Croatia
Lavra

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day22

      Katoro

      February 28, 2022 in Croatia ⋅ ☀️ 12 °C

      Seit 2 Tagen bin ich nun schon an diesem wundervollen Ort. Die Nähe zum Meer tut unheimlich gut, ich genieße jedes Glitzern auf dem Wasser, jeder Sonnenstrahl ist wohltuend auf der Haut und das Rauschen des Windes durch die Kiefern ist ein wunderbarer Sound.

      Am ersten Tag habe ich mir ein wenig die Gegend angeschaut. Sicherlich ist hier im Sommer die Hölle los, ich sehe viele Pools direkt am Meer, Liegeplateaus, Bars, Spielplätze, ein Bungalow am anderen und Wassersportangebote in Hülle und Fülle aber es ist einfach niemand da. Super interessant mal die Einheimische Sichtweise zu sehen. Ich komme mit Einigen ins Gespräch, viele können super deutsch, was mich immer etwas erschreckt und darauf schließen lässt, wer hier im Sommer Urlaub macht. Die Hotels scheinen aktuell von kroatischen Sportclubs besucht zu sein, ganz viele Sportvereine sind hier unterwegs und halten ihr Trainingslager hier ab. Ständig joggen welche an mir vorbei… Ein paar, in meinen Augen stark abgehärtet, gehen auch schon Baden. Das Wasser verführt natürlich mit den tollen Blautönen aber für mich wäre diese Kälte nichts. Ich denke jedoch auch, dass die schreienden, aus dem Wasser rennenden Halbstarken aus dem Trainingscamp mit ihren neonfarbenen Badehosen eher meiner Meinung sind 🙃

      Zu diesem „lost Place - Sommerferienparadies“, hab ich noch in ein altes Casino erkundet, auf dessen Parkplatz ich stehe. Es ist überwuchert mit Pflanzen, alle Scheiben sind kaputt und alte Flipper stehen rum. Ein sehr spannender Ort aber ich muss zugeben, ziemlich Angst bekommen zu haben und hab’s nicht lange alleine darin ausgehalten 😅 Aber ich konnte Holz sammeln und habe mir 2 Regale fürs BamMobil gebaut, um noch bisschen mehr Stauraum zu haben. Hat sich toll angefühlt, so handwerklich tätig zu sein.

      Am zweiten Tag habe ich das erste mal den Campingstuhl rausgeholt, die Sonne sollte den ganzen Tag scheinen also hab ich den Stuhl, bestückt mit einem Buch und Keksen, auch nicht verlassen. Mal mit Mütze und Schal, mal im T-shirt wenn der Wind günstig stand. Ein wundervoller Tag! Später bin ich noch nach Umag geradelt, um das nächst größere Dörfchen anzuschauen, wirklich süß und an Italien erinnernd. Und dann wieder so ein Sonnenuntergang… daran kann mich einfach nicht satt sehen, ein wohltuender Anblick bei all dem, was sonst so auf der Welt los ist.
      Read more

      Traveler

      Cooler Platz zum Chillen 😎 !!!

      3/1/22Reply
      Traveler

      Danke auch noch mal für deine interessanten Reiseberichtr

      3/2/22Reply
      Traveler

      War noch nicht fertig, App war schneller, wir hoffen, du hast auch weiterhin so tolle Erlebnisse und triffst auf viele interessante Menschen LG

      3/2/22Reply
       
    • Day5

      Ausflug zum Meer 🌊

      August 20, 2021 in Croatia ⋅ ⛅ 28 °C

      Hüt an üserm letzta richtiga Tag homma an klenna Ausflug zum Meer gmacht. ☀️
      Uf da Suche noch nam Parkplatz, homma a cooles klennes Restaurant gseha und Spaghetti und Lasagne gessa. Denn war da eigentlich geplante Strand a kle wit weg und mir hon 5 Minuta vom Restaurant entfernt an andra gfunda. Denn semma bis zum Bauch ins Wasser ghockt und hon no Fotos gmacht.
      Und jetzt gohts wieder zruck zum a letztes Mol im Resort wellnessen. 🥰
      Read more

