Joined August 2020 Message
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day15

    Oslo II - Hovedoya

    August 28 in Norway ⋅ ⛅ 19 °C

    Wieder Richtung City sind wir am Hafen mit der Fähre zur Insel Hovedoya gefahren und dort gewandert.
    Nach einem Dutzend Caches sind wir dann doch recht schnell zurück zum Campingplatz. Oper, Festung und Holmenkollen müssen bis nächstes Mal warten.
    Herr Wauz war auch schon ab der Insel so kaputt, dass er sich freiwillig überall hingelegt hat sobald wir mal kurz standen.
    Read more

  • Day15

    Oslo I - Frognerpark

    August 28 in Norway ⋅ ☀️ 15 °C

    Guten Abend ihr Lieben,
    Heute wieder ein Spätbericht.....
    Heute sind wir nach dem aufstehen gleich los mit dem Bus in die City und haben einen kleinen Spaziergang durch Oslo gemacht.
    Nach einem kurzen Abstecher zu Dom und Parlament haben wir uns beim Espresso House ein Frühstück to go geholt und gemütlich vor dem Schloß verspeist, während wir der Wachablösung zugesehen haben.
    Dann sind wir durch den Schloßgarten zum Frognerpark gelaufen und haben uns Vigelands nackte Skulpturen angeschaut.
    Read more

  • Day14

    Stabkirche Heddal - Oslo

    August 27 in Norway ⋅ ☁️ 17 °C

    Nach einer romantischen und einsamen Nacht am Flussufer ging es dann zur Stabkirche Heddal. Es gab eine informative Ausstellung über die Zusammenhänge der nordischen Sirguds-Sage und Wagner Nibelungen Sage, sowie dem Herrn der Ringe von Tolkien, der sich von den nordischen Sagen inspirieren ließ.
    Anschließend fuhren wir nach Oslo und stehen jetzt auf dem Ekeberg Camping über der Stadt und lassen den Abend ausklingen.
    Natürlich mit selbstgemachter Pizza, Lillet und Gin. 😇
    Read more

  • Day13

    Hardangervidda

    August 26 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    Am nächsten Morgen gab es bei strahlendem Sonnenschein Frühstück am See.
    Nach dem Frühstück sind wir zum Eidfjord Natur Center gefahren, aber nachdem die nette deutsche Dame von der Information uns ans Herz gelegt hat NICHT mit dem Wohnmobil den Pass hoch zum Bergplateau zu fahren, und wir nicht mit dem Fahrrad die 25km und 1000 Höhenmeter zurücklegen wollten, haben wir uns von Dani und Christian getrennt.
    Die beiden sind weiter Richtung Norden nach Flam gefahren, wir sind wieder Südostwärts Richtung Heddal.
    Dabei haben wir dann das Hardangervidda Hochplateau über einen anderen Weg etwa eine Stunde entfernt angefahren und konnten da ein par Kilometer mit dem WoMo über eine private Mautstrasse fahren.
    Von dort haben wir dann eine kleine Fahrradtour gemacht, mit Rücksicht auf Herrn Wauz "nur" 18km.... der arme hat jetzt trotzdem Muskelkater und humpelt still leidend vor sich hin.
    Anschliessend sind wir recht zügig an Geilo vorbei, haben noch den Ayers Rock im Sonnenuntergang bewundert und stehen jetzt einsam in einem Nebenweg am Fluß.
    Von unserer Tour heute gibt es nicht soviele Fotos, deswegen habe ich ein par kurze Videos angehängt 😉
    Read more

  • Day12

    Voringsfossen

    August 25 in Norway ⋅ ☁️ 7 °C

    Am nächsten Morgen haben wir ausgeschlafen, dann ging es zum Voringsfossen. Nachdem wir über die neue Brücke zum Aussichtspunkt am Hotel Fossli gewandert sind, ging es dann noch auf die kurze Tour 3,8km Tour zum Fuß des Wasserfalls, ich habe oben gewartet, während Kerstin und Herr Wauz mit Dani und Christian losgewandert sind. (3,8km war nur eine Richtung, und wenn die Norweger im Kleingedruckten "anspruchsvoll" schreiben, dann meinen die das auch so)
    Nach 3 Stunden kamen die 4 vollkommen fertig und mit frischen blauen Flecken und kleinen Schürfwunden zurück. Herr Wauz musste ein paar Mal getragen werden, hat aber dafür auch Kerstin oftmals Halt geboten.
    Abends gab es dann ein gut geheiztes Wohnmobil, kaltes Bier, Sekt und selbstgemachte Pizza.
    Read more

