Satellite
  • Day10

    Part 1 - Killarney Nationalpark

    August 7, 2019 in Ireland ⋅ ☁️ 17 °C

    Nach 1,5 stündiger Fahrt kamen wir heute im Killarney Nationalpark an. Im Touristencenter informierten wir uns wieder über mögliche Wanderrouten. Diese Gegend ist sehr touristisch, dementsprechend schlecht sah es mit klassischen Wanderwegen aus. Entweder gab es welche mit einer Länge von 1,5 km oder 15 km. Die Frau am Visitorcenter empfahl uns, alle umliegenden Sehenswürdigkeiten zu Fuß abzuklappern. Gesagt, getan.

    Erster Stopp war das am Ufer gelegene Ross Castle. Beim Hinweg haben wir leider den falschen Weg erwischt und somit gingen wir eine halbe Stunde neben der Straße, ziemlich langweilig. Angekommen, verpassten wir mal wieder knapp die Führung. Da die nächste erst wieder die darauffolgenden Stunde stattfand, erkundeten wir nur ein bisschen die Umgebung und informieren uns im Museum. Für den Rückweg über die St. Mary‘s Church nahmen wir (endlich) den schöneren Weg durch den Wald mit ein paar Wildtiergehegen. Da der Weg für die vorbeifahrenden Kutschen geteert ist, war aber auch diese Wahl nicht wirklich optimal. Gelohnt hat es sich trotzdem, da wir durch Zufall zwei freilaufende Hirsche (also nicht in einem der Gehege) im Dickicht sahen.

    Als nächstes fuhren wir mit dem Auto zum Muckross House. Die Anlage umfasst mehrere Sehenswürdigkeiten: Das bereits genannte Muckross House, Muckross Abbey, einen botanischen Garten und den Torc Wasserfall. Zuerst wanderten wir zu der Abbey. Das ehemalige Franziskanerkloster mit angrenzendem Friedhof stammt aus dem 15. Jahrhundert. Die Ruine selbst war durch die vielen kleinen Wendeltreppen und Gänge super zu erkunden und hat uns somit echt gut gefallen.
    Read more