Jan Hinkelbein

Ich bin zusammen mit meiner Familie auf Weltreise seit Oktober 2018
Living in: Northland, Neuseeland
  • Day137

    Nächste Strand war besser ;)

    Yesterday in New Zealand ⋅ ⛅ 24 °C

    Nachdem am Hot Water Beach zu viel los war sind wir erst an ein Flussbett gefahren (B2). Da hier wieder die Mücken fleissig vertreten waren sind wir an den Strand von Whitianga gefahren. Den Rückweg schlug Google durchs Gebirge vor. Aufgrund der Warnhinweise sind wir dann doch die Küstenstraße gefahren.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day137

    Hot Water Beach

    Yesterday in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute sollte es zu den Top Zielen Hot Water Beach und Cathedral Cove gehen. Angekommen am Hot Water Beach und den letzten Parkplatz für 4$ die Stunde ergattert. Optional kann man für 10$ eine Schaufel leihen. Da von weiten schon sichtbar war, dass es brechend voll am Strand ist entschieden wir uns gegen buddeln, da genug Pools gegraben waren. Die Wellen und die Bucht an sich sind sehr schön doch das Getümmel um die heißen Quellen war uns zu viel. Im Winter hat es denke ich mehr Reiz so einen Pool zu graben. Lara fand es lustig, doch man musste echt aufpassen, da das Wasser mit teilweise 64 Grad aus dem Wasser kommt.
    Wir würden wenn nur im Winter wieder hin gehen. Die Cathedral Cove haben wir dann gelassen, da der Parkplatz voll war und man jeweils1h hin und zurück laufen müsste in der Mittagssonne.
    Read more

  • Day136

    Coromandel - vegane Pizza gefunden

    February 17 in New Zealand ⋅ ⛅ 22 °C

    Nachdem wir erst spät los kamen, ging es zuerst Miniatur Eisenbahn fahren in Thames. Lara war es noch nicht so geheuer. War preislich (2$) eine faire Sache.
    Auf der Fahrt nach Coromandel hat Lara dann geschlafen. Die Strecke dahin ist direkt an der Küste und später durch die Berge. Links das Meer ohne Leitplanke und rechts die Felswand. Coromandel ist eine kleine verschlafene Stadt mit nur noch 3 Hotel-Bars. Zu Zeiten des Goldrausches waren es einmal 19.
    Wir fanden ein Lokal, dass vegane Pizza anbot. Anschließend noch ein wenig durch die Stadt geschlendert und dann ging es zurück.
    P. S. Heute nur Handy-Bilder da wir die Kamera nicht dabei hatten.
    Read more

  • Day135

    Umzug nach Thames

    February 16 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    Wir sind nach Thames weitergezogen, einem Ort an der Westküste der Coromandel Halbinsel. Auf der Fahrt haben wir noch Stopps in Waihi (Bild 3-5) gemacht, u. a bei einer deutschen Bäckerei und einem Spielplatz. Angekommen bei der Familie in Thames waren wir erst geschockt, da die Familie in einem relativ kleinen Haus zu 4. wohnt. Der Raum war wirklich winzig den wir gebucht haben und die Gastgeberin merkte es und bot uns für die folgenden Nächte das 2. Zimmer zum selben Preis an. Zusätzlich wurden wir hier das 1. Mal bekocht. Es gab Kichererbsen Curry und die haben es extra für uns vegan gemacht. Eine so nette Familie die wieder viele Tiere haben. 3 kleine Hunde, 3 Katzen, Hühner, Meerschweinchen und Wellensittiche. Im Vergleich zu Deutschland wäre es immer noch groß, doch wir waren immer mehr Platz gewohnt ;)
    Hier gibt es für Lara Schaukeln im Garten, einen kleinen Pool und die ganze Familie ist total kinderfreundlich.
    Read more

