Satellite
  • Day6

    Tag 5 & 6 Landmannalaugar

    September 6, 2019 in Iceland ⋅ ☁️ 7 °C

    Die Fahrt ins Hochland ist etwas abenteuerlich über Schotterpisten vorbei an Vulkanwüsten in unterschiedlichen Farben. Große Seen und ein Wasserkraftwerk liegen auf der Strecke, 2 Bäche müssen gefurtet werden bis man nach ca. 2 Stunden von Hella aus am Landmannalaugar ankommt.

    Schon vom Parkplatz aus sieht die Landschaft dort oben beeindruckend aus. Kurz das Quartier bezogen und los geht’s auf eine erste Wanderung, wir haben uns für die etwas leichtere Runde mitten durch entschieden, trotz leichter Bewölkung wirken die Rhyolith Berge total surreal, fast wie gemalt leuchten sie in allen Farben. Überall qualmen Solfataren warmer Dampf weht einem an einigen Stellen um die Beine. Man kann es kaum glauben obwohl man mitten drin steht.

    Abends haben wir etwas mehr als 2 Stunden in den natürlichen Heißenquellen geplanscht. Während man da so sitzt kommt man mit Leuten ins Gespräch, wir wurden ein wenig wehmütig als wir die Erlebnisse von einigen auf ihrer Landmannavegur Wanderung hörten. Irgendwann werden wir den sicher auch noch gehen. Unvergessslich machte den Abend der Isländer mit seinem schwimmenden Tisch mit Musik, Bier und Snacks an Board.

    In so einer Hütte bekommt man Nachts Schnarchen in den verschiedensten Formen zu Ohren, daher sind wir um kurz nach 6 raus zum duschen, nach dem Frühstück ging es auf zur zweiten Wanderung. Rauf auf den grünen Berg ⛰ bei klarer Sicht und Sonnenschein ☀️ sahen die Berge noch überwältigender aus daher entschlossen wir uns Teile der Route vom Vortag noch mal zu gehen.

    Alles in allem ein wirklich sthemberaubender und unvergesslicher Trip ins Hochland!
    Read more