Benni Kerler

Joined July 2018Living in: Göppingen, Deutschland
  • Day71

    Life is a wave, catch it!

    November 14 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Wir standen morgens bei Zeit auf um uns zu stärken für den bevorstehenden Surf Kurs in Agnes Water. Angekommen an der Surf School Reef 2 Beach ging es mit einer kurzen Einweisung von JD alias Surfdaddy los. Ein langhaariger Blonder Australier wie man es sich vorstellt. Anschließend ging es für alle Guys and Girls los zum Main Beach von Agnes Water der auch liebevoll Aggybeach gennant wird von den Aussie‘s. Am Strand angekommen erhielten wir unsere Surfbretter und die Surf Shirts nun ging es endlich los. Erst einmal stand ca. 30 Minuten Theorie auf dem Programm. Hier gab es Punkte wie die Sicherheit beim Surfen, die richtige Technik und was man sonst noch alles über die Wellen wissen sollte. Anschließen machten wir Trockenübungen wobei uns JD immer wieder deutlich machte das beim Surfen immer der Spaß im Vordergrund steht. Danach ging es ab ins Wasser und nach einigen wackeligen versuchen klappte es immer besser und wir konnten die ersten Wellen selber reiten. Was für ein cooles Feeling. Es machte so viel Spaß, dass wir in den 3 Stunden Surfen keine Pause machten. Innerhalb kürzester Zeit wurden wir süchtig nach neuen Wellen. Erschöpft, höchst zufrieden und glücklich weder einem Hai noch einem Krokodil begegnet zu sein, waren wir nach 3 h Surfen fertig und es ging zurück zur Surf Schule. Hier erhielten wir unsere Surf Zertifikat. Nach dem anstrengenden Vormittag stärkten wir uns mit Fish and Chips in einem Lokal in Agnes Water bevor wir uns noch das Örtchen 1770 ( Seventeen Seventy) anschauten und den Ausblick vom Captain Cook Lookout genossen. Danach ging es für uns heute nicht mehr weiter und wir beschlossen noch eine weitere Nacht in Agnes Water zu verbringen und chillten hier noch eine Runde am Strand bevor es abends in die Falle ging :)Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day70

    Agnes Water

    November 13 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Nachdem Frühstück ging es ins Shoppingcenter, denn wir benötigen neue SD Karten. Im Anschluss ging es mit einem kurzen Stopp in Bundaberg weiter nach Agnes Water. Dort verbrachten wir den restlichen Tag am Strand und buchten uns für morgen einen Surfkurs. Auf das Krokodil, Hai und Co. bereits voll gefressen sind und kein Appetit auf Deutsches Frischfleisch haben.Read more

  • Day69

    Fraser Island

    November 12 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Um kurz nach 7 Uhr wurden wir abgeholt und es ging los mit unserem Ausflug nach Fraser Island. Nach einer 30 minütigen Überfahrt mit dem Boot starteten wir unsere Tour. Mit einem 4WD ging es los zu Central Station und von dort aus weiter an den 75 Mile Beach. Am Strand entlang war unser erstes Ziel The Pinnacles Coloured Sounds. Hier erwartete uns eine Felsformation mit verschiedenen Sandfarben. Als nächstes hielten wir am Maheno Shipwreck - Baumjahr 1905. Der ehemalige Luxusliner, welcher nach dem erste Weltkrieg als Lazarettschiff genutzt wurde, sollte 1935 von Neuseeland nach Japan zum verschrotten gebracht werden. Bei einem Sturm riss sich die Maheno los und würde an die Ostküste Fraser Islands angespült. Seitdem zählt das Schiffswrack, welches aufgrund seiner unzähligen Hochzeiten die dort gefeiert wurden und jede Menge Royale Empfänger die dort stattfanden, zu einer der Sehenswürdigkeiten auf Fraser Island. Nächstes Ziel war der Eli Creek. Ein Frischwasserfluss in dem wir uns mehrmals in Richtung Meer treiben ließen. Das Baden im Meer ließen wir lieber sein denn die Ostküste Fraser Island gehört zu den gefährlichsten Stränden Australien. Hier tummeln sich Hammerhaie, Bullenhaie, Weiße Haie, verschiedene Quallenarten unter anderem auch Jellyfish und Krokodile in Strandnähe herum. Nach dem Mittagessen war der erste Stopp ein Spaziergang durch den Regenwald. Anschließen ging es zum absoluten Highlight dem Lake McKenzie. Dort hatten wir eine Stunde Zeit im Quellwasser zu baden bevor es zum Hafen und somit wieder zurück nach Hervey Bay ging. Erschöpft aber happy kamen wir an unserem Campingplatz an und legten uns relativ früh schlafen.Read more

  • Day68

    Ein Bad am Familienstrand

    November 11 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Wir starteten mit erstem Ziel Noosa Heads. Dort schlenderten wir durch die wohlhabende Stadt und chillten uns an den Strand. Eine Runde baden im Meer und etwas Sonne tanken inklusive Sonnenbrand. Später fuhren wir weiter nach Hervey Bay. Wir checkten im Campingplatz mit direkter Meerlage ein und spazierten auf einem 1km langem Steck aufs Meer hinaus. Abends gab es ganz überraschend BBQ und wir bereiteten uns auf unsere morgige Fraser Island Tour vor.Read more

