Laura So

Hi! Ich bin Laura und bin jetzt ein ganzes Jahr lang in Australien unterwegs. Mein Plan ist zuerst Au Pair zu machen und danach das halbes Jahr den Kontinent ein wenig zu erkunden:) Dazu nehme ich euch gerne ein bisschen mit!
  • Day272

    Porto - Portugal very last stop

    May 27, 2018 in Portugal ⋅ ⛅ 14 °C

    Meine Überraschung ist gelungen! Zu Ronja's 18 Geburtstag ging es für mich nach Portugal, um sie zu überraschen. Dieser Zeit mit der Familie ohne andere Verpflichtungen zuhause, war eine gute Lösung, denn so genießt man einfach nur das Zusammensein mit Mama, Papa und Schwester. Allerdings hat mich das Fernweh echt schon wieder gepackt und ich würde am Liebsten bald wieder los. Allerdings die Freude heute ganz nach Hause zu gehen, meine allerliebste Omi zu sehen und auch meine ganzen Freunde zu besuchen, lässt sich nicht in Worte fassen.
    Bis bald meine Lieben!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day270

    Last stop Cairns

    May 25, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    Leider ist meine Zeit in Australien jetzt um, was mich echt zum Weinen gebracht hat. Mit Australien verbinde ich sehr viel Gutes: die Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, die Sprache, dass ich überglücklich war zu fast jedem Zeitpunkt, mich überwohl gefühlt habe und es echt eine zweite Heimat für mich ist. Australien werde ich sehr vermissen und mir schmerzt das Herz, wenn ich daran zurück denke, wie gut es mir ging und wie viel ich in den letzten 9 Monaten erleben durfte und auch wie viele neue Freunde ich getroffen habe, die meine Reise noch spezieller für mich gemacht haben. Die Zeit wird mir so schnell nicht aus dem Kopf und vorallem dem Herz gehen.
    Mit Tränen habe ich mich verabschiedet, habe aber noch für mich ein Souvenir besonderer Art mitgenommen - ein Tattoo! Viele denken jetzt vielleicht, die spinnt ja, mir persönlich bedeutet es aber sehr sehr viel!! Mit einem Meatpie, einer letzten Dominospizza - spicy veg trio-(welche für mich zum Backpackerleben definitiv dazu gehört) und jede Menge Vegimite und TimTams im Gepäck geht es auf zum Flughafen. Mit drei anderen deutschen Mädls geht es auf nach Frankfurt und nach 19h Flug (24h mit Aufenthalt in Hong Kong) geht es für mich weiter nach Porto, um Ronja zu überraschen.
    Nach ein paar Verspätungen habe ich es nach über 30h auf Reise endlich geschafft und habe überglücklich meine Familie wieder in meinen Armen. Ehrlich gesagt fühlt es sich echt mehr an als wäre ich nur ein bis zwei Wochen weg gewesen und es ist alles, wie davor. Australien wird mit Herzschmerz vermisst! Love you and see ya soon! Was für ein unvergessliches Abendteuer!
    Read more

  • Day266

    Lake Argyle, Katherine & Co.

    May 21, 2018 in Australia ⋅ 🌬 31 °C

    Der letzte Teil unserer Reise von Kununurra nach Darwin führte uns am Lake Argyle vorbei. Einer der größten Seeen Australiens, der allerdings mit Hilfe eines Staudammes angelegt ist. In der Wetseason enthält er sogar mehr Wasser als der Hafen Sydneys. Den Tag haben wir gemütlich nach einem schönen Walk am bzw im Infinity Pool ausklingen lassen.
    Weiter ging die Reise zu einem noch eher unbekannten Nationalpark, der bekannt ist für die Bungle Bungles des Northern Territory. Genannt wird eher Keep River Nationalpark und ist definitiv einen Besuch wert. Da wir allerdings die richtigen Bungle Bungles schon gesehen hatten, war es für mich persönlich nicht so eindrucksvoll und überraschend schön (ich weiß, da bin ich schon viel zu verwöhnt höhö)!
    Weiter ging es nach Kathrine in die Hot Springs und zu den Edith Falls. Was für schöne Plätzchen es auf der Welt gibt, erstaunt mich dann doch jedes Mal auf 's Neue.
    Die Nacht wurde im Auto übernachtet, da wir schon abends die Dingos jaulen gehört haben. Und tatsächlich als wir beim Frühstück saßen hat einer vorbei geschaut. Was für ein Erlebnis mit so einem Herzklopfen ich sag es euch, einmal ist okay, aber das reicht mir echt!
    Weiter geht es an den wunderschönen Robin Falls, wo wir wilde Schildkröten entdeckten, zum Litchfield Nationalpark.
    Read more

