Ein Post von überall - A postcard from everywhere....some of you might know I love writing postcards, but sending one to everybody I care about would be way to exhausting, so everyone who cares can follow my travels here ;)
Message
  • Day53

    Feliz Cumpleaños!!

    November 23, 2014 in Argentina ⋅ ⛅ 25 °C

    Zu meinem Geburtstag und zugleich letzten Tag in Buenos Aires bekam ich dann nochmal Geburtstag von meinen liebstwn Irinnen aus La Plata. Die zwei haben dafür gesorgt dass ich meinen 21. sicher niemals vergessen werde: Nach irischer Tradition muss ein Mädchen hierzu genau 21 Küsse von 21 wildfremden Männern bekommen....das haben sich die Argentinier im Club natürlich nicht zwei Mal sagen lassen und nach Argentinischer Regel kann man ja nicht ohne strahlenden Sonnenschein nach Hause gehen ?

    Als Hangoverfrühstück gab es dann um die Mittagszeit warmen Schokokuchen mit Dulce de Leche und später ging es dann noch ein letztes Mal zur Feria Artesanales in San Telmo! ?
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day52

    Graffitimundo

    November 22, 2014 in Argentina ⋅ ⛅ 20 °C

    An meinem letzten Wochenende in Buenos Aires hab ich dann nochmal die Streetart Kultur der Stadt kennengelernt, wahnsinnig cool!

    Funny Facts:

    1. In Buenos Aires sind Graffities wie in Deutschland 100% illegal, aber 100% accepted

    2. Selbst Politiker nutzen Graffities zu Propaganda-Zwecken
    Read more

  • Day45

    Iguazu (Argentinien)

    November 15, 2014 in Argentina ⋅ ☀️ 26 °C

    An Tag 2 ging es dann auf die Argentinische Seite, die noch beeindruckendere wie ich gehört hatte. Und tatsächlich, schon beim ersten Anblick und dem donnernden Grollen der Wassermassen fing ich an zu gillern ? einfach unglaublich schön und beeindruckend!! Crazy

    Den Morgen verbrachte ich mit einer wunderbaren Neuseeländerin auf verschiedenen Pfaden um und über den Wasserfällen, außerdem ging es auf eine 15min Bootsfahrt praktisch unter die Wasserfälle...wir waren klatschnass, aber hatten höllisch Spaß ☺️

    Zum Mittagessen musste ich mich erstmal mit gefrässigen Quitas - ich sag mal waschbärartige Viecher - rumschlagen! Diese Mistviecher haben sich doch tatsächlich meine Empanadas unter die Klauen gerissen und mich danach auf Schritt und Tritt verfolgt ?

    Der Nachmittag hat dann noch alles übertroffen, mit meiner liebsten Französin Nina, die ich in Buenos Aires kennenlernen durfte. Wir hatten unseren ganz eigenen Wasserfall mitten im Wald ?....nur so viel, das Wasser war schweinekalt, aber trotzdem irre!!
    Read more

  • Day43

    Cataratas de Iguazu (Brasilien)

    November 13, 2014 in Argentina ⋅ ⛅ 25 °C

    Am folgenden Wochenende gings dann zu den Wasserfällen in Iguazu an die Grenze zwischen Brasilien, Argentinien und Paraguay! Auf Empfehlung anderer Reisender hin bin ich im Hostel Mango Chill abgestiegen, die beste Wahl die ich machen konnte. Direkt nach meiner Ankunft gabs ein Briefing für alle Neuankömmlinge was man unbedingt sehen/ machen kann und wie man dort hin kommt. Im Anschluss gab es dann ein Asado mit einer bunten Mischung aus aller Herren Länder, wodurch ich ziemlich schnell Travelpartner für die kommenden Partner fand.

