Joined June 2021 Message
  • Day15

    Did it - Irgendwo in Polen Nähe Warschau

    August 30 in Poland ⋅ ☁️ 13 °C

    "Ich fahre noch so'n Stündchen und dann such ich mir nen Rastplatz" - Anna, 24, um 22 Uhr hinter der polnischen Grenze, unwissend darüber, dass sie erst um 1 Uhr an einem Rastplatz halten wird.

    Ouf... bevor ich mit dem Rastplatzdrama anfange... Kaum war ich in Polen angekommen... naaaa, wobei. 1cm vor der polnischen Grenze. Da schaffte ich es die breite Masse an LKW-Fahrern zu verärgern. An der Grenze stand ein Schild "Stop Controle" und ich stoppte. So typisch Deutsch. "Da steht ein Schild. Also anhalten." Doch nichts passierte. Die Polizei stieg nicht aus. Die interessierte es nichtmal. Aber gaben auch kein Zeichen zum Weiterfahren. Also blieb ich stehen. Ich kann nichtmal sagen wie lang das war. Zwischen 5 und 20 Minuten konnte es alles gewesen sein. Irgendwann stieg einer der Fahrer hinter mir aus und gestikulierte wild.😂 Peinlich berührt fuhr ich weiter. Oh man. 😂
    Jetzt aber. ENDLICH in Polen angekommen. Mein Ziel war eigentlich ein Rastplatz bei Suwałki, aber da ich mich noch fit fühlte, fuhr ich weiter. Und ich sollte das noch weitere 3h tun... denn nicht nur, dass ich irgendwann an einer super 24h Raststätte vorbeifuhr und nicht wendete, sondern ich fuhr irgendwann von der Hauptverkehrsstraße ab und war dann plötzlich irgendwo im Nirgendwo auf der wohl besch*ssensten Straße ever.😂 Gott was hab ich geflucht. Langsam hatte ich nämlich keine Lust mehr. Ich war ja immerhin seit 6 Uhr wach und seit 13 Uhr von Tallinn an unterwegs. Nunja. Nach Ewigkeiten gelang ich dann wieder auf die Schnellstraße. Aber ausversehen nahm ich die falsche Abfahrt und fuhr - richtig - in die falsche Richtung. Also 6km S8 zurück und dann wieder in die andere Richtung. Endlich waren Raststätten wieder in greifbarer Nähe. Nun begann aber das Rastplatzdrama. Es war wie russisch Roulette. Entweder der Platz war so voll, dass man sich nirgends mehr hinstellen konnte, der Platz war gesperrt oder er entsprach nicht meinen Sicherheits-/Wohlfühlerwartungen. Bedeutet eigentlich nur 24h-Raststätte und ausgeleuchtet. So fand ich dann endlich um 1 Uhr deutsche Zeit einen Rastplatz, auf dem ich mich gerade noch so hinter einen LKW quetschen konnte. So wurden aus geplanten (und ich dachte schon das wäre zu viel des Guten) 8h Fahrt einfach mal gnadenlose 13h.

    Achja, irgendwo im Nirgendwo durfte ich ein süßes Örtchen entdecken. Was habe ich über die Pflastersteine geflucht!
    Read more

  • Day14

    Sunsets and Rainbows - Litauen

    August 29 in Lithuania ⋅ ☁️ 15 °C

    Es wurde immer später und die Sonne sank immer weiter gen Horizont. In Litauen tankte ich nochmal. Für unfassbare 1,11€. Zudem holte ich mir bei der Gelegenheit an der Tankstelle noch was bei Subway und ein koffiiniertes Kaltgetränk. Müde war ich nur kurz vor der Pause, die ich vor Riga hatte. Danach war alles wie weggeblasen und ich nahm mir vor, solange zu fahren, bis ich wirklich merkte, dass ich schlafen möchte.
    Litauen war am ländlichsten geprägt von den drei Ländern. Die Häuser sahen dort sehr alt aus. Ein Feld reihte sich an das nächste.
    Viel mehr gibt es leider nicht zu sagen... Viel Landwirtschaft, viele Felder, ein schöner Sonnenuntergang. Ach doch! Irgendwo zwischen Lettland und Litauen sah ich einen riesigen Regenbogen.😊🌈
    Litauen verließ ich dann im Dunkel der Nacht.
    Read more