  • Day11

    Heimatbesuch beim Voringsfossen

    August 24 in Norway ⋅ ⛅ 5 °C

    Nachdem die geplante Fahrt nach Geilo durch einen abgestürzten Felsen im Tunnel und eine Autounfall ausgebremst wurde, mussten wir nach anderthalb Stunden vorm gesperrten Tunnel doch umkehren, da die Sperrung sich wohl noch bis weit in den nächsten Tag gezogen hätte.
    Da Umleitungen in Norwegen mal eben über 2 Stunden ausmachen können sind wir dann zum Voringsfossen am Eidfjord gefahren.
    3 Stunden später als geplant haben wir dann doch noch Dani und Christian aus unserem Heimatdorf getroffen, und das Wiedersehen in Norwegen dann noch anständig mit viel Speis und noch mehr Trank gebührend gefeiert..... Nur Herr Wauz hat irgendwann aufgegeben und ist eingeschlafen.
    Read more

  • Day11

    Borgund - Stegastein - Flåm

    August 24 in Norway ⋅ 🌧 8 °C

    Nach dem aufstehen ging es fix zur Stabkirche von Borgund, eine der am originalsten erhaltene über 800 Jahre alte Holzkirche.
    Nach einer ausführlichen Führung sind wir dann kurz nach Stegastein zur Aussichtsplattform gefahren.... Wieder Serpentinen. Diesmal inklusive rückwärts ausweichen und Spiegel einklappen. Da die Plattform mit einer hüfthohen Glasscheibe weit überm Abgrund endet, ist Kerstin alleine gucken gegangen.
    Anschließend ging es nach Flåm, und dann mit der alten Flåmbahn die historische Strecke hoch nach Myrdal. Auf Grund des schlechten Wetters und Herrn Wauz sind wir dann auch wieder runter gefahren und nicht die 20km und 850 Höhenmeter mit dem Fahrrad bergab gefahren.
    Dafür gab es noch eine kleine künstlerische Darbietung am Wasserfall.
    Read more

  • Day10

    Borgund

    August 23 in Norway ⋅ 🌧 11 °C

    Wir brachen auf Richtung Borgund, mussten aber zwischendurch zur Stärkung und für ein Powernap stoppen und es gab ein bisschen Musik aus der Heimat.
    Dann haben wir das Ende des Regenbogens gesucht und die Stabkirche in Kaupanger gefunden.
    Großer Tunnel, kleine Fähre und wir sind endlich bei der Stabkirche in Borgund, leider zu spät, deswegen übernachten wir hier auf einem Parkplatz und fahren nicht weiter nach flåm.
    Deswegen gibt's jetzt auch lecker Lachs aus der Pfanne und nicht vom Grill.... Prost 🥂
    Read more

  • Day10

    Nigardsbreen II

    August 23 in Norway ⋅ 🌧 9 °C

    Soooo.... Wir sind am nächsten Nachtlager angekommen.
    Improvisiert bei Borgund, da die Stabkirche leider schon zu war und wir jetzt bis morgen warten um die uns ansehen zu können.
    Aber zuerst gab's lecker Frühstück mit traditioneller Kaviarpaste, dann waren wir am Nigardsbreen. Es war wieder regnerisch, aber wir haben einen Parkplatz direkt am See bekommen.
    Da wir mit dem Boot übersetzen wollten, mussten wir uns warm einpacken, ich habe trotzdem beim aussteigen das nachsehen gehabt, der Schwimm Steg war nicht auf uns drei gleichzeitig vorbereitet, und nachdem Kerstin noch gerade durch kam, hat Herr Wauz die ersten nassen Pfoten bekommen, und ich stand bis über die Knöchel im Gletschersee.... Ideale Voraussetzung für unsere zweistündige Wanderung, aber ich war zumindest wach.
    Nach einer halben Schlitterpartie über nasses Gestein und Geröll waren wir endlich oben.... Zumindest soweit wir ohne Führer durften. Momentan ist eine recht starke Schmelze und dementsprechend gefährliches Gewässer.
    Nachdem Kerstin auch noch einen Cache gefunden hat ging es wieder zurück.
    Read more

Never miss updates of Marc Gotzel with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android