Austria
Sulzau

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day73

      Der Kreis schließt sich

      May 29, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 9 °C

      Wie war das am Anfang? Wir starten Richtung Süden in die Wärme und geraten in Schneestürme.
      Und jetzt, in der Mitte von Österreich, stehen wir wieder da, auf fast 2000 Metern Höhe, 1°C und dicken weißen Flocken, die auf den Dächern, Straßen, Autos und Bäumen liegen bleiben.
      Wenn wir bedenken, dass wir gestern noch bei 25 Grad aufgewacht sind und es verhältnismäßig kalt fanden, ist das schon eine intensive Entwicklung..

      Die Wanderpläne, die wir uns gestern Abend noch gemacht haben, sind tatsächlich im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Dauerregen (oder Schnee) haben längere Wanderungen unattraktiv gemacht, also haben wir einfach die Umgebung von unserem Platz erkundet. Wir standen in der Nähe eines Stausees mit Staudamm, wo es für uns natürlich gut was zu sehen gab.
      Danach haben wir uns entschlossen, Österreich ohne Maut zu befahren, was sich als super lohnenswerte Idee erwiesen hat.
      Und wieder haben wir die Erfahrung gemacht, dass Entfernungen nicht gleich Entfernungen sind, sondern die Kilometer in Österreich ähnlich viel Zeit in Anspruch nehmen wie etwa in Griechenland oder Albanien.
      Auf unsere Route durch Österreich haben wir uns dann ein paar Zwischenstops ausgesucht, die wir uns begucken wollten.
      Als wir am Wörthersee waren, sind wir doch tatsächlich in ein Adria-Hafenfest geraten, einem kleinen Festival am Ufer des Sees, der aus Fressbuden und Österreichischer Musik bestand, allerdings, wahrscheinlich aufgrund des Regens, super leer.

      Als nächstes sind wir bei den Tiebelquellen angehalten. Ein 20 Minuten Spaziergang zu einem Gewirr aus Bächen und Quellen, die überall längs flossen und sich langsam zu einem größeren Fluss gesammelt haben - super schöner Ort.
      Außerdem sind wir an vielen schönen Ortschaften mit wohlklingenden Namen wie "Krass", "Einöd" oder - als Favorit - "Gurk", mit den Gurktaler Alpen und dem Gurktaler Speck vorbeigefahren.

      Der Weg führte uns die meiste Zeit durch relativ bergige Strecken, über Serpentinen, enge Straßen und Berge. Dann plötzlich, ein Anstieg von über 20 Prozent (ich glaub, da stand tatsächlich 23%), und auf einmal waren wir auf 1800 Metern Höhe und in einem dichtem Schneetreiben.
      Willi hatte heute mal wieder ganz schön zu kämpfen! Er hat sich tapfer geschlagen bei den Strecken hoch im ersten Gang und runter mit glühenden Bremsbelegen! Bergabwärts mussten wir Pausen machen, damit die Bremsen wieder abkühlen konnten.

      In Radstadt haben wir dann unser Abendessen gefunden, in einer typisch österreichischen Gastwirtschaft mit Cordón bleu und Kasnockerl.
      Jetzt stehen wir auf dem Parkplatz von den Eisriesenwelten, die wir uns morgen angucken wollen. Die Anfahrt war wieder mal krass, aber bestimmt lohnenswert.

      Wir sind gespannt.

      [so durcheinander wie auf den Bildern hat auch echt gewirkt! Schnee, Sonnenschein, Regen, Wolkenaufriss……]
      Read more

    • Day74

      Die Höhle

      May 30, 2022 in Austria ⋅ ☁️ 5 °C

      95% der Höhlen in Österreich sind unerforscht. Das war eine der erstaunlichen Infos heute, die wir sammeln durften.
      Diese hier nicht. Es ist ein ca 42km langes Höhlengeflecht, das auf dem ersten Kilometer mit meterdicken Eisschichten durchzogen ist und von deren Decke überall dicke Eiszapfen hängen.
      Auf ungefähr 1500 Metern Höhe beginnt die Führung, nachdem wir schon ca ne dreiviertel Stunde bergauf gelaufen sind und fast 500 Höhenmeter mit einer Seilbahn zurückgelegt haben.
      Die Bilder und Skulpturen in der Höhle sind der Hammer, und das Eis wächst jedes Jahr weiter, sodass die Mitarbeiter jedes Frühjahr aufs Neue überrascht werden, wie die Höhle sich dieses Mal entwickelt hat.

