seayousoon

Joined August 2016
  • Day1

    Kuala Lumpur

    August 6, 2016 in Malaysia

    2.08.2016- 5.08.2016

    Kuala Lumpur ist groß, bunt und laut,aber vor allem voll von Gegensätzen!
    Schnell und auch irgendwie sehr entspannt, hier treffen die verschiedensten Kulturen,Religionen und soziale Schichten aufeinander.
    Da wir hier nicht all zu lange bleiben wollten, entschlossen wir uns für eine Tour mit dem Hop on-hop off Bus zu drehen - eine gute Sache um viele Dinge einer Stadt,innerhalb kürzester Zeit zu entdecken!
    Wir haben uns vor allem suuuuuper über den Studentenrabatt für den Bus gefreut . So bekamen wir 2 Tickets (24 h gültig) für den Bus,anstatt für umgerechnet 10 €, für nur 5 €! Juhuuuuuuuuu!
    Wir schauten uns die Petronas Twin Tower an- einmal Tagsüber und einmal Abends,den dritthöchsten Fernsehturm der Welt: den KL Tower, den ehemaligen Hauptbahnhof von KL,fuhren am Banguan Sultan Abdul Samad vorbei und sahen noch einiges mehr.
    Außerdem waren wir in einem Schmetterlingspark. Hier gab es unfassbar schöne und vor allem riesige Schmetterlinge, die sich allerdings leider nur für Malte interssiert haben und so überhaupt nicht für mich...Kuala Lumpur ist groß, bunt und laut,aber vor allem voll von Gegensätzen!
    Schnell und auch irgendwie sehr entspannt, hier treffen die verschiedensten Kulturen,Religionen und soziale Schichten aufeinander.
    Da wir hier nicht all zu lange bleiben wollten, entschlossen wir uns für eine Tour mit dem Hop on-hop off Bus zu drehen - eine gute Sache um viele Dinge einer Stadt,innerhalb kürzester Zeit zu entdecken!
    Wir haben uns vor allem suuuuuper über den Studentenrabatt für den Bus gefreut . So bekamen wir 2 Tickets (24 h gültig) für den Bus,anstatt für umgerechnet 10 €, für nur 5 €! Juhuuuuuuuuu!
    Wir schauten uns die Petronas Twin Tower an- einmal Tagsüber und einmal Abends,den dritthöchsten Fernsehturm der Welt: den KL Tower, den ehemaligen Hauptbahnhof von KL,fuhren am Banguan Sultan Abdul Samad vorbei und sahen noch einiges mehr.
    Außerdem waren wir in einem Schmetterlingspark. Hier gab es unfassbar schöne und vor allem riesige Schmetterlinge, die sich allerdings leider nur für Malte interssiert haben und so überhaupt nicht für mich...

    Da Malte es in Deutschland nicht mehr zum Friseur geschafft hatte und sich in Kuala Lumpur aber direkt ein Barber Shop neben unserem Hotel befand, wurde das also auch noch in Angriff genommem. Eine kleine Nackenmassage,ein kaltes Getränk und ein schnicker Haarschnitt, vom Chef höchstpersönlich (da jemand anderes sich nicht traute) für umgerechnet 3€- da kann man ja wohl nicht meckern! Hinzu kam dann noch der Zuspruch und die Daumen nach oben, einiger Herren,welche uns beim Friseurbesuch beobachtet hatten und Malte mit seiner neuen Friese anscheinend auch ganz schnicke fanden.

    Am nächsten Tag gings dann frisch gestylt und weniger müde an die Planung der weiteren Reise,da ja fast noch nichts fest stand.
    Das hin und her fahren mit Bus und Bahn,dauert einfach ein wenig länger in einer großen Stadt in der man sich nicht auskennt, als mit dem Taxi,ist dafür aber um einiges spannender. Denn nur so entdeckt man Schilder,die darauf aufmerksam machen, dass in Bus und Bahnen keine Durian transportiert werden darf (da diese einen sehr...wie soll man's am besten beschreiben..."gewöhnungsbedürftigen" Geruch hat), das Händchen halten und küssen streng verboten sind und außerdem lässt sich auch hier wieder super Geld sparen!
    Und auch die "Sky Bar" entdeckten wir beim Busfahren. Also wurde sich am Abend noch schick gemacht- so schick wie es unsere Reisegarderobe halt zuließ- und wir fuhren in den 33. Stock, passierten locker und lässig wie immer die Türsteher und standen dann mitten in einer Bar mit flackernden Lichtern,mit riesigem Pool und lauter Musik, wo das günstigste Getränk ein 8€ teures Bier war. Eigentlich nicht schlimm,da das wichtigste die atemberaubende Aussicht auf Kuala Lumpur bei Nacht war. Und das für keinen Penny- denn keiner hat uns gezwungen das Bier für 8 € zu kaufen!

    Es gibt sicherlich auch noch einiges anderes in Kuala Lumpur zu entdecken,allerdings haben uns die drei Tage gereicht,nicht zuletzt weil wir ersteinmal ein wenig Ruhe und Entspannung haben wollten.

    Zuletzt bleiben genau zwei Fragen offen welche zu klären wären:

    1. Warum haben die Katzen in Malaysia zu 85 % keinen kompletten Schwanz?
    2. Warum tragen die ganzen Rollerfahrer beim heizen durch die Stadt eine Jacke, verkehrtherum mit dem offenen Reisverschluss auf dem Rücken?
    Read more

Never miss updates of seayousoon with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android