Wandern und die Königsschlösser ansehen.
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    Von Schlössern und Füssen

    May 31, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 11 °C

    Nach dem Frühstück ging’s los Richtung 🏰 Neu-Schwanstein.
    Die Erzählungen von allen Ecken haben sich bewahrheitet, die Chinesen sind dort am Ticketschalter in Massen anzutreffen, so dass um 10:30 bereits alle Karten bis 16 Uhr vergriffen waren 🤨

    Naja gut, davon lassen wir uns natürlich nicht entmutigen und geben uns mit der Außenansicht zufrieden. Super, also auf zum ersten, natürlich dem nähergelegenen Schloss Hohenschwangau.

    Super schönes Schloss mit mediterranem Flair. König Maximillian muss es hier sehr gut gefallen haben, selbst mit so einem kleinen Schlösschen könnte ich mich auch zufrieden geben 😁😍

    Dort oben fertig, sahen wir Schloss Neuschwanstein, einige Höhenmeter entfernt und entschlossen uns spontan dagegen, unsere verkaterten Füße und Beine weiter zu quälen und verschoben einen Besuch auf den nächsten Besuch hier 💀😛

    Wir machten uns stattdessen auf, Richtung Füssen. Ein ebenfalls touristisch überfluteter Ort, der zum flanieren einlädt. Ein Eis 🍧 und eine Burgbesichtigung später ging’s dann auf nach Hause. 🚗

    Wir kamen gut durch und hatten, im Gegensatz zur Hinfahrt, nicht mit Stau zu kämpfen. Ein kurzer Abstecher bei Kiri, Jutta, Aline und Celine und finally wieder daheim angekommen, machen wir es uns jetzt auf der Terrasse, bei einer Partie Schach ♟ gemütlich.
    Read more

  • Day2

    Der Tag der Abreise

    May 31, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 11 °C

    Heute geht es schon wieder zurück. 🥺
    Das Frühstück hier im Hotel Helmer war spitze, alles was das Herz begehrt.
    Eier, Müsli, Säfte, Brötchen, Kuchen und sämtliche Wurst und Käse 😄

    Noch einen kurzen Abstecher zur Käsealm, der Jutta 2 Holzbretter und dem Stefan ein Stück Heumilch Alpenkäse besorgen und es ging weiter Richtung Königsschlösser.Read more

  • Day1

    Wieder zurück

    May 30, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 14 °C

    Wir waren auf dem Tegelberg. Sind mit der Seilbahn hochgefahren und wieder runter gelaufen.
    Oben auf dem Berg konnten wir die Paraglider und Fallschirmspringer beobachten, wie sie waghalsig vom Berg sprangen und wieder ins Tal glitten.
    Der Weg zur Rohrkopfhütte, über den Schutzengelweg, war sehr herausfordernd. Es lag sogar überall noch Schnee. Susi und ich hatten natürlich auch die perfekten Nike-Treter für solch einen Abstieg an. 😂
    Auf der Rohrkopfhütte gönnten wir uns einen eisgekühlten Russ, denn warmes Essen gab es leider keines mehr 😩

    Wir sind jetzt gerade auf dem Bett und gehen gleich runter zum HAXN Essen, wir verhungern nämlich gleich.
    Read more