Joined July 2018
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day21

    Holbox

    March 18 in Mexico ⋅ ☀️ 28 °C

    Holbox ist eine kleine Insel an der Nordküste von Yucatan. Mit einer Größe von 42 x 2 km genau an der Stelle wo der Golf von Mexiko auf die Karibik trifft. Es gib auch bloß ein Ort, das Fischerdorf Holbox.
    An der Nordseite hat man einen ca 34 km langen Strand. Und auf der Südseite gibt es eine große Lagune. Wo viele Vogelarten wie Pelikane, Reiher und Flamingos anzutreffen sind.
    Vor der Küste gibt es auch einiges zu sehen. Dort kann man von Mai bis September Walhaie, Manta Rochen, und ganzjährig Delfine beobachten.
    Übernachtet habe ich im Hostel Che Holbox. Es ist zwar ein etwas lauteres Partyhostel aber der Preis von 40 Euro pro Nacht mit Frühstück im eigenen Tippee Zelt mit Schilfdach ist Ok.
    Der Ort auf der Insel besteht fast nur aus Bars oder Hotels im Karibik Style.
    Ich habe meist am Morgen bei Ebbe einen Strandspazirgang auf der Sandbank gemacht.
    Wenn man lange Weile hat, kann man auch eine Street Art Tour machen. Davon gibt es auf Holbox viele.
    Read more

  • Day17

    Fazit Guatemala

    March 14 in Guatemala ⋅ ☀️ 28 °C

    Ja was soll ich sagen, einen Vulkan bestiegen und auf den Arsch runter gerutscht abgehakt. Mit einen TukTuk und einen vollkommen durchgeknallten Speedbootfahrer bin ich mitgefahren, darauf hätte ich gern verzichtet. Aber anders kommt man halt nicht auf die gegenüberliegende Seite vom See.

    Guatemala hat mich Positiv überrascht, da es laut Auswärtigen Amt mit eines der gefährlichsten Länder der Welt ist, sollte man meinen hier gibt es überall Mord und Totschlag. Aber was wissen die schon.
    Ich konnte mich zu jeder Tages und Nachtzeit frei bewegen ohne irgend wie das Gefühl einer Bedrohung zu haben. Obwohl viele Einheimische sehr wenig haben und auch teilweise sehr nervig ihren Schmuck und bunte Tücher verkaufen wollen. Sind sie freundlich und auch hilfsbereit wenn man nach den Weg fragt .
    Was mir auch aufgefallen ist, das die Menschen in Guatemala auch Umweltbewusster sind wie in Mexiko. In den Straßengräben ist weniger Dreck und in Antigua fegen die Leute sogar die Straße.

    Eigentlich wollte ich über Land nach Flores und Tical. Dann nach Belize und Mexiko. Aber bei der Einreise mit Volaris musste ich ein Rückflugticket kaufen. Daher habe ich den Plan geändert und zum Schluss ein Paar Tage auf Holbox gebucht.
    Guatemala besuche ich bestimmt noch einmal. Die Landschaft der Lake Atitlan mit seinen Dörfern, das Essen und die Menschen dort sind einfach grandios. Und bis auf die TukTuk Fahrer in Panajahel ( Von denen mich einer angefahren hat.), gibt es nichts zu maulen.
    Read more

  • Day15

    Acatenango Vulkan Hike Teil 1

    March 12 in Guatemala ⋅ ☀️ 22 °C

    Die Fahrt nach Antigua war recht ereignislos. Im Hostel Selina angekommen, habe ich trotz aller bedenken den Hike zum Acetanango bei https://www.wichoandcharlies.com/ gebucht.
    Den Anbieter kann ich ohne Einschränkung weiter empfehlen. Sie stellen auch Kleidung, Schuhe, Rucksäcke und Wanderstöcke zur Verfügung. Die Guide waren sehr kompetent und haben das Tempo an die Gruppe angepasst damit keiner zurück bleibt. Der Weg ist wirklich eine Herausforderung und geht ca 4h und 30 Minuten steil bergauf, bis auf 3976 m.
    Man muss zusätzlich zum eigenen Gepäck auch 4 Liter Wasser Tragen, so das man ca 10 kg auf den Rücken hat.
    Unsere Gruppe war auch recht International aufgestellt Kanadier, Australier, Holländer, Franzosen, Deutsche und es hat keiner aufgegeben. Vom Lager aus konnte man noch eine Sundown und Sunrise Tour zum Gipfel machen. Abends gab es dann ein Lagerfeuer und Marshmallows zum rösten.
    Wer die Sunrise Tour zum Gipfel machen wollte, musste früh gegen 4:30 aufstehen. Danach gab es Frühstück und Kaffee.
    Gegen 8:00 Uhr haben wir uns an den Abstieg gemacht, der ca 2 h gedauert hat. In Antigua gab es dann bei unseren Veranstalter noch ein kühles Corona Bier zum Abschied. Ich bin danach gleich zu meinen Hostel gelaufen habe erstmal ordentlich geduscht und ca 2 Stunden geschlafen.
    Am Abend haben wir uns noch einmal in der Hostel Bar auf ein paar Bier getroffen, haben die Fotos vom Hike ausgetauscht und über die weiteren Reisepläne gesprochen.
    Zum Glück hatte ich den Plan geändert und bin mit Volaris nach Cancún geflogen. Einen Tag später hat Guatemala die Grenzen komplett wegen der Corona Pandemie geschlossen.
    Read more

  • Day10

    San Pedro la Laguna

    March 7 in Guatemala ⋅ ⛅ 20 °C

    San Pedro la Laguna ist der Ideale Ort, wenn man Ausflüge oder die weitere Reise planen möchte. Da man hier, vom Shuttle Service nach Mexiko oder andere Teile von Guatemala bis hin zur Zippline Tour alles geboten bekommt. Und es ist auch nicht so chaotisch wie Panajachel, dafür aber noch bunter.Read more

  • Day10

    Santa Cruz la Laguna

    March 7 in Guatemala ⋅ ☁️ 19 °C

    Da heute besseres Wetter ist habe ich zwei Orte auf der anderen des Seite des Sees angeschaut. Sant Cruz de Laguna ist ein kleines ruhiges Bergdorf auf ca. 1700m. Da es außer einer kleinen Kapelle und wilde Bananenstauden nich viel zu sehen gab, bin ich weiter nach San Pedro de Laguna gefahren.

    Der ideale Ort wenn man etwas Ruhe haben möchte.
    Read more

  • Day8

    Panajachel Markt

    March 5 in Guatemala ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach einen guten Frühstück bin ich noch einmal in den Ort auf den Markt und habe mich dort ein wenig umgesehen, hier wird alles verkauft was für den täglichen Bedarf notwendig ist. Unglaublich wie bunt das hier alles ist, das kann die Kamera in diesem Umfang garnicht darstellen.Read more

  • Day7

    Fahrt nach Panajachel

    March 4 in Guatemala ⋅ ⛅ 23 °C

    Pünktlich um 8 hat mich der Fahrer im Hostel Selina Antigua abgeholt und in ca 2,5 h die 30km nach Panajachel gefahren. Die Fahrt war schon gut und die Landschaft mit den Kaffeeplantagen erinnert stark an das Ubisoft Spiel GhostReacon Wildlands sogar die Musik im Auto war selbe.Read more

Never miss updates of Marco Müller with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android