Joined March 2019
  • Day22

    Ende meines Travel blogs

    October 29, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    So, jetzt um 12:45 Uhr endet mein Vietnamabenteuer definitiv mit dem Abflug meiner SWISS Maschine von Bangkok nach Zürich.
    Toll, dass so viele meine Reise mitverfolgt haben und meine Erlebnisse so ein bisschen mit mir teilen konnten. Ich danke Euch, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, meine Berichte zu lesen und meine Fotos anzusehen - ich hoffe, es hat Euch gefallen.
    Ich bin natürlich überglücklich, dass alles so gut gegangen ist, ohne nicht den kleinsten Kratzer, ohne Unfall, ohne Panne, ausser dass Minh einmal bei sich und einmal bei meinem Töff einen platten Reifen reparieren musste. Auch ohne jegliche gesundheitliche Beeinträchtigung, was mich ehrlich gesagt etwas erstaunt, weil ich ohne Ausnahme nur local food zu mir genommen habe. In Laos habe ich doch immer dazwischen mal gröbere Verdauungsstörungen, die ich mit Imodium angehen muss - hier nada! Was für ein Glück!
    So, und jetzt freue ich mich natürlich riesig, bald meinen Schatz, meine Miggi in die Arme nehmen zu können; es war für sie sicher nicht gleich lässig wie für mich, das bin ich mir sehr bewusst, und darum sei ihr hier mal ein ganz großes Dankeschön ausgesprochen. Miggi, ich freue mich so auf Dich!

    Toll, dass Ihr diese abenteuerliche Tour mit mir geteilt habt, bis zur nächsten Reise, auf sicher!
    Read more

    Traveler

    ❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

    10/29/22Reply
    Traveler

    Gruss an Miggi❤️❤️❤️

    10/29/22Reply
    Traveler

    Mach ich gerne, toll, dass Du dabei warst!

    10/29/22Reply
    4 more comments
     
  • Day21

    Abschied von Hanoi, Flug nach Bangkok

    October 28, 2022 in Vietnam ⋅ ⛅ 29 °C

    So, das war’s jetzt in Vietnam, alles hat einmal ein Ende - heute fliege ich nach Bangkok, wo ich am Airport übernachten werde, um dann morgen nach Zürich zurückzukehren. Leider ging es nicht anders, weil der Hanoi - Bangkok Flug zeitlich geändert wurde, sodass der Anschlussflug am gleichen Tag unmöglich geworden ist.
    Dass dieser Footprint nicht so sec, nur mit Worten endet, stelle ich noch ein paar Fotos rein, die ich für typisch für diese crazy Metropole halte. Vorallem das Bild mit dem teuren Luxusschlitten, der dort wo die Männer auf dem Trottoir ihren Tee trinken und diskutieren, seinen Strom tankt, scheint mir sinnbildlich zu sein für den Wandel, in dem diese chaotische Stadt steckt…
    Doch vorher, sorry my friend René, schlechte Nachrichten für Dich: ich wollte soeben den von Dir so fest gewünschten roten Elektrolux-Staubsauger kaufen, um Dich damit zu überraschen. Aber er wurde mir vor meinen Augen weggeschnappt, nachdem ihn sein neuer Besitzer auf Herz und Nieren getestet hat.
    Ich kann Dir sagen, es wäre ein Schnäppchen gewesen…
    Bye bye Hanoi, bye bye Vietnam.
    Read more

    Traveler

    LOL

    10/27/22Reply
    Traveler

    🤪🤪🤪🤪

    10/27/22Reply
    Traveler

    Ich hatte so fest mit dem Staubsauger gerechnet, jetzt muss ich für Weihnachten etwas anderes suchen 😢☹️

