Australia
Refuge Island

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day206

      Wineglass Bay

      January 26 in Australia ⋅ ☁️ 15 °C

      Früh morgens ging es für uns los zum Wanderweg zur Wineglass Bay. Eigentlich wollten wir wirklich groß wandern hier. Der Weg auf den Berg scheint aber eher ein echter Klettersteig zu sein. Ein anderer Weg ist gesperrt und der andere Weg hätte einmal um die Insel geführt. Das dürfen dann die Leute hier mit ihren großen Wanderrucksäcken und Zelten im Gepäck machen.
      Wir gingen also erst zum Aussichtspunkt, dann runter zum Strand. Dort blieben wir einfach so in der Sonne liegen und genießen. Wir machen uns nochmal bewusst, dass wir Januar haben und hier einfach in der Sonne brutzeln können. Nen Sonnenbrand im Januar hatte ich bis jetzt auch noch nicht 😅
      Read more

    • Day44

      Wineglass Bay

      January 21 in Australia ⋅ ⛅ 18 °C

      Hüt si mir im Freycinet Nationalpark gsi gah wanderä. Dert hei mir dr Hazard Beach Track gmacht. Bi derä Wanderig isch mä zersch zumänä Lookout cho, vo wo mä perfekti Sicht ufd Wineglass Bay gha het. När si mir zu a Wineglass Beach abägloffä.
      Dert unger hets när ä Warntafelä gha, dass dä Wäg wo mir hei wöuä gah, überfluetet sigi us nid empfohlä wärdi dert dürä zloufä. Mir si aber gliich gangä 😁 U dr Wäg isch nur äs paar wenigä Ortä nu chli Matschig gsi, süsch isch tiptop gangä 😅

      Chum dra dänkt, ha i scho wieder ä Schlangä 🐍 gseh wo knapp näb mim Fuess wäg isch 🙈 Di isch aber so schnäu drvo gschlänglet, dass dr Christian sä nüm gseh het. Nur äs paar Meter wiiter het mi nu ä Echidna vou verchlüpft wo bhabä am Wägrand gsi isch 😅. Nachdäm dichtä Gestrüpp si mir a Hazard Beach cho, wo üs genau so schön dünkt het wie dr vorherig. Dert hei mir äs pöiseli gmacht.

      Aaschliessend hei mir üs uf di letschti Etappä gmacht. Di het sich nu rächt zogä u isch nu rächt sträng gsi. Aber nach insgesamt 4 1/2 Stung, 11 Km u über 1'300 Stägätritt, si mir wieder bim Outo aacho. Jetzt si mir nu chli dr Aabä bim Grillä u mitemnä Bierli 🍺 am usklingä u am luegä, was mir morn machä😊
      Read more

    • Day688

      Wineglass Bay

      February 20, 2021 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

      We drove around 200km to the north into the Freycinet National Park to see the Wineglass Bay. We only made it to the lookout of the bay on top of the hill because we haven't had enough time for a much longer hike but it was still beautiful. After the hike we went snorkeling at one of the bays in the national park.

      Es wurde Zeit für uns die Halbinsel zu verlassen und es ging knapp 200km gen Norden in den Freycinet Nationalpark. Hier wollten wir die Wineglass Bay erkunden, allerdings haben wir es nur bis zum Aussichtspunkt geschafft. Eine noch längere Wanderung hätten wir heute zeitlich nicht mehr geschafft. Stattdessen sind wir in eine der anderen Buchten des Nationalparks gefahren um uns abzukühlen und ein bisschen zu Schnorcheln.
      Leider ist mir hier Wasser in unsere noch relativ neue GoPro gelaufen :( Demnach gibt es wohl für eine Weile keine Unterwasserbilder mehr...
      Read more

    • Day10

      Wineglass Bay

      March 1, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

      Um vor allen anderen Touristen heute morgen in den Freycinet Nationalpark zu gelangen, ging es wieder früh los.
      Da wir bereits gestern den Namen des heutigen Zieles wussten kauften wir uns einen einheimischen Wein, um diesen heute mitzunehmen.
      Als wir die gut 200 Höhenmeter überwunden hatten, genossen wir den ersten Schluck Wein mit Aussicht auf einen der bekanntesten Strände von Tasmanien, den Wineglass Bay.
      Zu diesem Strand wollten wir dann natürlich auch noch hinunter gehen, was nochmals gute 20 Minuten dauerte.
      Auf den roten Steinen neben dem weissen Strand genossen wir unser Mittagessen, den weiteren Wein und natürlich die Sonne.
      Der fast 1000 Treppenstufen lange Rückweg war wohl auch deshalb etwas anstrengender als gewohnt 😁
      Früh kamen wir heute vom Tagesausflug zurück ins Hostel, genossen danach etwas Ruhe am Strand und assen danach mit der Reisegruppe ein letztes gemeinsames Nachtessen im Pub.
      Read more

