Joined September 2016 Message
  • Day7

    Die letzte Stunde :'(

    September 19, 2018 in Portugal ⋅ ⛅ 27 °C

    Tja, so schnell vergehen sechs Tage.
    Aber man kann sagen es waren sechs wundervolle Tage...Wir haben viele Entdeckungen gemacht, viele neue Sachen probieren können und auch ein Menge netter Menschen kennenlernen dürfen.

    Wenn wir einen bestimmten Tag als den besten aussuchen müssten, könnten wir das gar nicht... Es gab so viele schöne Momente, dass wir uns gar nicht entscheiden könnten.

    Gleich beginnt das boarding und wir starten durch in Richtung Heimat.... Hoffentlich pünktlich 🤔

    Wir sehen/hören uns dann später wieder.

    😍🤩😍
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day6

    ... Der letzte Tag

    September 18, 2018 in Portugal ⋅ ☀️ 24 °C

    Heute sind wir mit der Fähre auf die andere Seite der Stadt Lissabon gefahren. Dort sind wir mit den Panorama Aufzug hoch gefahren (hier gibt es überall einen Aufzug, wo ein Berg im Weg steht 😜)
    Von dort aus sind wir durch die Stadt gelaufen, unterwegs ein mega leckeres Eis gegessen und haben uns auf den Weg zur Jesus Statue gemacht.

    Mit ausgebreiteten Armen wendet sich die Figur des Christus König der Stadt Lissabon zu. Sie steht auf einem 75 m hohen Sockel. Dieser befindet sich 113 m über dem Rio Tejo. Die Statue selbst ist 28 m hoch und damit die siebthöchste Christusstatue der Welt. Das Monument ist eines der höchsten Bauwerke Portugals und die wichtigste Sehenswürdigkeit in Almada. Wegen ihrer Höhe ist die Statue einer der besten Aussichtspunkte auf Lissabon.

    Wo wir schon mal auf den Aussichtspunkt waren haben wir die Golden Gate Bridge Lissabons bewundert. Dies ist eine 6 spurige Autobahnbrücke und unter der Brücke verkehren auf 2 Gleisen Personenzüge.

    Danach mussten wieder uns stärken und haben ein kleines schnuckliges Restaurant direkt am Fluss gefunden. Mit stärken meine ich Bier und Espresso. 😂

    Dann wieder mit der Fähre zurück auf die andere Seite.

    Von dort aus sind wir in den Time Out Market. Naja wir haben uns das eher wie ein Markt vorgestellt. Aber es ist mehr eine nobel Fressbuden Ansammlung die völlig überteuert sind. Dennoch haben wir uns Pastel de Nata und Espresso gegönnt. Ab in die Stadt und was "richtiges" zu essen besorgen.
    Wir sind im gleichen Laden, wo sich Pauline mit Portwein abgeschossen hat, gelandet. Lecker war es, vor allem der Iberico Schinken und natürlich der Portwein.

    Das war, der letzte Tag, jetzt schon mal packen und ab ins Bettchen.
    Read more

  • Day5

    Der Abend..

    September 17, 2018 in Portugal ⋅ ⛅ 24 °C

    Nach unserer Tour sind wir ins Hotel zurück und haben uns für den Abend umgezogen.
    Nach dem Abendessen haben wir uns eine gemütliche Bar gesucht und haben uns durch den Portwein probiert...

    ... Pauline natürlich auch, wie sollte es anders sein 😅Read more

  • Day5

    ... Und weiter geht es nach Nazarè

    September 17, 2018 in Portugal ⋅ ☀️ 21 °C

    Nazarè ist DER Ort in Portugal wo die höchsten Wellen der Welt entstehen und unaufhaltsam auf den Strand zudonnnern. DER Hotspot für Surfer aus der ganzen Welt. Es entstehen hier Wellen bis zu 30 m. Wow... Die ungewöhnliche Höhe der hier brechenden Welle hat mehrere Ursachen: Vor der Küste befindet sich der Nazarè Canyon, eine über 230 Kilometer lange Meeresschlucht mit einer Tiefe von bis zu 5000 Metern. Das Ende dieses Unterwasser-Canyons liegt unmittelbar vor der Küste von Nazaré, wodurch sich auf engem Raum große Unterschiede in der Wassertiefe ergeben. Des Weiteren wird bei entsprechenden Bedingungen eine Wasserströmung entlang des Strandes an dem Felsvorsprung in das Meer gelenkt, so dass sich eine weitere Vergrößerung der Welle ergibt. Eine entsprechende Dünung vorausgesetzt, können die Wellen dann mit mehr als 30 m Höhe brechen.

