Joined December 2019 Message
  • Day93

    Koh Kood - My paradise on Earth 2

    February 26, 2018 in Thailand

    Vor genau einer Minute habe ich meine Arbeit nach drei Tagen á 12 Stunden fertig gestellt. Da fällt so einiges am Anfang hinten runter: Schlaf und regelmäßiges Essen. Morgen früh habe ich ein weiteres Meeting mit meinem Kunden um das Projekt abschließend zu besprechen. Ich hüpfe jetzt schnell ins Bett - ist es hier schon 1:15 Uhr.

    Nachdem ich gestern meinen Job fertiggestellt und abends auch noch spontan das erste Mal in meinem Leben auf offener See fischen war, habe ich heute tatsächlich mal einen entspannten Tag gemacht. Ich mag es gar nicht erwähnen, aber in der Woche die ich jetzt hier auf Koh Kood bin, war ich nicht einmal im Wasser. Das wird morgen als Erstes geändert. So geht das nicht!
    ___
    Mir kommt es so vor, als wäre ich schon eine halbe Ewigkeit hier und doch ist tatsächlich erst eine Woche vergangen, wo ich den ersten Schritt auf diese wundervolle Insel gesetzt habe. Nachdem es heute morgen bewölkt war, kommt jetzt die Sonne raus. Also Beach Bag packen und mit dem Roller ab zu einem der schönen Strände düsen! Das kühle Nass wartet und das mermaid in mir will unterhalten werden.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day45

    Koh Kood - my paradise on earth

    January 9, 2018 in Thailand

    Es mag sich vielleicht nach einem Witz anhören, aber ich habe heute den gesamten Tag gebraucht um mich endgültig entscheiden zu können, wo meine Reise als nächstes hingeht. Um 12 Uhr nachts habe ich mich dann endgültig entschieden und vorerst 2 Nächte in meinem neuen Domizil gebucht (morgen mehr dazu). Eine Anreise konnte ich auf Grund der Uhrzeit nicht mehr buchen.  Ein weiteres erstes Mal für mich: Auschecken und an dem Terminal schauen wann was fährt!
    ___
    Nachdem gestern mein Plan einer spontanen Anreise dann doch nicht so ganz aufgegangen ist, habe ich abends die letzte Fähre zu der Insel Koh Kood verpasst. Dunkel, Regen & kein Hotel auf dem Festland gebucht! Joa läuft ... not! Dank eines netten Thais und den wunderbaren Fügungen des Lebens hatte ich nicht nur eine tolle Nacht in Trat, sondern auch keine Mehrkosten! Jetzt bin ich endlich an meinem Ziel angekommen & fühle mich im kühlen Nass pudelwohl!⠀
    ___
    Für mich persönlich ist heute ein Meilenstein meines Traums wahr geworden, den ich mir selbst vor nun 5 Monaten in den Kopf gesetzt und seitdem darauf hingearbeitet habe. Ich möchte von unterwegs aus arbeiten, mag dieser Gedanke auch noch nicht vollendet sein. Dies ist auch nicht das Ziel, sondern der Weg dahin. Und heute, ja heute habe ich tatsächlich mit meinen ersten offiziellen Kunden die Zusammenarbeit begonnen. Ich arbeite nun die nächste Tage ... von unterwegs.
    Read more

  • Day34

    WELCOME BACK BANGKOK

    December 29, 2017 in Thailand ⋅ 28 °C

    Zunächst habe ich mich heute von der schönen Insel Koh Samet verabschiedet, auf der ich Silvester verbracht habe. Nach vier Stunden Fahrt bin ich glücklich und vor allem gesund (nach meiner Horrornacht) wieder in Bangkok angekommen. Da ich Skylines über alles liebe, habe ich mich direkt auf der 34. Etage eines Hotels einquartiert - von dem Anblick kann ich nie genug kriegen, ihr? Morgen wechsle ich dennoch das Hotel, da sich die Wege von meinem Travelbuddy und mir trennen. Er reist nach Malaysia und ich … ja wo reise ich als nächstes hin? Ehrlich gesagt, habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. ⠀
    ___
    Es gibt 1.000 Momente, Ereignisse in denen sich jeder von uns so richtig frei fühlt. Mich würde sehr interessieren, wann ihr euch komplett frei, ohne Sorgen und glücklich fühlt? Für mich ist es zum Beispiel folgender Moment: Auf dem Rücksitz eines Rollertaxis mit Musik in den Ohren und mit 60km/h bei Nacht durch Bangkok zu fahren. Den Wind in den Haaren zu spüren und die Garküchen zu riechen. Das Ziel ist meist nicht mal wichtig.
    ___
    Wer meine Geschichte die letzten Wochen bzw. mittlerweile Monate verfolgt hat weiß, dass ich in dieser Zeit sehr (durch privaten Schnickschnack) unter Appetitlosigkeit gelitten habe/leide. Psychischen Stress projiziert mein Körper direkt in die Magengegend. In meinem „alten Leben“ konnte ich morgens echt super auf Frühstück verzichten, in den ersten Stunden vom Tag hatte ich nie Hunger. Gut war das natürlich nicht! Umso mehr freue ich mich, jetzt wo es mir jeden Tag auf meiner Reise besser geht, zum ersten Mal in meinem Leben einen richtigen Hunger auf Frühstück direkt nach dem Aufstehen zu verspüren. Ich zelebriere diese Mahlzeit und nehme mir viel Zeit, ausreichend zu essen. Mein persönlich erstes spürbares Erfolgserlebnis - ein Ergebnis meines Solotrips.⠀
    Read more

