Joined September 2018
  • Day8

    Zaros und Iraklion

    October 16, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 22 °C

    Vom Agio Farago ging es hoch Richtung Iraklion mit einem Abstecher nach Zaros. Hier gab es noch einen kleinen See im Gebirge zu sehen mit türkis schimmernden Wasser. In Zaros ist die Quelle des Wassers was man in allen Supermarkt findet. Vor Ort konnten wir das Wasser frisch aus der Quelle probieren. Schon ging es weiter hoch nach Irakilon zu unserer letzten Unterkunft für die Nacht. Dort angekommen machten wir erstmal ein kleines Nickerchen. Danach ging es in den Ort rein um was zu essen. Bei einem Griechen ließen wir uns nieder der uns zu gut verpflegte, wir rollten aus dem Restaurant zurück ins Hotel. Leider entsprach das Hotel auch nicht unseren Erwartungen. Wir freuten uns über ein neues modernes Bad, bekamen aber ein altes unrenoviertes.
    Am nächsten Tag (Abreisetag) Frühstückten wir im Hotel. Gestärkt ging es nun in die Stadt Iraklion. Ein krasser Kulturschock nachdem wir die letzten Tage eher einsam verbracht haben. Die Stadt im allgemeinen gefiel und jedoch nicht. Man kann es mit dem Ruhrpott in der Rushhour vergleichen. Nach einem ausgiebigen Spaziergang ging es dann zum Flughafen. Das Auto wurde ohne Probleme zuruck genommen und nun sitzen wir am Flughafen und warten auf den Abflug
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day7

    Agio Farago

    October 15, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 21 °C

    Eine fast schlaflose Nacht lag hinter uns, also beschlossen wir auch früh aus dem nicht so schönen Hotel abzuhauen. Es hat sich auch gelohnt. Wir sahen einen wunderschönen Sonnenaufgang in den Bergen auf dem weg zum Beach. Diese Strecke wurde auch auf den letzten 6 km zum Abenteuer. Eine Schotterstraße berghoch, bergab, mit tiefen Löchern, schmalen Pfaden und scharfen Kurven. wir parkten unser Auto im Tal bei einem großen Ziegenstall in der Nähe. Den Ratschlag nicht unter den Bäumen zu parken befolgten wir und Begriffen auch schnell warum. Ziegen sind wahrhafte Künstler im klettern wenn es um was zu futtern geht. Uns erwartete jetzt noch eine kleine Wanderung durch die Schlucht. Diese ist genauso beeindruckend wie die Imbros Schlucht. Am Ende wurden wir belohnt mit einer wunderschönen Bucht und glasklarem Wasser. Außerdem war niemand sonst da. Erst ca 2 Stunden später wurde der Strand von Touristen Gruppen besucht, was unser Zeichen war zu gehen.Read more

  • Day6

    Agia Galini, Matala und Kalamaki

    October 14, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 24 °C

    Nachdem wir uns noch das Frühstück für 6 € bei Maria gegönnt haben erkundeten wir per Auto noch schnell den Ort. Dies war schneller erledigt als wir dachten, also ging es direkt weiter nach Matala, der Hippie Stadt, wie man hier sagt. Hier gab es tolle Läden und einen schönen Strand. Am Strand in der Felswand waren kleine Höhlen eingeschlagen, die man besteigen konnte. War sehr cool anzusehen.
    Da der Strand in Matala sehr voll war fuhren wir zum Kommos Beach. Dieser ist auch super schön, Glasklares Wasser und kleine Fischis. 🐟
    Ein paar Stunden später war es dann Zeit um nach Kalamaki zu fahren und im Hotel für heute einzuchecken.
    Von außen ein süßes Hotel mit viel Grün. Das Zimmer ist leider nicht so schön. Sehr alte Möbel, das Bad ist eine Katastrophe und im allgemeinen nicht ganz so sauber.
    Nun ja wir wollten Road Trip als gibt es auch das volle Programm. Gut das wir nur eine Nacht bleiben. Wir nehmen es mal mit Humor.
    Auf den Schock ging es dann erstmal Essen. Gefüllte Weinblätter, Tzatziki und gemischtes Gemüse. Der halbe Lieter Hauswein durfte natürlich auch nicht fehlen. Sehr lecker.
    Auf dem weg zurück ins Hotel hat Kerstin dann noch 9 Straßenkatzen mit Thunfisch gefüttert, die haben sich mächtig gefreut. Zurück in der Unterkunft sind wir zügig ins Bett gegangen. Morgen wird ein langer Tag.
    Read more

  • Day5

    Triopetra

    October 13, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 26 °C

    Nach dem Palmenstrand ging es zum Triopetra Beach. Ein endlos langer Strand mit Kieselsteine. Als ich im Wasser stand merkte ich plötzlich das kleine Fische an meinen Beinen und Füßen knabberten. 😂 Beim schnorcheln habe ich die Übeltäter dann auch sehen können. Nach dem ausgiebigen baden lagen wir noch etwas faul unter dem Sonnenschirm am Strand. Dann ging es weiter zu unserer Unterkunft in Agio Galini. Endlich ein Bett und diese Nacht kann man bestimmt auch gut schlafen. In der letzten Nacht hat der Sturm ja einen wach gehalten.Read more

  • Day5

    Palmenstrand von Preveli 

    October 13, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 23 °C

    Von Plakias ging es heute als erstes zum Palmenstrand von Preveli. Die Fahrt dorthin war wieder mal sehr kurvig und über die Berge. Zum Strand selber musste man noch sehr viele Stufen runter laufen, was sich aber gelohnt hat. Blaues Wasser und von dem Fluss ebenso. Wir sind im Wechsel im Salzwasser und Süßwasser schwimmen gegangen. Das Meer war angenehm warm und der Fluss eiskalt.
    Nach ein paar Stunden haben wir uns auf dem weg zurück zum Auto gemacht... Die vielen Stufen Berghoch.
    Read more

