Joined October 2019 Message
  • Day23

    Zusammenfassung & Outtakes

    December 7, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    ☆ ZAHLEN & DATEN
    *Gefahrene Kilometer: 4.100km
    *Verbrauchte Tankfüllungen: 11
    *Gelaufene Schritte/Person (Durchschnitt in innerhalb von 3 Wochen): 35.076
    *Zurückgelegte Stufen/Person (Durchschnitt in innerhalb von 3 Wochen): 528
    *Geschlafene Stunden/Person (Durchschnitt in innerhalb von 3 Wochen): 147
    *Anzahl an Unterkünften: 11
    *Anzahl an Übernachtungen: 21
    *Anzahl an Mückenstichen: 28
    *Reisezeit gesamt: ca. 59h (Hin- und Rückreise)
    *Reine Flugzeit: ca. 50h (Hin- und Rückreise)

    ☆ FAKTEN
    *Genutzte Fortbewegungsmittel:
    Flugzeug, Füsse, Auto, Wassertaxi, Helikopter, Fähre, Gondel, Katamaran
    *Bestes Essen: in Franz Josef
    *Beste Essensauswahl: in Rotorua
    *Bestes Frühstück: in Hokitika
    *Nationen, die wir kennengelernt haben: Engländer, Franzosen, Schotten, Malaysier, Asiaten, Australier, Deutsche (Frankfurt, Baden- Wüttemberg- Sauerbraten), Israeliten, Neuseeländer, Maoris
    *Wichtigste, fehlende Utensilien: Beachwalker oder Fischerhosen, einen Mobbing-Beauftragten:D
    *Niemals vermisst: schicke Klamotten und High Heels
    *Coolste, besuchte Stadt: Queenstown
    *Schönste, besuchte Gegend: Milford Sounds
    *Unterkunft mit dem schönsten Ausblick: Allegra House in Paihia
    *Längste Wanderung: Abel Tasman National Park
    *Lustigstes Tier: der Tui
    *Das lustigste Event: "Te Puia" (Rotorua) und Waipu
    *Top "Bad Taste People": Die Frau mit dem blauen Hut und dem kleinen Mann (Te Puia), Das deutsche Paar mit Strohfrisur (Zealandia)
    *Lustigste Situation: nicht definierbar, die gesamten 3 Wochen waren durchzogen von feinstem Sarkasmus, Ironie, dummen Sprüchen und Situationskomik. Wir haben zum Teil über uns und andere Tränen gelacht, gewartet, bis der Bauch weniger weh tat, und dann weitergelacht.
    *Gefährlichste Situation: Regine am Wasserfall
    *Bestes Missverständnis: Das Misterium um Sandflöhe oder Sonneblumenkerne
    *Wichtigste App-Downloads: Spotify Playlists, Maps, Kompass, Währungsumrechner
    *Innovativste Geschenkideen: Fresskörbe in einer Schubkarre, Pinke Rasenmäher, Nippelwärmer aus Alpakawolle
    *Von den letzten Neuseeländischen Dollarn Bargeld gekauft:
    Nippelwärmer aus Alpakawolle:D
    *Verlorene/Hinterlassene Gegenstände:
    1 weiße Socke, 1 geliebten Reisekoffer, 2 kaputte Jeans, 2 T-Shirts, 1 Ladekabel, Unterhosen (unbenutzt:D), 1 Paar Schuhe, 1 Kindle:(, diverse Pflegeprodukte und Infomaterial (weil der Koffer zu schwer war)
    *Wiedergefundene Gegenstände:
    1 weisse Socke, 1 Ladekabel
    *Tierische Begegnungen:
    Schafe, Alpakas, Papageien, Robben, Pinguine, Rochen, Aale, Kiwi, Tui & Kaka ♡, Hühner & Hähne, Sandflöhe, Mücken (viele), Nachtfalter, Motten, Enten, Rinder, Rehe & Hirsche, Ziegen, Delfine, Glühwürmchen, Katzen, Hunde
    *Was wir unbedingt (nochmal) sehen wollen: Christchurch und Umgebung, Südinsel Ostküste, Malborough Sounds, Stuart Island, Abel Tasman National Park (again), Napier Weinanbaugebiet, Wellington (again), Nordzipfel der Nordinsel, Mount Cook

