Joined July 2017 Message
  • Day17

    Koh Tao Tag 9-10, Tanote-Bay Tag 1-2

    August 12, 2017 in Thailand ⋅ 🌧 16 °C

    Es gibt einiges zu erzählen. Ich war ja jetzt 2 Tage faul und hab nix geschrieben. Jetzt kommt der Bericht zu den 2 Tagen.
    Wir haben gestern die Unterkunft gewechselt, da wir ja möglichst viele Eindrücke dieser wunderschönen Insel mitnehmen möchten. Wir sind also von der Mango-Bay in die Tanote-Bay gewechselt. Die Überfahrt mit dem Fischerboot war sehr unterhaltsam. Neeeiiin, nicht weil ich seekrank bin sondern weil unser Gastgeber der Mango-Bay mitgefahren ist. In einem Arbeitszeugnis würde man ihn als "sehr gesellig " beschreiben, ich mach es kurz und sage, dass er 10:30 Uhr schon voll wie ein Amtmann war und sich das bis 12:30 Uhr, zur Abfahrt des Bootes, auch nicht geändert hat. Vielmehr hat er sich an einer weiteren Flasche Bier festgehalten, als er zu uns ins Boot stieg. 😂😂😂😂 Er hat eine nicht zu verachtende "one-man-show" hingelegt. 😂😂😂 Nachdem wir den Hafen erreicht hatten, haben wir uns noch im 7-eleven-Markt mit den Nötigsten eingedeckt. (COLA-LIGHT UND KEKSE) 🙈☺ Dann haben wir auf unser Taxi gewartet, welches uns zur neuen Unterkunft bringen sollte.
    Hier angekommen waren wir sehr positiv überrascht. Es gibt einen infinity-pool 👍😁 Wir haben unser Zimmer bezogen und nachdem dann die Probleme, die der Save verursachte, behoben waren sind wir erstmal zum Strand gegangen. Der Weg dorthin ist sehr abenteuerlich. Eine zusammengebastelte Brücke führt quer durch den Dschungel zum Strand. Wer hier Übergewicht hat, hat zurecht Zweifel, ob die Konstruktion wirklich hält. 🙈🤣
    Der Strand ist nicht sehr groß, dafür aber wunderschön. Es sind im Moment wirklich viele Leute hier. Das macht sich an so nem kleinen Strand schon sehr bemerkbar. Nachdem wir alles einmal so weit erforscht hatten sind wir Essen gegangen und dann auch schon in unseren Bungalow,um den Tag ausklingen zu lassen und zu schlafen.
    Heute sind wir dann gegen 9 Uhr frühstücken gegangen. Das Buffet ist nicht groß, aber man findet auf jeden Fall was. Nach dem Frühstück waren wir schnorcheln. Ich muss sagen, ich war einfach von der fantastischen Unterwasserwelt begeistert!!! Es ist sooo unendlich schön. Man vergisst die Zeit beim Schnorcheln. Nach gut 2 Stunden haben wir dann den Strand verlassen und haben uns Liegen am Pool organisiert. Auch zu Mittag haben wir hier, bei einer wunderschönen Aussicht, gegessen. Das war ganz gut. Wenn ich aber an das heutige Abendessen zurück denke wird mir leicht übel. Ich hab mir Shrimp-Sate bestellt. Das war auch in Ordnung. Ben und mein Schatz haben sich jeweils einen Burger mit Pommes bestellt. Ich hab von beiden Burgern einmal probieren können. Beim 1. Bissen von Ben seinem Burger dachte ich mir, da stimmt was nicht. Er hatte einen Hähnchen-Cheeseburger. Ich überlegte, ob es der Käse sein könnte, beließ es dann aber erstmal dabei. Ben hat ihn knapp zur Hälfte gegessen. Dieser komische Geschmack hat mir keine Ruhe gelassen. Also hab ich den Käse probiert. Damit war alles in Ordnung. Als ich dann aber das paniert , frittierte Fleisch probierte, wurde mir ganz anders. Ich hab es sofort ausgespuckt und an dem Fleisch gerochen um mich zu vergewissern. Ja, es war verdorben.😖🤢☠ Jetzt hoffe ich, dass keiner von uns morgen mit Magen-Darm flach liegt. Schatz hat nämlich auch von dem Burger probiert. Übrigens war auch sein Burger nicht so dolle. Das Brötchen war zu lange im Toaster und dementsprechend hart.
    Jetzt liegen wir im Bett und werden gleich schlafen. Morgen wollen wir nochmal zum Hafen,um ein paar Kleinigkeiten einzukaufen.
    Read more

    Mirella Vondra

    Naaa, dann hoffen wir mal das es gut wird, sonst schicke ich euch eine Packung Antinal😊(mir hast geholfen)😂😂😂

    8/12/17Reply
    Michael Rüdiger

    Wer weiß denn ob es wirklich Hühnchen war? Da gibt es sicher auch anderes Gefieder, was man entfernt "Chicken" nennen könnte. Eventuell war der Geschmack in Ordnung. Vielleicht waren es irgendwelche Wasservögel. Da darf man nicht so empfindlich sein bei asiatischer Küche. Weiterhin eine schöne Zeit.

