Joined May 2022 Message
  • Day80

    Regentag ist gleich Chilltag

    November 30 in Portugal ⋅ ☁️ 13 °C

    Der Regen tröpfelt bereits beim aufstehen auf das Dach des Campers. Somit entschieden wir, um eine weitere Nacht auf dem Campingplatz zu verlängern. Heizung an, Bett als Spielwiese umfunktioniert und los ging der Chilltag.

    Am Nachmittag trauten wir uns nochmal raus, was ein großer Fehler war. Volker hat nun nasse Schuhe. Ab morgen soll es wieder sonniger 16 Grad haben - wir sind gespannt.
    Read more

  • Day79

    Sintra. Labyrinth der Einbahnstraßen

    November 29 in Portugal ⋅ ⛅ 14 °C

    Die Nacht in Sintra war so lala … uns macht langsam der heranrückende Winter in Portugal zu schaffen. Deshalb entschieden wir die nächste Nacht auf alle Fälle auf einem Campingplatz zustehen, damit die Heizung wieder auf Hochtouren fahren kann.

    Sintra gehört seit 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe durch seine Jahrhundertealten Paläste. Wir schauten uns ganz Touri-like den Palácio Nacional da Pena an, welcher durch seine farbenfrohen Türmchen eine Augenweide ist. Aber auch die historische Altstadt Sintras ist sehenswert und zeigte sich von einer sehr niedlichen Seite. Bis auf eine Ausnahme - deren Straßen, alles Einbahnstraßen & eine echte Herausforderung. Einmal falsch abgebogen, musst du gleich eine ganze Runde um den Berg fahren und vom Stadteingang von vorn starten. Also lieber zu Fuß die Stadt erkunden. Dies taten wir nach einer extra Runde dann auch.

    Einmal aus dem Labyrinth raus, ging es für uns weiter nördlich nach Peniche. Wo auf dem Supermark Parkplatz unser Waschtag eingeläutet wurde. So kam es, dass wir in Jogginghose und T-Shirt bei gefühlten 3 Grad Einkaufen gehen mussten. Aber was tut man nicht alles für frische Kleidung. Selbst die Bettwäsche haben wir gewaschen, dass bedeutet heute Nacht in frischer Bettwäsche schlafen - einer der geilsten Gefühle. Dazu on top noch eine Nacht auf dem Campingplatz mit Heizung. Die einfachen Dinge, die einen glücklich machen.
    Read more

  • Day78

    Snobtown Cascais

    November 28 in Portugal ⋅ ⛅ 14 °C

    Wir haben noch nicht viel gesehen von Portugal, aber das was wir sahen, so stellt man sich Portugal vor. Dann kommt man nach Cascais und denkt man ist in einem anderen Land. Hier wirkt alles sehr versnobt und so garnicht wie Portugal. Nach einem kurzen Spaziergang durch die Stadt und einem Parkplatz-Mittag geht es für uns weiter zum westlichsten Punkt Kontinentaleuropas - Cabo da Roca. Dort zog uns ordentlicher der Wind um die Nase. Unsere „Zelte“ schlugen wir dann in Sintra auf.

    Einen Tag später hörten wir auch von einer Reiseführerin, dass in Cascais eher die „Neureichen“ sich niedergelassen haben, wobei in Sintra, Nachbarort das wirkliche viele Geld liegt. Ihre Worte 😅
    Read more

  • Day76

    Lissabon 2.0

    November 26 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

    Das Wochenende haben wir bei schönstem Wetter in Lissabon verbracht und die Stadt mit ihren vielen kleinen Gässchen erkundet sowie sehr gut gespeist. Da wir hier frei auf einem Parkplatz standen, gab es für uns keine Möglichkeit zu duschen, aber Not macht erfinderisch. Nur Deo hilft auch irgendwann nicht mehr, somit mussten Karlotta’s Feuchttücher herhalten - die Dusche der Camper😅

    Den Sonntag Morgen läuteten wir mit einem Kack-Reinfall ein. Anscheinend sind wir gestern auf dem Heimweg mit dem Kinderwagen durch Hundekot oder ähnliche Ausscheidungen gefahren. Am Auto angekommen, haben wir den Wagen im Dunklen einfach ins Auto gehoben und ein zwei Dinge mit dem Kacka Rad geschliffen - das Lenkrad und Volkers Cap. Naja es muss immer Leichen geben. Nun ist Volker um ein Cap ärmer.

    Am späten Nachmittag kam Regen & wir verließen Lissabon. Es ging weiter nach Caicais, wo wir im Dunklen mit einer schön geschmückten Innenstadt empfangen wurden - pünktlich zum 1.Advent.
    Read more

  • Day75

    Crisfarma - beste Restaurant in Lissabon

    November 25 in Portugal ⋅ ☀️ 18 °C

    Die Nacht war eisig, wie die Nacht von Rose auf der Tür der Titanic mit Jack in der Hand, aber wir wurden mit Sonnenschein geweckt und einem Frühstück draußen - super Start.

