Satellite
  • Day57

    Å

    October 19, 2020 in Norway ⋅ ☀️ 3 °C

    Wenn ich manchmal meine Haustiere beobachte, wünschte ich, ich hätte auch diesen Gleichmut. Die unbeeideuckte Art, nur das Heute zu geniessen, sich nicht über morgen und übermorgen Gedanken machen zu müssen. Mir ist das nicht gegeben. Ich bin hochsensibel. Mein Hirn beschäftigt sich immer.
    Oft kann ich es steuern, oft nicht. Dann rattert es im Oberstübchen. Zum Schreiben ist das genial, zum Erinnern super, zum Leben mühsam.
    Mit Erinnern kann ich mein Hirn auch auf konstruktive Art füttern.
    Und Norwegen taugt gut fürs Erinnern.
    Å am Ende der Lofoten oder am Anfang, je nachdem ist ein netter kleiner Ort. Irgendetwas bei 100 Einwohner. Da kennt nicht nur jeder jeden, da weiss auch jeder über alles Bescheid. Wenn du da einen neuen Mann mitbringst, musst du ihm erst dem Ort vorstellen. Denn wenn der sich nicht mit allem versteht, oh, oh.
    Die Strasse wurde erst 1992 gebaut. Wie haben die da vorher gelebt? Voll abgeschieden. Fast alles gehört einer Familie. Was das ja auch erklären würde. Ob immer im Schoß der Familie so genial war? Wenn ich an meine Teenagerzeit denke würde ich sagen,nein.
    Hauptattraktionen sind das Fischerdorfmuseum, das Fischereimuseum und, das Stockfischmuseum. Die letzten beiden waren leider geschlossen.
    Aber das Fischerdorfmuseum ist offen, wir schlendern da ein wenig umher. Es ist hübsch angelegt, wobei das den Eindruck vermittelt, es wäre gerade erst sp aufgebaut. Nö, manche Häuser sind schon locker 150 Jahre alt. Und wenn ich das so sagen darf, dass sieht man ihnen nicht an. Dank des herrlichen Wetters leuchtet alles. Wir finden einige hübsche Spiegelungen, herrliche Aussichten, erste Herbstimpressionen.
    Ich überlege, ob ich hier wohnen wollen würde?
    Ich finde keine Antwort, ich meine, spontan ist die Antwort klar. Ja, gerne doch.
    Aber zum realen Leben gehört ja eben doch mehr dazu als ne spontane Jasagung. Komme ich mit der Einsamkeit auf Dauer zurecht? Reicht tolle Umgebung, um das auszugleichen? Was, wenn mich hier keiner akzeptiert? Was wenn man mich akzeptiert, aber nicht integriert? Ich meine, ohne Kino, Theater, Restaurant zu leben kann man jetzt ja gut üben. Wie es ausgeht, sehen wir ja. Begeisterung sieht anders aus.
    Und dennoch, der Ort hat etwas. Es ist nichts Magisches und nicht das übliche Oh Gott, das ist das Ende der Welt Feeling.
    Ich finde mal noch raus, was es ist....
    Read more