Joined September 2019 Message
  • Day1

    Häpply-Znacht in Solothurn

    October 24, 2020 in Switzerland ⋅ 🌙 10 °C

    Von Biel ging's mit dem Zug nach Solothurn, wo wir uns von Sabrina trennten. In Solothurn gingen wir im Restaurant No19 leckere "Häpply" essen - wieso hatten wir eigentlich alle solche Lust auf Pommes? 😆Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day1

    5. Challenge - Seifenblasen im Gegenwind

    October 24, 2020 in Switzerland ⋅ ☀️ 15 °C

    Esther hat mir ihrer Challenge extra gewartet bis wir auf dem Schiff waren, um es mir schwerer zu machen. Das Ziel: Am Stück 15 Seifenblasen gegen den Wind zu blasen. Es hat sich herausgstellt, dass der Fahrtwind aber viel besser ist als ich und deshalb habe ich dem Wind den Vortritt gelassen. Dafür waren es aber mindestens 30 Seifenblasen aufs Mal! 😊Read more

  • Day1

    2. Challenge - Pantomime

    October 24, 2020 in Switzerland ⋅ ⛅ 16 °C

    Corinne's Challenge war vor allem für alle anderen lustig (auch für Passanten!) 🤣 Ich musste Wörter pantomimisch darstellen und 3 von 4 mussten die anderen innert jeweils einer Minute erraten. Den Start machte "m&m's", na toll, direkt ein Fehlschlag... Mit "Cappuccino", "Alpaka" und "Nutella" war ich dann aber sehr erfolgreich, weshalb noch die Bonus-Aufgabe kam: "Brösmelitaxi" 🙈 Danke, Mam und Pa, dass ihr solche tollen Wortgebilde erfunden habt! 😜

    Hierzu gibt es leider keinen Foto-Beweis...
    Read more

  • Day1

    1. Challenge - Praliné erkennen

    October 24, 2020 in Switzerland ⋅ ⛅ 16 °C

    Sabrina's sehr genussvolle Challenge lautete: mit verbundenen Augen 3 von 4 Kaufmann-Pralinés erkennen. Das schaffe ich doch mit links, wäre ja gelacht... 😅

    Naja, ganz so einfach war's dann doch nicht, aber die Jury war grosszügig und liess mich bestehen😆Read more

  • Day1

    Weinverkostung in Twann

    October 24, 2020 in Switzerland ⋅ ⛅ 14 °C

    In Twann angekommen, wurden wir von Tinu neben einer alten Trüel erwartet. Während alle ausser Sabrina und Gwendolyn mit einem Gläsli Chasselas aus Tinus Kellerei anstiessen, erfuhren wir, dass Tinu die kleinste Kellerei der Schweiz betreibt - die Domaine Mürset (welche interessanterweise auch das Restaurant Mürset in Aarau mit Wein beliefert! Papi, jetz müesemer erst rächt mol dört hi!😄). Eine Trüel ist übrigens eine Traubenpresse. Wir wissen jetzt auch, dass Twann eine sehr hohe Restaurantdichte aufweist (12 auf 800 Einwohner wenn ich mich richtig erinnere). Bei einem Spaziergang durchs Dorf erfuhren wir, dass an diesem Wochenende eigentlich das jährliche Winzerfest in Twann hätte stattfinden sollen, welches jeweils um die 20'000 Besucher anlockt. Ich muss zugeben, ich war gar nicht so unglücklich, dass wir den Ort fast für uns alleine hatten. Dennoch waren wir uns einig, dass wir zum nächsten Winzerfest herkommen werden (hauptsächlich wegen dem Wein-Brunnen🤣). Bei wunderschöner Aussicht auf den Bielersee, die St. Peterinsel und die Rebberge haben wir dann auch noch einen Oeil de Perdrix degustiert. Zurück im Dorf ging es in den Trüel-Keller, wo uns eine leckere Apero-Platte und ein Blanc de Noir erwarteten. Mittlerweile haben wohl die meisten von uns den Alkohol etwas gespürt😅 Entsprechend guter Stimmung haben wir uns dann zu Fuss auf den Weg Richtung Biel gemacht (bei dem Traum-Wetter ein echter Genuss!!!🤩)Read more

  • Day1

    Zmörgele im Café Ring

    October 24, 2020 in Switzerland ⋅ ☁️ 11 °C

    Nachdem Corinne mich zuhause abgeholt hat (will heissen, sie ist zu uns gekommen und dann haben wir gemeinsam den Bus zum Bahnhof genommen😆) sind wir nach Olten gefahren. In Aarau ist Jassi zu uns gestossen und im Café Ring in Olten haben wir Esther, Bianca und ein mir noch unbekanntes Alpaka getroffen. Gemütlich gings mit Pancakes, Cappuccino und Prosecco los (das Alpaka hat sich vornehm zurückgehalten). Bianca hat sehr von den guten Zopf-Sandwiches geschwärmt, ich muss die wohl auch irgendwann noch ausprobieren😊

    Gestärkt gings dann wieder zum Bahnhof, wo Sabrina zu uns stiess und dann haben wir einen Zug in Richtung West-Schweiz genommen. Unterwegs wurde das Alpaka von mir auf den Namen Gwendolyn getauft (wie wir auf den Namen gekommen sind tut hier nichts zur Sache🤣). In Biel hiess es dann umsteigen und mit einer S-Bahn noch ein paar Stationen weiterfahren. Ausgestiegen sind wir in Twann am Bielersee.
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android