    Pünktlich zum Wochenende ging es für uns nach Lissabon. Ich war schon einmal mit Anja & Sarah in Lissabon, wo ich damals freudig feststellen durfte, dass man hier Schweine als Haustiere hält und mit denen auch Gassi geht. Somit kannte ich noch ein, zwei Spots.

    Wohl nicht die cleverste Entscheidung 14 Uhr auf einen Freitag nach Lissabon rein zufahren. Nach einer langen Suche und wilden Fahrerei durch die engen Gassen Lissabons hatten wir gegen 18 Uhr endlich einen Parkplatz, zentrumsnah und fürs Wochenende gebührenfrei. Die Parkplatzsuche stellte sich als schwieriger als gedacht heraus, weil in Lissabon Samstag auf gefühlt jeden für uns potenziellen Parkplatz Markt ist, aber wir haben ja noch ein nicht gerade privaten Parkplatz gefunden.

    Mit Karlotta’s Abendbrot in der Tasche ging es für uns ins Zentrum. Getreu dem Motto immer der Menge nach, landeten wir auf dem Weihnachtsmarkt mit eher weniger Fressständen, als man es vom Striezelmarkt kennt. Und eher man sich versah, hatten wir unseren ersten Glühwein in der Hand, welcher hier zum Glück nicht so heiß verkauft wird, was sich bei den Temperaturen auch komisch anfühlen würde.

    Durch das Schlendern und vielleicht auch der Glühwein hatten wir ganz die Zeit vergessen und mussten unsere Beine in die Hand nehmen, damit wir noch etwas zu Essen im wohl besten Restaurant Lissabons bekommen würden. An alle zukünftigen Lissabon Urlauber besucht auf alle Fälle das Crisfama. Es ist ein kleines Restaurant mit gerade einmal fünf Tischen, einer mega guten Fischkarte und einem sehr liebenswerten portugiesischen Kellner, welcher sein ganzen Herz in dieses Restaurant steckt. Das die Welt ein Dorf ist, zeigten uns unsere Tischnachbarn aus Dresden Löbtau. Nach einem kurzen Pläuschchen galt unsere volle Aufmerksamkeit dem leckerem Essen. Zum Abschluss gab es noch ein Schnaps für alle Dresdner im Lokal.
    Read more

  • Day74

    Keine Vögel heute für uns.

    November 24 in Portugal ⋅ 🌧 19 °C

    Das kleine Städtchen Alcácer do Sal haben wir gleich früh erkundet & uns auf „Heimweg“ noch ein frisches Brot fürs Frühstück geholt. Zurück am camper ging es nochmal auf den Spielplatz zum auspowern & dann ab ins Auto. Für uns ging es weiter in ein Naturreservat, wo so manchem Ornithologe das Herz aufgehen sollte, bevor es nach Setubal ging.

    Das Reserva Natural do Estuário do Sado ist ein unter Schutz drehendes Feuchtgebiet mit Wanderwegen und großer Vogelvielfalt. Leider war unser Besuch nicht so erfolgreich, wir suchten zum einen die Wanderwege und zum anderen die Vögel 😅 bevor uns ein Regenschauer überraschte. Eine Infotafel mit allen Vögeln sowie eine heiße Schokolade waren der einzige Erfolg, welchen wir verbuchen konnten.

    Dann ging es weiter nach Setubal, wo ich dem Weihnachtsmarkt & dem ersten Glühwein dieses Jahr entgegenfieberte. Sowohl die Parkplatzsuche für die Nacht als auch der nicht auffindbare Glühweinstand machten uns die Entscheidung nach einem kurzen Stadtbummel leicht einfach weiterzufahren Richtung Lissabon.

    In Palmela, knapp 50km vor Lissabon verbrachten wir noch eine Nacht auf einem Parkplatz unterhalb der Burg, Castelo de Palmela, mit einem super Ausblick auf Setubal. Für‘s Wochenende geht’s dann ins Großstadt Getümmel nach Lissabon mit schönsten Wettervorhersagen.
    Read more

  • Day73

    Neuer Tag. Neuer Parkplatz.

