Joined January 2020 Message
  • Day15

    Nie wieder frieren

    January 25 in Belgium ⋅ ⛅ 1 °C

    Heute sind wir zu dritt nach Brüssel aufgebrochen. Dort hatten wir 2 Stunden Zeit, um uns umzusehen. Das war leider viel zu wenig, wir hätten gerne mehr gesehen! Doch die Zeit, die wir bis zur Abfahrt unseres Zugs nach Köln hatten, haben wir sehr gut ausgenutzt🧇🍫. So gut, dass wir zum Bahnhof sprinten mussten ;).
    In Köln haben wir Noras Schwester Marie besucht. Erst haben wir leckere Kekse gegessen und sind dann zusammen in den Kölner Dom, über die Hohenzollernbrücke und am Rhein entlang gegangen.😊
    Später sind wir super lecker thailändische essen gegangen🍜. Und jetzt sitzen wir etwas Wehmütig in einem ICE nach Hannover.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day14

    Breakfast all day

    January 24 in France ⋅ ☀️ 2 °C

    Heute haben wir einige Zeit am Bahnhof verbracht und versucht Tickets zu reservieren🚄, da Niklas, weil er krank geworden ist und Paris schon kennt, schon früher abreisen wollte. Dies stellte sich als nicht ganz einfach heraus, da alle Reservierung ausverkauft waren. Zum Glück konnten wir drei noch unsere Karten für Brüssel morgen kaufen.
    Später sind wir zum Notre Dame gefahren und haben uns die Kirche von allen Seiten angesehen. Leider ist die Sicht durch die Wiederaufbauarbeiten sehr eingeschränkt worden. Allerdings ist eine Galerie von Bildern vom Innenraum auf den Absperrungen angebracht, sodass man doch einen guten Eindruck bekommt.
    Weil so schönes Wetter war und der Blick auf die Seine einlud, haben wir eine kurze Pause am Fluss gemacht und sind dann sehr lecker in einem fancy Café essen gegangen. Dort wurde den ganzen Tag Frühstück angeboten, was uns natürlich angelockt hat.🥑☕️😇
    Aus dem Wintergarten dort heraus haben wir unendliche Staus und unheimlich viel Polizeiwagen gesehen🚨. Als wir weiter in Richtung Champs-Élysées gegangen sind haben wir den Eifelturm glitzern sehen. Außerdem sind wir am Place de la Concorde an sehr sehr viel Polizei und an letzten Demonstranten vorbeigegangen. Denn gestern und heute haben die Pariser wieder gestreikt, was sich für uns an Öffungszeiten von Museen und eingeschränktem Metro Verkehr bemerkbar machte.
    Auf der Champs-Élysées sind wir zum Triumphbogen gegangen. Auf dem Weg ins Hostel sind wir an einem Straßenmusiker vorbeigelaufen, der uns irgendwie durch die Musik sehr glücklich gemacht hat🎷. Weil wir heute Nachmittag ein so leckeres Essen hatten, beschlossen wir, nur eine Kleinigkeit zu holen und im Zimmer zu essen.
    Read more

  • Day13

    je ne parle pas français

    January 23 in France ⋅ ☀️ 3 °C

    Unser erster Tag in Paris! Yay! Auch hier sind die Temperaturen sehr winterlich, aber durch die Sonne ertragbar. ☀️
    Wir sind als erstes auf den Eifelturm gestiegen. Bis zur zweiten Ebene. Dort oben war es sehr viel frostiger als am Boden, aber für den unglaublichen Ausblick über Paris hat es sich geloht! Als nächstes ging es für uns mit der Metro zum Louvre. Bei dem wir, genauso wie am Eifelturm nicht anstehen mussten, um rein zu kommen. Wir haben uns Audioguides gekauft ( bei einer ausgesprochen netten Frau ) und sind herumgelaufen bis das Museum zu gemacht hat. Und natürlich haben wir uns die „ Mona Lisa “ und „ La Liberté guidant le peuple “ angesehen. Vor der Mona Lisa war eine lange Schlange, doch beim Warten konnte man sich viele andere Gemälde angucken.
    Zum Abendessen haben wir eine sehr improvisiertes Essen in unserem Hostelzimmer gegessen🍜🥗🥒
    Read more

  • Day12

    Und plötzlich ist es doch Winter...

