Hanna Greiner

Joined September 2016
  • Day56

    San Francisco

    December 4, 2016 in the United States

    Die letzten Tage meiner acht-wöchigen Reise verbrachte ich in San Francisco. Die Stadt hat es echt in sich, ständig geht man auf und ab. Vor allem wenn man zu Fuß unterwegs ist, bekommt man es sehr deutlich zu spüren, vor allem weil man auf der Karte auch nicht erkennen kann, welche Straße bergab bzw. bergauf geht.

    Natürlich stand in den letzten drei Tagen auch auf dem Programm, wieder so viel wie möglich dieser tollen Stadt aufzusaugen.
    Los ging es natürlich mit einer Cable Car Fahrt von der Market Street zur Fishermans Warf. Anschließend habe ich eine kleine Tour durch die Stadt gemacht. Unter anderem stand dabei das Cable Car Museum und der Telegraph Hill, einem Turm von dem man eine tolle Aussicht auf die ganze Stadt bekommt, auf dem Programm.
    Natürlich durfte an diesen Tagen auch nicht der Gang über die Golden Gate Bridge, sowie ein Ausflug nach Alcatraz fehlen.
    Zum Abschluss meiner Reise ging es gestern Abend noch zum Christmas Tree Piont. Von dort hat man einen super tollen Ausblick auf die Stadt, sowie die untergehende Sonne 🙃

    Im Gegensatz zu meinen Befürchtungen im Vorfeld war das Wetter an allen drei Tagen bombastisch. Strahlender Sonnenschein, kaum Wolken am Himmel, 15-17 Grad ☀️👌😊
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day52

    Los Angeles

    November 30, 2016 in the United States

    Heute hier morgen dort, bin kaum da muss ich fort 🙈😀 So fühle ich mich grad ein wenig, denn ich sitze schon wieder am Flughafen und warte auf meinen Flug nach San Francisco.

    Die letzten drei Tage in Los Angeles waren super, mit dem Wetter hatte ich auch hier richtig Glück, strahlender Sonnenschein und nur ein wenig Regen am Morgen als ich gelandet bin.

    Mein Hostel lag in Santa Monica direkt am Beach in der Nähe vom Pier. Demnach ging es am ersten Tag auch erst mal an den Strand und den Santa Monica Pier, den man aus einigen Filmen kennt. Auf dem Pier befindet sich ein kleiner Vergnügungspark mit Achterbahn und Riesenrad. Am Strand entlang ging es dann noch zum Venice Beach.
    Am zweiten Tag stand typisches Touri-Programm auf dem Plan. Zuerst nach Beverly Hills und über den Rodeo Drive schlendern, anschließend Richtung Hollywood und den Walk
    of Fame und natürlich das berühmte Hollywood-Sign zu begutachten. Leider ist mir hier kein Star über den Weg gelaufen (oder ich hab ihn nicht erkannt :D)
    Gestern ging es dann noch nach Los Angeles Downtown und zum Long Beach.
    Zum Abschluss meines Aufenthaltes in Los Angeles ging es noch zum Lunch in "The Cheesecake Factory", manchen bekannt aus The Big Bang Theory als Penny´s Arbeitsplatz ;) Der Cheesecake ist dort wirklich richtig gut. Das Schwierige im Vorfeld ist nur, dass man aus bestimmt über 30 verschiedenen Varianten eine auswählen muss 🙈

    Dieser Flug ist der einzige Flug auf meiner ganzen Reise, bei dem ich mal in der gleichen Zeitzone bleibe :D
    Read more

  • Day49

    Sydney

    November 27, 2016 in Australia

    Die letzten drei Tage in Sydney vergingen wie im Flug. Ich durfte bei schönstem Sonnenschein die Stadt erkunden, natürlich stand die typischen Touri-Sachen auf dem Programm - Opera House, Harbour Bridge, Darling Harbour, Bondi to Coogee Coastal-Walk, Flemington-Market, Chinatown, ... Es war ein tolles Erlebnis, das was man sonst nur im Fernsehen sieht, endlich mal live zu erleben. Sydney ist wirklich eine tolle Stadt, in der man unglaublich viel entdecken/erleben kann. Jeden Samstag Abend gibt es im Darling Harbour ein 10-minütiges Feuerwerk - der perfekte Abschluss meines Sydney-Aufenthaltes.

