bin dann mal weg

Currently traveling
August - September 2020
Currently traveling
  • Day27

    Abenteuer Orlanda

    Today, North Atlantic Ocean ⋅ ☀️ 24 °C

    Sonntag:
    Hab geschlafen wie ein Baby.
    Leider hat der Wind in der Nacht nachgelassen und der Motor lief seit 0130.

    Schichten: 0900 - 1200 / 2100 - 0000

    Beim Setzen des Spibaums an der Genua blockierte die Backbord Winsch. Komplett zerlegt, geputzt, defekte Schraube getauscht und funktioniert wieder. Die Wartung für die restlichen 8 kommt auf die To-Do Liste :)

    Die erste Nachtschicht war zusammen mit Sally und zukünftige dann alleine.

    Montag:
    Der Wind hat gedreht und wir setzten den Schmetterling 🦋 = Genua auf der Backbordseite und das Groß auf der Steuerbordseite.

    Die Hälfte geschafft 🥂🥳 wir feiern diesen Moment mit einer Dose Cola 😁

    Schichten: 1200 - 1500 / 0000 - 0300

    Absolut schönster Sternenhimmel bisher ⭐️

    Dienstag:
    Die Zeit vergeht zu schnell. Auf dem Kartenplotter ist Madeira bereits aufgetaucht.

    Anderes Boot gleiches Problem: Eine Dieselleitung ist defekt. Jordan schweißt sie neu und wir hoffen, dass sie bis Madeira hält 🤞🏼

    Kurzer Sprung in den tiefblauen und klaren Atlantik bei 4.000m Tiefe.

    Schichten: 1500 - 1800 / 0300 - 0600

    Nachtschichten sind am spannendsten ☺️ Mit AIS und Radar sind wir super ausgestattet um andere Boote zu erkennen👍🏼

    Mittwoch:
    Hätte wegen der Nachtschicht fast das legendäre Frühstück verpasst. Unser Captain macht uns täglich ein fantastisches Frühstück.
    Während des Setzens eines Riffs am Großsegel, sehen wir es: Land in Sicht!! Wir sehen Madeira vor uns!

    Auch wenn wir auf dem Kartenplotter die Insel bereits seit gestern sehen, ist es ein sehr cooles Gefühl Land zusehen. Fühlen uns wie kleine Entdecker 😂

    Es kommt leichte Feierstimmung auf je näher wir an Land kommen 🍾
    Anscheinend müssen wir einen Coronatest machen bevor wir an Land dürfen... Lassen uns mal überraschen wie das abläuft und was da rauskommt 😳

    🤙🏼⛵️🏝🌊
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day23

    Untie the lines II

    September 19, North Atlantic Ocean ⋅ ☀️ 22 °C

    Pünktlich um 0600 klingelt der Wecker. Die erste Nacht war kurz, aber hab super geschlafen.
    Nach ner Tasse Kaffee, Einweisung an Deck gehts auch schon los mit dem Ziel Madeira! 🏝
    Die Crew besteht aus Jordan, Sally, Max and Eamon.
    Der Wind kam mit 15 Knoten aus Südwest und die „Orlanda“ gleitet mit 7 Knoten durchs Wasser.
    Meine erste Schicht: 1200 - 1500
    Um 1400 bemerkten wir einen Riss im Großsegel und setzten das 1. Riff um es zu flicken.

    Die erste Nachschicht: 2100 - 0000
    Einige Meilen entfernt vom Festland ist der Sternenhimmel noch atemberaubender☺️
    Read more

  • Day22

    Found a boat

    September 18 in Portugal ⋅ 🌧 23 °C

    Wow es ist unglaublich! Bin mega happy! Ich hab ein Boot gefunden, aber dazu später mehr😬

    Die Tage in Lissabon waren genial! Viel gutes Essen, super Abende im Hostel mit super interessanten Leuten😍 Es ist toll, die einzelnen Geschichten zu hören und Reisetipps auszutauschen.