  • Day67

    Meet the Locals

    November 10 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    Bevor wir uns Richtung Noosa auf machten besuchten wir die Koala Sanctuary Lohne Pine in Brisbane. Dort hatten wir die Möglichkeit Kängurus zu füttern, zu streicheln, ein Foto mit einem Koala zu knipsen und eine Vogelshow zu besuchen. Ganz begeistert von der ungefährlichen Tierwelt Australiens ging es weiter mit einem kurzen Stop im Westfield Einkaufscenter. Am Campingplatz angekommen gab es mal wieder BBQ bevor der Himmel immer rauchiger und die Sicht eingeschränkter wurde. Mit einem letzten Check auf der Queensland Fire and Emergency Service Seite gingen wir schlafen und hofften dass sich das 4,5km entfernte Buschfeuer nicht näherte.Read more

  • Day66

    Brisbane

    November 9 in Australia ⋅ ☁️ 23 °C

    Wir starten in den Tag mit unserem ersten Ziel Surfers Paradise. Dort schlenderten wir am Strand entlang und schauten uns die City an. Da es sehr verraucht war ließen wir den Sky Tower aus und schlenderten stattdessen ein wenig rum. Anschließend ging die Fahrt weiter nach Brisbane. Wir checkten im Stadtcampingplatz ein und starten unsere City Tour mit erstem Ziel Southbank Beach Lagoon. Ein öffentliches Freibad mit Sandstrand inmitten der Stadt und das ganz für umsonst das wollten wir uns nicht nehmen lassen. Nach einem erfrischenden Bad crusten wir mit E-Scootern in die City genossen ein leckeres Abendessen und fuhren mit der kostenlosen Fähre wieder zurück nach Southbank. Den Abend ließen wir in einer Bar ausklingen bevor es zurück zu unserem Camper ging.Read more

  • Day65

    Byron Bay Style

    November 8 in Australia ⋅ ☀️ 31 °C

    Ganz im Byron Bay Style starteten wir entspannt in den Tag. Nach dem Frühstück ging es in die Stadt, wird chillten am Stadtstrand, aßen Muscheln, schlenderten durch die Gassen und gingen nochmals an den Wategos Beach. Zum Baden war es heute etwas frisch und sehr windig. Nach und nach verdunkelte sich der Himmel und die Sonne verschwand hinter den Rauchwolken. Ein neues Buschfeuer nur 25km entfernt von uns. Also beschlossen wir zurück an unseren Campingplatz zu fahren Barbecue zu machen und den Abend entspannt ausklingen zu lassen.Read more

  • Day64

    Take it easy

    November 7 in Australia ⋅ ☀️ 26 °C

    Wir wachten mit einem beißenden, rauchigem Geruch auf und auch die Sicht war für unsere Verhältnisse deutlich eingeschränkt. Sicherheitshalber checkten wir als erstes unsere "Fires near me" App und stellten fest das es einige Buschfeuer in unsere Nähe hatte. Da die Einheimischen aber entspannt ihren Kaffee tranken nahmen wir es ebenfalls easy. Kurz vor Byron Bay wurde die Sicht wieder klarer und wir checkten im Discovery Campingplatz, auf dem wir dank Travellers Autobarn noch 10% erhielten, für zwei Nächte ein. Wir schlenderten durch das Hippi Örtchen und chillten am Wategos Beach. Anschließend ging es noch zum Leuchtturm bevor wir auf dem Campingplatz zu Abend aßen und mit ein paar Deutschen (4 aus Münster, 2 aus Braunschweig und 2 aus Rottweil) gemeinsam den Abend ausklingen ließen.Read more

  • Day63

    Waterfall Day

    November 6 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

    Wir starteten mit ein paar Kängurus um uns rum in den Tag bevor es zu unserem ersten Ziel dem Smoky Cape Lighthouse ging. Wir genossen die Aussicht bevor es am Waterfall Way zu unserem erstem Ziel dem Dangar Fall ging. Marco und Benni packten die Badehose aus und wagten sich, trotz der Ungewissheit ob hier vielleicht nicht doch das ein oder andere gefährliche Tier leben könnte, ins kalten Wasser. Nach dieser erlebnisreichen Abkühlung ging es weiter zum Skywalk im Dorrigo Nationalpark und wir unternahmen eine kleine Wanderung über die Crystel Bridge zum Crystel Shower Fall. Auf dem Weg zu unserem heutigen Campingplatz begegneten uns jede Menge Kängurus und zum Abendessen gab es anstatt BBQ Spaghetti Carbonara alla A.M. aus F. ;)Read more

  • Day62

    Koala Hospital

    November 5 in Australia ⋅ 🌧 17 °C

    Nach einer erholsamen Nacht war unser erster Ziel die Heimat der Delphine -Nelson Bay. Vom Gan Gan Lookout hatten wir einen wunderschönen Blick über die Bucht und Shark Island. Außerdem stoppten wir an den Stockton Sanddünen und ließen uns den Sand um die Ohren pusten. Eigentliches Ziel war der Crowdy National Park. Allerdings waren die Straßenbedingungen hier so schlecht das wir an der nächsten Abbiegung den Nationalpark wieder verließen, schließlich wollten wir unsern Camper die nächsten drei Wochen noch nutzen und erst recht nicht stecken bleiben. Also fuhren wir weiter nach Port Maquarie. Wir besuchten das Koala Hospital und konnten nur ein Teil der dort lebenden Koalas sehen. Die Neuankömmlinge mussten sich erst noch von dem großen Buschfeuer vergangene Woche erholen. Unser heutiges Übernachtungsziel war ein Campingplatz an dem es laut CamperMate nur so von Kangeroos wusselte. Mal schauen ob wir auch welche zu Gesicht bekommen.Read more

Never miss updates of Benni Kerler with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android