    Tag 1 verbrachte ich dann auf der Brasilianischen Seite mit einem Chilener. Absolut entspannter Tag und man hatte einen irren Überblick über die vielen über 200 einzelnen Wasserfälle. Im Anschluss gings dann noch in den Parque das Aves ☺️
    Read more

  • Day38

    La Plata

    November 8, 2014 in Argentina ⋅ ☀️ 24 °C

    Im Laufe der nächsten Woche durfte ich feststellen wie klein die Welt doch ist, man trifft sich immer zwei mal im Leben!
    So machte ich am folgenden Wochenende einen Kurztrip ins Capital der Provinz, nach La Plata und besuchte meine irische Freundin Orla, die ich aus Melbourne kannte und die zur Zeit als Englischlehrerin in Argentinien arbeitet.
    Wunderbares Wiedersehen ☺️
    Read more

  • Day32

    Rio Colorado

    November 2, 2014 in Argentina ⋅ 🌙 11 °C

    Als Abschluss meiner Zeit in Salta stand zum Schluss die "Wanderung" zum Rio Colorado an. Am Fuß der Berge suchte ich mir also einen lokalen Guide und nach anfänglichen Verständigungsschwierigkeiten hatte ich mit Martin dann auch ein erstes Erfolgserlebnis in Sachen Spanisch ☺️

    Schnell stellte sich auch heraus dass die Beschreibung als Wanderung nicht ganz der Realität entsprach. Stattdessen kletterten wir oberhalb der Wasserfälle an Felswänden entlang und durch enge Tunnel zwischen Steinen hindurch, ungesichert versteht sich ?

    Wahnsinnig schön, ein perfekter adrenalingeladener Abschluss des Wochenendes!
    Read more

  • Day31

    Cafayate

    November 1, 2014 in Argentina ⋅ 🌙 11 °C

    Zurueck von meinem Trip stellte sich dann die Frage wie mein Wochenendtrip weitergehen soll...eine weitere Kaffeefahrt wollte ich mir nicht antun, aber auch in Salta wollte ich nicht bleiben. So hab ich einen gesamten Morgen lang alle Reisebüros und Autovermietungen der Stadt abgeklappert, ohne Erfolg. Keine einzige Tour verlässt Salta nach 7 Uhr morgens und kurzfristig ist es absolut unmöglich an ein Auto zu kommen, selbst Avis, Europcar und Herz liessen mich im Stich.
    Key Learning: Flexibilität in Argentinien ist wohl ein Muss, Spontanität aber zumindest in Salta unmoeglich.

    Am Rande der Verzweiflung und allein mit meinem Rucksack bepackt trieb es mich also als letzte Hoffnung an den lokalen Omnibus-Terminal, wo ich kurzerhand in den nächstbesten Bus einstieg, Ziel: Cafayate

    Wie sich herausstellte die absolut beste Entscheidung! Schon im Bus lernte ich eine sehr sehr nette Australierin kennen, aus meiner Herzensstadt Melbourne ? die nahm mich dann direkt mit in ihr heimeliges Hostel "Casa Arbol", wo ich die Argentinische Gastfreundschaft kennenlernen durfte. Ein Bett hatten sie zwar nicht mehr frei, aber sie reservierten mir direkt ein Zimmer in einem nahegelegenen Hostel und gaben mir allerlei Tipps für meinen letzten Tag in Salta.

    Den Nachmittag verbrachten wir dann weintrinkend auf einem tollen Weingut mit atemberaubender Scenery in mitten der Anden. Abends ging es ebenso weiter mit vielen sympathischen Reisenden aus aller Welt in der Hostelbar.
    Read more

  • Day29

    Salinas Grandes

    October 30, 2014 in Argentina ⋅ ⛅ 23 °C

    Neben dem "Cerro de los Siete Colores", dem Berg der sieben Farben, waren die Salinas Grandes definitiv ein weiteres Highlight! Ein wirklich seltsames Gefuehl auf einem See herumzulaufen, der von einer 30cm dicken Salzschicht bedeckt ist. Und ich gebs zu, so sehr ich mich auch zurueckgehalten habe, ich musste einfach diese peinlichen Tourifotos machen :PRead more

  • Day29

    Cerro de los Siete Colores

    October 30, 2014 in Argentina ⋅ ⛅ 23 °C

    Auch wenn meine Bilder das ganze nicht annaehernd einfangen konnten, die Anden strahlen tatsaechlich in allen erdenklichen Farben von gruen, ueber unterschiedlichste brauntoene, bis hin zu violett!