  • Day34

    Coron - Manila - Bangkok - Koh Samed

    December 29, 2017 in Thailand

    BACK TO THE ISLANDS⠀
    Genau einen Tag habe ich in Bangkok verbracht und mich hat es wieder an den Strand gezogen. Nachdem ich endlich wieder tolles Thaifood gegessen, mir eine Massage gegönnt und die Nacht durchgetanzt habe, bin ich heute Nachmittag auf der wundervollen Insel Koh Samed angekommen. Ich freue mich, dass ich mich doch umentschieden habe und Silvester hier verbringen werde.
    ___
    Heute habe ich das erste Mal „stand paddling“ ausprobiert. Wichtigstes: Ich habe eine Balance und bin nicht runtergefallen! Im Gegenteil, es macht einfach super viel Spaß. Der Grund, warum ich mir für morgen auch direkt wieder ein Board geliehen habe.
    ___
    Mein Jahreswechsel war grandios und ich falle jetzt (5 Uhr) glücklich ins Bett. Ich wünsche mir für euch, dass ihr 2018 alles erreichen werdet, was ihr euch vorgenommen habt und noch viel mehr. 
     
    ✩ ✩ ✩ #2k18 ✩ ✩ ✩ ⠀
    Das neue Jahr ist gerade zwei Tage alt und doch hat es mich gestern Abend aus den nicht vorhandenen Socken gehauen - daher kam auch gestern kein Post von meiner Seite. Ich sage nur: „Hallo Magen, schön dich auch im neuen Jahr zu spüren.“
    Read more

  • Day31

    Dimakya - maligaja pasquo

    December 26, 2017 on the Philippines

    Die Kirsche auf meinem Eisbecher waren die letzten zwei Tage im Clubparadise Palawan. Eine private Insel, 50 Gäste und perfektes Wetter! Wer hätte gedacht, dass ich hier über Weihnachten lande! Ich bin nach wie vor sprachlos, welch Geschenk mir das Leben beschert hat und unglaublich dankbar ♡ Und als wäre das nicht schon genug, haben sich beide Entzündungen diese Woche (dank Antibiotika) komplett erholt und ich habe keinerlei Schmerzen mehr!Read more

  • Day26

    Coron - paradise for my soul

    December 21, 2017 on the Philippines

    Habe heute meine Weihnachtsdekoration quer durch den Nationalpark für euch geschippert. Der letzte Tag von Weihnachten ist um und auch meine Zeit in meinem persönlichen Ziel ist zu Ende.
     
    Nach einer anstrengenden Woche in Manila konnte ich auf Coron super entspannen und meine Reise so genießen, wie ich es mir die ganze Zeit gewünscht habe.

    Morgen geht mein Flug zurück nach Manila, aber ich habe mich entschieden mir meinen Zahn nicht in Manila ziehen zu lassen! Dies möchte ich im besten Falle zu Hause machen, wenn ich wieder da bin - Daumen drücken das er still bleibt. Stattdessen habe ich gestern Abend einen Flug gebucht, um nicht wieder in Manila stecken zu bleiben. Für mich geht es am Donnerstag und somit über Silvester nach T-Hailand. Erster Stop: BANGKOK. Es ist unglaublich wie schnell sich mein Leben im vergangenen Monat immer wieder geändert hat und ich liebe es dafür!
    Read more

  • Day20

    A hospital in Manila

    December 15, 2017 on the Philippines ⋅ ⛅ 30 °C

    Der Zahn hat ein Datum bekommen (28.12.) und ich möchte nur noch weg aus Manila. Wenn einem theoretisch alle Richtungen offen stehen, ist es gar nicht so einfach ein Ziel zu finden. Ich habe auf mein Herz und die Wettervorhersage gehört und dann einfach auf „buchen“ geklickt! Morgen fliege ich auf die Insel #coron - die mein eigentliches Reiseziel letzte Woche war, bevor mein Zahn gesagt hat „Nö, jetzt nicht“. Jetzt sage ich: „Aber jetzt!“. Ich kann es kaum erwarten und bin so Mega happy mit Freunden unter Palmen am Strand Weihnachten verbringen zu können.⠀
    ___
    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie froh ich bin (vorerst) Manila verlassen zu haben. Auch wenn das Kompromiss , kaum vorhandenes WiFi (und mit kaum vorhanden meine ich fast gar keins) bedeutet. Es ist Tag 5 meiner Antibiotika und mir geht es besser. Auch mein Zahn, nervt seitdem nicht mehr - ein Zeichen, dass ich mich richtig entschieden habe, über Weihnachten hier zu sein! Mir geht es einfach gerade richtig gut.
    Read more