    8/13/17Reply
     
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day14

    Koh Tao Tag 7+8, Mango-Bay Tag 2+3

    August 9, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 21 °C

    Hallo ihr Lieben. Da der Bericht jetzt etwas später als gewohnt kommt, werden ich den gestrigen mit dem heutigen Tag zusammenfassen.
    Die Mango-Bay auf Koh Tao ist einfach nur traumhaft! Es ist so wunderschön hier, dass ich das auch mindestens 5x am Tag aussprechen muss. Wir haben gestern und auch heute viel Zeit auf der Liege und natürlich auch im Wasser verbracht. Ich glaub so viel Farbe hatte ich noch nie, wie jetzt. Jetzt bin ich kein weißer Albino mehr sondern ein karamellfarbener. 😂😂😂 Das weiß wird von Tag zu Tag dunkler... 🤣 Schatz ist heute mit einem Fischerboot zurück zum Zentrum der Insel gefahren um einen Einkauf zu erledigen. Der Cola-light-Vorrat ging langsam zur Neige und auch zu knabbern war nicht mehr viel da. Ben und ich haben erstmal ordentlich ausgeschlafen und sind dann mit etwas Verspätung zum Frühstück. Eigentlich gibt es Frühstück nur bis 10 Uhr. Wir waren 10:05 Uhr da. Aber wisst ihr was, nachdem die uns gestern über eine Stunde auf unser Abendessen haben warten lassen, war es nur fair, dass wir heute leicht spät dran waren. Jetzt wissen die mal, wie es ist zu warten. 😜 Es war übrigens nicht so viel los gestern Abend, was 1 Stunde Wartezeit gerechtfertig hätte. Auch haben wir keine Sonderwunschbestellung aufgegeben. Naja, egal. Hat uns halt etwas geärgert. Heute lief dafür alles Reibungslos. 👍
    Achja, was ich auch noch nicht erzählt habe ist, dass man uns einer Stromtherapie versucht hat zu unterziehen. Beim Duschen durfte man den Schlauch nicht berühren und auch den Duschkopf nicht, da man sonst wortwörtlich unter Strom stand. 🙈😂 Mein Schatz hat das am nächsten Tag an der Rezeption kommuniziert. Da stellte sich raus, dass jeder Bungalow davon betroffen war und es ein Erdungsproblem gab, worum sich aber schnell gekümmert wurde. Jetzt können wir wieder ohne Spannung duschen. 🤣
    Wir waren gestern und heute schnorcheln. Es ist einfach nur himmlisch. Wir haben an beiden Tagen einen Riesendrückerfisch bestaunen können, Papageienfische sowie jede Menge Junker, die ganz nah an uns rangekommen sind. Auch eine Putzerfisch-Station haben wir entdeckt. Einer dieser kleinen, lustigen Fischchen schwimmt direkt an unserer Einstiegstreppe. Ich hatte von meinem neuen Schuhen Blasen an den Füßen, wo noch Hautreste übrig waren. Ich stand auf der Treppe,da kam der kleine Kerl und hat mich von den Hautresten befreit. Das war ein lustiges Gefühl... Übrigens ein sehr netter Service und hat nix gekostet.🙈 😂😂😂
    Bei der heutigen Schnorcheltour schwamm zudem ein wirklich großer Fisch an mir vorbei. Leider hatten wir bei diesem Schnorchelgang unsere Kamera nicht dabei. 😔 Jetzt versuchen wir rauszufinden, was das für ein großer Fisch war, der mich erschreckt hat, weil er aus dem Nichts auftauchte und seeeehr nah an mir vorbeigeschwommen ist.
    Nach dem Schnorcheln ging es zurück auf die Liege. Ich hab bis jetzt schon 2 Bücher verschlungen und heute mit dem 3. Buch angefangen. 👍😊
    Ich stelle ein paar Bilder von den gesehenen Fischis rein. Ich bin immer noch geflasht von diesen traumhaften Flecken Erde! 😍😍😍❤❤❤
    Read more