      Traveler

      Dobra dan

      8/20/21Reply
      Traveler

      Mehr habe ich mir nicht gemerkt von meinem Kroatienaufenthalt 😞

      8/20/21Reply
      Traveler

      ned amol des han i kennt 🤭

      8/20/21Reply
       
    • Day9

      #13 Lepa Vida Salinen in Portoroz

      August 4, 2021 in Slovenia ⋅ ☁️ 26 °C

      Nach einem erneut kräftigen Frühstück sind wir zu den Salinenfeldern gefahren, haben die Fahrräder abmontiert und sind an der Küste entlang gefahren. Vor Portoroz haben wir uns einen schönen Badeort ausgesucht, wo wir uns auf den Spabesuch im Lepa Vida vorbereitet haben. Viel trinken und zwei Stunden vorher nichts mehr groß essen - eine echte Herausforderung für Lena 😜.
      Die großen Wellen an den scharfkantigen Felsen haben es uns ein bisschen schwerer gemacht ins Wasser zu kommen bzw. wieder raus (ganz ohne Blessur ging es nicht). An der Küste von Slowenien gibt es keinen Sandstrand bzw. ist von Felsen und größeren Steinen gesäumt, was den Einstieg schwieriger, das Wasser aber klarer macht!
      Nach dem Baden haben wir uns auf den Weg zum Eingang zu den Salinenfelder gemacht. In einem stillgelegten Teil der Salinen von Secovlje, unweit der Küstenstädtchen Piran und Portorož haben wir es uns sehr gut gehen lassen. Dort gibt es Spa-Behandlungen unter freiem Himmel, umgeben von einer ganz eigenen Naturlandschaft, geprägt durch die Tradition der Salzgewinnung. Wir hatten für 16:00 reserviert und haben uns vor dem Eingang zu den Salinenfeldern von einem E-Bus abholen lassen.

      ***Lepa Vida
      Seinen Namen hat das “lepa vida“ von einer tragischen Figur aus der slowenischen Literatur erhalten, der “schönen Vida”, einer junge Slowenin, die am Meeresstrand sitzt und von einem besseren Leben träumt – in der Ballade geht es also um die ewige Sehnsucht nach dem, was man gerade nicht hat.
      Besonderen Wert wird im neuen Spa auf die verwendeten Materialien und Produkte gelegt. Zum Einsatz kommen nur unbehandelte Hölzer, die Wasserbecken werden durch eine Solaranlage geheizt und die Reinigung erfolgt dank eines Elektrolyseverfahrens ohne Chemikalien. Schließlich befindet sich die Anlage ja mitten im Naturpark.

      ***Besonderes Erlebnis
      Wir haben dort eine ganz besondere Stille erlebt. Wir fühlten uns in mitten des Naturparks in einer Oase der Ruhe. Nur der Wind streichelte uns ab und zu. Es hatte einfach was besonderes. Ein bisschen spürte man auch die ewige Sehnsucht der schönen Vida.

      ***Das alte Gold der Venezianer in Slowenien
      Die Gegend rund um die Salinen von Secovlje ist seit den Zeiten der Römer besiedelt. Seit dem 12. Jahrhundert besteht die Salzgewinnung in den Salinen, die im 14. Jahrhundert modernisiert und im 19. Jahrhundert unter österreichischer Herrschaft seine Blütezeit erlebte. Die Salinen umfassten damals über 500 ha und ernährten etwa 500 Familien, die vom 24. April (St. Georg, Schutzpatron von Piran) bis zum 24. August (St. Bartolomäus) in den Häusern in den Salinen wohnten. Die Salzgewinnung begründete den Reichtum der Stadt Piran und das Salz aus Piran war in ganz Europa ein heiß begehrter Luxuxartikel. Auch heute wird weiterhin dort Salz produziert. Als wir auf dem Gelände waren, waren einige Menschen gerade an der Arbeit.

      Nach dem Spa Besuch sind wir in die malerische Stadt Piran gefahren.
      Read more

      Traveler

      Sehr schön verfasst liest sich wie aus einem Geschichtsbuch

      8/12/21Reply
       
    • Day5

      Piran

      April 1, 2022 in Slovenia ⋅ ☁️ 12 °C

      Nach einem letzten heimischen Döner und einem kalten Quöllfrisch an der Limmat heisst es Abschied nehmen von der Heimat. Der gute alte Nachtzug bringt uns via Ljubljana an die slowenische Mittelmeerkiste nach Piran, einem kleinen Fischerdörfchen. Hier wohnen wir direkt am zentralen Platz in einer kleinen gemütlichen Wohnung mit Sicht vom Balkon auf das Meer. Die Vermieterin begrüsst uns mit einer Flasche Wein und lädt uns sogleich zum Frühstück und einer kleinen Sightseeing Tour ein. Wir lassen es uns hier gutgehen und feiern Patty’s Geburtstag mit lokalen Köstlichkeiten aus dem Meer, wandern bei Sonnenschein der Küste entlang und trotzen dem Regen im Whirlpool der örtlichen Therme. So richtig fremd ist das alles hier noch nicht, nicht umsonst gilt Slowenien als die Schweiz des Balkan’s. Ein softer und idealer Einstieg in unser grosses Abenteuer.Read more

    • Day10

      #15 Sleep, eat, swim, repeat!