  • Day16

    Secret lagoon. Euphoria . Me

    December 11, 2017 on the Philippines

    Ihr kennt das bestimmt: Man sieht etwas, was einen absolut aus den Socken haut und vergisst in dem Moment alles um sich herum!? Ich möchte mit Euch gern den Moment teilen, kurz bevor mein zweites Handy mich verlassen hat: Hatte ich mir ein „DRY-Bag“ gekauft, um meine Habseligkeiten trocken zu halten. Von dieser versteckten Lagune war ich allerdings so fasziniert, dass ich einfach vergessen habe, die Tasche zu schließen. Nur wenige Sekunden nach diesem Foto, war mein DRY-Bag von innen komplett mit Wasser gefüllt und somit auch die gesamte Technik unter Wasser. Seit diesem Zeitpunkt Reise ich nur noch mit einem Telefon und besitze keine philippinische SIM-Karte mehr.
    ___
    Ich habe dir Erfahrung machen müssen, wie intensiv Zahnschmerzen sind und diese haben mich letztendlich gezwungen, dass Paradis vorerst zu verlassen! Gestern hieß es für mich „bye bye El Nido“ und ich habe mich auf den Weg in die Großstadt Manila gemacht (bin gut angekommen). Hier werde ich heute eine Zahnklinik aufsuchen und hoffe, dass mir geholfen wird. Daumen sind gedrückt, denn es gäbe nichts schlimmeres für mich, als nicht mehr tauchen gehen zu können. Wenn alles gut läuft, bin ich nächste Woche schon wieder im Paradis.⠀
    Read more

  • Day9

    Palm trees . White sand . Paradise

    December 4, 2017 on the Philippines

    Wir haben mittlerweile 2 Uhr nachts und mein erster voller Tag auf Boracay ist um. WOW - ich wusste gar nicht *wie* sehr ich feinen Sand zwischen meinen Zehen vermisst habe. In dem Moment wo ich heute den White Beach betreten habe, hätte ich wie gestern schon wieder Freudentränen vergießen können! Aber ich habe mich dann mal zusammengerissen, war ich ja in Begleitung. Getan: Philippinische SIM-Karte gekauft - funktioniert ... NOT! Neuer Versuch dann morgen.
    ____
    Zwischen versunkenem Flugzeug und Barrakudas⠀
    Es ist 3:20 Uhr und für heute bin ich endlich mit allem fertig: Reiseroute geplant, Hotel gebucht und Rucksack gepackt. Ich verlasse morgen Boracay und fliege weiter auf die wundervolle Insel #palawan ... Ich freue mich schon sehr auf mehr Ruhe und weniger Partyvolk, davon hat Boracay nämlich viel.  Den letzten Tag habe ich so verbracht, wie ich ihn nicht besser hätte verbringen können. Auf einem Boot mit tollen Personen, die die gemeinsame Leidenschaft fürs tauchen teilen - unvergesslich!!
    Read more

  • Day2

    WELCOME TO SINGAPUR

    November 27, 2017 in Singapore ⋅ ⛅ 26 °C

    Erster Tag, die Aschewolke und ich⠀
    Vor nicht mal 24 Stunden hat mein Solotrip gestartet und schon kann ich einen Plan B für meinen weiteren Reiseverlauf planen - thx life! Ob es am Donnerstag für mich nach Bali geht, ist bei der aktuellen Laune des Vulkans noch ungewiss. Aber seien wir mal ehrlich: Ich bin zeitlich flexibel und habe keine Route, also kann ich es genauso gut entspannt auf mich zukommen lassen. Ett is wie ett is!⠀

    Ich könnte Stunden an einem Ort verbringen und mir Kulissen wie diese anschauen. Da merkt man immer, wie klein man doch ist. Am Ende des Tages stehen knapp 14 km auf dem Tacho, die ich heute gelaufen bin und jetzt um 1 Uhr nachts sehen die Straßen merkwürdig leer aus. Vielleicht bleibe ich einfach noch ein paar Tage länger, morgen wird mein Plan B geschmiedet (habe ich doch immer noch nicht die Hoffnung mit Bali aufgegeben).
     
    [ AIS KACANG ]⠀
    oder auch "iced beans," wird aus crushed Eis, roten Bohnen, Gelee (Grasgelee oder Agar-Agar) und einem Sirup nach Wahl zubereitet. Es gibt zum Beispiel: Mais, Erdnüsse, Kondensmilch, Mango, Durian oder gar Basilikum. Ob ich das alleine geschafft habe? Naja, sagen wir mal so: Die Hitze war schneller als ich.

    ____

    Die Tage in Singapore sind vorbei und ich habe es nach 14 Stunden Reise endlich an mein nächstes Ziel geschafft - Boracay, Philippinen.⠀

    Mein Fazit von Singspur: auf jeden Fall einen Besuch wert, eine Woche müsste ich aber nicht mehr dort verbringen! In 7 Tagen habe ich 70 km zurück gelegt und mich durch die Stadt treiben lassen. Love to be lost!!⠀

    Weihnachten wird auch dort ordentlich zelebriert und die Stimmung war schon sehr weihnachtlich, auch wenn das drumrum anders aussieht.
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android