    Was aber trotzdem etwas skurril war, ist bei Temperaturen über 25 °C Weihnachtslieder zu hören und Weihnachtsschmuck in den Straßen hängen zu sehen. Fehlte nur noch der Glühwein ;)

    Jetzt freue ich mich aber auch schon darauf was in Los Angeles auf mich wartet. Zuerst habe ich aber einen 14h Flug vor mir. Da der Zeitunterschied zwischen Sydney und Los Angeles -19h beträgt, geht´s für mich ein paar Stunden in die Vergangenheit.

    Eine Auswahl an Bildern folgt noch ;)
    Read more

  • Day46

    See ya, New Zealand!

    November 24, 2016 in New Zealand

    Heute heißt es Abschied nehmen von Neuseeland. Ich durfte in den letzten sechs Wochen so viele Eindrücke und Erlebnisse in diesem wunderschönen und so vielfältigen Land sammeln und erleben, dass es mir wirklich schwer fällt, die Weiterreise anzutreten.

    Es ist wirklich schwer, was meine Top3-Highlights in diesen sechs Wochen waren. Alles war ein einziges Highlight - die schönen Ort/Landschaften, die Menschen hier und ihre positive Lebenseinstellung/-freude, die Unternehmungen oder die tollen Menschen, die ich kennen lernen durfte auf dieser Reise.

    Ich bin sehr froh, den Schritt zu dieser Reise gewagt zu haben und bin dankbar, für alles was ich bisher erleben durfte. Zum Glück ist es noch nicht ganz vorbei und ich bin schon sehr gespannt, was Sydney, Los Angeles und San Francisco noch so für mich bereit halten, bevor es wieder zurück in die Heimat geht.
    Read more

  • Day45

    Christchurch

    November 23, 2016 in New Zealand

    Meine letzten Tage in Neuseeland verbrachte ich in Christchurch - mit ca. 350.000 Einwohnern die größte Stadt auf der Südinsel.
    Die Stadt ist noch deutlich gekennzeichnet von den Folgen der Erdbeben 2010 und 2011 und befindet sich momentan im Wiederaufbau. Bis das neue Stadtbild allerdings hergestellt ist, wird es noch eine Weile dauern. Neben Baustellen zieren das Stadtbild immer noch viele freie Fläche oder noch stehende, zerstörte Gebäude. Trotz der schlimmen Geschehnisse merkt man, dass die Menschen hier nicht den Lebensmut verloren haben, immer wieder kann man positive Statements in der Stadt entdecken.Read more

  • Day40

    Queenstown

    November 18, 2016 in New Zealand

    Die letzten zwei Tage war ich in Queenstown, der Touristen-, Adrenalin- und Partyhochburg Neusselands. Ich persönlich finde Queenstown hat etwas von einem österreichische Touristenskiort. Es liegt direkt am Lake Wakatipu und ist von einer Gebirgslandschaft umgeben.

    Hier kann man alles mögliche machen um seinen Adrenalinspiegel etwas zu erhöhen. Skydive, Bungy Jump, Canyoning, Rodeln, Canyon Swing, ... alles ist hier möglich.
    Natürlich könnte ich mir das nicht entgehen lassen und habe für gestern eine bzw. zwei Canyon Swings gebucht. Es gibt über 70 Varianten wie man letztendlich springen kann. Haven mich bei meinem ersten Sprung für einen klassischen forward und beim zweiten zu einem "Gimp Boy goes to Hollywood", auch upside down genannt, entschieden. Man startet auf einer Plattform auf 109m und bevor man in den 200m langen Swing übergeht, wartet erst ein ca. 60m länger freier Fall entlang einer Felswand auf einen. Ein unbeschreibliches Gefühl - vor allem beim zweiten Sprung 👌