    ☆ WAS DIE KIWIS KÖNNEN
    *Kostenfreies Wischwasser an der Tankstelle
    *Bürsten an den Wischern für die Scheiben an Tankstellen zum Scheibeputzen
    *Ablagefächer unter den Tischen in Almhütten
    *Kostenfreies Trinkwasser zum Abfüllen in allen öffentlichen Einrichtungen/Orten
    *Packlisten zum Download zum Wandern
    *effizientes, erfolgreiches Marketing
    *Geschwindigkeitsorientierungen an Kurven auf der Strasse
    *Es braucht nur anständiges Baustellenpersonal zum Schilder halten keine Polizisten, um den Verkehr zu regeln.
    * In Tunneln ist grundsätzlich immer Überholverbot.
    *Mega einfache Mautsysteme- mit Online-Account und Fotos der Autokennzeichen auf der Strecke zur Überprüfung.
    *unfassbar freundlich und lustig sein
    *barfuss laufen
    *relaxen
    *tätowieren
    *ihr Land & ihre Kultur schützen
    *ihr Land sauber halten
    *...wir sind uns sicher, da gibts noch viel mehr, was wir (noch) nicht wissen.

    ☆ WAS DIE KIWIS NICHT KÖNNEN:
    *Brot
    *Bier
    *"mal schnell" machen
    *investieren

    ☆ DIE WICHTIGSTEN/MEISTGESTELLTEN FRAGEN DES URLAUBS:
    *Warum rasen hier eigentlich alle durch den Park? Ich dachte, hier schaut man sich was an...
    *Was ist der Unterschied zwischen Sonnenblumenkernen und Sandflöhen?
    *Das hat der jetzt nicht wirklich gemacht, oder?
    *Warum mäht hier eigentlich immer einer Rasen?
    *Hast du das gesehen?? Das war ja wohl der Wahnsinn, oder?
    *Weisst du, wo ich mein *jedes beliebige Wort einsetzbar* hingetan hab? Es ist weg.
    *Können wir da bitte nochmal kurz reingehen?
    *Muss außer mir noch jemand aufs Klo?
    *Takitoka...Was? Wie hieß das nochmal?
    *Wer fährt heute?
    *Aber wo fährt sie denn hin???
    *Was ziehen wir denn morgen an?
    *Warum scheint die Sonne noch nicht? Wir sind doch schon da.
    *Wird morgen wieder Kurze-Hosen-Wetter?
    *Hast du das Mückenspray dabei?

    ☆ ERKENNTNISSE DES URLAUBS
    - Landschaftlich ist Neuseeland einfach einzigartig. Gefühlt sieht es hinter jeder Strassenbiegung anders aus. #unendlichschön
    - In den nobelsten Hotels hat das schlechteste Personal gearbeitet.
    - B&Bs sind so viel schöner und toller als jedes Hotel.
    - Es braucht nicht immer eine konkreten Plan. Danke an @Martina an dieser Stelle für den Tipp der Touri-Info. Mindestens eine wertvolle Info war bisher immer dabei und wir haben oftmals entgegen aller Reiseagenturempfehlung einen Volltreffer in der Event-Auswahl getroffen.
    - Die Südinsel ist schöner als die Nordinsel.
    - Man trifft unfassbar viele nette Menschen.
    - Auf der Südinsel gibt es weniger Menschen, aber mehr Schafe als auf der Nordinsel.
    - Die Strassen in Neuseeland sind anders. #allowextratime
    - Im Allgemeinen ist alles einfach "etwas mehr" als in Deutschland. #flora #fauna #kultur #toleranz #klareregeln
    - An den Linksverkehr gewöhnt man sich.
    - Segeln ist wie fliegen. Nur auf dem Wasser.
    - Überall hocken lebensmüde Vögel mitten auf der Fahrbahn.
    - Städte sind nicht gleich "Städte".
    - In Neuseeland hilft man sich - egal, ob man sich kennt oder noch nie im Leben gesehen hat und auch egal, welcher Kultur oder Nationalität du angehörst. #amendesindwirschliesslichallenurmenschen #danke
    - In Neuseeland gehört ein Tattoo einfach dazu.
    - Sommer und Weihnachten passen irgendwie so gar nicht zusammen.
    - Wir hatten nicht einen einzigen, richtigen Regentag und sind immer mit der Sonne im Gepäck gereist.
    - Die Luftfeuchte und der UV-Index sind tagsüber konstant hoch, obwohl die Temperaturen selbst im Hochsommer niemals so hoch steigen wie zB in Deutschland. Dazu ist es ca. 14 Stunden lang hell.