    • Day93

      Tassie tour: Day 2

      March 19, 2022 in Australia ⋅ ☀️ 16 °C

      --Swansea to St Helens -- 188km

      We started out in the cold morning air, it dropped to around 10° over night, the first time we have had to wear jeans and a jumper in a long while. The local tavern had transformed into a cafe and bakery, after a decent croissant we jumped in the car and headed to our first Tasmanian National park, Freycinet, and off on the Wineglass Bay Lookout trail. Unfortunately there was no wine to be had but the 6.5km trail was fantastic with some stunning views. The walk was quite busy as it is Saturday and it seems to be a family and friends thing to do on a weekend in Tassie. We didn't dare to swim (our excuse is that we didn't have our swimming costume) in the wineglass bay but people were! Courageous!

      We continued our day up the coast to Bicheno for a fresh fish and chip lunch. The sun finally stopped being shy and we could enjoy the bright colours of the landscape. We stopped at a blowhole (the second of our trip) an underwater cave which spits up water if the waves hit it just right. This one was a lot more impressive and fun that the first one we saw, of course the most impressive jets are always when we're not filming 😏

      It was a good day and we felt that we spent it almost like Australian locals, although maybe they do more fishing.
      Read more

      Traveler

      Very nice beach!

      3/20/22Reply
      Traveler

      Il faut avoir l'œil ♥️

      3/20/22Reply
      Traveler

      I like this color!

      3/20/22Reply
      7 more comments
       
    • Day87

      Wineglass Bay 🍷🌊

      November 26, 2022 in Australia ⋅ ☁️ 13 °C

      🇩🇪 Heute war gemäss Wetterprognose mal wieder sonniges Wetter angesagt und das heisst für uns: Ab in die Natur! Ein geeigneter Ort an der Ostküste ist der Freycinet National Park. Die berühmteste Route für Tagestouristen führte vom Parkplatz zu einem Aussichtspunkt über die Wineglass Bay, eine traumhaftschöne Bucht😍. Nachdem wir den Ausblick kurz genossen hatten, gingen wir den Wanderweg weiter nach ganz unten, um schliesslich zum Strand zu gelangen. Nach einem leckeren Panino ging es die 1'000 Stufen wieder zurück zum Aussichtspunkt und dann weiter zum Auto. Ein toller Tag mit tollem Wetter!☀️

      🇮🇹 Oggi, secondo le previsioni meteo, il tempo era di nuovo soleggiato e questo significava per noi: andiamo nella natura! Un luogo adatto sulla costa ad est è il Freycinet National Park. Il percorso più famoso per i turisti giornalieri conduceva dal parcheggio a un punto panoramico su Wineglass Bay, una baia splendida😍. Dopo aver goduto brevemente del panorama, abbiamo proseguito lungo il sentiero escursionistico fino a raggiungere la spiaggia. Dopo un delizioso panino, abbiamo percorso i 1.000 gradini per tornare al punto panoramico e poi alla macchina. Una giornata fantastica con un tempo splendido!☀️
      Read more

      Traveler

      Das sieht wirklich traumhaft aus. ab

      12/1/22Reply
      Traveler

      Aber zum Baden ist es sicher zu kalt, nicht wahr?

      12/1/22Reply
      Traveler

      Genau, das wird in Tasmanien nichts mit dem Baden. Auf der Hauptinsel dann 😇😇

      12/2/22Reply
      3 more comments
       
    • Day57

      Freycinet NP, Tasmania

      February 8, 2022 in Australia ⋅ ☁️ 18 °C

      Managed to swing a couple of nights at a beautiful campground called Richardson's Beach. Spots are ballotted for the high season in August! I called and there happened to be 2 nights available 👏👏👏 #winning

      After setting up, we walked up to the Lighthouse Lookout and Sleepy Bay Lookout.

      The 2nd day we headed off on the hike that had brought us to this destination...Wineglass Bay. The pack was fully stocked - Pete mentioning that it was the heaviest he'd felt it 🤷‍♀️
      The track up to the Lookout was steep but soooo worth it - absolutely amazing views!!
      We continued on down to the Bay...we hit the gorgeous white sand but there was a hectic Easterly blowing...looking to the end of the bay it seemed more sheltered, so off we went...4km along the beach (great for exfoliating the tootsies!) encountering a washed up seal on the way 😢
      Arriving 25 mins later to no wind, warm sunshine and the clearest water ever!! Hooray!! Pete actually got in the water before me...we hung out here for a couple of hours then braced ourselves for a further 2 hours to complete the circuit. After hiking across to Hazards Beach we were amazed how beautiful that was also...we'd had a fantastic day hiking 17.96kms and needless to say - we slept like the dead!!
      This was definitely a highlight and we're chuffed we got to experience it 🥰

      *Note: no filters on these pics
      Read more

      Traveler

      2/13/22Reply
      Traveler

      Woweeee amazeballs nek level 😍

      2/13/22Reply
      Traveler

      OMGGGGG!!!! 💫

      2/13/22Reply
      2 more comments
       
    • Day120

      I nearly died

      January 22 in Australia ⋅ 🌧 18 °C

      Before mum has a heart attack, I didnt actually. Today we went on a hike. That tells you enough.