  • Day4

    Plakias

    October 12, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach der Schlucht ging es Richtung Plakias. Die 46 km/h Windböen haben leider immernoch nicht nachgelassen, ist eher noch schlimmer geworden. Auf der Strecke irgendwo auf dem Berg haben wir einen Zwischenstopp eingelegt und einen frischen Orangensaft getrunken mit einer echt krassen Aussicht. Gestärkt ging es dann weiter. Nach dem Einchecken ging es erstmal zum Strand. Keine gute Idee bei dem Wind. Wir wurden von Sandstürmen ausgepeitscht und sahen aus wie panierte Schnitzel. Also Planänderung, keine 3 Stunden am Strand entspannen. Wir sind dann doch noch essen gegangen und entspannen nun im Zimmer.Read more

  • Day4

    Imbros Schlucht

    October 12, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute war der erste Wandertag. 8km mit 650m Höhenunterschied würden von uns bewältigt. Das Wetter nunja, sonnig trocken nur mit Windböen um die 46 km/h
    Weggeweht sind wir Gott sei dank aber nicht. Nach dem Frühstück am Strand fuhren wir zu einer Taverna die einen Shuttleservice anbot hoch zum Eingang der Schlucht. Wir haben uns dazu entschlossen von oben nach zu laufen. Gefahren wurden wir von einem älteren einheimischen mit einem Pickup. Zur Auswahl Stand im Innenraum oder die Ladefläche. Wir haben den Innenraum genommen und einer Familie die Ladefläche überlassen. Dann ging es hoch, die tolle Serpentinenstraße die ich gestern runter gefahren bin. Die Schlucht ist beeindruckend. Rechts und links die hohen Felswände. Der weg war quasi ein Flussbett aus vielen großen mittleren und ganz großen Steinen. Bei 8 km schon ein wenig anstrengend für die Gelenke. Letztendlich waren wir jedoch froh das wir es geschafft haben ohne Verletzung.
    Danach ging es weiter Richtung Plakias.
    Read more

  • Day3

    Frangokastello

    October 11, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 26 °C

    Hier verbringen wir heute die Nacht in einem wunderbaren Hotel 50m vom Meer entfernt. Die Anfahrt war dich schon ein Highlight mit dem Fiat der wohl nicht so viel PS unter der Haube hat. Es ging über die Berge ca 30 km hoch und wieder runter über Serpentinenstraßen die teilweise wirklich krass waren. Es war jedoch eine spannende Strecke und man hatte eine wahnsinnig schöne Aussicht auf den hohen Bergen. Nach der Ankunft ging es auch schon direkt an den Strand und ab ins Meer. Das Wasser ist richtig schön klar und warm. Bei dem warmen Wetter heute eine willkommene Abkühlung. Man hat hier einen wunderbaren Ausblick auf die Berge. Nach dem wir uns dann wieder frisch gemacht haben gingen wir runter ins Restaurant. Dort gab es natürlich wieder griechische Leckereien und dazu eine Karaffe vom Hauswein, der diesmal nicht nach Plastik schmeckte sondern wirklich gut schmeckte. Unter anderem habe ich Tintenfisch probiert. 🐙 Im Zimmer mit Meeresblick kann man nun dem Meeresrauschen Zuhören und dabei einschlafen.Read more

  • Day3

    Chania

    October 11, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 25 °C

    Weiter ging die Reise nach dem Frühstück. Erstes Ziel war Chania im Nordwesten von Kreta. Hier erkundeten wir die Stadt und aßen lecker griechisch. Im Hafen von Chania entdecken wir dann noch durch Zufall eine Meeresschildkröte, wirklich beeindruckendes Tier. Wir besuchten hier auch eine Markthalle, in der man unter anderem Kräuter kaufen konnte. Sehr viele interessante kleine Läden, die frischen Fisch bis über Oliven und Fleisch anboten.
    Zum Abschluss gönnten wir uns einen Starbucks Kaffee. Die Griechen können allerdings bisher keinen guten Kaffee kochen 🤨 schmeckt wässerig 🙁
    Nach dem Kaffee fuhren wir dann weiter Richtung Süden.
    Read more

  • Day2

    Rethymno + Agrioupoli + Georgioupolis

    October 10, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 23 °C

    Heute ging es weiter Richtung Westen. In Rethymno ging es zu erst an den Strand und ab ins Meer schwimmen. Danach liefen wir Richtung Altstadt. Den weg dorthin an der Promenade war doch weiter als gedacht. Die Altstadt selber war jedoch sehr schön. Nachdem wir uns gestärkt haben und mit Brot und Zaziki (richtig heftig viel Konfi drin, aber richtig lecker) gingen wir den weiten Weg zurück zum Auto. Zweiter Stopp war Agrioupoli. Hier gab es schöne kleine Wasserfälle zu sehen, jedoch wurde das Wasser von Pumpen nach oben gepumpt und die Leitungen waren überall zu sehen 🤔 egal war trotzdem irgendwie schön.
    Über die Berge ging es dann zu unserem heutigen Hotel in Georgioupolis. Hier haben wir uns eine Kapelle im Meer angeschaut und sind danach durch die Stadt gelaufen. Im einem Restaurant gab es dann lecker Moussaka und Rotwein (der im Abgang stark nach Plastik geschmeckt hat). Als Nachtisch gab es vom Hause Raki und ein kleines Dessert. Ein gelungener Abschluss von Tag 2 😀
    Read more

Never miss updates of Haferflocke with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android