    Ein weiteres Highlight in queenstown war das deutsche Brot in der Ferg bakery. Endlich mal wieder richtiges Brot mit Körnern und nicht Toast 😍

    Nach den meist verregneten Tagen in Queenstown geht es heute bei Sonnenschein weiter Richtung Mt Cook bevor wir dann morgen zu meiner Neuseeland-Endstation Christchurch aufbrechen.
    Wegen einer Planungsänderung aufgrund des Erdbebens haben wir leider keinen Overnightstop mehr in Rangitata, wodurch ich jetzt noch einen Tag mehr in Christchurch haben werde.
    Read more

  • Day38

    Deep South Trip

    November 16, 2016 in New Zealand

    Am Sonntag ging es los zu einem 3-Tage-Trip von Queenstown aus in den tiefen Süden.
    Zuerst ging es ins Fjordland zum Milford Sound. Milford Sound ist ein Fjord, welcher zum UNESCO Weltnaturerbe gehört und an der Westküste der Südinsel liegt. Dort angekommen machten wir einen 1,5 stündige Bootstour bis raus an den Tasmansee. Unbeschreiblich schöne unberührte Natur, unglaublich viele Wasserfälle, Pinguine und Seerobben durften wir auf dieser Fahrt bewundern :) Übernachtet haben wir dann im Gunn´s Camp, komplett abgeschieden im Nationalpark. Strom gibt es hier nur für ein paar Stunden am Morgen und am Abend.

    Am Montag ging es dann zum südlichsten Zipfel Neuseeland. Hier hatten wir die Option entweder in Invercargill oder auf Stewart Island (diese Insel wird auch der Anker von Neuseeland genannt) zu übernachten. Ich entschied mich wie die meisten für Stewart Island, da man hier eine sehr hohe Chance hat, Kiwis und Pinguine in freier Natur zu sehen. Leider war das Wetter in diesen Tagen nicht sonderlich gut, sodass wir leider keine keine Kiwis und Pinguine gesehen haben :(

    Gestern ging es dann wieder zurück nach Queenstown, wo ich noch bis Freitag bleiben werde, bevor dann meine letzte Woche in Neuseeland anbricht und ich mich auf den Weg in Richtung meiner Neusseland-Endstation Christchurch mache. Von dort aus kann ich auch wie geplant nach Sydney fliegen :)
    Read more

  • Day36

    Erdbeben bei Christchruch

    November 14, 2016 in New Zealand

    Heute Nacht gab es ein ziemlich heftiges Erbeben in der Nähe von Christchurch. Mir geht es gut, bin zwar auch auf der Südinsel aber an der Westküste und hab nichts von dem Erdbeben mitbekommen. Es ist momentan nur nicht sicher wie meine Reise weiter gehen wird, da ich eigentlich ab Christchurch nach Sydney fliegen wollte.

  • Day31

    Franz Josef Glacier

    November 9, 2016 in New Zealand

    Leider hatten wir in Franz Josef mit dem Wetter nicht all zu viel Glück - Regen, Gewitter, ziemlich bewölkt 🌦⛈ Dennoch haben wir uns natürlich auf den Weg gemacht, den Gletscher zu besichtigen. Man kommt per Fuß bis zu 750m an den Gletscher ran. Wir haben dann zum Glück perfektes Timing mot sen Wolken, 10 Minuten später war schon nicht mehr viel von Gletscher zu sehen 😊Außer zu Fuß kann man Gletscher per Helicopter besichtigen. Allerdings fliegen die nur bei wirklich guten Wetter.

    Ein weiteres Highlight in Franz Josef: da ein Bett in meinem gebuchten Dorm kaputt war, bekam ich ein kostenloses Upgrade zu einem Einzelzimmer 😊👌 Nach 3 Wochen in Mehrbettzimmern war es echt mal wieder toll, für zwei Nächte ein Zimmer nur für sich zu haben 🙈😊

    Bilder folgen noch ☺️
    Read more

Never miss updates of Hanna Greiner with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android