    Özgür Tut

    Ooooooooo mein gottt

    8/10/17Reply
     
  • Day13

    Koh Tao Tag 5+6 , Mango-Bay Tag 1

    August 8, 2017 in Thailand ⋅ 🌧 27 °C

    Ihr habt es sicher gemerkt, gestern gab es keinen Eintrag. Dafür kommt heute die Zusammenfassung von Tag 5 und 6. 😊
    Vorgestern wollten wir ja zum 2. Aussichtspunkt der Insel, den "West-View-Point". Laut Maps sind wir auch richtig gelaufen, endeten aber an einer Gabelung, von der aus man links oder rechts gehen konnte. Wir entschieden uns zuerst für den linken Weg. Dieser endete aber nach einem Berg. Ok, was tun?! Dann eben zurück und den rechten Weg nehmen. Doch auch da kamen wir,nachdem wir den Berg erklommen haben, nicht weiter. Wir haben ein weiteres Mal "Google-Maps" gefragt. Dieser war sich sicher, dass wir da richtig sind. Also sind wir wieder den linken Weg hoch. Da gab es auch Treppen, die zu einem kleinen Tempel führten. Also sind wir hochgelaufen. Es war wunderschön da oben. Wir haben von da aus versucht auf den Aussichtspunkt zu kommen und haben uns ein Stück durch den Wald geschlagen, an Stacheldraht vorbei, um dann festzustellen, dass wir auf der falschen Seite sind und von hier aus nicht zu dem Aussichtspunkt gelangen können. Also drehten wir um. Auf einmal raschelte es ganz laut im Unterholz. Ich hab schon leicht Puls bekommen und mich auf die Stelle konzentriert, wo ich das Wesen, welches das Geraschel verursacht vermutete. Dann die große Überraschung. Es war eine sehr große Echse, die wir scheinbar aufgeschreckt haben und die dann über einen Baum geflüchtet ist. 🤤
    Nachdem wir wieder am Startpunkt angelangt waren, haben wir entschieden, was Essen zu gehen und den restlichen Tag am Strand ausklingen zu lassen. Als wir auf das Zimmer sind heiß es dann auch Koffer packen,da wir am nächsten Tag die Unterkunft wechselten. Ihr glaubt mir nie, wie wir die neue Unterkunft erreicht haben. 🙈 Mit nem kleinen Fischerboot! Über Wasser erreicht man das Ziel wohl schneller und einfacher als über den Landweg....Ein bisschen übel war mir dann schon, da ich ja mit Seekrankheit zu kämpfen habe. Zum Glück dauerte die Fahrt nur etwa 30 Minuten. Bei einer längeren Üerfahrt mit dem Boot hätte es durchaus passieren können, dass die Fische ne extra Mahlzeit gehabt hätten. Dann hätte ich sie nämlich mit bereits vorgekautem versorgt. 🙈😂
    Es ist traumhaft hier. Das Wasser ist so klar, man kann bis auf den Boden schauen. Wir waren gestern direkt 2x schnorcheln und haben unter anderem einen großen "Riesen-Drückerfisch" gesehen. Auch Papageienfische und Falterfische gab es zu bestaunen.
    Ich werd dann auch mal wieder ins Wasser springen. Es gibt noch soooooo viel abzuschnorcheln. 😍😍😍
    Bis morgen ihr Lieben. 😙
    Read more

  • Day11

    Koh Tao Tag 4

    August 6, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Na, habt ihr schon auf den neuen Eintrag gewartet? 😊 Sehr gut. Hier ist er.
    Gestern war ein sehr toller Tag. Vorgestern Abend hab ich den Vorschlag gemacht, doch mal zu einem der 3 Aussichtspunkte der Insel zu wandern. Und ja, es war wirklich wandern. 😂 Meine beiden Männer fanden den Vorschlag super, also haben wir uns gestern nach dem Frühstück aufgemacht. Leute, ich muss sagen, ich habe heute gut Muskelkater. Das kommt davon, dass der Großteil der Strecke bergauf verläuft. Also zumindest auf dem Hinweg, Rückweg ist ja dann klar, dass der zum Großteil bergab verlief. 😜 Bergauf ist übrigens wirklich bergauf. Also kein kleiner Hügel sondern wirklich sehr steil. Manchmal dachte man, dass man ja gleich den Gipfel erreicht hat, nur um dann festzustellen, dass es dahinter noch mehr bergauf geht. 😂 Trotzdem hatten wir eine Menge Spaß und der Weg nach oben bot die ein oder andere Überraschung. So haben wir unter anderem einen Weg entdeckt, der vom Hauptweg rechts abging. Unser Abenteuersinn war geweckt und so haben wir, ohne weiter drüber nachzudenken, erkundet wohin der Weg führt. Dass da dann irgendwann ein Tor war, dessen Seiten jeweils links und rechts mit Stacheldraht gesichert waren, haben wir wohl irgendwie übersehen. Das fiel uns erst auf, als wir auf einem Aussichtspunkt standen und ich den Bauern mit nem schweren Sack auf den Schultern den Hang hochkommen sah und wir sofort kehrt machten und wieder zurück zum Hauptweg gegangen sind. Ich habe mir irgendwie schon gedacht, dass das nicht für Besucher gedacht war. Da stand nämlich n kleines Motorrad und Schuhe und eine überdachte Holzplattform, von der aus man einen wunderschönen Blick in eine Bucht hatte. Zudem wuchsen da Bananenbäume und auch Ananas sowie Kokosnüsse. Der Blick war wirklich atemberaubend. Auch mein Schatz meinte irgendwann, dass das sicher nicht zum besichtigen gedacht,sondern zum Teil der Versorgung der Bewohner und Gäste dient. Irgendwie war es aber auch spannend... Dieser Hauch des Verbotenen...😂
    Nachdem wir wieder den Hauptweg erreicht hatten ging es also weiter bergauf. Es gab so viele wunderschöne Schmetterlinge zu sehen und in den Bäumen tummelten sich weiße Eichhörnchen. Mein Sohn hätte ja gern eine echte Schlange in der freien Natur gesehen... Ich nicht! Haben wir zum Glück auch nicht, auch wenn der Kurze sehr traurig darüber war,ich war es nicht. 😂 Als wir fast am Aussichtspunkt angelangt waren, hielten wir auf einmal inne. Mitten auf dem Weg vor uns (ich würde es ja auch als Straße bezeichnen, dafür war sie aber doch sehr schmal) saß eine...... RATTE! Sie sah sehr krank aus und nahm erstmal gar keine Notiz von uns. Seelenruhig putze sie sich, während immer wieder große Fliegen um sie kreisten. Ich hab das Ganze auch gefilmt. Glaubt ein ja kein Mensch,dass da ne Ratte sitzt die nicht sofort die Flucht ergreift.
    Als wir dann weitergehen wollten, hatte sich auch die Ratte überlegt weiterzuziehen. Natürlich genau da lang,wo wir auch lang wollten. Meine Gedanken kreisten nur um :" Die hat Tollwut, ich muss weg!". Muss wohl ziemlich lustig ausgesehen haben, wie ich vor dem kleinen Tierchen weggerannt bin. Meine Jungs haben auf jeden Fall gelacht. 😂😂😂
    Nachdem die Ratte dann im Wald verschwunden war konnten wir unseren Weg fortsetzen. Dann der nächste Schocker. Bevor wir zum Aussichtspunkt durften, musste jeder von uns 100 Bath bezahlen. Dieses Geld wäre für die Instandhaltung der "Straße" gedacht. Leute, es gibt da keine Straße. Der Weg, der damit gemeint sein muss, war rissig,voller Löcher und ein Unfallrisiko hoch 10! Also sehr, sehr frech. 60 Bath für uns 3 hätte man noch drüber wegsehen können, aber 300 war echt die Krönung. Da es da nicht nur einen Aussichtspunkt gibt, wird man dann mal schnell 600 Bath für 3 Personen los. Naja, egal, wir waren nun oben und dann wollten wir auch die Aussicht zur Belohnung. Wir wurden nicht enttäuscht. Die Aussicht war der Hammer!!!
    Insgesamt waren wir 4 Stunden unterwegs. Und ich muss sagen, es hat sich einfach nur gelohnt. Besser als den ganzen Tag am Strand zu liegen. 😊
    Auf dem Rückweg hing dann auch noch ne große, orangefarbene Spinne vom Baum runter. Wir haben bestimmt 10 Minuten versucht, sie zu fotografieren. Das gestaltete sich aber sehr schwierig, da es durch den Wind, fast unmöglich war, sie mit der Kamera richtig zu fokussieren.
    Nach der Wanderung haben wir dann noch für günstiges Geld an einer Garküche Rast gemacht und n Happen gegessen. Danach sind wir noch bis 17 Uhr zum Strand und haben da gefaulenzt. Am Abend hat es dann geregnet, so dass wir nur was zu Abend gegessen und danach auf dem Zimmer gelegen und gelesen haben.
    Read more