  • Day14

    Still on the Road - Lettland

    August 29 in Latvia ⋅ ⛅ 19 °C

    Ich wollte alle drei Baltikumstaaten in einem Tag durchkreuzen und das lief ziemlich gut. Der Verkehr war eher auf der anderen Seite und ich kam echt gut durch. Einmal war ein Unfall, den ich aber nur auf Google Maps sah, während ich eine Pause machte. Danach war er weg. Gutes Timing also.
    Das Überholen in Lettland war nochmal eine Stufe weiter als in Estland. Hier war man aber solidarisch und fuhr etwas über den Seitenstreifen, um die Autos vorbei zu lassen.
    Dazu muss man sagen, dass es dort keine Autobahn war, sondern es sich um eine Landstraße handelte. Es fuhren dort also eine Menge LKW und um voran zu kommen war man tatsächlich darauf angewiesen so zu überholen.
    Was mir auffiel war, dass sich viele Letten bedankten, wenn man sie vorbei ließ. Das hat mich irgendwie jedes Mal gefreut.
    Mir wurde während der Fahrt klar, dass ich diese beiden Länder auf jeden Fall nochmal vernünftig kennenlernen und sehen wollte.
    Während meiner Pause kurz vor Riga mixte ich mir dann noch einen alkoholfreien Cocktail. Ich glaube er käme am nächsten an Sex on the Beach ran. Cranberry- und O-Saft. Beides unabhängig voneinander gekauft und dann auf dem Rastplatz spontan auf die Idee gekommen.😄
    Read more

  • Day14

    Viva Estonia, oder so - Estland

    August 29 in Estonia ⋅ ☁️ 17 °C

    Also als aller erstes muss ich mal sagen, dass ich bewusst die Route über die Baltikumländer fahren wollte. Man hört immer nur schlechtes aus dem Osten und ich bin jemand, die gerne ihr eigenes Bild macht. Mit einem mulmigen Gefühl fuhr ich von der Fähre runter, welches sich aber innerhalb von Minuten legte. Tallinn war wunderschön! Zumindest die Ecken, die ich sah. Die Sonne schien zudem so wunderbar auf diese Stadt und das Meer sah teils sogar türkis-blau aus.
    Erster Stopp war die Tankstelle. 1,20 €. Nach den 1,70€ in Schweden und durchschnittlichen 1,50€ in Finnland war das ein Schnapper.
    Kaum war ich außerhalb Tallinns fiel mir direkt auf, dass die Esten etwas anders Auto fahren als wir. 1. Die hier in Deutschland als "riskanten und knappen Überholmanöver" bei denen man kurz vor Gegenverkehr einschert - absolut normal dort 2. Tempolimit ist eher ein Richtwert als Limit 3. Ich dachte Finnland kann nicht getoppt werden was Blitzer angeht... hier standen dann nicht nur feste, sondern auch eine Reihe mobile Blitzer an den Landstraßen. Genau richtig für meine Tempo-Paranoia.
    Aber alles in allem fand ich es sehr angenehm dort zu fahren und die Landschaften waren echt schön. Es war wie ein Mix aus unserem schönen Westerwald und dem deutschen Norden.
    Read more

    JA 421

    Hi Anna , Du kannst uns doch nicht den Balkan wegnehmen 😆😘. Aber die baltischen Staaten da oben sind auch sehr schön... 😘