    Gestern Abend habe ich kurz den Glauben an die Idee, ein Boot zu finden, das mich zu den Kanaren bringt, verloren.
    Bin alle möglichen Häfen in Lissabon abgerannt, aber entweder war der Hafen abgesperrt oder das Hafenbüro wegen Corona geschlossen. Auch in Cascais wurde ich nicht fündig.

    Mein roommate Ella bracht mich auf die Idee in Facebook-Gruppen zu suchen. Auf meinen Post kamen super Anfragen, aber niemand startet aktuell von Lissabon😕

    Dann fand ich dieses Boot (https://onboard.ie/) und heute morgen kam die Nachricht, sie haben noch einen Platz frei!😍
    Schnell noch die Wäsche im Hostel gewaschen, ausgecheckt und ab zur Busstation. Ella begleitet mich, da sie weiter nach Lagos reist.

    Heute Abend treffe ich die Crew in Portimao und falls alles passt, dann gehts morgen früh bereits nach Madeira! Ein Stückchen näher am die Kanaren.

    Bin total aufgeregt und find es mega spannend, wie die Tage wohl verlaufen werden. Natürlich bin ich auch etwas unsicher, aber denk das ist normal.

    Falls keine updates in den nächsten Tagen folgen, dann hat alles geklappt und ich bin wieder auf dem Wasser🌊⛵️

    Hasta luego / See you soon / Bis bald👋🏼🤙🏼😘
    Read more

  • Day19

    Lisbon is calling

    September 15 in Portugal ⋅ ☀️ 24 °C

    Schön wieder hier zu sein🇵🇹! Mit Fähre und Flugzeug ging es nach Portugal.
    Gerade frisch im Home Lisbon Hostel eingecheckt. Heut Abend gibts das berühmte „mamma‘s dinner“ (->https://www.homelisbonhostel.com/section/mammas-dinner/) und morgen gehts ab in die Stadt.
    🤙🏼😊
    Read more

  • Day16

    Spontane Nachtfahrt ⛵️✨

    September 12 in Greece ⋅ ☀️ 30 °C

    Tag 15 & 16: Ankunft in Preveza, der neuen Heimat von „Joker“ ⛵️.
    Wir nutzten die Zeit um vorab die Einwinterung abzuklären und besichtigten das Trockendock.

    Eine super Brise Wind kam nachmittags auf. Wir setzten die Segel und kreuzten gegen Norden auf. Das Boot lief super bei bis zu 22 Knoten Windgeschwindigkeit.

    Leider war der geplante Hafen aufgrund des Seegangs zu riskant zum Anlaufen und die Ankerbuchten nicht genügend geschützt. Wind und Wellen wurden stärker und die Sonne ging allmählich unter. 🌅
    Um 21.00Uhr siegte die Vernunft und wir beschlossen nach Preveza umzukehren. Eine Nachtfahrt stand an✨🌙

    Dann ging alles recht schnell: Segeln einrollen, Taschenlampen und Fernstecher positionieren, Schwimmwesten mit Lifebelts anziehen und die Positionslampen einschalten. Mit dem großen Wagen✨ im Rücken fuhren wir 3h zurück.

    Höchste Aufmerksamkeit war geboten, damit wir mit keinem anderen Boot kollidieren oder eine Untiefe übersehen.

    Die spannendsten Aufgabe stand jedoch noch bevor😓. Einen Ankerplatz suchen, alle bereits ankernden Schiffe ausfindig machen und den Anker erfolgreich werfen. Nach einer Stunde und 2 erfolglosen Anläufen sitzt er endlich ⚓️😊😬🙏🏼

    Das Abenteuer Griechenland geht bald zu Ende und das nächste Ziel ist bereits gesetzt.