      Über 1400 Stufen wurde die Höhle hier touristisch ausgebaut, allerdings sehr natürlich gehalten, ohne elektrisches Licht. Jeder bekam eine traditionelle Grubenlampe in die Hand und los ging es.
      Teilweise, so erfahren wir, sind die Eisschichten, die uns begegnen, 2500 Jahre alt, und auch diese Höhle hat noch viele weitere Gänge, die noch nie jemand betreten hat.

      Nach den 0 Grad, die ungefähr in der Höhle herrschen, waren Sonne und Blick auf die Alpen eine großartige Belohnung für eine großartige Tour!
      Read more

      Traveler

      Das Bild ist cool 👍

      5/31/22Reply
      AnneuNils

      Wir hatten ne gute Vorlage. 👆😉

      5/31/22Reply
       
    • Day3

      Tag 2: Salzburg >> St. Johann im Pongau

      August 29, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 24 °C

      Nach einer regnerischen Nacht erwartet uns der Morgen mit perfektem Wetter. Die Luft ist reingewaschen, der Himmel tiefblau mit ein paar Fotowölkchen.

      Wir folgen der Salzach flussaufwärts. Durch schattige Auen rollen wir gemütlich bis Hallein, wo das älteste Salz-Schaubergwerk der Welt ist.
      In Golling soll ein toller Wasserfall sein, aber der Eintritt von €5.- pP lässt uns darauf verzichten.
      Dafür genehmigen wir uns ein 2.Frühstück im Städtchen.

      Die moderate Steigung auf den Pass Lueg bringen wir danach gut gestärkt hinter uns. . Dafür werden wir mit einem herrlichen Ausblick auf das Tennengebirge belohnt. Das Salzachtal wird hier enger und wir passieren die Salzachklamm. Rechts und links des Weges ragen die über 1000 Meter hohen Felswände in die Höhe.
      Vorbei an Werfen-Weng radeln wir eine Weile über die Landstraße, nicht so schön…
      Weiter geht es nach Bischofshofen. Auf der Skisprungschanze findet am Dreikönigstag alljährlich das Abschlussspringen der Vierschanzentournee statt. Wenige Kilometer entfernt befindet sich die berühmte Liechtensteinklamm.

      In St. Johann im Pongau haben wir beim Brückenwirt ein schönes Zimmer und genießen den Pool und den Spa-Bereich
      Read more

      Traveler

      Wünsche euch einen schönen Urlaub Trix

      8/29/22Reply
      Traveler

      Typisch Holtkamps, immer die ersten am Pool 🏊‍♂️. Schöne Fotos habt ihr gemacht. 🤩

      8/29/22Reply
      Traveler

      👻

      8/29/22Reply
      Traveler

      Schönes Bild am Pool. Macht ihr richtig. Wir haben gerade geduscht 😂.

      8/29/22Reply
       
    • Day2

      1000 km bis Slowenien

      June 1, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 21 °C

      Ein warmer Abend, eine lange Fahrt, aber immer zusammen❤️

      A warm evening, a long drive, but always together❤️

      https://open.spotify.com/track/3fdetfkXRwDdsMLe…

      Deutschland/Österreich/Slowenien … gute Nacht 💤
      Read more

    • Day60

      Werfen

      October 10, 2022 ⋅ ⛅ 10 °C

      Morgens war es am Plöckenpass richtig kalt und neblig. Wir haben in Lienz gefrühstückt im Cafe. Dann sind wir über die Katschberghöhe gefahren bis Altenmark im Pongau. Da haben wir jeder eine riesige Portion Spareribs verdrückt. Direkt unter der Burg von Werfen auf dem Parkplatz haben wir dann übernachtet. Heute sind wir 270 km gefahren.Read more

    • Day5

      Eisriesenwelt

      August 2, 2022 in Austria ⋅ ⛅ 19 °C

      Durch das Eindringen der kalten Luft im Winter werden Teile der Höhle unterkühlt, wodurch das im Frühjahr einsickernde Schmelzwasser gefriert und gigantische Eis Figuren entstehen.
      Höhlentemperatur auch im Sommer immer um 0°C 🥶

      Auf dem Weg zur Eishöhle sind wir durch Bischofshofen gefahren. Natürlich haben wir die bekannte Skisprung-Schanze gesehen.