      August 5, 2021 in Slovenia ⋅ ⛅ 22 °C

      Die Nacht verbrachten wir in Strunjan, einer kleinen Siedlung gleich hinter Piran. Der riesige Parkplatz war nicht gerade sehenswert. Dafür konnten wir zusammen mit drei anderen Campern kostenlos übernachten. Eine Dusche, Trinkwasser für den Kanister und direkten Zugang zum Meer. Die Zirpen gaben ein riesiges Konzert in der Nacht. 🎶 Am Morgen haben wir es entspannt angehen lassen. Bisschen Texte für Find Pinguins verfasst und eine große Menge Tomatensauce aufgesetzt, aus Tomaten, die wir vom letzten Campingbesitzer geschenkt bekommen haben. Wirkt fast wie ne Mediation, die Haut während dem Köcheln abzuziehen. ;)

      Nächster Halt heute Nachmittag ist Triest und das Wiedersehen mit einer guten Freundin aus Workawayer Zeiten.

      Zeit für Typical Italian.
      Read more

      Traveler

      Nach dem Essen ein Abkühlung

      8/12/21Reply
      Traveler

      Sicher war die frische Tomaten Sauce ein Traum

      8/12/21Reply
       
    • May14

      Tag 3: Regen, Regen, Regen

      May 14, 2021 in Croatia ⋅ ☁️ 14 °C

      Guten Morgen,
      die ganze Nacht hat es geschüttet. Und zwar sehr extrem. Uns hat es nicht weiter gestört, aber Henry hat uns dann um 05:00 Uhr 🕔 geweckt.
      Die Überraschung kam dann vor der Türe, weil sich nämlich mal wieder unsere Markise unter dem Dauerregen verabschiedet hat.
      Also raus, Wasser 💦 runter und Markise wieder rein fahren.
      Danach hatten wir dann noch ein bisschen Ruhe, bis uns der Geruch der hiesigen Bäckerei raus gelockt hat. Jetzt gibts erstmal frische Brötchen.

      Nach dem leckeren Frühstück ab aufs Rad und Umag erkunden. Von da aus sind wir dann Richtung Novigrad, sollte ja kein Problem sein, wir haben ja Ersatzakkus dabei. Blöd nur, wenn man den Schlüssel zum Wechseln im Wagen liegen lässt. 😂😂😂
      Naja auf den letzten Drücker sind wir dann doch noch zurück gekommen, auch wenn wir zwischendurch den Akku abschalten mussten, um Strom zu sparen.
      Aber alles in allem ein toller Tag, den wir jetzt bei einem leckeren Essen im Restaurant ausklingen lassen.
      Read more

      Traveler

      Bei uns auf dem Campingplatz gibt es nicht so leckere Brötchen 😉

      5/14/21Reply

      Kann man dieses Markisenproblem nicht mit einem „Concorde“ lösen? 😂😂😂 ...schöne Bilder [Daniel]

      5/14/21Reply
       
    • May13

      Tag 2 Umag

      May 13, 2021 in Croatia ⋅ ☁️ 13 °C

      Heute endlich angekommen und einen schönen Platz auf einem nahezu leeren Campingplatz gefunden. Wetter ist noch etwas kühl und ab und an fallen vereinzelt ein paar Tropfen, aber es soll besser werden.
      Für uns spielt das Wetter erstmal keine große Rolle. Wir freuen uns ein Wölfchen, endlich Urlaub zu machen.
      Heute ist halt nur ankommen und morgen fahren wir mal die Gegend erkunden.
      Read more

      Traveler

      an der Grenze

      5/13/21Reply
      Traveler

      schöner Park mit Mohnblumen

      5/13/21Reply
       
    • Day2

      Ankunft im Paradies

      April 23, 2021 in Croatia ⋅ ☀️ 15 °C

      Nach einem Monat in Frankfurt und den sich abzeichnenden weiteren Einschränkungen in Sachen Corona wurde unser Fernweh immer größer. Nachdem Thomas Anfang der Woche geimpft wurde, stand einer Reise nichts mehr im Wege. Nur wo sollte es denn hingehen? Wir überlegten hin und her und entschieden uns letztendlich für Kroatien, auch wenn es aktuell Hochrisikogebiet ist. Voraussichtlich werden wir aber nur Istrien bereisen und hier liegt die Inzidenz aktuell bei "nur" 65.