    10/28/22Reply
     
  • Day20

    Ein weiterer Tag in Hanoi

    October 27, 2022 in Vietnam ⋅ ⛅ 23 °C

    Von diesem Chaos-Laden direkt neben meinem Hotel hab ich in einem der ersten Footprints bereits ein Foto reingestellt. Leute, es ist jetzt die letzte Gelegenheit mir zu schreiben, ob ihr noch was braucht, dann kann ich das einrichten. Schaut genau rein, irgendwas könnt ihr doch sicher benötigen, hahaha!
    Das Caphé Sinh ist eines der typischen Cafés von Hanoi, sooo gut und gemütlich gemacht! Und mein Bac Xiu ( Starker vietnamesischer Filterkaffee, Kondensmilch und ein Schuss Kokosmilch und Eiswürfel ) schmeckt himmlisch!
    Die Tube Houses, diese schmalen oft 4,5 oder noch mehr - stöckigen Häuser sind ganz typisch für Hanoi’s Stadtbild.
    Hanoi’s Literaturtempel ist der bedeutendste dieser Tempel in ganz Vietnam. Der Begriff Literaturtempel bezeichnet weder einen Tempel, noch diente die Anlage je religiösen Zwecken, sondern es handelte sich von Anbeginn um die erste Akademie des Landes, in der zwischen 1076 und 1915 die Söhne der Mandarine und verschiedene Hochbegabte der bürgerlichen Aristokratie unterrichtet wurden. Bei meinem Besuch heute wimmelte es allerdings von Schulklassen, sogar Kindergärten waren darunter…
    Eine der seltsamsten Sehenswürdigkeiten meiner Reise war jetzt effektiv das Ho-Chi-Minh-Mausoleum. In einem beleuchteten Sarg liegt hier der einbalsamierte Körper des ehemaligen kommunistischen Führers, der in ganz Vietnam als Staatsheld verehrt wird.
    Stumm am Sarg vorbeizulaufen und den „schlafenden“ Ho-Chi-Minh zu sehen war schon ein ziemlich komisches Gefühl. Fotos waren natürlich nicht erlaubt und sogar die Kamera musste man am Eingang abgeben. Auf Schritt und Tritt wurde man von Soldaten in ihren weißen Uniformen streng beobachtet. Man durfte die Hände nicht in den Hosentaschen lassen, musste in Zweierreihen laufen, den Blick nach oben richten und wurde von den Wachen durchgehend angeschaut, als würden sie einem gleich erschießen. Um ehrlich zu sein: Ich fühlte mich nicht sehr wohl. Da wird ein riesen Tamtam um unseren Onkel Ho gemacht…
    Read more

    Traveler

    Der rote Elektrolux-Staubsauger hat es mir angetan 😜, es ist ja bald Weihnachten und Susanne würde sich auch freuen.

    10/27/22Reply
    Traveler

    Ok, ich lass ihn für Dich reservieren…

    10/27/22Reply
    Traveler

    Danke für die herrlichen Bilder und dass wir mitreisen dürfen. Wir haben jeden Abend auf Deine ausführlichen und interessanten Berichte gewartet. Und Du hast abgeliefert, auch wenn „höhere Mächte“ dies zu verhindern versuchten 🍺🥃😳

    10/27/22Reply
    Traveler

    😂😂😂

    10/27/22Reply
    6 more comments
     
  • Day19

    Streetfotography in Hanoi

    October 26, 2022 in Vietnam ⋅ ⛅ 23 °C

    Diese chaotische Stadt ist doch wie gemacht für Streetfotography - hier ein paar Impressionen

    Traveler

    🎈🎈🎈🎈🎈🎈🎈

    10/27/22Reply
    Traveler

    👍

    10/27/22Reply
    Traveler

    Tolles Foto

    10/27/22Reply
    2 more comments
     
  • Day19

    Letzter Tag: von Vu Linh nach Hanoi

    October 26, 2022 in Vietnam ⋅ ☁️ 22 °C

    Und schon steht der letzte Tag unserer Töfftour an - die Rückfahrt nach Hanoi ist angesagt, 190 Kilometer.
    Ich geniesse jeden Kilometer, glücklich, dass alles so gut gegangen ist: auf der ganzen Reise keine einzige Schrecksekunde beim Töfffahren, o.k. vielleicht eine…
    Keine einzige Tablette gegen was auch immer benötigt, was will man denn noch mehr! Die heutige Strecke ist aber anspruchsvoll weil der Verkehr immer stärker wird - darum habe ich eigentlich gar keine Zeit an’s Fotografieren zu denken, oder Berichte auszudenken, viel zu fest muss ich mich auf’s Fahren konzentrieren! Als Abschiedsbilder für diesen Footprint hab ich an ein paar schöne Fotos gedacht, die ich in den ca. 60 Kilometer vor Hanoi liegenden Grüntee-Plantagen schiessen konnte. Längst nicht mehr werden die frischesten Blättchen aufwändig von Hand abgeknickt, wie in Indien oder Sri Lanka, sondern zeitsparend mit einer Art Heckenschere abgeerntet.
    Der Höhepunkt des Tages ist dann aber, dass wir mit dem Töff voll ins verkehrsreichste und chaotischste Zentrum von Hanoi hinein, direkt vor mein Hotel fahren - und auch das ist problemlos über die Bühne gegangen. Also, wer mit dem Töff in Hanoi überlebt, der kann überall töfffahren …
    Read more

    Traveler

    Danke Thömi, für Deine spannenden Tagesberichte und traumhaften Bilder, die das Fernweh wecken. Deine farbenprächtigen und ausdrucksstarken Portraits sind wie immer sehr eindrucksvoll. Woher nimmst Du abends noch die Kraft zum Schreiben?