    January 22 in Switzerland ⋅ ☁️ -3 °C

    Heute sind wir bis zum Nachmittag im eiskalten und diesigen Zürich rumgelaufen🥶. Zum Aufwärmen sind wir zwischendurch in ein paar Läden gegangen. Welche sehr fancy waren. Trotzdem haben wir uns die zwei bekanntesten Kirchen Zürichs⛪️, den Zürichsee und die Bahnhofstraße angesehen. Zum Schluss sind mit der Poly Bahn zur Universität bzw. auf die Aussichtsplattform davor gefahren. Danach war uns so kalt, dass wir uns bis der Zug kam in ein Café gesetzt haben und die Wärme und einen Kaffe ☕️genossen haben. Jetzt sind wir auf dem Weg nach Paris. Zu uns hat sich eine Reisegruppe Koreaner gesetzt mit so viel Gepäck, dass wir Schwierigkeiten hatten es alles in unserem Waggon unter zu bekommen. Aber nach einem real life Tetris Spiel hat alles gepasst 😇Read more

  • Day11

    „Grüezi, es ist Sommerschlussverkauf“

    January 21 in Switzerland ⋅ ☀️ 1 °C

    Heute haben wir noch die letzten Postkarten💌 eingeworfen und sind in Richtung Zürich losgefahren. Da wir gerne die Schnee bedeckten Alpen sehen wollten, sind wir in Tirano ausgestiegen, haben die bis jetzt leckerste Pizza gegessen🍕 und sind in den Berninaexpress gestiegen. Dieser hat viel größere Fenster als die normalen Züge. Somit kann man die Berge perfekt bewundern🏔. In dem Zug wurden wir freundlich mit „Grüezi“ begrüßt und gefragt ob wir Snacks kaufen wollen. Dabei fühlten wir uns direkt an „Frozen“❄️ errinnert, als die Jahreszeit plötzlich von Sommer auf Winter umschlug. Nach rund 10 Stunden sind wir endlich in Zürich angekommen.
    In unserem Großraumabteil liefen ganz viele junge Leute mit so großen Rucksäcken wie wir rum. In Italien haben wir eine einzige Person mit so einem gesehen. Wir fühlen uns hier jetzt schon Zuhause 😂
    Read more

  • Day10

    Dom, Dom, Kiko, Dom, Kiko

    January 20 in Italy ⋅ 🌙 5 °C

    Heute haben wir uns ein Metroticket gegönnt und sind damit zum Duomo Milanos gefahren und haben ihn uns von innen angesehen. Danach waren wir auf den Dachterrassen des Doms, haben uns Archäologische Ausgrabungen unter dem Dom angesehen und waren im Dommuseum. Nach einem kleinen Mittagssnack mit Kuchen 🍰 und Kaffe☕️ sind wir weiter zu der Burg Castello Sforzesco gegangen. Von dort aus haben wir den Triumphbogen Arco della Pace gesehen. In einem Park zwischen den beiden Orten haben bei den letzten Sonnenstrahlen etwas Straßenmusik genossen und sind dann aufgebrochen, um ein bisschen shoppen zu gehen🛍. Nachdem wir damit eigentlich schon fertig waren, sind wir noch durch die Einkaufsgallerie Galleria Vittorio Emanuele II gegangen. Luxusmarken soweit das Auge reicht, alle unter einem schönen Glasdach.Read more

  • Day9

    Wir (Wasch-)Maschienen

    January 19 in Italy ⋅ ☁️ 6 °C

    Heute haben wir wieder lecker gefrühstückt😋
    Dann sind wir mit fast 300 km/h im Schnellzug nach Mailand gefahren🛤. Hier haben wir uns unserem Wäscheproblem gestellt und vergebens nach einem Waschsalon in der Nähe gesucht.
    Also haben wir unsere ganze Wäsche in unserem Bad gewaschen und sie überall in unserem Apartment aufgehängt. Als wir fertig waren, haben wir uns Nudeln mit Tomatensoße zum Abendessen gegönnt.🍝
    Read more