    ☆ UNSERE TOP-5 HIGHLIGHTS
    *Helikopterflug, Franz Josef Gletscher
    *Segeln durch die Milford Sounds
    *Segeln auf dem Katamaran durch die Bay of Islands, Paihia
    *Zealandia by Night, Wellington
    *Te Papa Museum in Wellington

    ☆ FAZIT DES URLAUBS
    Unser Lachen, unsere Witze, unsere Erinnerungen, unsere Herde: UNBEZAHLBAR.
    Wir sagen nicht "Goodbye", sondern "See you soon!"
    Aufwiedersehen & Kia Ora, Neuseeland. ♡

    +++++++++++++++++++++

    Nachwort & Danksagung:
    Eine unfassbar schöne und aufregende Zeit ist tatsächlich schon zu Ende...waren wir nicht gerade noch am Flughafen in München und haben uns bei einem Glühwein auf unseren Urlaub gefreut?!
    Wir haben in diesem Abenteuer nicht nur viel erlebt und gesehen, jeder von uns ist während dieser Zeit auch ein Stück über sich hinausgewachsen, war mutig, selbstbewusst und stark. Gemeinsam waren wir sogar noch stärker, mutiger und lustiger als alle spiessigen Studiosus-Reisegruppen dieser Welt zusammen. 😉
    Wir waren immer und überall zur richtigen Zeit am richtigen Ort und haben sogar noch mehr gesehen als im Reiseführer stand. Die gesamte Reise verlief in allen Belangen reibungslos.
    Egal, wie lange wir geblieben wären, am Ende hätten wir wohl immer gesagt, dass die Zeit nicht reicht, um wirklich alles zu sehen. Land und Leute sind genauso einzigartig wie grossartig und die lange Anreise ist einfach jede Minute wert.
    Neuseeland, wir werden dich vermissen, aber wir werden uns wiedersehen - so viel steht felsenfest.

    Ein besonderer Dank gilt...
    *...einem Land und seinen Leuten, die uns nicht herzlicher hätten aufnehmen können.
    *...demjenigen, der das Wetter gemacht hat und der Meinung war, wir haben uns unseren Urlaub tatsächlich verdient.
    *...der Uschi, die uns stets zuverlässig über die Insel gelotst hat.
    *...unserem Toyota, der uns nie im Stich gelassen hat.
    *...denen, die unseren Weg gekreuzt und bereichert haben: Rudy, Heinz, Chris und Jane, Andy, Chief of Quiche/Opa von Jack, Alphaschaf Marley, Bobby, Vanessa der Captain, die Bob Ross Reinkarnation, Herrchen von Benjamin und allen, deren Namen wir vergessen haben. #pleasuretomeetyou
    *...der Steffi, ohne deren grossartige Planung diese Reise niemals (in dieser Form) stattgefunden hätte.
    *...last but not least unseren fleissigen Lesern und Followern.

    *D*A*N*K*E*
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day22

    Kia Ora & See you soon, New Zealand!

    December 6, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

    ...der Moment, in dem du im Flieger zurück nach Hause sitzt und weisst, du kommst wieder. #unbezahlbar

    Ein Dank an alle treuen Leser und an das tollste Land der Welt, das uns den Stoff zum Schreiben geliefert hat.
    #wasfüreinegeilezeit

    #outtakesfolgen
    Read more

    Vielen Dank an euch fürs Teilen! Hat für Urlaubsfeeling und Erinnerungen gesorgt! See you in Munich! Martina

    12/6/19Reply

    Hallo ihr Zwei, spätestens jetzt weiß ich, ich muss da auch noch irgendwann in meinem Leben hin! Es war jeden Tag schön, eure Berichte zu lesen! Guten Flug und willkommen zurück! LG Annett

    12/6/19Reply
     
  • Day21

    Auckland

    December 5, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Highlights des Tages:
    - Und wieder hatten wir die Sonne im Gepäck. Auch am letzten vollen Urlaubstag hat uns der Wetterfrosch nicht im Stich gelassen. #dankedafür
    - Der Stadthafen ist bemerkenswert, prunkvoll und absolut sehenswert. #yachtenüberyachten #hierfliesstgeld
    - Die tollen, liebevoll eingerichteten Cafés und Restaurants, die überall in der Stadt versteckt sind.
    - Abendessen beim Mexikaner im Hafen mit den besten Cocktails. #würdigerabschluss #megalecker