      3 hrs. 45 mins up the massive hill to the lookout then I thought, why not and climbed down the 1,000 steps to the beach. I mean it wasnt even all that worth it. Then we had to climb back up. All 1,000. I genuinely was not doing good. And then of course the other 45mins back down to the car park. Stunning but dear god why?!

      And that is my review of wineglass bay!

      The lookout is amazing and so worth it, even on our overcast slightly drizzly day. But those steps. No. Not worth it. I've seen many a beach and I couldn't even enjoy how white the sand was because I thought I was going to pass out. And then to add insult to injury a massive ant bit me. My foot ended up swelling up and the focus of the pain was right on the side. Turns out I walk on the outside of my left foot.

      So overall it was ok.

      We began the day by getting a coffee and sausage roll. It was vegemite and cheese, not as good a cheese and marmite sadly!

      Then headed down to coles bay for an early morning look. It is stunning and I would have happily stayed longer. But alas, we had a big hill to climb.

      Then we did wineglass bay. I probably should have written this in a better order but meh. For the vibes!

      ***edit***
      My internet connection isnt strong enough to upload anything. So going to write them as I go and upload whenever i get a connection/ when I remeber!
      Read more

    • Day40

      Freycinet National Park / Tag 2

      December 19, 2016 in Australia ⋅ ☀️ 16 °C

      Am zweiten Tag ging es dann etwas höher hinauf am Mount Freycinet vorbei und steil über den Gipfel des Mount Graham. Der stürmische Wind machte die Temperatur recht angenehm, aber das Laufen zeitweise auch ziemlich anstrengend. Nach der tollen Aussicht, folgte der lange Abstieg wieder hinunter bis ans Meer und die malerische Wineglass Bay wo wir eine stürmische Nacht verbrachten (natürlich inkl. unserer tierischen Besuchern, den Opossum's, die wie immer nachts auf der Suche nach Essensresten waren😉)Read more

    • Day57

      UnderDownUnder Tour: Tag 4

      January 29, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

      Auf ging es zum wach werden an einen kleinen See den wir umrundeten und dabei Wallabys und wunderschöne Pfaue bestaunen konnten.

      Dann fuhren wir zur Wineglass Bay, die nach ihrer Form benannt wurde und mit ihren azurblauen Wasser und den weißen Sandstrand zu den 10 besten Stränden der Welt gewählt wurde!

      Dort hatten wir mehrere Möglichkeiten: wir konnten den Hauptmarsch von 2,5 Stunden nach ganz oben machen, 1 Stunde bis zu einem Aussichtspunkt auf halber Höhe oder 1,5 Stunden an eine besonders schöne Stelle am Strand wählen.

      Sandro und ich entschieden uns für die ein stündige Tour zur Hälfte, da es heute verdammt heiß war.
      (Schon krass was so ein Wechsel der Inselseite an Temperatur bedeuten kann!)

      Oben angekommen genossen wir die fantastische Aussicht und den Platz im Schatten zum ausruhen.

      Als wir wieder unten ankamen suchten wir den Weg zum Strand, was uns nicht gleich gelang...
      Aber wir fanden ihn dann letztendlich doch noch und so kühlte ich mich noch kurz im herrlich erfrischenden Meer ab.

      Abends gingen wir gemeinsam noch Fish and Chips essen und im Anschluss konnte man, wenn man wollte, noch an einer Pinguin Besichtigung teilnehmen.
      Und wie ich wollte! 😅🐧🐧🐧😍

      Zusammen mit Ernest und Soil, zwei Typen von unserer Gruppe, ging es dann mit dem Bus zum Strand um im Dunkeln die "little blue penguins" zu sehen.
      Sie haben ihren Namen aufgrund ihrer blauen Federn.

      Die Tour war ganz okay, es war schön die süßen Pinguine zu sehen. Allerdings war die Tour ansonsten recht langweilig und mit 40 Dollar auch sehr überteuert!

      Was wir an dem Abend aber außerdem (ungeplant) sehen durften: leuchtende Wellen!!!! 😍😍😍
      Besser bekannt unter Meeresleuchten oder Biolumineszenz!

      So etwas unglaubliches habe ich noch nie in meinem Leben gesehen!!!
      Manche der Wellen leuchteten hellblau bis türkis!
      (Da ich das im Dunkeln leider nicht mit meinem Handy festhalten konnte, habe ich hier ein Bild aus dem Internet hochgeladen)

      So haben sich die 40 Dollar am Ende doch mehr als gelohnt!!!!
      Read more

      Traveler

      Cool 😱😱😱 👍👍👍👍

      2/1/20Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Refuge Island

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android