Currently traveling

Bordeaux / Nizza

September - December 2019
Currently traveling
  • Day8

    Zurück nach Deutschland

    September 13 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

    Nochmal Frühstück mit Traumausblick auf Monaco, so schön. Auto wieder abgeben und noch 1h Fliegern zugesehen. Der Flughafen von Nizza ist modern, gut organisiert, man fühlt sich gut,,betreut", sehr angenehm. Kurz vor Berlin eine dicke dunkle Wolke, uhhh. Dann kam die Sonne raus und....Petra (Überraschung) hat uns abgeholt. Ab zur StäV (mit seinem rheinischen Grundgesetz) u. den Durst gelöscht...und der war groß. Petra hatte 'n Frisörtermin u. Philipp den Fönstab. Sehr lustig.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day7

    Nizza und Umgebung

    September 12 in France ⋅ ☀️ 23 °C

    Frühstück mit grandiosen Ausblick, dann nach Nizza zum Markt, mit allem, was (m)ein Herz begehrt. Dann ging's auf den Schlosshügel, wieder ein grandioser Blick und dann nach Eze Village, ein malerischer, burgähnlicher Ort oben auf einen Hügel. Ganz oben ist ein botanischer Garten und belohnt den etwas mühsamen Aufstieg. Dann ging's an's Meer und abends nochmal rein nach Nizza. Es ist sooo schön.Read more

  • Day6

    “Grand Canyon du Verdon"/Nizza

    September 11 in France ⋅ ⛅ 22 °C

    Hui, heute wieder mit Poolbesuch und mit dem Kajak in der Verdonschlucht (dem Grand Canyon von Frankreich) gepaddelt. Durch den Canyon Park (Serpentin) Richtung Nizza, haben wir uns teilweiße mit 10km ca. 1-2 Stunden geschlängelt. Puuh, erstmal in's Buffalo Grill in Nizza. Philipp kennt sich ja in Nizza aus, dass war sehr hilfreich. Abends noch durch die Stadt und an's Meer geschlendert.Read more

  • Day5

    Um den Verdon

    September 10 in France ⋅ 🌧 13 °C

    Oooh..., kein schwimmen im Pool , es regnet und kühle 15°C. Nach dem Frühstück nochmal hingehauen, auch mal schön. Dann doch noch mit dem Auto los. Einmal um den Verdon mit wunderschönen Aussichten. In Bauduen längeren Stopp gemacht und beim Cachen durch superkleinen Gassen, Häuser mit winzigen Türen und Tischen davor, die französische Lebensart erlebt mit einem herrlichen Blick über den Dächern auf den Verdon.Read more

  • Day4

    Parc des ocres & Lavendelfelder

    September 9 in France ⋅ ⛅ 18 °C

    Weiter zur Verdonschlucht. Stopp am Parc des ocres. Amerika like. Warmer rot-gelber Sandstein inmitten hoher Nadelbäume. Ihr Duft erfüllt den ganzen Raum, sehr entspannend. Weiter durch die unenendlich wirkenden Lavendelfelder der Provence (leider schon verblüht), im Hintergrund die Alpen bis Moustiers-Sainte-Marie. Ein kleines französisches Dorf eingebettet zw. Bergen. Zur Unterkunft gehören 2 weiße Schäferhunden (ganz liebe). Sie schleichen immer um einen herum. Beim Frühstück liegen sie mitten im Weg, ich denk dabei an Miss Sophie😊Read more

  • Day3

    Mittelmeer

    September 8 in France ⋅ ⛅ 18 °C

    Pool, Frühstück und dann immer schön am Mittelmeer zur Cote d'Azur. Kaum das Meer gesehen, Schuhe aus und ...Muscheln sammeln;-). Weiter durch Camarque (leider nur ein paar Wildpferde gesehen) bis Vernelle u. überall Stände mit herrlichen Früchten. Unsere Unterkunft war herrlich französisch. Eine süße kleine Wendeltreppe führte uns in die obere Etage. Die Vermieterin war supernett.Read more

  • Day2

    Frankreich /Andorra /Spanien /Frankreich

    September 7 in France ⋅ ⛅ 21 °C

    Ziel: Montels, durch Andorra (gleich mal tanken;-)), viel Touri-Orte, ein riesengroßes Skigebiet, sehr schnuck'lig gemacht, bisschen wie bei den Ösis und...überall 'ne Bank. Über Spanien zurück entlang über die katalanischen Pyrenäen-Serpentinen (superschön). Am Ende der Pyrenäen den Park Les Orgues mit einer völlig anderen Felsformation. Weiter Richtung Perpignan....und dann...halleluja...ein Buffalo-Grill. An der Unterkunft in den beleuchteten Pool gehoppst und Mond und Sterne gucken. Links und rechts Palmen und warme gefühlte 21° zur späten Stunde, merveilleux.Read more

  • Day1

    Die grünen Pyrenäen

    September 6 in France ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute in den Pyrenäen umhergekrackselt und einen magischen Ort gefunden. Natur pur, wild und frei. Man möchte sich auf den Pferderücken schwingen und in die Sonne reiten. Diese Pferde allerdings hatten Glocken um den Hals, sehr sonderbar und völlig untypisch.

  • Day0

    Richtung Pyrenäen

    September 5 in France ⋅ ☀️ 24 °C

    Unser Ziel Aston, immer schön auf den Landstraßen, über Roquefort (ganz ohne Käseduft), Pau, Foix, quer rüber durch Südfrankreich, der Weg ist das Ziel. Was uns besonders aufgefallen ist, dass weitestgehend keine Menschen zu sehen, den ganzen Tag über. Französische Lebensart? Unterwegs ein creme brul(l)ee gekostet;-)Read more

  • Day0

    Dune de Pilat

    September 4 in France ⋅ ☀️ 23 °C

    Erstmal ausschlafen, ausgiebig frühstücken und dann zur Dune de Pilat. Unglaublich. Erst einmal rauf und dann runterrennen. Am Besten gleich in den Atlantik rein. Das nenn ich mal einen Sandstrand. Das Wasser war herrlich. Nach einer Weile am Strand entlang, ging's wieder rauf...puh. Beim Runtergehen sind wir das letzte Ende abschüssig an der Seite entlang. Der Sand war teilweise so heiß, dass ich Stück für Stück gerannt bin, mich dann aber auf den Knien geschmissen habe, um meine Füße zu kühlen (das sah bestimmt lustig aus). Dann kam Test 2 der französischen Küche. Fazit: Crepe ist sehr lecker. Abends dann noch an Pool (Füße pflegen 😌) und sogar noch ein paar Runden Tischtennis geschmettert.Read more