Ralph Kowitz

Joined December 2016
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day26

    Peking: Chinese Wall & Forbitten City

    January 24, 2017 in China ⋅ 🌙 -2 °C

    Heute stand also unser 20 stündiger Aufenthalt in Peking an...🇨🇳 zunächst ging es mit dem Bus und Taxi zur Chinesischen Mauer, einem echt riesigem Bauwerk mitten durchs Gebirge, immer auf dem Bergkamm gebaut. Sehr beeindruckend, nur die Kälte hat uns fast umgebracht...-9°C bei unserer Ankunft, erst mit dem Sonnenschein wurde es besser! 😧🎎
    Danach ging es wieder (teils mit dem "Sammeltaxi" mit elf Insassen bei erlaubten 7-8 Pax) in die Stadt zurück. Zunächst zur Verbotenen Stadt 🏯 ins Stadtzentrum und dann zum Olympischen Zentrum, mit vor allem der Schwimmhalle in leuchtendem Blau sowie dem "Vogelnest" der Spiele 2008. Letzteres gefiel mir trotz klirrender besonders gut, wie es in Rot und Orange leuchtete...🏟
    Abschließend machten wir uns noch auf die Suche nach einem traditionellen, einheimischen Chinarestaurant 🍵🍱🍜
    Gestärkt und dennoch müde sitzen wir nun am Flughafen in Peking und freuen uns, trotz aller Eindrücke und Erlebnisse, auf die Heimat... 😊🛫
    Read more

  • Day25

    Neuseeland, Du warst wunderbar!!

    January 23, 2017 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

    Nach insgesamt 5.432km in 3.5 Wochen in unserem Tupac, der seinen Namen aufgrund des nach Schoko-Vanille riechenden Duftbaums mit Konterfei des bereits verstorbenen Rappers Tupacs erhalten hat, sind wir wieder in Auckland angelangt. Weiter geht es zu unserem Zwischenstopp nach Peking, auf den wir uns beide schon sehr freuen...
    Neuseeland war super zu uns und wir hatten eine geniale Zeit!! Nette Leute, tolle Landschaften, eine vielfältige Pflanzenwelt und diverse Tiere, die wir in ihrer natürlichen Umgebung erleben konnten...nur zu empfehlen!! 🇳🇿
    Read more

  • Day24

    Queenstown: Adrenalin-Swing zum Abschluß

    January 22, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 9 °C

    Der letzte Tag ist angebrochen, gestern sind wir nach Queenstown zurückgefahren und heute drehte sich alles um Adrenalin 😟😨
    Beim Canyonswing über dem Shootover River schlotterten unsere Knie, dennoch eine krasse Erfahrung ins Leere zu springen und für einige
    Sekunden den freien Fall zu erleben...Insgesamt 109m!

    Zur Belohnung gings abends in ein Jazzrestaurant zu 3h slow cooked Beef und Old Fashioneds, zudem Schach und Vier gewinnt...später spielten wir nich gegen ein sehr nettes australisches Pärchen....ein gelungener Abschluss einer tollen Reise! 😎🌏🇳🇿
    Morgen geht's nach Auckland und dann über Peking nach München...
    Read more

  • Day22

    Dunedin #2

    January 20, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 13 °C

    In Dunedin angekommen, machten wir uns erneut auf die Suche nach Pinguinen an den Sandfly Bay. Neben Robbenkämpfen und einer schönen Landschaft (Schafe sind hier überall präsent) konnten wir auch einzelne Gelbaugenpinguine erblicken. Um diese sensiblen Tiere allerdings nicht zu stören, sollte man ein wenig Abstand halten...so sahen wir abermals fünf, etwas größere Pinguine, die in der Abenddämmerung an den Strand kamen und zu ihrem Brutplatz watschelten 🐧😊Read more

  • Day21

    Oamaru: Die ersten Pinguine

    January 19, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 11 °C

    Weiter ging es von Dunedin nördlich nach Oamaru, um vor allem Pinguine zu sehen.
    So war ein unserer ersten Ziele am Abend der Strand, der die Pinguine beheimaten soll. Und wir hatten Glück, so dass wir zumindest einen Pinguin erblicken konnten - leider aus ca. 30-40m Entfernung 🐧. Wir wollten und sollten die Pinguine aber nicht weiter stören. Robben sind mittlerweile für uns fast zum Alltag geworden, diese sitzen regelmäßig am Pier oder liegen am Strand und sonnen sich.
    Nach dem Strand ging es an den Hafen, an dem wir mit einiger Wartezeit die Ankunft von drei Zwergpinguin-Kolonien verfolgen konnten. Sie watschelten schnellen "Schrittes" an den Robben vorbei und erklommen die Klippe. Ein süßes Ereignis, welches allerdings schwer im Bild festzuhalten war...
    Am nächsten Morgen ging es ruhig und gemütlich durch Dunedin, ein sehr viktorianisch geprägtes Städtchen, was an den Bauten der Innenstadt zu erkennen ist. Neben der direkten Innenstadt (einer langen Straße) gibt es viele Künstler- und Handwerkerläde in Oamaru, die oft eine Galerie angeschlossen haben. So stöberten wir durch die Straßen und Geschäfte und genossen den Tag, saßen im Kaffee, ich las noch ein wenig in meinem Buch (!), bevor wir uns entschlossen wieder nach Dunedin zu fahren...Unser Ziel dem angekündigten Regen zu entkommen war somit geglückt!!
    Read more