    Michael Rüdiger

    Da passt mal auf euch auf, wenn ihr euch in verbotenen Gefilden bewegt, dass sie euch nicht wegfangen. Ich glaube die lassen dort nicht mit sich spaßen. Wir wollen doch, dass ihr heil zurückkommt. Die Aussicht ist wirklich toll. Schönen Urlaub weiterhin.

    8/6/17Reply
     
  • Day10

    Koh Tao Tag 3

    August 5, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Einen wunderschönen guten Morgen wünsch ich euch. Obwohl bei euch im Deutschland ist es gerade mal 4:30 Uhr während wir hier, 9:30 Uhr, gemütlich beim Frühstück sitzen.
    Gestern haben wir tagsüber nicht viel mehr gemacht als faul am Strand zu liegen und zu lesen.
    Gegessen haben wir auch gleich da, zu viel Bewegung könnte ja den Chillmode zerstören. 🤣
    Gegen 17 Uhr haben wir uns dann auf,Richtung Zimmer gemacht. Irgendwie hat es sich eingebürgert, dass man dann erstmal noch n Stündchen schläft... Oder 2.🙈 Aber ganz ehrlich, das Liegen am Strand kann ein schon ganz schön schaffen. 😂😂😂
    Nachdem der Kurze und ich wieder wach waren, Schatz schläft nämlich nachmittags nicht, er liest in der Zeit, haben wir 3 uns aufgehübscht, um an diesem Abend den Strand unsicher zu machen. Und was soll ich sagen,es war grandios. Zu lauter, guter Musik haben 3 "Feuerkünstler" gezeigt, was sie so können. Nein, das Meer konnten auch sie nicht entzünden, dafür aber an Ketten hängende Säckchen, die in Benzin getaucht wurden. Für ca. 1 Stunde haben wir uns dort niedergelassen. Dann sind wir weitergezogen und siehe da, noch eine Feuershow! Diese war sogar noch besser. Scheinbar waren bei der ersten Strandbar die Lehrlinge am Werk und an der 2. dann die Fortgeschrittenen. Ihr fragt euch sicher, woran ich das festmache. Nun, ganz einfach: an der ersten Strandbar mit Feuershow fiel einem von den Künstlern doch öfter mal so ne Kette ins Wasser. Das passierte bei der 2 Station keinem. Da ist sogar einer auf ner Slackline rumgeturnt. Erst ohne, später mit Feuer. Es war einfach ein gelungener Abend. Da wir erst gegen 16:30 Uhr "Mittagessen" hatten, haben wir am Abend keinen großen Hunger gehabt. Wir haben uns dann Pancakes und ein Chicken-Sandwich geholt. Dann sind wir zurück zur Unterkunft und haben noch etwas gelesen und dann geschlafen.
    Heute haben wir dann mehr geplant. Aber um die Spannung noch aufrecht zu erhalten, verrate ich euch noch nicht, was wir heute schönes machen . 😋
    Ich esse jetzt erstmal in Ruhe mein Müsli mit Joghurt, das Kind sein French-Toast und Schatz seine Pancakes mit Honig und melde mich dann spätestens morgen früh während des Frühstücks wieder. 😘
    Read more

    Özgür Tut

    Er hat es drauf.

