Joined June 2019 Message
  • Day16

    Überdachte Brücken und Kartoffelchips

    July 12, 2019 in Canada ⋅ 🌧 18 °C

    Wir verlassen Moncton. Hier im Süden von NB haben clevere Leute sogenannte Covered Bridges gebaut, die mit ca. 60 Jahren Lebenserwartung deutlich länger halten sollen als "unbecoverte". Die erste davon hatten wir in der Nähe von Salisbury für uns allein. Die nächste stand bei Hartland und der dort ansässigen Chips-Hersteller-Familie namens Albright. Eine kleine Tour durch die Familiengeschichte und die Chipsfabrik lockerte die Fahrt auf und machte sichtbar satt. Die dritte mitten in Hartland über den Saint-John-River rühmt sich dann auch damit, die längste ihrer Art zu sein.
    Nun sind wir in Grand-Sault oder Grand Falls angelangt, gutes Hotel, leider nur für eine Nacht, da es morgen schon zur letzten Station nach Québec-Ville geht.
    Read more

  • Day15

    Sprache und Ernährung

    July 11, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 23 °C

    Ein paar allgemeine Gedanken zur Reise durch Kanada:
    Die Menschen hier sind eigentlich richtig zu beneiden, sie wachsen mit zwei Sprachen auf, lernen diese sozusagen fast parallel. Am Info-Schalter wird man nach dem "Hallo" (was übrigens auch die französischsprachigen Kanadier zur Begrüßung verwenden) gefragt, ob man lieber in Französisch oder in Englisch sprechen möchte. Mitten im Gespräch wird zwischen beiden Sprachen gewechselt, und alle verstehen sich. Kinder reden Englisch miteinander und singen plötzlich ein französisches Weihnachtslied. Herrlich unkompliziert.
    Allerdings ist es mir schon passiert, dass ich jemanden lieber auf Englisch angesprochen habe, weil ich Angst hatte, sein Französisch nicht zu verstehen. "Ici" ist in Québecanisch "icitte", "fenêtre" wird zu "feneitre", "petit" heißt "petsi". Und die Nasale sind versauerkrautet, lang und breit. Es ist eben eine Erfahrung.
    Auf den Verpackungen der Lebensmittel findet sich jedoch sauberes Französisch - neben dem Englischen natürlich, gleichberechtigt. Ebenso an Informationstafeln. Versteht man mal ein Wort nicht, guckt man bei der anderen Sprache nach, klappt wirklich.
    Lebensmittel - eher amerikanisch als französisch. Es wird zwar betont, was aus kanadischer Produktion stammt, aber das Überangebot an Süßem, Fettigem, Fertigem, in Packungen zu 10 Stück angebotenem ist schwer zu vermeiden. Wir lassen uns manchmal einfangen, ist ja Urlaub!
    Read more

  • Day15

    Wildlife of Canada

    July 11, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 22 °C

    Das scheue Caribou und der nicht ganz ungefährliche Schwarzbär, heute trafen wir sie endlich, und auch noch beide innerhalb kürzester Zeit!!
    Klar, im Zoo. In freier Wildbahn eher kaum möglich.
    Wenki flippte beim Anblick von Schafen, Ziegen und Kaninchen fast aus. Ich glaube, sie muss aufs Land ziehen.
    Read more

  • Day14

    Ein Fluss voller Schokolade

    July 10, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 19 °C

    Nein, wir fahren nicht 50 km weit zu einer riesigen Düne bei Bouctouche heute, sondern verbringen den Tag in Moncton.
    Die einzige französischsprachige Uni in NB ist hier, sie beherbergt u.a. ein Museum über die Geschichte der Akadier. Das waren aus den Atlantikküstenregionen Frankreichs (namentlich auch aus La Rochelle) zu Beginn des 17. Jahrhunderts ausgewanderte Landarbeiter, die hier in der Gegend Fuß fassten, später von den Engländern vertrieben, sogar deportiert wurden, Jahre später zurückkehren durften.
    Nach dem Besuch dieser Ausstellung haben wir ganz irdisch einen Waschsalon zum Wäschewaschen gesucht. Und gefunden. Nun bammelt das dunkle Zeug an der Garderobe, überm Lampenschirm, über der Duschstange ... und trocknet hoffentlich.
    Ach ja, der Schokoladenfluss. "Tidal Bore" heisst das Spektakel, das im Petitcodiac zu Füßen des Hotels in Abhängigkeit von der Flut stattfindet, die exakte Zeit findet man im Internet. Mit unserem Picknick für das Abendessen ausgestattet, konnten wir diese Flutwelle am Ufer erleben. Eine braune Brühe!
    Read more

