Gerrit Simon

Joined August 2019
  • Day61

    Fazit - eine wunderbare Reise

    October 26, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Dann melde ich mich an dieser Stelle auch nochmal zu Wort (Gerrit hat die letzten Berichte immer so toll geschrieben, da hielt ich mich zurück 😉).
    Diese Fahrt durch Süd-Ost-Europa hat mich vom Hocker gehauen. Diese Länder, so nah und so anders, so schön und wild, so überraschend und so entgegen sämtlicher Vorurteile. Ich bekenne mich als Balkan-Fan und spreche sicherlich für uns beide!!
    Es war ein echtes Erlebnis, auch auf so engem Raum zu zweit. Ob man will oder nicht, man lernt sich so gut kennen, wie man keinen anderen kennt.
    Man geht sich auf den Zeiger nur wegen einer Handbewegung (also so richtig) und man verträgt sich wieder ☺
    Wir haben ganz tolle Bekanntschaften gemacht (Team Schorschie und andere), so viele wunderschöne und teils surreale Landschaften gesehen und sehr freundliche Locals kennengelernt.
    Man müsste meinen, nach so einem Trip ist der Reisehunger erst mal gestillt, oder?
    ...wir aber kommen mit einer langen Liste an „müssen wir nochmal hin“-Orte zurück:
    1. Rumänien: ein eigener langer Urlaub in diesem wunderbaren Land mit tollen Städten und noch tolleren Naturwundern
    2. Albanien: Berge, nette Menschen, Karibikstrände
    3. Korfu oder Kreta oder am besten noch mehr griechische Inseln
    4. Rom, Amalfiküste, Süditalien: haben wir leider nicht geschafft.
    5. Slowenien: Nochmal, weils so schön war!
    6. ...
    7. ...

    Aber bevor wir an den nächsten Urlaub denken, fassen wir den „alten“ doch nochmal zusammen:
    - 9.077 gefahrene Kilometer
    - 8 Wochen
    - 49 Nächte im Bus
    - 3 Nächte im Hotel
    - 2 Nächte in Airbnb Unterkünften
    - 2 Nächte bei Gerrits Freunden zuhause
    - 30 mal wildcampen
    - 14 Campingplätze
    - unzählige Schlaglöcher
    - 1 neuer Keilriemen plus Riemenscheibe
    - 1 neue Campingdusche
    - 25 Tankfüllungen
    - 4 Liter Öl
    - 1.000 geh-mir-nicht-auf-die-Nerven-Momente (die Reifeprüfung ist geschafft und ja, wir haben uns noch lieb ☺️)
    - 10 Länder
    - größte überwundene Steigung mit dem Bus: 18 % (Wurzenpass)
    - kälteste Nacht: 3 Grad bei Hunedoara
    - gruseligste Nacht: ein paar... 😉
    - 2 Unterhosen zum Öl wegwischen (Danke für die Spende, Elke 😂, die zweite habe ich geopfert)

    Wir hatten trotz anfänglicher Überwindungsschwierigkeiten am Ende großen Spaß am Schreiben dieses Blogs, besonders weil so viele mit großem Interesse mitgelesen haben.
    Danke an euch, ihr Lieben!
    Wenn’s mal wieder losgeht, schreiben wir bestimmt wieder ☺️

    Eure Balkan-Banditen
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day59

    Die letzten 2 Etappen einer tollen Reise

    October 24, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 14 °C

    Hallo zusammen! Da simmer widder! Von der couch zuhause schreib ich gerade diese zeilen, die auch eine art schlusswort dieser abgefahrenen reise darstellen.
    Unsere vorletzte etappe gestaltete sich erstaunlich unspektakulär! Der bus funktionierte super, und wir hatten uns mit 6h fahrtzeit nicht zuviel vorgenommen. Also von unserem waldparkplatz in slowenien los und gleich kam uns in den sinn: wir könnten noch die eine oder andere kulinarische leckerei (also schnaps) mitbringen😎. Also in nem dorf gefragt, wo man denn hier slivovice kaufen kann. Ein netter mann lotste uns gleich zu seiner schwägerin ins nächste dorf, die einen hofverkauf hatten. Wir waren verloren bei soviel angebot! Also ordentlich eingekauft, probeschnaps getrunken und weiter.👍 Als wir am hotel bernhards ankamen, packten wir unsere 7 sachen zum einchecken. Wir freuten uns schon auf die sauna und das dampfbad!☺️☺️ Dann die info vom rezeptionisten, der saunabereich wäre in dem anderen gebäude gegenüber, er müsste extra wegen uns die sauna einschalten und das dampfbad sei kaputt🙈🙈🙈. Als wir dann mal freundlich fragten, ob wir ein zimmer im gleichen haus wie die sauna kriegen könnten, war er vollends angepisst, und gab uns zähneknirschend ein anderes zimmer! Penner! Egal, das neue zimmer war sehr schön und der saunabereich ebenfalls, also entspannten wir erstmal, um dann später im hotelrestaurant noch sehr lecker essen zu gehn! Wir schliefen wie die steine, die sauna hatte gut angeschlagen👍.
    Am nächsten tag - es war Silly’s geburtstag! - lecker mit sekt gefrühstückt die letzte etappe von ca. 5h. Sie hatte sich ihren geburtstag bestimmt auch anders vorgestellt, aber sie trugs mit fassung☺️. Natürlich kamen wir in staus rein ( wo sonst, wenn nicht in deutschland?!), kamen aber relativ gut nach sinsheim durch. Am ende drückten wir uns und dankten uns gegenseitig, diese wilde fahrt mitgemacht zu haben☺️☺️☺️. Schee wars! Wir verschoben die ganze busausräumerei auf später und wollten jetz los zu meinen eltern! Im laufe der fahrt hat meine schwester geschrieben, dass der OP-termin der eltern auf 04.11. verlegt wurde🙈. Egal, sie besuchen wollten wir trotzdem. Schön war zu sehen, dass es beiden einigermaßen gut ging, auch wenn die verschiebung des termins natürlich etwas an den nerven zerrt.
    Mittlerweile ist der bus ausgeräumt und wird jetz wieder bissle gepflegt☺️
    Read more

  • Day1

    Jetzt gehts los!

    August 27, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 28 °C

    Mit weiteren 2 Tagen Verspätung, sind wir eben gestartet. Das Abenteuer kann beginnen! ☺️

  • Day0

    Noch zuhause, die letzten Vorbereitungen

    August 23, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Die letzten Vorbereitungen laufen. Der Bus ist gerade zur finalen Reparatur bei Automobile Kaiser (danke Julia 😊). Am Sonntag geht‘s dann endlich los! 🚌🎈🎉

Never miss updates of Gerrit Simon with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android