    More about that... later 😉🤙🏼
    Read more

  • Day14

    Die Suche nach dem Wind

    September 10 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

    Tag 14: Wo versteckt sich der Wind? 🧐 Nach dem Sonnenaufgang starten wir los in Richtung Süden. Die komplette Küste von Corfu war windstill. Das ist mal ne ausgewachsene Flaute😄
    Ein Sprung von Bord schafft Abkühlung☺️

    Am Ende von Corfu dann die Erlösung! 🌬Wind mit 16 Knoten von SW👌🏼😁 Zack die Segel raus ⛵️🤩

    🍺🤙🏼😎
    Read more

  • Day13

    Schwitzen in Corfu☀️

    September 9 in Greece ⋅ ☀️ 30 °C

    Tag 12 & 13: Die erste Nacht in griechischen Gewässer war sehr stürmisch und das Schiff schwankte stark. An Schlaf war nicht zu denken.
    Wir sind deshalb gestern früh morgens aufgebrochen.
    Nach 6h liefen wir in der Marina Gouvia auf der Insel Corfu ein. Die windgeschützte Marina brachte uns bei fast 40 Grad C sehr ins Schwitzen😅
    Es standen mal wieder kleine Reparaturen an, wie z.B. die Relingstange. Die Fixierung ist uns vor der Überfahrt nach Italien gebrochen.

    Der Schlafmangel setzte sich wegen Hitzestau unter Deck fort🥵 Ab 3 Uhr morgens kühlte es endlich ab.

    Heute war Waschtag 🧹🧺Klamotten waschen und Bootsputz stand aufn Plan. Um 13.00 Uhr legten wir ab und nach nur einer Seemeile heißt es bereits „Anker werfen“ -> Erstmal Siesta 😴

    🇬🇷☀️🤙🏼
    Read more

  • Day11

    Land in Sicht!

    September 7 in Greece ⋅ ⛅ 25 °C

    Tag 10 & 11: Gestern in Torre di S. Foca angelegt, mit dem Plan am nächsten Tag nach Otranto zu segeln. Der letzte Hafen in Italien.

    Heute morgen dann die Planänderung😄
    Aufgrund der anstehenden Bora (Nord-/Ostwind) mit starken Wellengang entschieden wir uns gleich nach Griechenland aufzubrechen 🇬🇷.

    Ist zwar länger, aber dafür mit ruhiger See. 🥱😴
    Die 54 Seemeilen absolvierten wir komplett unter Motor, weil der Wind genau von vorne kam.

    Der Autopilot hat seine Sache gut gemacht und ich konnte mein Buch „Dove“ von Robin Lee Graham über seine Weltumseglung fertig lesen ⛵️🌍

    Kurz vor Othonoi🇬🇷 begleiteten uns Delfine 🐬😍
    Read more

  • Day9

    Monopoli

    September 5 in Italy ⋅ ☀️ 26 °C

    Tag 9: „Ziehen Sie im Vorübergehen €4.000,- Gehalt ein“ ->Bei der Ankunft in Monopoli 🇮🇹 haben wir leider das „Los“ nicht gefunden😁

    Ein langer Tag auf See von 6.00 - 19.00 Uhr geht zu Ende. Der Wind kam anfangs mit 10-12kn, ab 12.00Uhr schwächer aus N-NE mit 6-8kn und verschwand um 16.00Uhr komplett.

    Anlegerbier ist offen 🍺 und genießen jetzt den Sonnenuntergang 🌅

    Bis bald ✌🏼🙂
    Read more

  • Day8

    ciao italia

    September 4 in Italy ⋅ 🌙 23 °C

    Tag 8: Heute stand die längste Etappe mit 56 Seemeilen an. Um 4:45Uhr bei Vollmond abgelegt und Kurs in Richtung Italien gesetzt.
    Eine Stunde später ging die Sonne hinter uns auf 🌅

    Dank der perfekten Wetterbedingungen ☀️ kamen wir nach nur 10h15min in Vieste 🇮🇹 an.

    Auf offener See standen wir plötzlich auf Kollisionskurs mit einem etwas größeren Cargoschiff. Der Klügere gibt bekanntlich nach und wir änderten unseren Kurs 😁

    Pünktlich zum Kaffee schauten noch 2 Flipper vorbei 🐬🐬

    Ciao aus Italien ✌🏼🤙🏼
    Read more