  • Day13

    Blumentöpfe bei 17m Tidenhub

    July 9, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 21 °C

    Wir als Ostseeanwohner waren ja bereits in der Bretagne überrascht vom 14m Wechsel der Gezeiten, nun hier ist der Unterschied zwischen Ebbe und Flut nochmal größer. Das Schauspiel beschert der Südküste von NB in der Bay of Fundy am Hopewell Rock wundersame Felsformationen, die aus der Nähe betrachtet so angreifbar und zerbrechlich wirken, mehr noch als die Kreidefelsen auf Rügen.
    Dieser vielbesuchte Ort sorgt bei Ebbe für Matschfüße, wenn man es will oder nicht aufpasst, wohin man tritt.
    Eigentlich wollten wir eine Kajaktour unternehmen, bei der man die Felsen, auch Flower Pot Rocks genannt, von Wasserseite aus erkunden kann. Nun sind wir aber schon vom Marschieren bei Ebbe satt, Wenke hat genug Fotos geschossen.
    Read more

  • Day12

    Nouveau Brunswick

    July 8, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 26 °C

    Wir sind in Moncton, von deutschen Siedlern aus Pennsylvania kommend gegründet. Man spricht mehr Englisch als Französisch, Mist.
    Die Fahrt war lang und abwechslungsreich grün, grau und blau, nur Autobahn (Transcanadienne 2) durch Wälder, Gestein und an Seen vorbei, immerhin bei erlaubten 110 km/h! Das bedrohlich wirkende Caribou auf den gelben Warnschildern ließ sich natürlich nicht blicken.
    Neu Braunschweig oder kurz NB ist bekannt für seine Kartoffeln, während der Fahrt sahen wir reichlich Äcker mit diesen Pflanzen. Im Supermarkt dann drei lange Auslagen voll verschiedenster Sorten, Größen, Farben. Fast ebenso umfangreich erscheint das Angebot an Kartoffelchips (s. meine namensverwandte Firma).
    Nun genießen wir den Blick aus dem Hotelzimmerfenster auf den Fluss in rot, der mit Ebbe und Flut eben mal mehr oder weniger da ist.
    Read more

  • Day11

    Sonntag-Nachmittag-Runde

    July 7, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 20 °C

    Dieses Küstenstädtchen Rivière-du-Loup lockte uns noch in sein Hinterland, also raus.
    Ein Naherholungsgebiet namens Parc des chutes bot Wanderwege rund um die Wasserfälle (natürlich mit Wasserkraftwerk). Vor dem Regal Glace neben unserem Hotel war Treff oller aufgemotzter Autos. Und schließlich bekam ich Wenki zum Abendessen (selbstgeschnibbelter Salat) nochmal runter an den Strand.
    Morgen liegt das längste Stück Autofahrt vor uns, also gute Nacht!
    Read more

  • Day11

    Auf dem Wasser

    July 7, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 15 °C

    Whale watching.
    Zwei Busladungen mit Asiaten und ein paar französischsprachige Touristen auf einem Ausflugsschiff. Wir sollten warme Kleidung mitbringen. Andere meinten, dass Kleidchen oder kurze Hose und Top die passende Bekleidung wären. So ermöglichte uns diese Tour auch interessante Menschenstudien: Erdnuss knabbernde Leute, frierende Leute, schlafende Leute, zur Musik mitsingende und tanzende Leute, Selfiestick-verliebte Leute ...
    Und Seeluft ohne Fischgeruch. Ja, auch etliche Belugas, Wale und fliegende Pinguine. Wer es nicht glaubt, möge googeln nach Alca torda!
    FindPenguins - FlyingPenguins!
    Zurück im Hafen war Ebbe. Wie sind wir wohl vom Schiff runtergekommen???
    Read more

  • Day10

    St. Hubert

    July 6, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 22 °C

    Erstmals in einem kanadischen Restaurant. Das St. Hubert lockte (nach mehreren Abendessen aus Salat) mit Fleisch. Für Wenke gab es Hühnerbrust gegrillt mit Apfelstückchen und Käse drüber, für mich ein Steak, jeweils mit Süßkartoffelpommes. Hinterher gab es einen leckeren und süßen Vulkan aus Schokolade, der schön auseinander lief, als wir ihn zerpiekten.
    Nun aber schnell ab auf die Sonnenuntergangsterrasse!!
    Read more

  • Day10

    Tour de Cacouna

    July 6, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute begann die Tour de France. Wir haben unsere eigene.
    Fahrräder gibt's in diesem Hotel kostenlos, also rauf und los in Richtung Osten an der Küste entlang in der Hoffnung, einen als touristisches Ziel angepriesenen Beobachtungsplatz für Vögel zu erreichen. Als erstes sahen wir ein Kaninchen unter Tannen. Dann, dass kein Wasser mehr da war - Ebbe.
    Wir kamen dort - jedoch schon reichlich fertig - an. Als uns dann auch noch die kleinen Beiß- und Piekstierchen umkreisten, packten wir zusammen und traten den Rückweg an. Schnell noch einen Geocache erledigt, ein leckeres Eis geschleckt und wieder ins Hotel.
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android