    Anna Schneider

    Da hat sich wohl ein Tippfehler eingeschlichen. 😂🥸

     
  • Day14

    Suomenlinna - Helsinki

    August 29 in Finland ⋅ ☁️ 16 °C

    Gestern war es dann soweit... es ging auf Richtung Helsinki. Zur Viking Line. Die mich von Helsinki nach Tallinn bringen sollte.
    Morgens machte Tiina mir noch einen Tee, packte mir etwas von ihrem Pilzrisotto ein und begleitete mich zum Auto. Der Abschied fiel mir mal wieder super schwer... wehmütig stieg ich also ins Auto. Der Himmel war klar. Die Sonne schien und über den Feldern und in den Wäldern sah man die feuchte Luft hängen. Kein Nebel. Aber die morgendliche Luft, in der man die Sonnenstrahlen so wunderbar sehen konnte, machte das ganze nochmal etwas theatralischer.
    Nächstes Jahr bin ich wieder hier, hallte es in meinem Kopf.
    Die Straßen waren frei. Wie erwartet. Morgens um 7 Uhr in Richtung Helsinki an einem Sonntag.
    9:08 erreichte ich die Fähre und um 10:30 machten wir uns dann auf den Weg weiter Richtung Süden...
    Immerhin sahen wir auf dem Schiffsweg Suomenlinna! Steht auch noch ganz weit oben auf meiner "Want to see"-Liste.
    Um 13:00 Uhr legten wir pünktlich in Tallinn an.
    Read more

  • Day13

    Teijo, Tiina, Mushrooms and Me - Teijo

    August 28 in Finland ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute war ein langer Tag. Ich bin früh aufgestanden, weil ich den Geruch von den selbstgebackenen Fladenbrötchen von Tiina roch. Zusammen frühstücken wir und setzen unser Gespräch von gestern Abend (was unendlich lang ging) fort.

    Nach dem Essen schlug sie mir eine Wanderroute vor, die ich gehen könne und natürlich sagte ich "ja". Sie fuhr mich mitten in den Nationalpark und ließ mich dann mit Karte und dem Zielort losmarschieren. Etwa 3h sollte die Strecke dauern. Kein Problem für uns.🐕🤷🏼‍♀️😂
    Wir liefen also los und schon nach 15 Minuten war ich mir nicht mehr sicher, ob ich noch richtig war. Aber laut der Karte sah es ungefähr richtig aus. Oder doch nicht? Hmmm...

    Doch ich war wirklich auf dem richtigen Weg und so marschierten wir über Stock und Stein, durch Pfützen durch, an Pfützen vorbei. Und sammelten nebenbei Pilze. "Nebenbei" war gut... die erste 3/4h hielt ich eigentlich nur nach Pilzen ausschau...😂 Nunja, aber ich fand auch viele. Und viele gute, große und nicht von Würmern durchfressene Pilze. Die werden wir nachher zubereiten.🍄😋🤤

    Und danach werde ich es mir in der Sauna gut gehen lassen, denn vom langen Wandern, bergauf und bergab, bin ich echt müde. Aber da bin ich wohl nicht die einzige, wenn ich so zu Yuna rüberschiele...👀😂

    Ach und ganz vergessen zu erwähnen, dabei ist es eigentlich das wunderbarste an dem Tag heute: Die Sonne scheint!!! ☀️ Und es sind tatsächlich mal um die 19°C. Der Wahnsinn! Es war ein absolut toller Tag. Da mag ich die Fähre für morgen gar nicht buchen... Vielleicht bleib ich noch einen Tag...👀
    Read more

    JA 421

    Einfach toll. Klasse!!! 🤩

     
  • Day12

    Oh beautiful Helsinki 🤍

    August 27 in Finland ⋅ ☁️ 16 °C

    Gestern war ich leider zu müde, um abends noch etwas zu posten, daher kommt der Post jetzt erst.