    8/6/17Reply
     
  • Day9

    Koh Tao Tag 2

    August 4, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Hallo liebe Liebenden😂😂😂 Ups, falscher Blog. 😜😂
    Gut erholt und mit vollen Bauch starten wir heute in den 3. Tag auf Koh Tao. Ich berichte aber zunächst einmal, was wir gestern so gemacht haben.
    Nach dem leckeren Frühstück gestern sind wir erstmal auf unser Zimmer gegangen und haben uns ordentlich mit Sonnencreme eingeschmiert. Die Sonne ist hier wirklich nicht zu unterschätzen, mir brennen die Waden nämlich immer noch. Da nickt man einmal kurz am Strand weg,wird wach und denkt sich nichts Böses. Beim Duschen brennt dann auf einmal die Wade und ich denk mir noch : " Ach du scheiße, was hat dich denn da gebissen?! " Die korrekte Antwort lautet: " Nichts, du Idiot hast dich nur verbrannt! " 😂
    Auf jeden Fall haben wir uns ordentlich eingecremt und haben dann eine, ich nenn es mal Wanderung, unternommen. Spaziergang wäre untertrieben. Es waren gefühlte 45° und wir sind von der Unterkunft aus in die "Stadt" gelaufen. Das waren so ca. 4 Kilometer. Vielleicht auch etwas mehr. Bei praller Sonne kann man das irgendwann nicht mehr so gut einschätzen. Wer jetzt denkt, wir haben den Weg über den Strand gewählt irrt. Neiiin, wir sind den Weg über die Hauptstraße gegangen. Das war eine ganz schön schwitzige Angelegenheit 😧😰 Wirklich toll war, dass wir einen wunderschönen Tempel entdeckt haben. In der Stadt angekommen haben wir uns den ein oder anderen Laden angeschaut (die haben ja teilweise komische Haustiere hier) und auch ein Tattoostudio haben wir besucht. Ich spiele ja mit dem Gedanken, mein Kunstwerk am Arm weiterführen zu lassen. Mal schauen. Wenn ich mir was tätowieren lasse, erfahrt ihr es als erste. 😊 Den Rückweg haben wir dann über den Strand in Angriff genommen. Dieser ist übrigens wirklich schön. Wir haben sogar eine Schildkröte entdeckt, die einfach aus dem Wasser ragte. Bilder füge ich selbstverständlich wieder mit an. 😊 Am Strand haben wir dann auch Mittag gegessen. Ich habe grünes Curry gehabt, der Kurze hat (wieder einmal) ein Clubsandwich bestellt und für meinen Freund gab es Hühnchen mit Cashews, dazu Reis. Mein neues Lieblingsgetränk ist übrigens Eiskaffee. 😁 Nach dem Essen sind wir noch Mal schnell auf's Zimmer gegangen um unsere Kindle zu holen. Danach ging es zum Strand. Leider konnten wir da nur eine knappe Stunde bleiben, weil es sich sehr zugezogen hatte und der Wind auffrischte... Also haben wir den Rückzug angetreten. Wir waren keine 5 Minuten im Zimmer, da begann es wie aus Eimern zu schütten. Wir haben dann halt im Zimmer gelegen und da gelesen. Gegen 21 Uhr sind wir dann auf die Jagd gegangen... Ja, OK... Wir haben uns auf dem Weg zum Restaurant gemacht. Gegessen haben wir bei Su Chili. Rausgesucht haben wir uns das Restaurant über tripadvisor. Das hatte sehr gute Bewertungen und wir wurden tatsächlich nicht enttäuscht. Das Essen war lecker und günstig. 👍 Danach gab es dann noch Pancakes für die beiden Jungs. Es gab sogar Nutella auf die Pancakes😍 Die Bananen sind hier übrigens auch megaaaa lecker. Viel süßer als zu Hause. Nach dem Essen ging es dann auch schon zurück auf's Zimmer, wo wir noch etwas gelesen und dann geschlafen haben. ☺
    Das Frühstück war heute auch wieder ein Erlebnis. Einerseits hat sich ein Huhn zu unserem Frühstück eingeladen und auch unser Hausgecko fühlte sich animiert zu frühstücken, wenn wir das auch tun. 😂 Wir werden dann gleich zum Strand aufbrechen und da die Seele baumeln lassen. Bis später ihr lieben. 😘
    Read more