  • Day266

    Darwin - Capital of NT

    May 21, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 32 °C

    Von der Stadt Darwin habe ich eigentlich noch nie etwas gehört wie 'Was für eine schöne Stadt' oder 'Das muss man gesehen haben'. Mit wurde Darwin immer als Gewerbestadt beschrieben, jedoch wollte ich mir meinen eigenen Eindruck der Haupstadt des Northern Territories machen. Ich muss zugeben mein erster Eindruck hat den Vorurteilen nur zugestimmt, jedoch beim Schlendern an der Esplanade oder beim Besuch des Mindil Beach Sunset Market hat mir Darwin immer mehr gefallen. Klar es ist nicht vergleichbar mit Melbourne oder Sydney, aber es hat trotzdem etwas echt schönes an sich! Ein anderes Highlight war das Probieren von Krokodilsfleisch. Das wird einem immer angepriesen und man denkt, dass es echt besonders schmecken muss. Mir allerdings hat es zwar gut geschmeckt, aber eher weil es sehr ähnlich wie Hühnchenfleisch schmeckt. Trotzdem einen Punkt meiner To Do Liste abgehakt und die Erfahrung wert!Read more

  • Day266

    Litchfield Nationalpark

    May 21, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 16 °C

    Unseren letzten Nationalpark, den wir auf unserer Westküstenreise sehen werden. Das wurde ausgenutzt und natürlich jeder Walk, der geöffnet war, gelaufen. Von den riesen Termite Mounds zu ganz vielen verschiedenen Wasserfällen. So viele habe ich noch nie an einem Tag gesehen! Doch jeder einzelne war anders und beeindruckend. Angefangen wurde bei den Buley Rockholes, dann zu den bekannten Florence Falls, zum Talmer Fall, dann zu den atemberaubenden Wangi Wangi Falls und zuletzt zu den Upper Pools bei den Cascades. Was für ein Tag.
    Morgen ist die Reise dann schon vorbei und endet in Darwin. Bei den Berry Springs wurde noch einmal die Ruhe genossen und dann ab in die Stadt!
    Read more

  • Day256

    El Questro - Gibb River Road

    May 11, 2018 in Australia ⋅ 🌙 17 °C

    Wow wow wow!!! Was für ein schöner Ort. El Questro liegt am Ende der Gibb River Road und ist wie ein kleiner Nationalpark. Zuerst ging es zu den Zebedee Springs, das sind heiße Quellen mitten in 'einem Wald' aus Palmen. Je höher man geht desto wärmer wird das Wasser. Weiter ging unsere Wanderung zum El Questro Gorge. Wir waren dort fast allein unterwegs und konnten die Natur in vollem Maße genießen. Durch hohe Gräser, dann einen weiteren Palmenwald, über große Steine, durch das Flussbett und den Fluss, an Farnen vorbei ging es zu einem kleinen Wasserfall mit 'Pool', in welchem wir uns abkühlten. Dieser ruhige, abwechslungsreiche und wunderschöne Weg zählt zu einem meiner Favouriten der Westküste. Zum Ende sind wir dann noch zur Emma Gorge gewandert. Wieder über Stock und vorallem Stein ging es zu einem riesen Wasserfall in einer Art Höhle/Lichtung. Vorallem das Licht hat wieder die rote Felswand noch farbenfroher wirken lassen, was es zu einem magischen Moment und auch Ort gemacht hat.Read more