    10/26/22Reply
    Traveler

    Ja, manchmal nicke ich schon darüber ein, aber ich will das dann einfach zu Ende bringen. Irgendwie ist mein Bedürfnis mitzuteilen noch grösser, wenn ich wie jetzt alleine reise…

    10/26/22Reply
    Traveler

    Ein ganz grosses Dankeschön lieber Thömi für Deine sensationelle Reportage von Deiner Reise durch Vietnam. Wir waren täglich von Neuem beeindruckt von Deinen traumhaften Aufnahmen und den interessanten Berichten und das nach den kräfteraubenden Fahrten. Wir sind froh und glücklich, dass Du alles so gut überstanden hast und heil angekommen bist. Geniesse noch die restliche Zeit im Land im südchinesischen Meer und dann eine angenehme Heimreise.

    10/27/22Reply
    Traveler

    Vielen Dank Euch beiden, toll, wenn es Euch gefallen hat, mich auf meiner Reise zeitweise zu begleiten, bis bald!

    10/27/22Reply
    Traveler

    Wauuu

    10/27/22Reply
     
  • Day18

    Die Krabbenfängerin

    October 25, 2022 in Vietnam ⋅ ☁️ 27 °C

    Überall werden hier die kleinen gerösteten Krabben gegessen, auch mir schmecken sie ausgezeichnet, ob als Beilage zur Hauptmahlzeit oder quasi als Aperobeilage zu einem Bierchen.
    Bei einer Bootsfahrt auf dem See, die wir leider wegen starkem Wind und Nebel abbrechen mussten, haben wir neben den lustigen Inseln, die einfach alle vollständig mit Bäumen zugepflanzt sind, auch eine Krabbenfängerin an der Arbeit beobachten können.
    Zuerst zu den Inseln, auf die einfach diese Bäume gepflanzt werden: das Holz dieser Bäume wird verwendet um Spanplatten herzustellen. Wenn die Bäume zwischen 3 und 4 Jahre alt sind werden sie abgesägt und eben dafür weiterverwendet. Der grösste Teil geht nach China. Nachher wird wieder neu aufgeforstet. Manchmal hat es auch ein paar Kühe oder Ziegen auf fiesen Inseln.
    Die Krabbenfängerin hat einen schweren Job: jeden Tag, zu jeder Witterung und Jahreszeit verteilt sie ca. 300 Krabbenfallen, die sie am Nachmittag oder gegen Abend im Uferbezirk solcher Inseln unter Wasser in den Boden einsetzt. Am Morgen darauf muss sie wieder alle rausholen und den Inhalt leeren. Die kleinen Krabben müssen lebendig geröstet werden. Das Wasser ist nicht immer so schön warm wie jetzt, im Winter, wenn es auch schon 10 - 12 Grad kalt sein kann, wird das Wasser natürlich auch kalt sein.
    So, heute Abend geniesse ich das letzte Homestay Nachtessen - morgen Abend werde ich bereits wieder in Hanoi essen. Auch diesmal ist es sehr lecker, ganz besonders die Seidenraupen haben es mir angetan. Zusammen mit Dave, einem Australier aus Melbourne, der 6 Monate alleine herumreist, verbringen wir ein kurzweiliges Nachtessen.
    Read more

    Traveler

    😍👍😍

    10/25/22Reply
    Traveler

    Läkker

    10/25/22Reply
    Traveler

    Die Story und die Bilder von der Crabbenfängerin einfach grossartig. Könnte im National Geografic stehen!

    10/27/22Reply
     
  • Day18

    Besuch beim Schamanen

    October 25, 2022 in Vietnam ⋅ ⛅ 27 °C

    Der Vater des Besitzers unseres Homestays ist einer der Schamanen des Dorfes. Wir sehen ihm an seinem Arbeitsplatz zu, wie er seine Schriften in Ordnung hält. Wie er erzählt, ist er nicht ein Schamane der Leute heilt, sondern er ist zuständig, wenn Familien des Dorfes eine Zeremonie, welcher Art auch brauchen. Am Tag darauf gibt er drei anderen Schamanen eine Art Fortbildung, was sie da genau machen bleibt aber auch nach wiederholter Nachfrage ein Rätsel. Die einen schreiben etwas ab, während der Dritte wie im Handarbeitskurs kleine Sterne oder sowas ausschneidet…
    Auf jeden Fall sind sie hoch konzentriert bei ihrer Arbeit! Die schöne Alte ist übrigens die Frau des Schamanen.
    Read more