    Lowlights des Tages:
    - Der Kaffee im Hotel. #daskennenwirbesser #erstmalzustarbucks
    - Gefühlt ist ganz "Auckland" eine Baustelle.
    - Das war wohl heute unser letzter Tag in 2019 in kurzen Hosen bei 26 Grad und Sonne. 😫

    Erkenntnisse des Tages:
    - Du weisst, dass jemand Deutsch spricht, wenn du die Grössen und Becherarten im Starbucks-Café nicht verstehst.
    - Alles hier in "Auckland" ist etwas überdimensioniert - auch der Weihnachtsmann.
    - Die kulturelle Schere zwischen Arm und Reich fällt extrem auf.
    - Über Fussgängerampeln im City Center "Aucklands" kann man auch über Kreuz gehen.
    - Es fahren Autos durch die Stadt, die als Haie verkleidet sind. #merchandise #sealife
    - In seiner wohlverdienten Mittagspause beschäftigt sich der Durchschnitts-Auckländer mit Sport.
    - Das von der Rezeptionistin empfohlene Highlight, der "wunderschöne Park" "Aucklands", ist eine quadratische Rasenfläche. #aberjaesistgrün
    - Trotz der Tatsache, dass es so viel Platz auf einer so schönen Insel gibt, entscheidet sich ein Drittel(!) der Gesamtbevölkerung Neuseelands dazu, hier in einer Schuhschachtel zu wohnen... #istesdaswirklichwert?
    - "Auckland" ist unfassbar dicht besiedelt. Ist dir langweilig, schaust du einfach aus dem Fenster. In einer von den über 1000 Wohnparteien im Nachbargebäude ist bestimmt was los.🙈
    - Da es in "Auckland" keinen oder kaum Gärten gibt aufgrund des Platzmangels, mietet man eben eine öffentliche Holzkiste an, bepflanzt sie und schreibt seinen Namen drauf. Fertig: ein Garten. #immerhin
    - In "Auckland" kann man feiern gehen. #sogarnach21Uhrnochlichtimlokal

    Frage(n) des Tages:
    "Mir hat jetzt nicht gerade ernsthaft von irgendwo da oben jemand auf den Kopf gespuckt, oder?!"

    Fazit des Tages:
    Irgendwo ist immer Sommer und wir durften Mitten im Nirgendwo dabei sein. ♡
    Read more

  • Day20

    Bay of Island Paihia/Auckland

    December 4, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Highlights des Tages:
    - Bei Sonnenschein und blauem Himmel aufgewacht.
    - Segelturn durch die "Bay of Island" gemacht #bestconditions #couldntbebetter
    - Stopp mit dem Katamaran am Strand zum Schnorcheln und Wandern: 192 Stufen bis zum "Top of the World" #ausblickunbezahlbar
    - Barbecue/Lunch auf dem Katamaran - liebevoll von unserem Captain Vanessa vorbereitet.
    - Tierisch-coole Begleitungen während unserer Segeltour: Minipinguine, Delfine und Kormorane
    - Hässlichsten Weihnachtsbaum Neuseelands gekürt.
    - Ins Stadtfeeling von "Auckland" eingetaucht.

    Lowlights des Tages:
    - Unsere Beine sind zu kurz, um sie über die Katamaran-Reling ins Wasser zu hängen
    - In den Ferienhäusern auf den Inseln der Bay sind schon alle freien Stellen als Hausmeister und Zimmermädchen besetzt. #verdammt

    Erkenntnisse des Tages:
    - Pinguine lassen sich den ganzen Tag nur faul durchs Wasser treiben und suchen Futter.
    - Die Uschi, unser Navi, braucht "freie Sicht zum Himmel", um sich zu finden. #interessant
    - Die Weihnachtszeit ist in Neuseeland Erdbeer-Zeit. #erdbeerernte #erdbeerbowle
    - Das "Allegra"- Haus beim Heinz war das schönste B&B mit der grossartigsten Aussicht.
    - Der Segelturn war ein wunderschönes Highlight am Ende unseres perfekt durchgeplanten Neusseland-Trips. #dankeandenguide ♡
    - Wir haben sogar die Sonne mit nach Auckland genommen.