      Nach dem für die Einreise erforderlichen Corona-Test und Online Reiseanmeldung in Kroatien konnte unsere Reise beginnen. Mit Wehmut fuhren wir an Dettelbach und Ruhpolding vorbei. Dies sind für uns klassische Übernachtungsorte, um eine Reise in den Süden ganz langsam anzugehen. Statt schön in einem bayerischen Biergarten zu sitzen, übernachteten wir an der Autobahn Tankstelle Hochfelln Nord und holten uns einen Big Mac 🙄.

      Heute morgen machten wir uns bereits vor 7 Uhr bei tollem Wetter auf die Weiterreise. Die mit Rauhreif überzogenen Wiesen und die schneebedeckten Berge waren ein toller Anblick.

      An der österreichischen Grenze wurden wir lediglich gefragt, wo unsere Reise hinführt und auch der Grenzübertritt nach Slowenien war kein Problem. Mit den erlaubten 80 Stundenkilometer in beiden Ländern kamen wir auf nahezu leeren Autobahnen mittags ganz entspannt an dem kleinen kroatischen Grenzposten auf der Landstraße hinter Kober an. Es waren nur wenige Fahrzeuge vor uns, aber es wurde sehr akribisch kontrolliert. Einen kleinen Schreck bekamen wir, als ein Auto mit Düsseldorfer Kennzeichen nicht einreisen durfte. Bei uns waren aber anscheinend alle vorgelegten Dokumente okay und so konnten wir zu unserem ersten Ziel Savudrija weiterfahren.

      Hier hatten wir dann so richtig viel Glück 🍀. Der Campingplatz eröffnete erst heute die Saison (das wussten wir gar nicht) und so ergatterten wir als 2. (!) Anreisende den allerschönsten Stellplatz der gesamten Anlage.

      Nach einem köstlichen Essen im Restaurant Pikado machten wir noch einen Spaziergang zum Leuchtturm und genossen danach den tollen Sonnenuntergang vor unserem Wohnmobil. Besser hätte der Tag nicht sein können 💃. Alle Mühen haben sich gelohnt.

      P. S. Wir halten kontaktarmes Reisen nach wie vor für vertretbar und wären in Deutschland geblieben, wenn es auch dort möglich gewesen wäre ...
      Read more

      Traveler

      Guter Start! Habt eine schöne Reise und genießt die Zeit!! 🙋

      4/24/21Reply
      Traveler

      Viel Spaß & viele schöne Eindrücke !

      4/24/21Reply

      Traumhaft. Genießt es! [Kai]

      4/25/21Reply
      4 more comments
       
    • Day21

      An die Adria nach Lucija

      June 19, 2022 in Slovenia ⋅ ☀️ 26 °C

      Unsere Reise führt uns weiter an die slowenische Adriaküste. Ca. 5km von der kroatischen Grenze ganz in der Nähe von Portoroz in Lucija sind wir gelandet. In einer völlig neuen Welt.
      Erwartungsgemäß viele Menschen am "Strand", der aus Beton Flächen besteht. An der Rezeption hat man uns vor einem Platz am Meer "gewarnt". Die Musik von Portoroz schallt nachts wohl rüber. Also bleiben wir auf den ruhigeren Plätzen nahe der Rezeption.
      Ein kleiner Ausflug nach Piran. Zu mehr können wir uns nicht aufraffen.
      Read more

    • Day1

      Portoroz

      July 7, 2022 in Slovenia ⋅ ⛅ 22 °C

      Szóval a hihetetlenülextraturistacélpontmilyengyönyörű Koper és Piran helyett mi Portorozba jöttünk, amiről azt hittük, hogy alig ismeri bárki - aha, belefutottunk a strandröpi MEVZA-tornába, akármit is jelentsen ez, aminek hála összepajtiztunk egy magyar családdal az étteremben, ahol a húgom ételmérgezést kapott. Utána kb menekültünk előlük, nehogy fel akarjanak minket kelteni 7kor a lányuk meccsére (utána néztem, tovább jutott az EB-re).
      Az utolsó képet akkor lőttem a szoba sarkáról amikor a húgom hányás közben kijelentette, hogy nem hajlandó bemenni a kórházba. Noice.
      Amúgy kurvajókat ettünk és ittunk, Portoroz király hely.
      Read more

      Traveler

      Elég menő. Ugyanitt voltam olyan egy éve. :D

      7/10/22Reply
      Traveler

      imádom^^

      7/10/22Reply
      Traveler

      #csak2színtaktika

      7/10/22Reply
      Traveler

      de működik, na

      7/10/22Reply
      4 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Lavra

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android