Austria
Schlatenkees

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day 5

      Crevasse Tango

      September 22, 2022 in Austria ⋅ ☀️ 3 °C

      After a small breakfast in the hut, we left off to climb Großvenediger. We weren’t sure if it was possible to reach the summit today as after the snowfall a few days back no one had crossed the glacier from this side yet. Luckily, a group of three left the hut before us and made their way through the crevasses all the way to the peak. We only had to follow their line ☺️
      It was freezing cold and windy, but we being at the top of Großvenediger on a sunny day is definitely special. The way down was relatively fast. We stopped at the hut again for a Radler and were happy we could roll down the path on our Mountain bikes. Way better than a 2 hour hike downhill 😉
      Read more

      Traveler

      Es ging mal wieder schnell bergab. 😄

      9/23/22Reply
      Traveler

      Alles gut, solange es am nächsten Tag wieder bergauf geht 😉

      9/23/22Reply
      Traveler

      Und solange alle hinterherkommen 😉

      9/23/22Reply
      6 more comments
       
    • Day 57

      Dünne Luft

      August 19, 2021 in Austria ⋅ ⛅ 11 °C

      Heute ‚Tauern’ wir uns hoch hinaus - diesmal ganz ohne Seilbahn. Es geht auf einer Alpinen Wanderung am Fuße der Venedigergruppe mit ein wenig klettern zum Gletscher Schlatenkees. Ein asphaltierter Stichweg führt vom Parkplatz im Tal zum Rundweg am Gletscher. Auf dem schnöden langen Stichweg müssen wir immer wieder dem Bergtaxi platz machen. Diesem gucken wir jedesmal ein wenig neidisch nach, aber da das Wetter super ist und wir echte sportliche Wanderer sind, benötigen wir so etwas nicht.
      Schon taucht der erste Wasserfall auf und bald befinden wir uns im Gschlösstal, dem 'schönsten Talabschluss der Ostalpen'. In der Ferne sehen wir schon die schneebedeckten Berge und vor uns den Gletscherfluss zwischen grünen Wiesen und kleinen verzauberten Wäldern mit freilaufenden Kühen und Pferden. Nach der obligatorischen Streicheleinheit geht es dann auf den eigentlichen Rundweg.

      Dieser führt senkrecht nach oben.... naja fast. Wir steigen parallel zum Schlatenbach-Wasserfall, 500m nach oben. Keuchend genießen wir die Aussicht. Als wäre das Bergpanorama nicht schon toll genug, laufen wir in 2200 Metern Höhe durch eine moosige Moorlandschaft mit Seen und Wollgras, gefolgt von einem Meer aus Wildblumen.
      Danach geht die Landschaft in glattgeschliffene Gletscherfelsen über, worauf wir bis zur Gletscherzunge entlangklettern. Natürlich schrumpft auch dieser Gletscher seit Jahren, aber wenn man so nah dran ist, ist er trotzdem riesig.
      Der Weg hinab ist nicht ganz so steil, dafür müssen wir entgegenkommenenden Ziegen ausweichen. Natürlich nicht ohne die obligatorischen Streicheleinheiten.
      Zurück an der unteren Almhütte entschließen wir uns einzukehren. Es gibt eine leckere Wildsuppe und unglaublich leckere Spinatknödel in Walnussbutter.
      Danach erwischen wir gerade noch das letzte Taxi ins Tal.
      Read more

      Traveler

      Überwältigend und Sehnsucht erweckend!

      8/21/21Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Schlatenkees

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android