    Die Verstaendigung mit meiner Rentnercrew war auch definitiv eine Herausforderung! Nach nur 3 Wochen Spanischunterricht war ich zwar in der Lage essen zu bestellen oder Taxi zu fahren, aber fuer eine wirkliche Unterhaltung hat es damals nicht ansatzweise gereicht! Meine Oldies fanden mich trotzdem super, speziell ein Ehepaar aus Buenos Aires war wahnsinnig suess und wollte mich direkt mit ihrem Enkel verkuppeln :P
    Read more

  • Day29

    Salta

    October 30, 2014 in Argentina ⋅ ⛅ 23 °C

    So jetzt habe ich endlich mal wieder Zugriff zu einem Computer...auf die Dauer wird es echt anstrengend alles mit dem iPhone zu tippen! Wie vielleicht einige von euch gemerkt haben bin ich mittlerweile auch schon auf Sprachnachrichten umgestiegen, um das laestige Tippen zu umgehen ;)

    Obwohl ich noch immer in Buenos Aires bin und fleissig an meinem Spanisch arbeite, habe ich doch einiges gesehen in den letzten Wochen!

    Nach El Calafate ging mein naechster Wochenendtrip in den Nordwesten Argentiniens, nach Salta. Nach meinem vorherigen Flugdebakel und dem gecancellten Flug dachte ich mir ich gehe das ganze mal etwas ruhiger an, plane weniger vorweg und buche keine Trips im Voraus, sondern schaue einfach was sich ergibt. Grosser Fehler wie sich herausstellte, denn mal wieder machte mir Aerolineas Argentinas einen Strich durch die Rechnung.
    Statt um 7Uhr abends erreichte ich Salta erst gegen Mitternacht.

    Dort musste ich dann feststellen, dass Argentinien meine neugewonnene Sponrtanitaet leider nicht unterstuetzen moechte. Nach 8 Uhr abends ist es unmoeglich eine Tour fuer den Folgetag zu buchen, absolut alle Trips verlassen die Stadt um 7 Uhr morgens, noch bevor irgendeine Reiseagentur erreichbar ist.

    Dank der wirklich wirklich netten Hostelmitarbeiter habe ich es schliesslich aber doch geschafft einen Tourbus zu finden, der mich in die entlegeneren wunderschoenen Ecken der Provinz Salta bringt. Allerdings waren meine Mitreisenden nicht ganz so wie ich sie mir vorgestellt hatte.....ich fand mich unverhofft auf einer Kaffeefahrt mit 20 Argenitiniern wieder, die alle ihr Rentnerleben genossen und kein Wort Englisch verstanden, ihr koennt euch also meine Begeisterung vorstellen! Im Endeffekt war es dann aber doch ein schoener Trip!

    Auf staubigen, unbefestigten Wegen folgten wir zunaechst der Route des "Trend de los Nubes" (Train to the Clouds), der dritt-hoechsten Zugstrecke der Welt, bis zu ueber 4,000m Hoehe. Auf dem Weg gab es Viadukte, irre Bruecken, Inka Ruinen, kleine Doerfer und eine unglaubliche Landschaft zu sehen, die sich alle paar Kilometer komplett veraendert: Inmitten der Anden findet man von trockenen Wuestengegenden voller Kakteen, ueber riesige Weiden bis hinzu Berglandschaften in unterschiedlichsten Farben, wirklich atemberaubend!! Auch wenn meine Bilder das ganze nicht annaehernd einfangen konnten, die Anden strahlen tatsaechlich in allen erdenklichen Farben von gruen, ueber unterschiedlichste brauntoene, bis hin zu violett!

    Die Verstaendigung mit meiner Rentnercrew war auch definitiv eine Herausforderung! Nach nur 3 Wochen Spanischunterricht war ich zwar in der Lage essen zu bestellen oder Taxi zu fahren, aber fuer eine wirkliche Unterhaltung hat es damals nicht ansatzweise gereicht! Meine Oldies fanden mich trotzdem super, speziell ein Ehepaar aus Buenos Aires war wahnsinnig suess und wollte mich direkt mit ihrem Enkel verkuppeln :P
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android