  • Day8

    Koh Tao Tag 1

    August 3, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 23 °C

    Jaaaa, ich weiß, ich wollte gestern noch einen Eintrag schreiben, aber was soll ich sagen... Ich war einfach zu platt. Verzeiht es mir. Dafür kommt der Nachtrag jetzt. 😘
    Wir sitzen hier gerade gemütlich beim Frühstück und ich genieße einen leckeren Eiskaffee. Der könnte Tote zum Leben erwecken, so stark ist der. 😂 Nun zum gestrigen Tag...
    Wir sind morgens 5:15 Uhr mit dem Zug in Chumphon angekommen. Ich hab versucht im Zug zu schlafen, da wir ja, wie ihr aus dem letzten Eintrag wisst,da Betten hatten. Ich konnte aber nicht einschlafen. Ich hab für insgesamt 45 Minuten die Augen zugemacht, aber wirklich schlafen war das nicht, eher dösen. In Chumphon haben wir dann für die Weiterfahrt mit dem Bus einchecken müssen. Während wir auf den Bus warteten ist es dann passiert... Das erste Mal während unseres Aufenthaltes in Thailand... Es gibt ihn wirklich! Jaaa, ist ja schon gut, ich sag euch, was wir erlebt haben.... Es gab einen richtig ordentlichen REGENGUSS. Der war nach 5 Minuten aber auch schon wieder vorbei. 😂 Mit dem Bus sind wir dann zur Fähre chauffiert worden und haben einen wunderschönen Sonnenaufgang gesehen. An der Fährstation angekommen mussten wir wieder einchecken und dann ca. 30 Min. bis zum Boarding warten. Ich kann euch sagen, waren da viiiiiele Mücken. Dank meiner mütterlichen Fürsorge wurde aber keiner von uns gestochen, da ich drauf bestanden habe, dass sich jeder von uns mit Deet (scheint für Mücken in etwa so attraktiv zu sein wie für uns der Gedanke sich mit Schweiß einzusprühen 😂) einsprüht. Die Mücken haben sich uns sozusagen genähert,sich dann aber auch ganz schnell wieder von uns entfernt ohne uns anzuzapfen.
    Dann war es endlich so weit. Wir konnten die Fähre betreten. Von der Fähre aus konnte ich eine Menge wundervoller Bilder machen. Die Begrenzung auf 6 Bilder, das sei an dieser Stelle mal erwähnt, ist echt doof.
    Die Fahrt mit der Fähre dauerte 1 Stunde und 45 Minuten. Auf Koh Tao angekommen, haben wir uns ein Taxi zur Unterkunft genommen. Gegen 9:45 Uhr sind wir da angekommen, um dann zu erfahren, dass wir erst ab 13 Uhr einchecken dürfen. Unsere Koffer durften wir aber schonmal da lassen und man hat uns Handtücher gegeben (was ich persönlich sehr nett fand), damit wir am Strand bis zum check-in warten konnten. Leider hab ich da eine Stunde auf dem Bauch liegend gedöst und nicht gemerkt, dass meine Waden leicht in der Sonne lagen und für die Zeit praktisch gebrutzelt wurden. Kurz gesagt,ich hab mir den 1. Sonnenbrand in diesem Urlaub abgeholt. Da ich aber gut vorbereit bin, hab ich das Ganze dann mit Pathenolspray behandelt. Unser Zimmer ist übrigens voll ok. Es gibt zwar keinen Fernseher, aber wir sind ja auch nicht hier, um unsere Zeit vor dem TV zu verschwenden. 😊 Nachdem wir dann geduscht haben und sauber waren, haben wir uns in unser Strandoutfit geworden und sind für etwa 3 Stunden am Strand gewesen. Zuvor haben wir noch lecker gegessen. Den Satz "Not so spicy, please." sollte übrigens jeder, der die thailändische Küche ohne Verbrennungen 3. Grades ( also gefühlt) im Mund- und Rachenraum genießen möchte, kennen und im richtigen Moment anwenden. Es sei denn, ihr mögt scharf, dann sagt einfach nichts und lasst euch überraschen. 😉
    Als wir zurück auf dem Zimmer waren sind wir erstmal eingenickt. Gegen 21 Uhr sind wir dann in eine Pizzeria gegangen und haben dort n Happen gegessen. Die Pizza war echt gut. Also wenn ihr mal gute Pizza auf Koh Tao essen wollt geht zur Pizzeria " La Pizzeria". Das ist die, welche im Außenbereich einen Boxring samt Tribüne hat.
    Nach dem Essen sind wir dann wieder auf unser Zimmer und haben sehr schnell geschlafen.
    Jetzt sitzen wir hier bei einem wirklich guten Frühstück und starten den Tag ganz entspannt.
    Wir haben übrigens gerade erlebt, wie sich unsere Eidechse,die hier in der Bar lebt, auch ihr Frühstück gejagt hat. Nach 3 Versuchen hat sie es dann geschafft. Es gab Schmetterling. Ich hab das Glück gehabt, das Ganze Filmen zu können. Da ich leider keinen Premiumaccount habe, kann ich es leider nicht hochladen. Später gibt es dann mehr vom Abenteuer Thailand zu lesen. Bis dahin. 😘😘😘
    Read more

    Michael Rüdiger

    Haben uns das Video von eurer "Mördereidechse" schon angesehen. Die ist ja ganz schön gross. So etwas kommt doch dort sicher auch auf den Teller, oder? Nicht dass Du sowas auch noch kostest. Weiterhin schöne Tage für euch.

    8/3/17Reply
    Peggy Se

    So genau weiß man das ja nie, was man auf den Teller hat 😉 Im Zweifelsfall schmeckt es nach Hühnchen 😂😂😂 Danke. Wir sehen uns ja bald. Drück Mama 😚

