Bergziege

Joined July 2016
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day6

    Gravedona

    July 28, 2016 in Italy

    Am letzten Tag sind wie noch mal 89 km gefahren. Nach der Mittagspause ging es nur noch entlang des Flusses, den Comer See fest im Visier. Nach einer kleinen Runde entlang des Sees, sind wir erschöpft aber glücklich am Comer See angekommen.
    Bilanz: Start in St. Anton über 5 Etappen zum Comer See. 303 km, 7.357 Meter aufwärts, 8.345 Meter abwärts.

  • Day6

    Villa di Chiavenna

    July 28, 2016 in Italy

    Mittagspause nach einer schweren Auffahrt über 530 hm zum Passo da Seit auf 2.312 hm und der Abfahrt über eine alte Römerstraße, verblockte Abfahrten und ständigem queren von Flußbetten und Wäldern, sind wir in Italien angekommen und stärken uns vor den letzten 50 km zum Comer See. Höhenmeter sammeln wir keine mehr, von jetzt an gehts nur noch im Tal bei traumhaften Temperaturen....

  • Day5

    Julierpass

    July 27, 2016 in Switzerland

    Nach der Mittagspause haben wir uns Richtung St. Moritz aufgemacht. Wir haben den Nobelskiort durchquert, kräftig in die Pedalen getreten weil es hier innerorts steil bergauf geht und haben auf dem anschließenden Panoramatrail die Tiefblicke auf St. Moritz und Silvaplana genossen. Der Trail hatte viele knifflige Passagen die volle Konzentration erfordern. Dann haben wir die Passstraße zum Julierpass gekreuzt uns noch auf den 2.284 m hohen Pass gekämpft. Direkt unterhalb der Passhöhe liegt unser Hospiz, unsere Unterkunft für heute. Ein weiterer erlebnisreicher und anstrengender Tag geht zu Ende. Fahrbilanz vom 4. Tag: 56 km und 1.628 hMRead more

  • Day5

    Pontresina

    July 27, 2016 in Switzerland

    Die ersten 800 hM des Tages sind gemacht. Einsame Alm- und Wiesenwege, Schneebedeckte Gletscher in Sichtweite, Bergseen und den Berniniapass haben wir gequert. Nach der Stärkung zum Mittag gehts weiter über St. Moritz bis zur Unterkunft

  • Day4

    Hotel Astoria Livigno

    July 26, 2016 in Italy

    Über Schotter und wunderschönen Trails haben wir den Passo Costainas auf 2.351 hM überquert. Über Wiesentrails und Single Trails ging es hinein in das wildromantische Hochtal Val Mora auf 2.234 hM. Über eine lange Abfahrt durchqueren wir diverse Alpengipfel und überschreiten am Passo Val Mora die grüne Grenze zu Italien. Es folgen Val di Fraele, der Stausee San Giacomo und der letzte große Anstieg über 300 hM. Hier werden wir aber von einem heftigen Gewitter mit Blitz und Donner zu einer Pause gezwungen. Nach der rauschenden Abfahrt folgt der Flowtrail in Livignio und unser heutiges Ziel. Bilanz des Tages: 65 km und 1.720 hMRead more

  • Day3

    Cruschalba

    July 25, 2016 in Switzerland

    Nach der Mittagspause sind wir noch einige teils leider nicht fahrbare Trail gefahren (teils verwurzelt und teils verblockt) entlang abgelegener Bäche und dem Inntal, haben uns aus der Ferne den Eingang der Uina-Schlucht bestaunt. In Scuol gab es die letzte Stärkung, Trinkflaschen aufgefüllt und die letzten 600 hM zu unserem Etappenziel in S-Charl auf 1.808 hm. Sm ende das Tages waren es 46 km und 1.533 hmRead more

  • Day3

    Berggasthof Zuort

    July 25, 2016 in Switzerland

    Nachdem wir uns von der Bodenalp auf 1.840 hm hoch zur Heidelberger Hütte auf 2.260 hm gekämpft haben, dabei die Schweizer Staatsgrenze überquert haben und unser Fahrrad auf den Fimberpass auf 2.604 hm (zum größten Teil) getragen haben wir uns über geröllartige Single Trails jetzt zum Berggasthof Zuort runter gekämpft. Jetzt stärken wir uns erstmal mit einem Kaiserschmarn

  • Day2

    Berggasthof Bodenalpe

    July 24, 2016 in Austria

    In einer schönen Abfahrt von der Heilbronner Hütte ging es vorbei an wunderschönen Bergseen, kreuzenden Alm-Kühen, über Galtür und Ischgl hinauf zu Bodenalp. Der letzte Anstieg mit 400 hM hat es nochmal insich. Am Ende des ersten Tages haben Matthias und ich 48 km und 1.600 hM hinter uns gebracht. Geil war's

  • Day2

    Heilbronner Hütte

    July 24, 2016 in Austria

    Nachdem wir uns 1.100 hm durch das Verwalltal, Konstanzer Hütte, vorbei an einsam gelegenen Bächen und weidenden Kühen, inkl der ersten Trage-bzw. Schiebepassage den Berg hoch gekämpft haben, sind wir nun zur Mittagspause auf der Heilbronner Hütte angekommen

Never miss updates of Bergziege with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android