3lobe

Joined September 2018Living in: Berlin, Deutschland
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day1

    La Villa Bella

    May 8 in Italy ⋅ 🌧 14 °C

    Bella Italia präsentiert sich bei unserer Ankunft in Pisa von seiner (fast) schönsten Seite. Das Wetter bleibt hinter den Erwartungen zurück, aber die Villa azs den 13. Jahrhundert machte unsere Enttäuschung schnell wieder wett. In einer urigen Pizzaria genießen wir die fantastische italienische Küche, bevor wir nirgen in die heiße Phase unserer Vorbereitubgen der Fach-und Führungskräftetagung eintreten.Read more

  • Day3

    Cappuccino und Schakschuka

    January 26 in Russia ⋅ ❄️ -12 °C

    Das Ziel unseres Ausfluges heute morgen ist eher zu vernachlässigen, da mit der Metro zu fahren, ein "MUSS" in Moskau ist. Tatsächlich sind die riesigen mit Marmor verkleideten Metrostationen imposant. Die Bahnen im Übrigen auch. Sowjetische Wertarbeit, konstruiert für die Ewigkeit vermitteln sie einen zuverlässigen und vertrauensvollen Eindruck. Sofort assoziiere ich die Bahnen mit sibirischem Stahl und der ostdeutschen Pflichtlektüre "Wie der Stahl gehärtet wurde". Das braun-praktische Kunstleder Interior scheint auch aus sowjetischen Zeiten zu stammen. Es schneit heute heftig, so dass wir nach einem kurzen Spaziergang für ein Frühstück mit Cappuccino und Schakschuka, eine Art "Ei Benedikt", das in einem kleinen Töpfchen. Auf einem Paprika-Tomatenmuss serviert wird. Sehr lecker!Read more

  • Day2

    Am Puls der Weltmacht - im Kreml

    January 25 in Russia ⋅ ⛅ -10 °C

    Der Kreml ist ein unbestrittener Höhepunkt. Nicht nur, dass Putins Schaltzentrale hier ihren Sitz hat und wir umgeben von Polizei auf exakt vorgeschriebeben Wegen gehen müssen, auch die weißen Kirchen aus dem 15. Jahrhundert, deren goldene Kuppeln im Blau des Himmels gleißen, hinterlassen mit ihren schönen Fresken im Inneren ein tiefen Eindruck.
    Wir besuchen den Diamanten Fonds, die russische Schatzkammer und Sammlung von Diamanten, kostbaren Edelsteinen, Platin- und Goldklumpen. Unermessliche Schätze, feinst gearbeitete Schmuckstücke, die Diamanten und Edelstein besetzte Krone Katharina der Großen zeugen von einem nicht fassbaren Reichtum Russlands.
    Read more

  • Day2

    Normale Geschäfte

    January 25 in Russia ⋅ ⛅ -12 °C

    Im Cafė Bosco genießen wir Tee und Tartelets, bevor wir das riesige GUM betreten und uns schnell klar wird, dass das Berliner KADEWE im Vergleich nicht mehr als ein Kiosk ist. Architektonisch ist das GUM ein dreigängiger, sandfarbener Traum mit schniedeisernen Geländern und hellem großzügigen Ambiente. Unter dem filigranen Glasdach reihen sich die Marken der Upper Class dicht aneinander. Manolo Blahnik neben Gucci, gefolgt von Hermes, Gucci, Prada, Chanel, Louis Vitton, Tiffany & Co. Ich amüsiere mich köstlich als Ole mit beinah erleichterndem Erstaunen ausruft: "Schau mal, es gibt auch normale Geschäfte" und zeigt auf den Calvin Klein Store. Ja, die Relationen definieren sich neu im schönen Moskau 😂Read more

  • Day2

    "Matthias Rust Platz"

    January 25 in Russia ⋅ ⛅ -12 °C

    Endlich stehen wir da, auf dem Roten Platz in Moskau und sind von seinen Ausmaßen - wie alles in Moskau ist er riesig - und seiner Geschichtsträchtigkeit ganz ergriffen. Der nicht nur für die historisch einmalige und für russische Luftabwehr peinliche Landung von Matthias Rust mit seiner Cessna 1987, beheimatet neben Kirchen, Lenin Mausoleum, Historischem Museum auch das berühmteste Wahrzeichen der Stadt. Die farbenfrohe, reich verzierte Basiliuskathedrale fasziniert uns wie wohl jeden Moskau-Besucher ebenso, wie ihre Legende, dass Zar Iwan IV deren Baumeister die Augen ausstechen ließ, um zu verhindern, dass jemals ein vergleichbar schönes Bauwerk errichtet werde. Katharina die Große versah die Zwiebeltürme mit bunten Farben, in denen sie heute magnetisch weltweit Besucher anziehen.
    Lenin können wir unsere letzte Ehre nicht erweisen, da das Mausoleum leider geschlissen hat.
    Read more

  • Day2

    Vom Schwimmbad zum Heiligtum

    January 25 in Russia ⋅ ☀️ -14 °C

    Nach einem morgendlichen Kaffee stiefeln wir dick eingepackt los entlang der Moskwa durch den russischen Winter. -16°C klirrend kalte klare Luft und Sonnenschein, ein Wetter, das jede Vorstellung von Moskau im Januar bestätigt. Nataschas Wohnung liegt strategisch günstig für unsere Sightseeing-Mission. Nicht mal 2km entfernt vom Kreml ist sie idealer Ausgangspunkt, die Stadt zu Fuß zu erkunden. Wir passieren die Christi-Erlöser-Kirche, deren Geschichte wohl einmalig ist. Unter den Sowjets abgerissen, sollte ihr Platz für den Ausbau eines monumentalen Staatspalastes bieten. Das Fundament war schnell gegossen, nur fehlte allein das Geld das Mammutprojekt zu realisieren. So wurde pragmatisch improvisiert und aus dem Fundament das größte Schwimmbad Russlands aus dem Boden gestampft. In den neunziger Jahren, wurde die Kirche neu aufgebaut und glänzt stolz und erhaben in alter Schönheit.Read more

  • Day1

    Pick up by Jewgenij

    January 24 in Russia ⋅ ⛅ -11 °C

    Ankunft in Moskau bei Sonnenuntergang. Insbesondere Ole ist froh, dass er den Vogel verlassen kann, da er aufgrund mangelnder Beinfreiheit sich gefühlt hat wie ein Käse im Sandwich. Der Fahrer meiner langjährigen Freundin Natascha holt uns am Flughafen Vnukowo ab. Schnell krame ich die letztverbliebenen Russischvokabeln heraus und starte eine erste Konversation. Leider fällt mir das Wort für "langsam" nicht ein, so dass ich nur jedes zehnte Wort verstehe und die Zusammenhänge zwischen seinem Bruder auf der Krim, Putin und den Quadratmeterpreisen für Wohnungen in Moskau nur erahnen kann. So versuche ich zu Jenia zu folgen, lausche seinem fröhlichen Geplauder in meiner geliebten Sprache Russisch, derer ich nur noch ansatzweise mächtig bin, während goldbekuppelte Kirchen, die berühmte Lomonossow Universität und prächtige Bauten an uns vorrüberfliegen.Read more

Never miss updates of 3lobe with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android