Satellite
  • Day142

    Städtchen fürs Herz - Byron Bay

    July 6, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach einer 12h Fahrt im Nachtbus von Sydney komme ich endlich in Byron Bay an der Ostküste an. Es wurde mir im Vorfeld prophezeit, dass ich dieses Städtchen lieben werde. Ein bisschen Hippie Flair, viele Surfer und traumhafte Strände mit einem Leuchtturm auf der Klippe. Ja meine Freunde kennen mich :)
    Nach wunderschönen drei Tagen in einem Yoga Retreat ausserhalb von Byron Bay, wo ich neben verschiedenen Yoga Arten auch nette Menschen und tolle Hunde kennenlernen durfte und die Ruhe und Abgeschiedenheit und sogar das frühe Zu bett gehen genoss (ja Mami um 9 Uhr löschte ich das Licht um um 6 wieder aufzustehen für Yoga oder einen Morgenspaziergang zum Leuchtturm), schien der "Trubel" in Byron Bay zuerst viel (obwohl er sich auf zwei, drei Hauptsstrassen beschränkt). Aber bereits am ersten Abend in der Stadt wuchsen mir die vielen Cafes, Bars und Läden ans Herz und als dann noch ein Strassenmusiker mit seiner Guitarre wunderschöne Musik machte, war ich zufrieden. Byron hat verschiedene Strände und auch hier sieht man die Wale vorbei ziehen, was einfach nicht an Faszination verliert, egal, wie oft man sieht wie sie das Wasser aus ihrem Atemloch spritzen und ihre Flossen tauchen sieht. Was Byron Bay ebenfalls hat, sind feine Cafes und so gönnte ich mir am zweiten Abend in der Stadt mit Marsha und Amy aus den Niederlande dann auch ein feines Frozen Yogurt. Das hatten wir auch verdient, denn am nächsten Tag wagten wir uns ins kalte Wasser zum Surfen. Die Wellen waren so viel stärker als in Neuseeland und die meiste Arbeit war beinahe vom Strand wieder ins Meer zu kommen zu unserem Surflehrer. Wir lernten am Surfstrand "The Pass" und ich war einmal mehr einfach nur beeindruckt was die richtigen Surfer können! Leute, die auf den Brettern vor und zurück laufen, während sie auf der Welle gleiten, andere die Rückwärts surfen und das mit so einer Leichtigkeit, einfach fantastisch zum zuschauen. Und dann begann es zu regnen und irgendwie machte das fast noch mehr Spass so zu surfen als bei Sonnenschein. Die Tropfen auf dem Wasser tanzen zu sehen, während man auf die Wellen wartete, wie zauberhaft die Natur einfach ist!
    Read more