Satellite
Show on map
  • Day6

    Auvers

    April 24, 2019 in France ⋅ 🌧 15 °C

    Vincent lebte 70 Tage in Auvers, ca. eine Stunde nördlich von Paris. In seinen letzten Tagen malte er 80 Gemälde und zeichnete 100 Sketche. Darunter waren die Dorfkirche und das Rathaus. Sein Arzt hier riet ihm in ein Hotel zu gehen doch er wollte lieber in ein kleines Hostel mit insgesamt 2 Zimmern. In dem ersten lebte er und in dem anderen ein weiterer holländischer Maler.

    Zwei Tage bevor er starb kam er ins Hostel mit einer Schusswunde im Bauch, Ärzte und Polizisten besuchten ihn. Er sagte ihnen das er sich das Leben nehmen wollte. Man weiß aber nicht ob er es wirklich wollte oder ob es Unfall war. Sein Bruder Theo reiste auch von Paris an, wo er als Kunsthändler tätig war und blieb bis zum Ende bei ihm.

    Vincent dürfte keine Kirchen Zeremonie haben, weil er Suizid begangen hatte. Deswegen rief Theo verschiedene Maler und Freunde zusammen und sie gingen nach einer kleinen Zeremonie gleich zum Friedhof. Die meisten seiner Bilder bekam Theo auch, jedoch bekam auch sein Arzt und Freund (welcher auch Maler war) ein paar ab.

    Theo starb ein Jahr später an syphilis und liegt neben ihm begraben.
    Read more