    November 23 in Portugal ⋅ ☁️ 19 °C

    Es ging weiter nach Alcácer do Sal, eine am rechten Ufer des Flusses Sado graziös auf einem kleinen Hügel gelegenes Städtchen. Dort fanden wir einen Parkplatz sogar mit öffentlichen Toiletten & Spielplatz - ein Camper Jackpot, würden wir sagen 😅

    Da unser gestriger Abend Alkoholreich war, wurde am Parkplatz angekommen erst einmal ein Mittagsschläfchen nachgeholt. Munter und gestärkt ging es am späten Nachmittag auf den Spielplatz direkt neben an. Karlotta hatte ihren Spaß und ich bin innerlich gestorben bei all diesen Gefahren auf so einen Spielplatz. Wir haben den Tag ohne Beule, größerem Sturz oder anderen Wehwehchen überstanden.
    Read more

  • Day72

    Campingplatz Kosmos

    November 22 in Portugal ⋅ ☁️ 19 °C

    Den Campingplatz Kosmos haben wir verlassen. So ein Campingplatz ist echt eine kleine Welt für sich, in der wir uns zwei Tage wohl fühlten, aber es reicht dann auch wieder. Wir als Camping Neulinge waren überrascht wie viele Menschen mit Camper, Bus, Wohnwagen, Wohnmobile oder ähnlichem unterwegs sind & dazu noch in der Nebensaison. Aber was die dann so alles auf Campingplatz rausholen und aufbauen, wenn sie Storm haben, ist völlig verrückt - so gemütlich hat es manch einer nicht zu Hause.

    Nach zwei Nächten haben wir den Campingplatz frisch geduscht verlassen und stellen uns wieder den rauen Parkplatz Sitten. Die Sonne lässt etwas auf sich warten, aber morgen dann dafür umso länger - ganz bestimmt.

    Für heute Nacht fuhren wir einen Parkplatz direkt im Zentrum von Sines an der Burg an. Sines liegt auf einem Felsen und verfügt über eine historische Altstadt mit Burg sowie das Geburtshaus des portugiesischen Seefahrers Vasco da Gama. Nachdem wir die Stadt erkundet hatten, entschieden wir uns auch unseren Parkplatz wieder freizugeben und sind weiter Richtung Norden gefahren. Außerhalb von Sines haben wir einen sehr schönen Platz direkt am Meer und mit noch weniger Leuten gefunden.

    Gute Nacht!
    Read more

  • Day71

    Jetlag besiegt 💪🏻

    November 21 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

    Karlotta ist wieder die alte, schläft nun wieder zu kindergerechten Zeiten und hat den Jetlag besiegt - nach nur 7 Nächten 😏

    Wir nutzen den Luxus des Campingplatzes gleich früh morgens als Karlotta wach wurde indem wir die Heizung anmachen & somit noch ein paar Minuten im Bett spielen konnten. Da es Vormittags regnete, sind wir den Tag entspannt im Camper angegangen. Wir haben alles mögliche wofür wir einen Campingplatz brauchen, abgearbeitet - Wäsche waschen, sämtliche elektronischen Geräte aufgeladen, Mittagsbrei für Karlotta gekocht und eine Gundreinigung unserer drei Körper.

    Nachmittags ging es dann nochmal zum Strand. Leider war das Wetter nicht so schön, aber besser als Nordsee im November (@Jenny 😏). Auf dem Heimweg gönnten wir uns lecker Indisches essen to go & machten es uns im Camper gemütlich.
    Read more

  • Day70

    Auf den Spuren der Bratwurst

    November 20 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

    Wer kennt sie nicht, die letzte Bratwurst vor Amerika am südwestlichsten Punkt Portugals am Kap de São Vincente, wo auch viele historische Seeschlachten stattfanden.
    Aber keine Spur des Bratwurststandes, wer weiß was da los ist? Laut deren Website - klasse URL letztebratwurst.com - befinden sie sich bis März 2023 in Betriebsferien. Das Kap war trotzdem schön und wir wurden mit strahlendem Sonnenschein bei 17 Grad belohnt. Da pellte selbst ich mich nochmal aus der langen Hose raus., um die Bräune zu perfektionieren.

    Karlotta teilte ihre gemeinen Kinderkeime mit Volker und den hat‘s nun erwischt. Während ich die Gegend erkundete & einen Schlafplätze für Abends suchte, schliefen sich die beiden „gesund“. Am Abend ging es für uns nach 4 Tagen freistehen mal auf einen Campingplatz, um Strom und Wasser aufzufüllen.

    Nun noch was zur Rubrik „Feinschmecker“. Sowohl Jette als auch Sarah schwärmten von Nata, kleine Törtchen aus Blätterteig gefüllt mit einer Vanille Pudding ähnlichen Art. Ich hab es jetzt schon zweimal probiert, aber es ist nicht meins, aber ich probiere es weiter vielleicht war einfach das perfekte Nata noch nicht dabei. Dafür schmeckt das Bier hier wieder sehr gut.
    Read more

    Traveler

    Wenn ihr in Lissabon seid, fahrt ihr in den Stadtteil Belém. Dort gibt es die Konditorei Pastéis de Belém. Dort werden die originalen Nata gemacht. Um diese Jahreszeit sollte die Schlange vorm Laden kürzer als 50 m sein.

    Traveler

    Okay, dann dort auf einen neuen Nata Versuch

     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android