    8/3/17Reply
     
  • Day6

    Bangkok Tag 4 + Nachtzugfahrt

    August 1, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 17 °C

    Während ich den Bericht zu den heutigen Erlebnissen schreibe liege ich gerade gemütlich in meiner Kabine des Night-Train. Es ist einfach nur mega toll, dazu aber später mehr.
    Zum heutigen Tag... Da wir heute unser Hotelzimmer aufgrund der Weiterreise räumen mussten,hatte ich erst einmal alle Hände voll zu tun mit Sachen packen. Es hat sich ja doch so einiges angesammelt,was verstaut werden musste. Da ich aber ein Packgenie bin habe ich selbstverständlich alles irgendwie, irgendwo untergekommen.😊 Die Koffer haben wir dann an der Rezeption geparkt und sind gegen 12 Uhr Richtung Metro gestartet. Wir haben heute alle zusammen den Lumphini-Park besucht, den meine beiden Männer gestern schon erkundet hatten. Ich war echt geflasht. Es waren locker 35° und es gibt so Wahnsinnige, die ich sehr bewunder, die da joggen gegangen sind. Uns lief der Schweiß nur vom Atmen und diese Leute gehen da, teilweise in hohem Alter, joggen! 🤤 Ich habe sehr viele Bilder von ,unter anderem,einem Eichhörnchen, Vögel und den dort lebenden Waranen gemacht. Es war einfach grandios und wer in Bangkok Ist, sollte auf jeden Fall einen Abstecher dorthin machen. Nach dem Park sind wir durch einen riesen Umweg dann zur Sky-Train GELAUFEN! Ich hab ja vorhin schon erwähnt, dass es gefühlte 40 ° waren... 30 Minuten haben wir gebraucht um dann insgesamt 3 Stationen zum MBK zu fahren. Dort hab ich mir dann ein Yoda-T-Shirt gekauft. Ich musste das unbedingt haben. Das sieht einfach nur megaaaa cool aus. Bild seht ihr ja. ☺
    Dann haben wir da noch einen Happen in der Kantine gegessen und uns anschließend auf den Rückweg gemacht um die Koffer abzuholen. Mit dem Taxi ging es dann vom Hotel zum Bahnhof und pünktlich 19:30 Uhr ist der Nachtzug gestartet, in dem ich gerade liege und diesen Eintrag schreibe.
    Morgen früh geht es dann mit der Fähre nach Koh Tao. Gegen 10 Uhr sollten wir dann da sein.
    Ich melde mich dann morgen wieder.
    Gute Nacht. 🤗
    Read more

  • Day6

    Bangkok Tag 3

    August 1, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute begann der Tag für mich weniger schön. Ich hatte leichte Probleme mit dem Magen und Schmerzen im Bein, so dass ich entschieden habe die Tour zum MBK nicht mitzumachen. Stattdessen sind mein Freund und mein Sohn alleine zusammen losgezogen. Sie waren zusammen shoppen, zocken und danach noch im Lumphini-Park. Auch den Erawan-Schrein haben sie auf dem Weg zum Park besucht. Ich hab bis ( ich trau es mich fast nicht zu sagen) 13:40 Uhr geschlafen. Scheinbar hab ich das gebraucht. Danach hab ich mich in meinen Bikini geschwungen und bin mit dem Kindle ( ja ich lese im Urlaub sehr gern und viel) und Getränk im Gepäck zum Pool gegangen und hab da die Seele baumeln lassen. 2 Mal hab ich mich im Pool abgekühlt,um danach auf meiner Liege weiterzulesen und Pokemon zu fangen. Wenn ich das gerade so überflieg, was ich hier zusammenschreibe muss ich schon leicht schmunzeln... Was bin ich denn bitte für ein Nerd?! 😂😂😂
    Gegen 18 Uhr bin ich dann wieder auf unser Zimmer gegangen, hab etwas aufgeräumt und das Chlor vom Poolwasser durch eine ausgiebig, erfrischende Dusche von mir entfernt. Wenig später kamen dann auch schon meine 2 Männer wieder. Wir haben lange überlegt, was wir an diesem Abend noch machen können und das Wichtigste, wo wir was zu Essen besorgen sollen. Einen richtig guten Tipp haben wir dann von unserem Portier Choke (ich muss da ja immer an nen Witz denken, wenn ich den Namen auf seinem Schildchen lese und innerlich schmunzel ich dann so vor mich hin) bekommen. Er hat uns eine Karte von Bangkok gegeben,uns erklärt, mit welcher Bahn wir zu welcher Station fahren müssen und auf welcher Seite wir dann die Station über Treppen verlassen müssen. Er hat uns das dann auf der Karte nochmal umkringelt,damit wir unser Ziel auch wirklich erreichen. Der Tipp war Gold wert und wir hatten einen megaaaa tollen Abend. Wir sind auf einem riesigen Train-night-market gelandet. Die Hälfte des Marktes bestand aus verschiedenen Garküchen, die andere Hälfte aus Verkaufsständen mit Klamotten,Schuhen,Handtaschen,Maniküre,Schminke und anderer Klimmbimm... Ja, ein bisschen was haben wir auch eingekauft. Unter anderem hab ich mir neue Schuhe gegönnt. 😍😍😍 Auch ein paar T-Shirts sind in unserem Rucksack gelandet. Natürlich haben wir die nicht einfach so eingesteckt. Auch wenn mein Freund Pole ist, haben wir die selbstverständlich bezahlt. 😂
    Gegessen haben wir auch auf diesem Markt. Ich fang am Besten erstmal an, davon zu berichten, dass es da wirklich einen Stand mit Insekten gab. Ich bin von Natur aus sehr neugierig und wollte das unbedingt probieren. Zur Auswahl standen Heuschrecken in klein und groß, Kakerlaken, Maden in klein und groß und undefinierbare andere Insekten. Ich habe mich für die großen Heuschrecken und die kleinen Maden entschieden. Ich musste zugegeben erst einmal Google fragen, ob man an den Heuschrecken was entfernt oder nicht. Kopf und Beine sollten abgemacht werden und dann konnte das Festmahl beginnen. OK, es hat mich dann doch einige Überwindung gekostet, aber ich hab es getan. Ich hab sowohl Heuschrecke als auch Made probiert. Ihr wollt jetzt sicher wissen, wie es geschmeckt hat. Ganz ehrlich... So ein bisschen wie Maggi. Später haben wir uns dann einen Platz gesucht, um was Vernünftiges zu essen, wovon man auch satt wird. 😜
    Es gab einen Tischgrill und wir haben dazu eine Fleischplatte geordert und dann lecker gegrillt. Es war ein wirklich sehr gelungener Abend und ich habe, auch wenn ich die Tagestour verpasst habe, trotzdem viel erlebt.
    P.S. Wenn ich morgen nicht mehr schreibe, hat mich mein Freund umgebracht 😜😂😂😂
    Read more

    Alex Mannman

    Wann kommt der erste Reiseführer?! ❤️

    7/31/17Reply
    Peggy Se

    Ui. Ich weiß nicht 🙈😂

    7/31/17Reply
    Michael Rüdiger

    Wenn Du Morgen nicht schreibst, dann kann ich Oleg verstehen. Vielleicht liegt es aber auch nur an Deinen "Naschereien" das du nicht schreiben kannst? Viel Spaß noch weiterhin.

