Satellite
  • Day148

    Paradies, K'gari oder Fraser Island

    July 12, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Nicht mit ganz leichtem Herzen lasse ich das wunderschöne Byron Bay hinter mir. Ich hörte von anderen wie traumhaft schön dieses Fraser Island sein soll. Aber oft ist es so dass meine Erwartungen dann zu hoch sind. So starten wir heute morgen von Noosa aus mit unserer "Tagalong Tour" von Dropbear. Tagalong meint, dass wir in drei Cheeps mit je 8 Personen diese riesige Sandinsel erkunden werden, angeführt vom vordersten Cheep, den unser Guide fährt. Nun gut, so setzten wir mit der Fähre von Rainbow Beach aus über und da treffen wir bereits auf die erste Schönheit: Delfine im Wasser begleiten unsere Fähre auf der kurzen Überfahrt und dann gehts los, mit unseren Cheeps fahren wir auf den Strand, der hier auch der Highway, die Landstrasse und die Flugzeugpiste ist. Der Wind blässt, rechts von uns breitet sich der blaue Ozean mit seinen schäumenden weissen Wellen aus, unter uns ist der goldene Sand und dann entdecken wir in der Ferne sogar Wale und da nimmts mir den Ärmel rein! Wie wunderschön dieser Ort ist. In der Sprache der ersten Bewohner dieser Region, den Butchella Aborginals heisst die grösste Sandinsel der Welt K'gari, was nichts anders bedeutet als Paradies und genau so fühlt es sich an. Wir lassen uns an diesem Tag im unglaublich klaren aber auch kalten Wasser von Eli Creek runtertreiben, freuen uns als wir wunderschöne Dingos sehen (eine Mischung aus Hunden und Wölfen und die reinrassigste in ganz Australien), stauen über das rostige Schiffswrak der Maheno, die vor ca. 100 Jahren gestrandet ist, lauschen den verzauberten Klängen des Didgeridoos (und versuchen uns selber im spielen und versuchen ist das richtige Wort :) und bestaunen die Milchstrasse die quer über unseren Köpfen den Nachthimmel schmückt. Und in meinem Fall machen wir einen Flug über die Insel noch etwas spannender in dem wir alle für einen Moment das Gesetz der Schwerkraft vergessen lassen. Anscheinend habe ich vor lauter Aufregung und Freude das zweite Steuerrad für einen Moment an mich gerissen, was den Sand in unserem kleinen Flugzeug sowie verschiedene andere Dinge hat schweben lassen :) Das passiert wenn man mich im Kopilot-Sitz mitfliegen lässt :)

    Am nächsten Tag genossen wir dann noch die Sonne und den unglaublichen weissen Sand sowie erneut das eiskalte aber klarer als klare Wasser von Lake Birrabeen und Lake Boomanjin. Wir schleuderten Boomerangs durch die Luft (einige mit mehr Erfolg als andere :), gaben unserer Haut ein natürliches Peeling mit dem Sand, lauschten den Klängen des Kookaboora (der vielleicht auch lachte als er meine Boomerangschleuderversuche beobachtete) und fühlten uns wie richtige Abenteurer auf den ruckligen und holprigen Sandstrassen durch den Regenwald.
    K'gari es war mir eine Ehre!
    Read more