  • Day20

    Dunedin #1

    January 18, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 11 °C

    Aufgrund des Wetters entschlossen wir uns doch noch an die Westküste im Süden der Südinsel zu bekunden. Zunächst gings nach Dunedin, einer sehr schottisch geprägten Stadt, das sich insbesondere an den College- und Universitätsgebäuden sowie an den gotischen Kirchen widerspiegelt!
    Für uns ging es vor allem zu leckerem Kaffee und Kuchen 🍰☕ und abends in ein kleines französisches Restaurant🍷. Für Phil seit ein paar Tagen das erste richtige Essen, da er nicht ganz fit ist...
    Am nächsten Tag versuchten wir recht früh Pinguine anzusehen, diese kommen allerdings nur in den Abendstunden die Bay. Immerhin konnten wir ein paar Albatrose fliegen sehen...Wir sind gespannt, ob wir noch endlich Pinguine in diesem Urlaub sehen werden...
    Auf dem Rückweg ging es an malerischer Landschaft, die uns an Irland erinnert (Keiner von uns war je dort; wir kleinen Karl Mays 😉) zum einzigen Schloss Neuseelands, dem Castle Larnach 🏰, erbaut von 1871 bis 1887 zu Zeiten des Goldrausches von einem prominenten Banker und Unternehmer. Ein wirklich stattliches Ansehen...um günstiger auf das Anwesen zukommen, versteckte ich mich spontan auf der Rückbank unseres Autos ("unser Tupac")...😎🙈

    Wichtige Zusatzinfo noch zu Dunedin: hier gibt es mit 38% Steigung die steilste Straße der Welt. Alljährlich wird hier ein Sprintwettbewerb ausgeführt...Ich werde trainieren! 😋😉🏃
    Read more

  • Day19

    Milford Sound

    January 17, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

    Das Wetter ist weiterhin mässig, dennoch haben wir uns heute aus Queenstown zum Milford Sound aufgemacht, um die Fjordlandschaft zu erkunden. So ging es auf einer zweistündigen Bootsfahrt durch den Milford Sound an steilen Klippen der umliegenden Berge (insbesondere Mitre Peak mit 1.692m und Mnt. Tutoko mit 2.746m) sowie diversen Wasserfällen vorbei. Zudem konnten wir erneut eine Robbenkolonie vom Boot aus bestaunen. Selbst bei getrübtem Licht und in den Bergen hängenden Wolken war der Anblick der Fjordlandschaft sehr beeindruckend und ich fühlte mich an Oma und Opas Norwegenbilder erinnert...😊⛴🏞Read more

  • Day18

    Queenstown

    January 16, 2017 in New Zealand ⋅ 🌙 11 °C

    Nachdem heute unser Plan den Tasman Gletscher auf eigene Faust zu begehen vom Regen zerstört wurde (evtl. wäre es auch zu gefährlich geworden), fuhren wir Sheriffs weiter nach Queenstown, der vermeintlichen Adrenalin-Hauptstadt der gesamten Welt 🎡🎢🚀🚁🏁💥. Hier verbrachten wir einen ruhigen Abend und informieren uns über Touren und Aktivitäten...mehr dazu am Ende der Reise! 😲Read more

  • Day17

    Tasman Glacier

    January 15, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 31 °C

    Weiter gings, entlang am Lake Pukaki, zum Tasman Gletscher, der in den letzten 25 Jahren immens an Größe eingebüßt hat...aktuell misst er noch 27km Länge. Er liegt direkt neben dem Mount Cook, mit 3.754m Neuseelands größter Berg.
    Wir konnten noch vor Sonnenuntergang den Gletscher mit seiner Moräne, den Gletschersee sowie die umliegenden Berge und kleinen Seen bestaunen. Wir beschlossen am nächsten Tag bei geeignetem Wetter den Weg gen Gletscher zu nehmen, um möglichst nah, wenn nicht sogar auf ihn drauf zu kommen...Read more

Never miss updates of Ralph Kowitz with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android