Satellite
  • Day9

    Vom Erongo bis in den Etosha

    September 25, 2019 in Namibia ⋅ ⛅ 33 °C

    Wir schauen dass wir heute früh loskommen, heute gehts ab in Richtung Etosha-Nationalpark. Die Fahrt auf Teerstrasse ist unspektakulär, aber zieht sich doch ganz schön.
    Gegen 15:00 Uhr kommen wir in der Etosha Mokuti Lodge an, die nur 2 Kilometer vor dem östlichen Gate des Etosha liegt. Die Lodge ist zwar groß, aber sehr schön, mit grünem Rasen und altem Baumbestand, auf der Lodge leben einige Bontebocks, die man vor ein paar Jahren aus Südafrika importiert hat.
    Die Zimmer sind zwar etwas dunkel, aber sehr modern mit Klimaanlage, schöner Dusche - hier fühlen wir und auf Anhieb wohl😀.
    Nach einem Kurzen Checkin und Ankommen machen ihr uns schon auf in den Etosha. Nach irgendwie komplizierten Checkin Prozedere haben wir dann die Permits für die nächsten Tage und schon kann’s losgehen.
    Die anhaltende Dürre ist hier übrigens auch nicht zu übersehen, ganz selten sehen wir mal ein grünes Blättchen. Wir fragen uns wie die Tiere hier überleben.
    Die meisten der Straßen sind geschottert aber gut befahrbar, es gibt eine ganze Reihe von Wasserlöchern. Der Park ist ca. 23.000 Quadrat.Kilometer groß, besteht aus Savannenlandschaft und der ca. 4000 qkm großen Salzpfanne, er bietet gute Tierbeobachtungsmöglichkeiten, ist aber beizeiten nicht so stark besucht wie z.B. Der Krüger-NP in Südafrika
    .
    Read more