    7/31/17Reply
    Mirella Vondra

    Schön...... da hast du aber einen erholsamen Urlaubstag gehabt.

    7/31/17Reply
     
  • Day4

    Bangkok Tag 2

    July 30, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Nachdem ich 6 Stunden geschlafen hatte, jaaaa, ganze 6!!!! Stunden, (mein Gott war ich müdeeee) wurde ich geweckt, da wir ja heute den Chatuchak-Markt unsicher machen wollten. Es empfiehlt sich da sehr früh hinzugehen, da, je später es wird, wesentlich mehr Menschen auf diesem Markt sind. Geplant war, dass wir zwischen 9 und 10 Uhr da sind. Wirklich da waren wir dann aber erst gegen 12 Uhr... Ja, was soll ich sagen...Leute, es war wirklich brechend voll und wir hätten echt früher da aufschlagen sollen. Zu unserer Verteidigung... Wir wären früher da gewesen, hätte es der eine 7-eleven-Markt gut mit uns gemeint.... Da dies aber nicht der Fall war, weil es scheinbar doch nicht ganz so einfach ist in Thailand an eine Handykarte mit Datenvolumen zu kommen ( erst funktionierte die Nummer unseres Ausweises nicht, wobei da ein Bedienungsfehler der Angestellten nicht ganz auszuschließen ist ;) . Ich bin extra ins Hotelzimmer zurückgerannt um eben unsere Reisepässe zu holen, aber auch hier funktionierte die Registrierung leider nicht. Dann hat es eine gefühlte Ewigkeit gedauert ( so 10-15 Minuten können sich schon extrem ziehen) bis wir unser Geld für das bereits bezahlte Datenvolumen zurückbekamen.... Dann sind wir in einen 2. 7-eleven-Markt gegangen, da gab es erst gar keine SIM-Karten vorrätig. Im 3. Laden dann endlich unser Glück. Eine kompetente Mitarbeiterin hat uns sowohl die Karten registriert als auch das Datenvolumen direkt auf selbige gebucht. Das war wie Weihnachten... xD
    Nach der Mobilfunkodyssee sind wir dann auf unser Zimmer, um uns mit Anti-Moskito-Spray und Sonnencreme zu versorgen. Man will sich ja schließlich nicht von so nem doofen Mückenstich für längere Zeit ausknocken lassen und auch ein Sonnenbrand muss im Urlaub nicht unbedingt sein. Nun war er da, der Moment, an dem der Trip starten konnte. Mit der Sky-Train sind wir dann zum Markt gefahren und ,wie oben schon erwähnt, war es mehr als voll. Eigentlich wollte ich den Kurzen gern da einkleiden. Aber entweder war die Qualität der Sachen so schlecht, dass ich in Deutschland bei Kik bessere Kleidung bekommen hätte oder sie war so teuer, dass ich auch da bei Kik erheblich mehr eingespart hätte. Nichtsdestotrotz war es ein unvergessliches Erlebnis, was man auf jeden Fall erlebt haben sollte, wenn man ein paar Tage in Bangkok verbringt.
    Durian ist übrigens überhaupt nicht unser Ding...:-[
    Der Markt hat uns ganz schön geschafft. Aus diesem Grund sind wir dann erstmal für gute 2 Stunden in unser Hotel zurückgekehrt und haben die Zeit gemütlich am Pool verbracht. Kurzentschlossen haben wir uns dann auf den Weg nach China Town gemacht. Erreicht haben wir unser Ziel mit der Metro und sind von da aus noch ein paar Schritte gegangen. An der Stelle seien einmal alle gewarnt, die noch nie in Bangkok waren und sich China Town gern ansehen möchten. Lasst euch bitte NICHT erzählen China Town hätte geschlossen. Das machen die Tuktuk-Fahrer da nämlich scheinbar, um ihre Touren zu verkaufen. Diese führen aber nicht ins nahegelegene China Town,da dies scheinbar keinen finanziellen Anreiz für diese Leute gibt.
    China Town war also NICHT geschlossen. Es war auch hier sehr voll. Menschenmassen,Händler, Taxen... Aber es hatte Charme. Was sehr zu empfehlen ist, ist ein kleiner Pad Thai-Wagen. Wir haben da zu 3. für umgerechnet 4 Euro gegessen. Das Essen war bombastisch. (Siehe Bilder)
    Ausklingen lassen wir den Abend nun gemütlich auf unserem Zimmer und planen die Ausflugsziele für den morgigen Tag.
    Read more

    Özgür Tut

    Ich will auch

    7/30/17Reply
    Özgür Tut

    Da wird man echt neidisch 😀

    7/30/17Reply
    Peggy Se

    :)

    7/30/17Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android