  • Day8

    „Warum ist Jesus grün?“

    January 18 in Italy ⋅ 🌧 9 °C

    Heute sind wir für unsere Verhältnisse früh aufgestanden, haben sehr lecker bei uns im Hotel gefrühstückt 🥐 und sind aufgebrochen, um Florenz zu entdecken. Als erstes sind wir auf einem Antikmarkt umhergeschlendert, der direkt vor unserer Haustür war. Dann haben wir uns die Basilica di San Lorenzo, Baptisterium San Govanni, Kathedrahle von Florenz, Palazzo Vecchio und Loggia dei Lanzi von außen im Regen angesehen. Nach einem kurzen Blick ins Innere des Palazzo Vecchio war klar, das wir gerne eher etwas Regengeschützes machen wollen. Also besuchten wir die Uffizien und sahen uns dort ganz viele „Maria mit Kind“ 👩‍👦Kunstwerke der Privatsammlung der Medici, der reichsten Familie Florenz, an. Als wir raus kamen, hatte es aufgehört zu regnen. Dann sind wir die Brücke Ponte Vecchio entlang gegangen. Und Richtung Piazzale Michelangelo abgebogen. Um von dort oben einen Atem beraubend schönen Blick zu haben müssen wir einen Steilen Weg hoch gehen. Der war sehr Atemraubend...🥵
    Dort oben haben wir großen Hunger bekommen und sind den ganzen Weg zurück gegangen, um auf Siris Wunsch hin, in einem American Diner in der Nähe unseres Hotels zu essen.🍔
    Read more

  • Day7

    Einmal quer durch Italien

    January 17 in Italy ⋅ ⛅ 7 °C

    Heute saßen wir 12 Stunden lang im Zug.
    Auf der Fahrt zogen an uns Flamingos🦩, etliche Kakteen🌵, Orangen- 🍊und Zitronenbäume🍋, der Ätna🌋 und der Vesuv🗻 vorbei. Außerdem sind wir wieder Fähre von Sizilien ans Festland gefahren. Aber das Meer mussten wir noch nicht verabschieden, denn für ein paar Stunden sind wir mit dem Zug direkt daran vorbei gefahren. Nach fast 9 Stunden Zug- und Fährfahrt sind wir in Neapel in einen Schnellzug umgestiegen. Mit rund 300km/h waren wir dann nach rund 3 Stunden in Florenz.
    Aber was macht man 12 Stunden in einem Zug OHNE WLAN? Essen! 😋
    Read more

  • Day6

    Ein chilliger Tag Me(e/h)r

    January 16 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

    Wir haben uns spontan entscheiden noch einen Tag länger in Siracusa zu bleiben, da wir uns noch nicht am Meer satt gesehen haben und das schöne Wetter noch etwas länger genießen wollen☀️. Nach dem wir in der Post von Siracusa erfolglos waren, haben wir die Altstadt am Meer entlang🌊 umrundet und weitere Sehenswürdigkeiten angesehen. Wie z.B. die Süwasserquelle direkt am Meer oder die Burg an der Spitze der Halbinsel, auf welcher die Altstadt gebaut ist. Auf dem Gelände der Burg haben wir erst in der Sonne gelegen und das Meer beobachtet und haben uns dann die Burg genauer angesehen. Am Abend sind wir Pizza essen gegangen🍕
    Da wir heute den ganzen Tag über Mücken in der Wohnung gejagt haben, sollten wir eine ruhigere Nacht haben als die Tage zuvor🦟. Zitat von Siri: „Etliche sind gestorben, nur wenige sind entkommmen.”
    Somit stehen wir nur noch vor einem Problem: Wie sollen wir unsere Wäsche bis morgen trocken bekommen...
    Read more

Never miss updates of Siri Kröncke with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android