    Natürlich pilgern die besten Surfer der Welt nach Nazarè um diese Monster Wellen zu bezwingen. Und es wurden einige Weltrekorde aufgestellt.

    Allerdings, haben wir heute nicht DIE höchsten Wellen der Welt, sondern einen traumhaft schönen Ort gesehen. Mit einem wahnsinnig schönen Strand.

    Aufgrund der Klippen ist der Strand und den Nord und Süd Strand unterteilt. Schaut man vom Leuchtturm auf den Südstrand, blauer Himmel und Sonnenschein. Dieser ist auch ein sehr beliebter Badestrand. Dreht man sich um und blickt auf den Nordstrand könnte man meinen es sei Herbst. Hier sind im Normalfall die Surfer unterwegs

    Es war ein wunderschöner Strand und wir sind froh ihn gesehen zu haben allerdings sind wir auch etwas traurig das wir so gar keine Wellen gesehen haben.
    Read more

  • Day5

    ... weiter ging die Reise nach Alcobaça

    September 17, 2018 in Portugal ⋅ ☁️ 17 °C

    Ja was gibt es zu erzählen. Eigentlich ist Alcobaça ein kleiner Ort mit einem wunderschönen Kloster und einer wunderschönen Liebesgeschichte.

    Der damalige König war mit seiner König verheiratet und hatte auch einen Sohn. Eigentlich alles perfekt... Eigentlich. Der König verliebte sich in die Magd seiner Frau und diese verliebte sich in den König. Trotz seiner Ehe vereinbarte der König immer wieder geheime Treffen. Nach dem Tod seiner Ehefrau heiratete der König seine große Liebe im geheimen und die beiden bekamen schon bald Nachwuchs. Alles im Geheimen.
    Irgendwann wurde es dem Vater des Königs zu bunt und er ließ die Magd und Ehefrau seines Sohnes töten.
    Der König vierzieh seinem Vater nie, das er seine große Liebe hat umbringen lassen.
    Nach dem der Vater ebenfalls gestorben ist, ließ der König die Mörder seiner Frau umbringen.

    Vor seinem Tod (jeder stirbt irgendwann) ließ der König 2 prächtige Grabmähler anfertigen in dem er und seine Frau ruhen sollten. Beider aus Mamor mit aufwendigen Steinarbeiten. Die beiden Grabmähler stehen sich im Kloster gegenüber und sobald einer der beiden erwacht erblickt er direkt den anderen. Ist das nicht romantisch.

    Nach dem Besuch im Kloster gingen wir mit unserem Guide Paula in die beste Bäckerei in der Stadt und haben es uns gut gehen lassen bei den unwiderstehlich leckeren Schweinereien.
    Read more

  • Day5

    Óbidos

    September 17, 2018 in Portugal ⋅ ☀️ 17 °C

    Heute haben wir einen Tagesausflug gemacht. Wir sind mit einem Guide nach Òbidos, Alcobaça und Nazarè gefahren.

    In Òbidos haben wir uns die Altstadt angeschaut. Diese ist noch heute von der Burgmauer umgeben und lässt erahnen wie die Menschen im Mittelalter gelebt haben.
    Einmal im Jahr findet ein Mittelalter Fest statt, wo die Besucher nur in der damaligen Kleidung Zutritt haben. Das komplette Dorf wird dann in ein Mittelalter Dorf verwandelt. Man kann z. B. dem Hufschmied bei der Arbeit zuschauen. Zusätzlich zu dem Spektakel laufen Tiere (Hühner, Schweine und Pferde) umher. So war das halt damals. 🤣

    Heute konnten wir nur das Dorf mit seinen kleinen Souvenirgeschäften und Ginja Geschäften (Kirsch Likör) bewundern. Weiterhin kann mann die Burgmauern erklimmen und hatte einen wunderschönen Ausblick auf die Gegend. Allerdings war der Aufstieg nichts für schwache Nerven, da die Mauer sehr schmal ist und auf ein Geländer verzichtet wurde.

    Wie gesagt nichts für schwache Nerven...
    Read more

  • Day4

    Hippo hippo... HURRA!!!

    September 16, 2018 in Portugal ⋅ ☀️ 23 °C

    Wir sind heute mit dem Hippo Boot / Auto gefahren. Dies ist eine Stadtrundfahrt zu Land und zu Wasser. Das war ein Erlebnis, mit einem Boot durch die Straßen oder mit einem Auto durch das Wasser zu fahren... Sehr aufregend 😁 und durch die Animation an Board hatten wir auch ordentlich was zu lachen.
    Bilder hierzu gibt es wenn wir wieder zu Hause sind.