  • Day18

    Ein Tag am Thac Ba Lake

    October 25, 2022 in Vietnam ⋅ ⛅ 23 °C

    Direkt vor meinem Zimmer sehe ich die Sonne aufgehen und genieße die friedliche Stimmung hier am See.
    Auf dem Spaziergang dem See entlang und durch’s Dorf hat es Fotosujets en masse. Trotzdem meine ich noch näher rangehen zu müssen und prompt bin ich bis zu den Knien im Matsch eines abgeernteten Reisfeldes versunken, was eine Stunde retablieren bedeutet. So Sachen passieren mir halt, was solls…Read more

    Traveler

    Die Fotos sind einfach fantastisch. Du bist so Gut 🥇

    10/25/22Reply
    Traveler

    Mir gefällt besonders der Typ auf dem Boot. War wohl der Erfinder des Pedalos 😂🤣👍🏼 mega Bilder 👏🏼 super Thömi

    10/27/22Reply
     
  • Day17

    Nachtessen am Thac Ba Lake

    October 24, 2022 in Vietnam ⋅ ⛅ 27 °C

    Hier die Fotos zum Nachtessen inkl. Geburtstagsfeier

    Traveler

    Herrlich 🎂🎂🎂😘

    10/24/22Reply
    Traveler

    🎂🎂🎂🕯👌👌👌👍👍😘❤️

    10/24/22Reply
    Traveler

    So herzig😍😍😍😍

    10/24/22Reply
    2 more comments
     
  • Day17

    Vom Ba Bé Lake zum Thac Ba Lake

    October 24, 2022 in Vietnam ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute haben wir eine lange Fahrt vor uns, 180 Kilometer sind es bis zum Homestay am Thac Ba Lake, ein See der im Gegensatz zum BaBé See nicht auf natürliche Art entstanden ist, sondern durch Menschenhand, nämlich durch einen Staudamm in den 60er Jahren. Wir sind früh gestartet und um 11 Uhr haben wir bereits 130 Kilometer hinter uns gebracht. Die Strecke ist wieder super lässig zum fahren, ein Genuss! Die Landschaft ebenso, aber heute bolzen wir halt ein bisschen und haben relativ wenig Zeit dafür. Kurz vor dem Lunch fahren wir an einem abgeernteten Reisfeld vorbei, auf dem Fussball gespielt wird und wir steigen ab, um etwas zuzusehen. Sofort werden wir herzlich begrüßt und ich werde aufgefordert doch mitzuspielen. Zwei Teams mit je einem Goalie und 3 Spielern spielen gegeneinander, das Terrain ist katastrophal, man findet fast keinen Halt auf diesem unebenen Platz. Mit meinen Schuhen habe ich immer Angst die andern, die barfuss spielen zu verletzen. Aber der Fußballgott steht mir bei: ich schiesse zwei Goals und die Freude ist natürlich riesengroß, selbst auf der “Zuschauertribüne”. Was für ein tolles Erlebnis!
    Nachher geht die Fahrt nicht mehr lange und wir kommen in einem total romantischen Homestay an, direkt am See gelegen. Dieser lädt natürlich zum Bade ein und auf einem Floss paddeln wir raus. Das Wasser ist einfach herrlich, sicher um die 26 Grad warm! Nachher gesellt sich noch Antonella zu uns, eine tolle Frau aus Barcelona, die ganz alleine mit dem Töff da ist, wohnen tut sie aber in einem anderen Homestay. Als Überraschung kommt Minh mit einer Büchse Saigon Bier und ein paar Blumen - Happy Birthday! Was für eine nette Geste…
    Zum Nachtessen sind wir mit der Gastgeberfamilie und noch vielen weiteren aus dem Dorf, die eine Zeremonie feiern zum Abschluss der Reisernte. Wir sitzen mit Bertha und Anthony aus England zusammen. Er ist aus Sri Lanka und arbeitet als Hausarzt in Birmingham und sie in der public healthcare. Wir haben gute Gespräche bis plötzlich das Licht ausgeht - Happy Birthday again, Minh und unser Gastgeber überraschen mich mit einem Geburtstagskuchen zum 27 sten als Gag…
    Die Torte verteile ich hauptsächlich an die Kinder und uns bleibt auch noch je ein Stück. Was für eine Überraschung!

    Die Fotos zu diesem Nachtessen folgen in einem eigenen Footprint.
    Read more

    Traveler

    Schwalbenkönige, Dribbelkünstler und Torjäger, bitte melde Dich bei mir, sobald Du zurück bist ! Liebe Grüsse Alex Frei

    10/24/22Reply
    Traveler

    😂🤣😂🤣🇻🇳

    10/24/22Reply
    Traveler

    Fantastic

    10/24/22Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android