Estonia
Kõiguste

Here you’ll find travel reports about Kõiguste. Discover travel destinations in Estonia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

6 travelers at this place:

  • Day33

    Tag 33.

    June 30 in Estonia ⋅ ⛅ 15 °C

    Was für ein Tag....!

    Eigentlich fing alles so gut an, unser Übernachtungsplatz war erstaunlich ruhig, wir haben nochmal lecker gefrühstückt mit dem Schwarzbrot von Muhu.

    Tja und dann dachten wir das es eine ganz prima Idee wäre, die Steilküste von Muhu zu erkunden..

    Gesagt getan, in unser Wohnmobil Navi das Ziel eingegeben, sie murrte auch nicht herum, es sind ja die Maße unseres "Häuschens" hinterlegt und sie sollte alles verweigern, wo wir nicht durchpassen.

    Zuerst die breite Straße, dann ein links Abbieger in eine kleinere, aber immer noch geteerte Straße, dann in die hier durchaus übliche Schotterstrasse.

    So weit so gut, diese wurde allerdings immer enger und es war keine Möglichkeit zu wenden. Also weiter, da rückwärts fahren laut Klaus keine Option wäre 🤷‍♀️

    Nun denn, ich wäre lieber rückwärts gefahren als weiter, aber der Fahrer hat hier das sagen...!
    Es kam ein einsames Haus, der Weg machte eine Scharfe links Kurve und es ging steil bergab.

    Auch da meinte Klaus, muss ja.. 😳
    Nun ja, wir waren am Meer aber außer einer Gruppe Schwäne und das wenig einladene schlammige Ufer waren nicht sehr schön. Der Weg schlug ein Dreieck zurück zur Schotterpiste..

    Um die erste scharfe Ecke klappte es recht gut, aber die zweite hatte es in sich.

    Sie sah nicht so steil aus wie die, an der wir runtergefahren sind, hatte aber einige Buckel und Löcher.
    Was soll ich sagen, es kam wie es kommen musste wir saßen fest, das linke Vorderrad hing in der Luft.

    Wir haben alles versucht, Steine untergelegt, die Auffahrkeile, ein Stück Teppich, Klaus auf der Motorhaube und ich am Steuer, Klaus am Steuer und ich im Türrahmen.. Wir kammen nicht vor und nicht zurück, auch hatten wir ganz schön Schlagseite nach rechts.

    Ca. 1,5 std später, mit viel gebuddel und zusammen tragen flacher Steine, hatten wir unser Häuschen nach hinten bewegen können.

    Allerdings litt das Material, denn wir saßen hinten auf und haben uns die Verkleidung unter der Stossstange eingerissen...

    Nun konnten wir die Keile über Kreuz, linkes Vorderrad, rechtes Hinterrad unter schlagen und dann kam doch tatsächlich ein Fahrzeug die Straße hinunter!

    Also habe ich den netten Esten die hier Urlaub machen, freundlich erklärt das wir uns festgefahren haben und ein wenig Anschieb Hilfe brauchen könnten!
    Ja, ihnen ist das auch passiert, sagte die Frau, sie hatten auf Google maps geschaut und sich mit dem PKW festgefahren...
    Alle Mann schoben mit an...und endlich klappte es!

    Wir beide sahen aus als hätten wir uns im Staub gewälzt, haben noch flink die Steine zurück auf die Trockenmauer, Schaufel und Keile zusammen gerüscht und dann nix wie weg, Richtung Zivilisation!

    Man konnte mit mir auch nicht mehr verhandeln, ich habe kurzerhand den nächsten 🚙Stellplatz an einer schmalen Landzunge auf der Hauptinsel Saaremaa, mit kleinem Jachthafen⛵⚓ eingegeben, der mit Duschen geworben hat! Klaus war damit aber sehr einverstanden!

    So hatten wir dann heute einigen Schwund, die Auffahrkeile haben ihr Profil verloren, sowie der linke Vorderreifen auch ein büschen und es wird wohl wieder eine neue Verkleidung fürs WoMo Hinterteil fällig.

    Und nein, von der Aktion existieren keine Fotos, der Gatte hätte mich dann wohl zu Fuß gehen lassen...😂🤣

    Angekommen auf dem Stellplatz wurden wir gleich freundlich auf deutsch begrüßt, ein deutsches Paar, er Rentner, sie den Job geschmissen, macht work and travel, sie leben seit Oktober im Wohnmobil und hier passt alles und sie bleiben den ganzen Juli um mitzuarbeiten, was gerade anfällt, für freie Kost und Logis um die Reisekasse zu schonen.

    Es wurde heute morgen hier zum Platz, frischer geräucherter Fisch und frisch gebackenes Schwarzbrot geliefert, da habe ich dann gleich einmal zugegriffen.

    Klaus hat die Verkleidung mit etwas Panzerband "geflickt", wir haben wunderbar warm geduscht und uns heute Abend ein schönes Essen gegönnt.

    Mit den frischen Kartoffeln, Gurke, Radieschen, Frühlingszwiebel, Petersilie, Dill und einen türkischen Joghurt sowie dem estnischen Schmand, haben wir einen sehr leckeren Kartoffelsalat gehabt und dazu aus der Pfanne den frischen Fisch, den wir gestern erstanden haben.

    Ja sehr lecker, allerdings sieht man es hier nicht so eng damit, wie ein Fisch fachgerecht entgrätet wird, nun ja... Als Nachtisch ein kleines Eis!

    Wir sind ziemlich kaputt und werden wohl früh ins Nest schlüpfen Morgen geht es dann weiter zum Meteoriten Krater...
    Aber ohne Abstecher in die Wildnis Saaremaa's 😉
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kõiguste, Koiguste

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now