    Nach der Tour wollten wir zur Endhaltestelle der berühmten Straßenbahn Linie 28 und mit dieser zurück in die Altstadt fahren. Nur haben wir uns verlaufen und sind in einer gaaanz dubiosen Gegend gelandet. Egal wo wir lang gingen es wurde nicht besser, nur schlimmer. Und dann endlich eine Tram Station und wir konnten zurück fahren in das "schöne" Lissabon. Jetzt können wir darüber lachen aber als wir da herumirrten ging uns ganz schön die Muffe...

    Dann sind wir zurück zum Hotel und haben uns wieder fein gemacht und sind auf die Champs-Elysees Lissabons gefahren.

    Hier sind wir endlich mit zweien der drei Standseilbahnen gefahren. Diese "Straßenbahn" wurden gebaut, da die Steigung selbst für Pferdegespanne zu steil ist. Heute sind es überwiegend Attraktionen für Touristen.

    Nach dem Abendessen haben wir uns noch Pasteis de nata und Espresso gegönnt.

    Später haben wir uns die Stadt von oben und bei Nacht angeschaut.
    Read more

  • Day3

    Best Seafood in Town

    September 15, 2018 in Portugal ⋅ 🌙 21 °C

    Alter Schwede war das geil...

    Wir waren im Ramiro essen. Das Ramiro ist DAS Seafood Restaunt in Lissabon. Okay betrachten wir das Ganze mal nüchtern... Wir mussten eine Wartemarke ziehen und haben über eine Stunde auf einen Tisch gewartet. In dieser Zeit haben wir uns mit Mexicanern und Menschen aus Luxemburg angefreundet. Dann endlich ein Tisch für zwei... Year. Voll der Katzentisch, der Kellner kam und wir bekamen ein I-Pad ja und nun? Keine Ahnung... Die Stimmung im Lokal laut und hektisch. Der Bestellvorgang ein Rätsel.

    Aber dann...

    In unserer Not haben wir uns an den Kellner gewandt. Er erklärte uns in aller Ruhe was zu tun ist und zack bestellten wir eine Flasche Wein, einen Hummer und Giant Tiger King Prawns. Okay soweit so gut. Der Wein kam und unsere Stimmung hellte sich auf. Wir sahen was so an die Nachbartische serviert wurde und unsere Stimmung wurde besser und besser... 😁😁😁😁
    Dann kam der Hummer roh und lebendig. Ich glaube ich hab vor schreck geschriehen. Auf jeden Fall hat mich Patrick komisch angeschaut.😆 Ein riesen Teil lebendig und munter. Aber lecker war er. Mit etwas Unterstützung haben wir ihn auch fachgerecht zerlegt. Als Dessert haben wir das spezial Dessert gewählt und zwar das Steak Sandwich und nen Espresso. Das war er also unser Abendessen.

    Auf jeden Fall, war es das beste was wir seit langem gegessen haben und auch der (mit Abstand) bester Restaurant Besuch. Aber überzeugt euch selbst.

    Ach Mensch das beste fast vergessen... Um die Wartezeit zu verkürzen gab es eine Bier Station. Dort kannte man für kleines Geld, selbständig Bier zapfen...

    Jetzt sind wir satt, angetrunken und glücklich. Gute Nacht bis Morgen 😘
    Read more

  • Day3

    Belém

    September 15, 2018 in Portugal ⋅ 🌙 24 °C

    Heute waren wir wieder den ganzen Tag unterwegs. Erst waren wir am Denkmal von "Marquês de Pombal". Dieser hat nach dem großen Erdbeben im Jahr 1755 die Stadt wiederaufgebaut. Naja bzw. wurde die Stadt nach seinem Entwurf wieder aufgebaut.

    Dann sind wir nach Belém gefahren, und waren am Denkmal der Entdecker. Dies ist eine Art Turm den man zum Glück mit einem Aufzug erkunden kann. Schließlich ist der Turm sehr hoch. Oben angekommen hat man einen wunderschönen Ausblick auf den Tejo. Auf dem Weg nach unten mussten wieder die Treppen herhalten.

    Weiter ging es zum Torre de Belém. Dies ist eine alte Verteidigungsanlage. Auch hier wieder Treppen. 98 Stufen auf engstem Raum... Aber die Aussicht entschädigt auch hier den Aufstieg.

    Da wir jetzt was essen gehen wollen... Fortsetzung folgt...
    Read more

  • Day3

    Neuer Tag neue Tour

    September 15, 2018 in Portugal ⋅ ☁️ 18 °C

    Guten Morgen,
    Wir waren gerade frühstücken und machen uns jetzt fertig heute sind wir viel am Wasser, was hoffentlich bedeutet das wir weniger Treppen und Berge erklimmen müssen.

    Hier noch ein paar eindrücke von gestern...Read more

Never miss updates of Patrick Stamm with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android