    Ich war gestern in Helsinki unterwegs. Habe dabei richtig Touri-Typisch die Uspenskin Katedraali (Uspenksi Kathedrale) sowie die Helsingin Tuomiokirkko (Dom von Helsinki) besucht. Lange saß ich vorm Dom und habe es einfach genossen. Das Wetter war zwar bewölkt, aber es hielt sich. Da ich später noch zwei Bekannte treffen wollte, die zufälligerweise (auch beide unabhängig voneinander) auch in Helsinki waren, machte ich mich dann auf den Weg Richtung SkyWheel, wo auch das Allas Sea Pool ist. Dort haben wir uns für einen Kaffee verabredet und quatschen ein bisschen.

    Danach machte ich mich dann weiter auf den Weg nach Teijo zu meiner lieben Bekannten Tiina, die ich dank meiner Reise im letzten Jahr kennenlernen durfte.

    Ich muss ja sagen, dass ich an diese Stadt mein Herz verloren habe. Dieser Mix aus alten Straßen und modernen Gebäuden. Viel Grün. Viel Wasser. Das wäre die einzige Stadt der Welt, in die ich jemals ziehen würde. Ich freue mich auf nächstes Jahr, wenn ich für einen etwas längeren Zeitraum in Helsinki bin! Besonders, wenn ich kein Auto dabei habe, denn parken hier ist eine Katastrophe ("Katastrophe" ist hier ein synonym für "Arschteuer").
    Read more

  • Day11

    Rainy Helsinki

    August 26 in Finland ⋅ 🌧 13 °C

    Weit musste ich von Lahti aus nicht mehr fahren. Zum Glück. Mein erstes Ziel war dort der Lidl. Vorräte nochmal etwas aufstocken und nach dem Müsli schauen, welches ich dort letztes Jahr gekauft habe. Leider gab es das nicht mehr. Allerdings haben sie den Lidl modernisiert... Immerhin.😂
    Danach ging es Richtung Campingplatz, doch vorher lud ich meine Prepaid-SIM fürs Internet nochmal auf.
    Der Campingplatz hier ist super. Ich bin echt begeistert und werde hier sicherlich nochmal herkommen! 😌
    Wir haben hier erstmal den Van etwas aufgeräumt und sind dann Richtung Strand spaziert durch den Park des Campingplatzes. Leider war es natürlich wieder am regnen. 👀
    Jetzt sind wir im Van und ziehen uns Filme und Blaubeeren rein.😄
    Read more

  • Day11

    Sports, sports, sports - Lahti

    August 26 in Finland ⋅ 🌧 13 °C

    Heute ging es für mich nach Lahti. Eine Sportstadt, die wohl besonders für den Wintersport bekannt ist. Dort habe ich die Skisprungschanzen besichtigt sowie die Halle fürs Icehockey. Danach bin ich zum Hafen und habe mich dort nochmal umgeschaut. Da alles sehr geschlossen aussah, bin ich dann aber nicht lange geblieben und weiter Richtung Helsinki gefahren. Lahti werde ich mir auf jeden Fall irgendwann mal richtig ansehen!☀️🇫🇮Read more

  • Day10

    And again... Bed over Van - Mäntyharju

    August 25 in Finland ⋅ 🌧 11 °C

    Da sich für heute nochmal blödes Wetter angekündigt hat... ach was solls... weil ich es angenehmer finde, nochmal in einer Behausung ohne Räder zu schlafen, habe ich mir für heute nochmal ein AirBnb gebucht.
    Diesmal eher unspektakulär und ohne viel Schnickschnack. Zwischen Mikkeli und Lahti, damit es morgen erst nach Lahti und dann nach Helsinki gehen kann.
    Yuna hat sogar vom Host eine Hundedecke bekommen und ein Handtuch für die Füßchen.🐕
    Heute wurde also knapp 4h Auto gefahren und rumgelümmelt. Aber das braucht man auch mal. Ist ja immerhin mein Urlaub. Ich entscheide.🤷🏼‍♀️ Aber trotzdem fühlt es sich wie Scheitern an, das hier so mitzuteilen... Nunja. Mal sehen wie ich die Nacht morgen gestalte. Ob im Van oder in festen vier Wänden. Wenn es sich gut anfühlt, dann ist es das! Gut. 🇫🇮🤍
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android