      Die Seilbahn brachte uns in nur 3 Minuten auf 1586m Seehöhe. Im schönen Berg Restaurant nahe dem Höhleneingang gab es für uns eine kleine Stärkung (Kaiser Schmarrn, Schinken Käse Toast und eine Brettl Sause). Die Burg Werfen wurde unterwegs auch entdeckt.

      Beim Besuch der größten Eishöhle der Erde, der eine Wegstrecke von etwa 1 km umfasst, müssen zahlreiche Treppen überwunden werden. Insgesamt waren es 1400😳🙈
      Die Beleuchtung erfolgt durch Hand-Karbidlampen, die an uns ausgegeben wurde. Die Eisfiguren werden vom Höhlenführer mit Magnesiumlicht beleuchtet.
      Read more

    • Day9

      Eisriesenwelt

      August 30, 2020 in Austria ⋅ 🌧 17 °C

      Da heute das Wetter nach dem Aufstehen nicht so rosig war, haben wir uns für die Besichtigung der größten betretbaren Eishöhle der Welt entscheiden. Leider durfte man drinnen nicht fotografieren...

      Deswegen hier der Link :
      https://www.eisriesenwelt.at/
      Read more

      Traveler

      Toll!!

      8/30/20Reply

      Tolle Bilder [Heike]

      8/30/20Reply
       
    • Day9

      Zaismann

      September 14, 2016 in Austria ⋅ ☀️ 23 °C

      Unsere gute Idee: "Fahren wir doch Richtung Eisriesenhöhle, da ist auf halbem Weg das Haus mit dem phantastischen Blick zur Burg" war nur begrenzt gut. Der Blick zur Burg war wie immer, aber Gäste waren heute nicht vorgesehen.Read more

    • Day43

      Eisriesenwelt Ice Caves

      October 8, 2017 in Austria ⋅ 🌧 6 °C

      Time to leave Salzburg today, which meant we were homeless until we could check in at our next place after 3pm. It was also raining, so an indoor activity was required. What better activity than to visit the world's largest ice cave?

      The slight flaw in the plan was that after driving to the parking lot of the ice cave and buying a ticket, there was a 20 minute uphill walk to the cable car. After going up the cable car (very steep!) there was another 20 minute uphill walk. Both walks were in wafty rain with clouds coming and going and remnant of overnight snow on the ground.

      The ice cave tour was incredible. Lasted about 70 minutes and during that time we walked up another 700 stairs, the guide saying by the time we finished we had walked the equivalent of a 40 storey skyscraper today. The temperature in the caves is a consistent zero degrees all year around, so we were suffering from cold noses and lack of feeling in our toes by the time we got down to the warmth of the restaurant.

      It was quite incredible seeing the speed with which the clouds were wafting up and down the mountains.

      We relocated to an AirBnB overlooking Lake Mondsee. The apartment is on an organic farm, so we have arranged for a litre of milk direct from the cows to be delivered at breakfast tomorrow! There are a number of cats living here, and within minutes of arriving one of them had made itself at home on Kate, then walked into the bedroom and taken up residence.

      Both then followed us down to the games room. Kate has named them Felix and Garfield. Felix kept jumping up on pool table and rolling around right where you wanted to play your shot. I suspect they are used to lots of guests giving them lots of attention.

      The other interesting thing about today is that it is Sunday... in Austria... which is like Sunday in Queensland in the early 1980s. Nothing is open! Luckily we were able to cobble together some sort of unleavened bread thing + a sausage and some cheese for dinner which we had in our grocery supplies.
      Read more

    • Day4

      Festung Hohenwerfen

      October 20, 2020 in Austria ⋅ ⛅ 14 °C

      Das gute Wetter müssen wir nutzen. So fuhren wir noch zur Burg „Hohenwerfen“.

      Diese mittelalterliche Höhenburg liegt in mitten der nördlichen Kalkalpen auf einem sich 113 m über die Salzach erhebenden Felskegel. Schon von Weitem konnte man dieses imposante Bauwerk bestaunen.

      Mit einem Schrägaufzug geht es vom Parkplatz ab, hoch bis in den Burghof. Spätestens zu diesem Zeitpunkt, fragt man sich was für eine Knochenarbeit der Bau dieser Festung im Jahre 1075 gewesen sein muss.

      Wir liefen durch den Hof, genießen die Aussicht auf die Berge und wurden bei einer Flugshow noch in die Falknerei der Festungen eingeweiht.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Sulzau

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android