    Frage(n) des Tages:
    "Hast du dich ernsthaft gerade angeleckt?"

    Fazit des Tages:
    Salz in den Haaren, Meeresrauschen im Ohr, Sonne auf der Haut: Glück kommt in Wellen.
    Read more

  • Day19

    Paihia/Kerikeri/Te Ngaire/Paihia

    December 3, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 20 °C

    Highlights des Tages:
    - Erstes Brot mit rescher Kruste frisch aus dem Backofen zum Frühstück. #dieschweizerkönnenseben
    - Unser Plausch mit B&B-Inhaber Heinz. Heinz kam aus der Schweiz vor über 45 Jahren als Hotelfachkraft nach Neuseeland und ist einfach dageblieben. #seiclever #machswieheinz
    - Erkundungstour der "Bay of Island Pahia" mit erstem Stop in der Schokoladenmanufaktur "Makana" #yummy
    - Parktour in "Kerikeri" mit dem ältesten Steinhaus Neuseelands und dem "Kororipo Pa" #maorikultur #weltgeschichte
    - Im "Puketi Forest" den "Kauri Baum" gesucht und gefunden. #nichtallzuschwerbeidergrösse
    - In "Te Ngaire" am Strand gelegen.
    - In "Paihia" frisches Sushi und ne Flasche Neuseeländischen Wein erstanden, um dem sonnigen Abendhimmel auf unserer Terrasse das Krönchen aufzusetzen. #schönisses

    Lowlights des Tages:
    - ...die Zeit verrinnt. 😫
    - Kofferpacken für den letzten Stop in "Auckland" bevor der Flieger uns wieder nach Hause bringt.

    Erkenntnisse des Tages:
    - Willst du deinen Dschungel im Vorgarten düngen, schmeisst du halt den Kaffeesatz über die Balkonbrüstung. #kompostierenmalanders
    - Auch die Kiwis können Schokolade herstellen.
    - Offroad-Fahren ist ein echtes Abenteuer.
    - Auch in Neuseeland gibt es einen Wunschbrunnen. #makeawish
    - Der "Kauri Baum" mag es nicht, wenn man ihm auf die "Füsse" steigt. #wurzelngeschützt #umarmenverboten
    - Die reguläre Uhrzeit, in der ein Briefkasten in Neuseeland geleert wird, ist 14Uhr. #fallsergefundenwird:D

    Special der "Kauri Baum":
    Der größte, noch lebende Baum, "Tãne Mahuta", hat eine Gesamthöhe von 51,2m und einen Umfang von 13,7m.
    Die empfindlichen Bäume wurden lange Zeit gefällt, weil das Baumharz als Gummi verwendet wurde. Ist ein Baum einmal verletzt, "blutet er aus" und stirbt ab.
    Mittlerweile steht die Baumart unter strengem Naturschutz, da nur sehr wenige Bäume nachkommen. Ein Baum braucht mehr als 500 Jahre, um heranzuwachsen.

    Frage(n) des Tages:
    "Soll ich jetzt den Bikini morgen früh schon direkt anziehen oder mich erst beim Segeln umziehen?"

    Fazit des Tages:
    Fußspuren im Sand sind viel schöner als Fußspuren im Schnee.
    Read more

  • Day18

    Tairua/Auckland/Waipu/Paihia

    December 2, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 20 °C

    Highlights des Tages:
    - Letztes, gemütliches Frühstück bei Chris und Jane in "Tairua". #pleasuretomeetthoseguys
    - Einen ersten Blick auf "Auckland" erhascht. #wow
    - Ein Hoch auf "Kaiwaka"- das erste Klo nach knapp 3h Autofahrt. #fastwäreeinunglückpassiert
    - Päuschen am Highway Richtung "Waipu". Kaffee und lokalen "Manuka-Honig" gabs auf dem Parkplatz aus dem Foodtruck - inklusive Parkplatzunterhaltung von Hähnen mit Sturmfrisur. #gutinvestiertesgeld
    - Spontaner Zwischenstopp in "Waipu" - Helfersyndrom ausgelebt an den "Waipu Caves": Zwei israelische Mädels in Not von der Strasse aufgesammelt, die ihr Auto gefährlich nahe am Abgrund in den Graben gesetzt haben. #ungeplantkommtoft #hierpackenallemitan #hilfegeholt #abschleppdienstorganisiert
    - Wohnung in "Paihia" bezogen... #raufaufnberg #ausblickunbezahlbar
    - Beim Feierabendbier den Tag Revue passieren lassen.