  • Day254

    Purnululu Nationalpark

    May 9, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 33 °C

    Die letzten zwei Tage haben wir in einem der schönsten Nationalparks Australiens verbracht, der allerdings erst 1983 entdeckt wurde. Genannt wird er Purnululu Nationalpark, die meisten kennen ihn jedoch nur unter dem Namen Bungle Bungles.
    Den ersten Tag haben wir im südlichen Teil des Nationalparks verbracht, wo man die eigentlichen Domes oder auch Bungle Bungles sieht. Dort haben wir dann einen großen Walk durch die zweilagig und auch zweifarbigen Kuppen gemacht. Und mitten in diesem Gestein hat sich das Wasser einen wundervollen Weg gebahnt. Der Ort wird Cathedral Groge genannt und ist total beeindruckend. Zum Sonnenuntergang waren wir an einem Lookout namens Kungkalanayi Lookout genannt wird. Das besondere ist sobald die Sonne untergeht werden die gegenüberliegenden Felsen so beleuchtet, dass sie total rot erscheinen.
    Den nächsten magischen Ort mit fantastischem Lichtspiel aufgrund der Sonne haben wir heute im nördlichen Teil des Parks entdeckt. Nach einem durch Palmen gezeichneten Weg durch das Homestead Valley ging es für uns zur Echidna Chasm. Dem Rat Einheimischer gefolgt, soll dort um 11 Uhr ein unglaubliches Lichtspiel statt finden. Und tatsächlich, nach dem schon beeindruckenden Walk durch die Schlucht- mit allerdings weniger erfreulichen Begegnungen mit Schlangen- schien die Sonne so von oben durch die Schlucht, dass es aussah, wie ein riesen Lavastrom. Ich bin und war einfach sprachlos!! Sowas kenne ich nur aus Filmen oder von Bilder und hätte nie erwartet, dass ich dieses Naturschauspiel persönlich erleben darf!
    Read more

  • Day254

    Broome, Cape Leveque und weiter zur GRR

    May 9, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 35 °C

    In Broome waren wir glücklicherweise zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort und durften den 'Stairway to the moon' miterleben. Ein echt tolles Erlebnis, denn wenn der Vollmond über dem Meer aufgeht, sieht es durch die Spiegelung aus, wie eine Treppe zum Mond.
    Das Cape Leveque war relativ schwer über Holperpisten zu erreichen und somit auch nicht groß besucht. Es ist aber so schön den Kontrast von rotem Sandstein, weißem Sand und babyblauem Wasser während einem kurzen Dipp im Meer zu betrachten.
    Weiter ging unsere Reise durch Derby zur Gibb River Road. Unser erster Stop war der Bells Gorge. Auf dem Weg dorthin haben wir noch einmal an einem Lookout übernachtet und wurden nachts von einem jaulenden Dingo (das ist wie ein wilder Hund, der allerdings hungrig und im Rudel sehr aggressiv werden kann) besucht. Dieser Schreck war nach dem atemberaubenden Sonnenaufgang aus unseren Zelten wieder ganz schnell vergessen. Am Bell Gorge waren wir dann anfangs die Ersten und wurden nach dem anstrengendem Walk durch den Busch mit einem 5 oder mehr stufigen Wasserfall und schön kaltem Wasser zum Baden belohnt.
    Sonntag ging es dann wieder Richtung Highway. Auf dem Weg dorthin wurde der Windjana Gorge zum Krokodil beobachten, der Tunnel Creek, den man sich wie eine Höhlenwanderung vorstellen kann und die Geike Gorge besichtigt. Was für eine erlebnisreiche Woche das wieder war!
    Read more

  • Day245

    Karijini Nationalpark

    April 30, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 30 °C

    WOW was für ein Wochenende in einem umwerfend schönen Nationalpark. Mir kam es vor als wär ich an einem Abend in Afrika, am nächsten Tag in Island und am Tag darauf im Grand Canyon in den USA. Unser erster Stop bei der Hamersley Gorge wurde leider durch einen platten Reifen, den wir allerdings gleich ersetzen konnten, überschattet. Die Gorge war aber total schön und hat im Sonnenlicht geglitzert. Mit einem afrikanischen Sonnenuntergang (so stell ich es mir zumindest vor) wurde der Tag beendet und es ging ausgeschlafen über den Spiderwalk zur Hancock Gorge. Einfach atemberaubend, was die Natur alles erschafft. Auch die Weano Gorge mit den Handrail Pools einfach nur unbeschreiblich schön. Ich weiß nicht, wie viele Glücksgefühle meinen Körper durchrannt haben als ich an diesen zwei besonderen Orten stand und sogar baden konnte.
    Unser letzter Stop war der Dales Gorge mit den Fortescue Falls und Circular Pools. Diese Pools haben alle etwas so paradiesisches an sich und ich (und auch die Bilder) können dieses Farben - und Glitzerspiel in diesen riesen Schluchten nicht beschreiben. Man muss dort einfach hin, um zu wissen was für schöne Orte es auf der Welt gibt!!
    Read more

Never miss updates of Laura So with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android