Satellite
  • Day1

    Flexibilität

    August 23, 2020 in Iceland ⋅ ⛅ 11 °C

    Und plötzlich geht alles sehr schnell. Wir sind kaum zu Hause, die frisch gewaschenen Kleider nicht ganz trocken und die Muskeln noch im Erholungsmodus, als wir am Samstagmorgen erfahren, dass wir unseren Kanada-Flug vom Juli nach Island umbuchen können. Abflug Sonntag 14:05 Uhr. Das Abenteuer kann weitergehen.
    Ähnlich bepackt, aber mit wintertauglicherem Equipment fahren wir mit der Aussicht auf fünf Tage Quarantäne an den menschenleeren Flughafen Zürich. Zusammen mit ca. 15 anderen Passagieren überqueren wir maskiert die nördlichen Meere und landen im sonnigen Island. Zur Begrüssung werden hier den Ankommenden Wattestäbchen in Mund und Nase gesteckt. Nicht gerade angenehm, aber andere Länder, andere Sitten. Wie alle richtigen Isländer stürmen wir den Duty-free und decken uns mit Alkohol und Süssigkeiten für die nächsten Tage ein. Der Airport-Shuttle zum Hotel gilt auf Island nicht als öffentliches Verkehrsmittel und kann uns deshalb bei unserer gewählten Quarantänestation abliefern. Wir lassen uns das Essen vom Lieferdienst ans Zimmer bringen. Und dann heisst es Warten.
    Read more

    Priska Sennhauser

    Unser erster Test ist positiv! Also für uns - das heisst kein Covid-19 in unseren Schleimhäuten!

    8/23/20Reply

    Immerhin kümmert man sich persönlich um Euch bei Ankunft - andere Länder andere Sitten 😉 Schönen Island Aufenthalt!! [Chrigi]

    8/24/20Reply
    Peter Hauri

    Wir gehen davon aus, dass im Moment, statt wandern, spielen angesagt ist? Gruss Vreni und Peter

    8/25/20Reply
    Simon Schaffner

    Da wir die Möglichkeit haben spazieren zu gehen, spielen wir nicht die ganze Zeit. Gestern waren wir viereinhalb Stunden spazieren und haben ca. 17km zurückgelegt. Quarantäne ist gar nicht so schlimm.🙂

    8/25/20Reply

    Moment Mal! Wie funktioniert das mit der Quarantäne? Müsst ihr euch täglich beim Wattenstäbchenmann melden? Habe Island gegoogelt um mich auf die Reise vorzubereiten! Nun zum ersten Geheimtipp: In einer Felsspalte versteckt sich der Gljufrafoss und ist durch das Flussbett betretbar! Geil gell! Wir wollen unbedingt Bilder sehen. Danke. Und sorry....esst ihr schon wieder Salat!!! Echt jetzt??? [Dänu]

    8/25/20Reply