    Lowlights des Tages:
    - Langweiliger, zäher, kilometerlanger Highway zwischen "Tairua" und "Paihia".

    Erkenntnisse des Tages:
    - Immobilien werden in Neuseeland nicht versteuert. Heisst, jeder, der Geld hat, kauft Immobilien (anstelle in Unternehmen oder ähnliches zu investieren) und versucht mit Gewinn wieder zu verkaufen. Die Immobilienpreise steigen dadurch ohne Einschränkung auf unverschämte Summen. #innovationsbedarf
    - Alle Wege führen nach "Waipu"... #warumauchimmer #wieauchimmerdasgeht
    - Beachwalker und Matschklamotten wären wichtig gewesen, um spontane Höhlenbesuche zu tätigen. #leidernichtmitgedacht #nächstesmal
    - Ventilatoren sorgen für eine angenehme Temperatur im Hinterhof der Restaurants:D
    - Leuchtende Steine weisen den Weg den Berg hinauf durch den Dschungel zu unserer Wahnsinnswohnung.
    - Hast du eine Frage (wozu auch immer), folgt unmittelbar die Antwort. #gutdurchdachtbeidenkiwis
    - In Neuseeland hilft man sich.

    Frage(n) des Tages (wurde heute hinter dem Auto hergebrüllt. Im Dschungel. Rennend. Mit wedelnden Armen.):
    "Aber wo fährt sie denn hin????"

    Fazit des Tages:
    Wenn du im Schlamm ausrutschst, schaust du danach halt scheiße aus. :-D
    Read more

  • Day17

    Tairua/Küste Coromandel Halbinsel

    December 1, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Highlights des Tages:
    - Der frühe Vogel...Spaziergang in den Sonnenaufgang "Tairuas" in Jogginghose und Kuschelpulli. #alleindienaturgenossen
    - Frühstück bei Sonnenschein mit Blick auf den Hafen "Tairuas".
    - Am "Hahei Beach" durch die Wellen gesprungen und einen Powernap im weissen Sandstrand gemacht.
    - Am "Hot Water Beach" bei Ebbe im natur-gegebenen Whirlpool gesessen.
    - Mit der Fähre auf "Mercury Bay" übergesetzt und bei einem Eiskaffee den Weihnachtsmann getroffen.

    Lowlights des Tages:
    - Leider war der Sonnenaufgang wolkenverhangen und der Tee in der Thermosflasche zu heiss zum Trinken:D #ausbaufähig #andersschön
    - Das Wassertaxi zum "Cathedral Cove" ist heute leider nicht gefahren. Der Grund naheliegend: Christmas Parade. KLAR. Was sonst zum Touristensonntag im Sommer...🤦‍♀️

    Erkenntnisse des Tages:
    - Auch Möwen machen Frühsport.
    - In Neuseeland gibt es eine Baumart, den "Pohutu Kawa", die jedes Jahr ab dem 01.12. knallrot blüht. Pünktlich nach Weihnachten verlieren die Bäume dann ihre Blüten und der Baum bleibt für den Rest des Jahres grün. Er gilt als Weihnachtsbaum Neuseelands.
    - Der Weihnachtsmann hatte heute scheinbar keinen guten Tag.
    - Ein Schokoshake und ein Bananen-Eisshake mit einem Strohhalm zu vermischen, ist nicht einfach. #aberlecker:)
    - Die Lifeguard am Strand wird gesponsert von "DHL"... bleibt zu hoffen, dass die Jungs und Mädels denjenigen auch im Wasser antreffen und nicht nur einen gelben Zettel hinterlassen und weiterschwimmen. :-P
    - Es ist eine Überlegung wert, mit einer innovativen Schaufel in Neuseeland ein Geschäft aufzumachen. #integrierterstuhl #kleiderhaken
    - Etwa 2 Kilometer unter dem Meer, am Strand der "Hot Water Pools", liegen etwa 170 Grad heisse Gesteinsschichten, die Reste vulkanischer Aktivität von vor 5-9Mio Jahren sind. Darüber befinden sich Reservoire von Grundwasser, die durch Risse im Gestein auf die heissen Platten treffen. Das Grundwasser wird erhitzt. Gräbt man an bestimmten Stellen am Strand, dringt das warme/heisse Wasser an die Oberfläche. Der eigene Whirlpool ist somit eröffnet;)
    - Die Mondsichel steht hier auf dem Kopf.

