Satellite
Show on map
  • Day1

    Mexico City, Biketour de los Muertos

    November 9, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 18 °C

    Der Flieger ist pünktlich, aber bequem geht anders. Vielleicht eine Stunde geschlafen habe ich mir alte Actioncomicfilme reingezogen, da das die einzigen Angebote auf deutsch waren 😅

    Bei der Ankunft sehe ich schon vom Flieger aus eine anscheinend nie endende Skyline weißer Bauten, die sich wie ein Teppich über den Boden zieht. Dazwischen riesige Wolkenkratzer besonderer Architektur, wirklich beeindruckend. Die Vorfreude steigt.

    Die Stadt liegt 2500 m über dem Meeresspiegel, hatte ich gar nicht auf dem Zettel.

    Am Flughafen für je rund 10 Euro SIM-Karte und Taxi gekauft, fahre ich in der Abenddämmerung durch die City. Ein wunderschöner, traumhafter Anblick, bei dem ich alle Angst und Anspannung vor der Gewalt verliere und tatsächlich vergesse, wie grausam es in dieser Stadt zugeht. Trotz der Größe wirkt alles beschaulich und als wir an einem Kleinbus vorbeifahren, der auf einem Aufkleber in Schnörkelschrift vom "Paraiso del Gangster" schwärmt, frage ich mich, wie die Menschen sein werden, die ich kennen lerne...

    Ich schaffe es tatsächlich noch zum Begrüßungstreffen im Hostel.

    Ich darf noch schnell meinen Rucksack in den 6. Stock des Hostels tragen, der Fahrstuhl ist defekt 😁, danach geht es zur geführten Taco-Tour.

    Wir befinden uns im Centro Histórico, einer Art sozialen Brennpunkt, dessen Stadtteil Tepito wohl entweder Künstler oder Gangster hervorbringt.

    Wir sind eine recht große Gruppe mit überwiegend jungen, westlichen Frauen, womit uns überall Pfiffe und Sprüche folgen (und Topmodel sind nicht dabei), es bleibt spannend.

    Die Stadt ist voller Gegensätze, praller Überfluss direkt neben purer Armut, erst mal wieder ein Kulturschock.

    Wir mampfen unsere Tacos an der Straße, obwohl wir zum Teil nicht mal hungrig sind, während neben uns Bedürftige liegen und Männer wie Frauen versuchen, uns Lollies zu verkaufen...

    Aber die Tacos sind schon cool, es gibt Döner mit Ananas im Taco, Kaktus im Taco für mich und Überwachungskameras im Taco Laden für die Gäste 😅

    Der Rückweg führt uns vorbei am Zócalo, wie man in Mexiko die zentralen Plätze nennt. Dieser hier besticht mit einer riesigen Kathedrale.
    Und alles ist bunt geschmückt und beleuchtet.
    Nachträglich zum gerade verpassten Dia de los Muertos feiern die Leute immer noch und es gibt zum Teil Fahrradkolonnen mit verkleideten Menschen, die sich die Gesichter mit den Totenmasken bemalt haben, richtig schön 😊

    So viele Eindrücke direkt nach dem langen Flug kann ich kaum einordnen. Am Rande eines Cafés singt eine Frau zu Playback ins Mikro, während sie den Text vom Handy abliest... Und ich kann nicht mal sagen, ob es Karaoke oder Showeinlage ist... Eindeutig Zeit für's Bett 😅
    Read more