Birgit Wieduwildt

Joined March 2017
  • Day1

    Breitach Klamm

    December 30, 2016 in Germany

    Während der Gletscherschmelze in der letzten Eiszeit, vor über 8000 Jahren, hat sich die Breitach durch die massiven Felsen gebohrt. Dadurch ist die mit 2,5 km Länge und ca. 150 m Tiefe tiefste Schlucht Mitteleuropas entstanden, die Breitachklamm.

    Am 30.12.2016 hatten wir einen Familienausflug dorthin gemacht. Überhaupt ist die ganze Gegend recht schön und einen Besuch, wenn nicht gar Urlaub, wert. Es gibt dort viel zu sehen, entdecken und Unternehmen. Aber zurück zur Klamm: Der Parkplatz dazu ist kostenlos. Der Eintritt von 4€ pro Erwachsenen und 1,50€ pro Kind ist absolut angemessen. Zuerst überquert man eine Wiese, dann geht es ein Stückchen den Fluss entlang und immer weiter in die Klamm. Man weiß gar nicht wo man zuerst hinschauen soll, es lohnt sich auch immer mal wieder nach oben zu sehen. Absolut faszinierend sind die Eisformationen in der kalten Jahreszeit. Der gut ausgebaute Weg ist bei jeder Wetterlage begehbar. Entsprechend festes Schuhwerk sollte aber getragen werden. Anstrengend ist der Weg nicht besonders, hin und wieder wird es etwas steiler und Wetterbedingungen auch teilweise rutschig - war für uns aber alles gut machbar. Am Ende der Klamm angekommen - kann man diese einfach zurück gehen, oder sich für einen der Wanderwege entscheiden. Wir haben den Almwander(rund)weg gewählt, dieser geht zurück zum Parkplatz. Und dann wurde es doch noch anstrengend. 😁 Erst gefühlte 300 schweisstreibende Stufen nach oben, das tolle daran - wir konnten einen Blick von oben in die Klamm werfen, das schlechte daran: danach geht es ziemlich steil bis fast zum Gipfel durch den Wald. Und wo es hochgeht, geht es irgendwann auch wieder runter. Die erste Zeit auf der Bergstraße, es ist nicht viel Verkehr gewesen, deshalb okay. Anschließend auf Kieswanderwegen über die Weiden und zum Schluss noch ein gutes, steilen Stück durch den Wald. Das letzte kleine Stück ist dann zwar nicht mehr steil, aber insofern heikel dass man auf der Hauptstraße ca. 1km ohne Fußweg zurück legen muss. Unser Problem war auch, dass wir erst am spät gestartet sind und da es Winter war im dunklen durch den Wald und auf der Straße waren. Beleuchtet war nix. Die Klamm ist auf jeden Fall einen Besuch wert und sehr beeindruckend. Aber im Winter lieber etwas früher starten.Read more

Never miss updates of Birgit Wieduwildt with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android