    Frage(n) des Tages:
    "Hast du einen Klappspaten eingepackt? - Einen? Wollen wir nicht alle zusammen graben?" :-D

    Fazit des Tages:
    An manchen Stellen kannst du graben so oft, so tief und so viel du willst, das Wasser bleibt trotzdem eiskalt...

    P.S.: Auch, wenn der Weihnachtsmann heute echt mies gelaunt war: einen schönen ersten Advent!:D
    Read more

  • Day16

    Rotorua/Tairua (Coromandel Halbinsel)

    November 30, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Highlights des Tages:
    - Ausgeschlafen und nach einem ausgiebigen Frühstück in einen entspannten Tag gestartet.
    - Citytour durch Rotorua: "Governmental Park" angeschaut, Füsse in einen der "Hot Pools" gesteckt und lecker in der "Eat Streat" gegessen. #nixfrittiert #yummythai
    - ...fast den Nachtisch vergessen: ein perfekter Affogato in "Lady Janes" Eisdiele gegönnt.
    - "Gallery 55 Tattoos": Date bei und mit "Andy". Ne Lebensgeschichte erfahren und ein geiles Tattoo mit Backpacker-Rabatt abgestaubt. MEGA! #grossartigertyp #recommended
    - Wir haben den Schwefelgeruch hinter uns gelassen und sind bei schönstem Wetter (natürlich;)) weiter Richtung Norden gefahren.
    - Privates, liebevoll hergerichtetes B&B am Hafen von Tairua bezogen und beim Wein den warmen Frühsommertag ausklingen lassen.

    Lowlights des Tages:
    - Brot können die Neuseeländer einfach nicht.
    - Zwei Wochen Neuseeland sind vorbei. Wir sind fast im Endspurt.

    Erkenntnisse des Tages:
    - Es braucht keine tagelange Planung, um einen Tag hier vollständig und superschön auszufüllen. #spontandasrichtigemachen #1000dingezuentdecken
    - Mit jedem Tag wird der Weihnachtskitsch in den Strassen mehr. #immernochverkehrtewelt
    - Der Wetterbericht und das Wetter sind sich hier nicht so ganz einig.
    - Je weiter wir gen Norden fahren, desto besser wird das Essen.
    - Zwei Gläser Wein später ist auf einmal wieder Wasser im Hafen. :-D

    Frage(n) des Tages:
    "Wenn jetzt gerade Ebbe ist und es alle 6h mit einer Verschiebung von 2h wieder Ebbe ist - wie spät war die Ebbe dann letzte Woche im "Abel Tasman Park"?" :-D

    Fazit des Tages:
    Reisen macht dich erst sprachlos und dann zum Geschichtenerzähler.
    Read more

  • Day15

    Rotorua/Waiotapu/Te Puia-Rotorua

    November 29, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    Highlights des Tages:
    - Der Himmel reißt auf, das Wetter schlägt um, die Sonne scheint. Zitat: "Na endlich haben die auch oben gesehen, dass wir da sind." :D
    - Auf der Tour durch den "Waiotapu Termal Park" durften wir lernen, wie sehr Schwefelsäure stinken kann und welche unnatürlichen Farben Mineralien im Wasser erzeugen. #nofilter
    - Mit dem besten Eis "Rotoruas" von "Lady Jane" auch den letzten Funken beißenden Schwefelgeruch besiegt.
    - "Sulphur Bay" ausgekundschaftet und ein bisschen Gefühl von tahitianischem Strand-Flair mitgenommen.
    - "Te Puia" Tour mit traditionellem Maori-Dinner: Geysiere, ein kochend-heißer Pool, Kiwis und jede Menge sensationelle Eindrücke aus der Maori-Kultur innerhalb einer unvergesslichen Reisegruppe. #klareempfehlung #seltensogelacht #blauerhut:D

    Lowlights des Tages:
    - @Tourlane: Wenn es eine Fehlbuchung beim Frühstück gibt und einer keinen Kaffee kriegt, hört die Freundschaft auf.