  • Day134

    Abenteuer Wanderung in der Natur

    February 15 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    Da es heute wieder heiß werden sollte, wollten wir eine kleine Wanderung im Kauri Forrest machen. Kauris sind die uralten Bäume, die es schon Jahrtausende gibt und als die letzten Urwaldbäume Neuseelands gelten. Wie wir es fast immer machen, packten wir nur Wasser und Badesachen, die man nicht brauchte :-D ein und sind einfach drauf los. Von Google wussten wir, dass es anspruchsvoll ist und man unter anderem den Fluss durchqueren muss. Wir hatten keine Ahnung, wie die Strecke geht und wann man am Ziel ist, da es nur Zeichen gab, dass man auf dem richtigen Weg ist. Es war sehr schön zu gehen und endlich mal nicht voll mit Leuten. Wir trafen mittendrin 3 Joggerinnen und am Ende eine kleine Gruppe mit Guide, aber sonst keine Menschenseele. Am Anfang lief Lara noch das Meiste selbst. Bei den Flussdurchquerungen haben wir sie immer in die Trage. Man läuft buchstäblich durchs Wasser. Am 2. der 8 Flussüberquerungen machten wir eine ausgiebige Badepause. Wir ahnten da noch nicht, wie weit es noch gehen sollte ;) Nach der Pause ist Lara in der Trage eingeschlafen und wir durchquerten weiter den Busch. Zwischendrin ging es immer wieder durch Matsch. Unser Wasservorrat ging zur Neige und nach dem letzten Fluss hofften wir bald am Ziel zu sein. Von da an ging es nur bergauf. Nach 3,6km (Rückweg getrackt) entschieden wir uns umzukehren, da wir feststellten, dass wir auf keinem Rundweg waren und wir nicht erst zurück kommen wollten, wenn es dunkel ist. Zurück ging es dann deutlich schneller, da viel bergab und wir eben den Weg schon kannten.
    Wir sind glücklich den Weg gegangen zu sein ohne große Vorbereitung und dafür auch an die Grenze gestoßen zu sein. Für die nächste Wanderung drehen wir eventuell eher um, bzw. nehmen was zu Essen und mehr Wasser mit ;)
    Read more

  • Day133

    Whangamata Strand "Bay of Islands"

    February 14 in New Zealand ⋅ ☀️ 25 °C

    Lara ist eingeschlafen im Auto und da mussten wir dann ein wenig fahren. Zum Hot Water Beach wären es noch 50 min gewesen, aber Lara ist eher aufgewacht. Mit einer kleinen Pommes Stärkung ging es dann an den Strand. Mit den Inseln davor erinnerte es an die Bay of Islands ;) Hier am Strand war sogar mal recht viel los (B3-5). Gegen 5 leerte (B1-2) es sich dann zusehends.
    Auf dem Weg hoch hielten wir kurz an einem Aussichtspunkt (Bild 6). Kurz vor 6 Uhr sind wir dann wieder zurück gefahren.
    Read more

  • Day133

    Karangahake - Wanderung in der Hitze^^

    February 14 in New Zealand ⋅ ⛅ 27 °C

    Wir waren vor 2 Tagen schon ganz in der Nähe. Hier kann man weitere Teile der verfallenen ehemaligen Goldfabrik ansehen. Wandern am Fluss hier in der Gegend ist ein Traum. Das einzig nicht so Clevere war um 1 Uhr Nachmittags den Weg zu gehen ;) Dank monatelanger Sonnenerfahrung und den Hüten aus Australien haben wir es sehr gut überstanden. Lara war bei mir in der Trage, da sie schon sehr müde war. Es ging unter Anderen auch durch einen 1 km langen Eisenbahntunnel in dem wir uns abgekühlt haben. Es fühlte sich an als würde man durch einen Kühlschrank laufen ;) Der Weg war knapp über 1h. Gibt noch mehrere Wege die wir nicht gegangen sind, da Lara nicht schlafen wollte und es zu heiß war.Read more

  • Day132

    Zurück zur Bay of Plenty

    February 13 in New Zealand ⋅ ⛅ 24 °C

    Nach 5 Nächten in der deutschen "Community" ging es für uns zurück nach Katikati. Ich merkte in der Zeit was mich so an Deutschland nervte, zb das eine Frage kurz beantwortet wurde und das dann das Ende des Gesprächs war. Eine nicht offene Stimmung erlebten wir das erste Mal nach 4 Monaten wieder dort. Jetzt sind wir wieder bei Kiwis und es war von Anfang an wieder so wie vorher. Von der Terrasse sieht man direkt aufs Meer und die Meeresbrise ist überall zu riechen :)Read more

  • Day130

    Owharoa Falls + alte Goldfabrik

    February 11 in New Zealand ⋅ ☀️ 28 °C

    Auf dem Weg nach Waihi Beach machten wir halt an diesem tollen Wasserfall. Er ist perfekt zum ins Wasser gehen, es ist genug Schatten vorhanden und nicht überlaufen. Sogar von dem Wasserfall kann man rein springen.
    Direkt in der Nähe kann man noch mit einer alten Eisenbahn fahren (Bild 5) mit tollem Cafe im Bahnhofsgebäude. Leider waren wir zu spät dran und der letzte Zug fuhr schon ohne uns.
    Hier gibt es auch Reste einer ehemaligen Fabrik die besichtigen die Gold aus Golderz gewonnen hat (Bild 6). Die Gegend um Waihi ist so schön.
    Read more

Never miss updates of Jan Hinkelbein with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android