    Erkenntnisse des Tages:
    - Wahnsinnig viele Menschen folgen der Tradition, bei jeglicher Art von Fußbekleidung die Socken bis zum absoluten Anschlag hochzuziehen. #eintraum
    - Ein blinkender Weihnachtsbaum und "Santa Claus is coming to town" aus den Boxen der Hotel-Lobby passen noch immer nicht zu Sonnenschein und 26 Grad Aussentemperatur.
    - Der Geysier "Lady Knox" im "Termal Park": Wir sitzen vor einem weissen Loch, das stinkt. 45 Min. Was dort rauskommt, hat 100 Grad Celsius. Aber beeindruckend war es trotzdem. Irgendwie:)
    - Jedes Loch im "Waiotapu Termal Park" ist anders bunt.
    - Man muss nur mit Einzigartigkeit werben, dann gehen die Leute sogar dahin, wo es unfassbar streng riecht.
    - Selbst mitten im tiefsten Nirgendwo Neuseelands trifft man auf eine sächsische Reisegruppe.
    - Die Kultur der Maori ist einzigartig. Genau wie das Land und die Natur MUSS auch die Kultur unterstützt werden und unbedingt erhalten bleiben. #sososchön!
    - Von einem Lachflash bekommt man Bauchweh.
    - Wenn du keine Worte findest und dir partout nicht einfällt, wie du das eben Gesehene bezeichnen sollst, nennst du es halt "beeindruckend". :-D

    Frage(n) des Tages:
    "Haben hier eigentlich alle den gleichen Friseur?"

    Fazit des Tages:
    Lachen ist die schönste Art, Falten zu erzeugen.
    Read more

  • Day14

    Tongariro/Waitomo Caves/Rotorua

    November 28, 2019 in New Zealand ⋅ ☁️ 24 °C

    Higlights des Tages:
    - Die "Waitomo Caves" - ein atemberaubend schönes Heiligtum der Maoris unter der Erde. Geführt von einem echten Maori gehts tief hinein in die über Jahrtausende entstandenen Kalkgesteinhöhlen, um dort zu Fuss und zu Wasser in der totalen Finsternis abertausenden Glühwürmchen bei der Futtersuche zuzuschauen. Schöner als jeder Sternenhimmel. #jehungrigerdestoheller #wunderschön
    - Citytour und Foodmarket in "Rotorua" #internationaleküche #nixfrittiert #superlecker
    - Der Junggesellinnenabschied, der mit Hasenohren zwischen der Weihnachtsdeko durch die Strassen von "Rotorua" zieht.

    Lowlights des Tages:
    - Die goldenen Regeln in den "Waitomo Caves": Kein Licht. Keine Smartphones. Keine Kamera. Keine Videos. #erinnerungennurfürsherz #siehabenjarecht...

    Erkenntnisse des Tages:
    - Die Landschaft zwischen "Tongariro" und "Rotorua" erinnert ans Allgäu. #grünehügel #bergemitschneedrauf #kühe #wald #schönhieraberkennenwirschon;)
    - Auf der Nordinsel lösen die Rinder die Schafe ab. #dunklestatthellefleckenaufderwiese
    - Auch Kühe machen Yoga.
    - Ferdinand der Stier existiert tatsächlich und er schnuppert in der Tat an Blumen.
    - Neuseeländer sind so nett, sie bringen sogar den Baustellenarbeitern die Tageszeitung auf der Baustelle vorbei. (Dafür wird auch glatt mal der Verkehr der Gegenspur gestoppt. #geileaktion:D)
    - Hatten wir schon den Humor der Neuseeländer erwähnt?... :-D
    - Die Neuseeländer sind Meister im erfolgreichen Merchandising.
    - Irgendwo mäht immer jemand den Rasen. Völlig egal wo. (Hier stand oft die Frage der Sinnhaftigkeit im Raum...)
    - Weihnachten passt einfach nicht in den Sommer.

    Frage(n) des Tages:
    "Warum genau schwimmt in meiner heissen Schokolade ein rosa Marshmallow? Wer macht denn sowas?"

    Fazit des Tages:
    Man sollte tatsächlich niemals vergessen, dass man die schönsten Momente im Leben noch immer offline erlebt.
    Read more

    Antwort auf die Frage nach dem rosa Marshmallow: ICH WÜRDE! 😁😘 LG Annett

    11/28/19Reply

    Martina: Fazit des Tages: so true!!!

    11/28/19Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android