Family adventure

Joined June 2016
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day52

    Letzter Tag

    August 3, 2016 in Canada

    "Milena, was esch s'erste wo du wetsch mache wenn mer Hei chöme?"- "In Chindsgi goh!"
    Ond wenn mer scho devo händ, de esch vo vor de Ferie: "Milena, morn gömmer uf Canada!"- "Ond de dörfi nacher grad in Chindsgi?!" - "Aso mer bliibe scho es paar Tag dehte, gäll." - "BESES ZUE GOHT?!?!"

    Unser letzter Tag in Canada ist so geplant:
    Wir bringen unser Gepäck am Morgen an den Flughafen und reisen dann mit dem Skytrain zurück ins "Technorama" von Vancouver. Da unser Flieger erst am Abend geht, müssen wir noch etwas Zeit totschlagen.
    Donnerstag Abend sind wir dann hoffentlich Zuhause❤️
    Read more

  • Day51

    Vancouver Aquarium

    August 2, 2016 in Canada

    Heute besuchten wir das Aquarium. Das erste Highlight hatten wir gleich 15 min nach unserer Ankunft. Es began die "Streichelstunde" der Rochen. Auf dem Foto seht ihr, dass es ein "grosses" Becken ist und die Rochen selber entscheiden können, ob sie am Beckenrad an die Wasseroberfläche kommen oder lieber in der Mitte oder dem Boden nach "fliegen". Mateo ist begeistert nachdem zwei Mal ein Rochen zu seiner Hand gleitet und er die feine Oberfläche spürt!
    Das Aquarium ist ein tolles Erlebnis für die Kinder und auch für uns! Nach einiger Zeit wird deutlich, dass die Kinder ziemlich fertig sind. Viele Leute-viele Eindrücke.
    Read more

  • Day50

    Vancouver zum ersten

    August 1, 2016 in Canada

    Wir haben heute unser Wohnmobil abgegeben und sind nach Downtown Vancouver gereist, wo wir wieder eine tolle Wohnung über AirBnB gefunden haben. Wir haben bereits eine erste Runde mit dem Touribus gemacht und schmieden nun Pläne, was wir uns morgen genauer ansehen möchten. Dani und ich freuen uns jetzt schon auf das Frühstück bei Mc um die Ecke ☺️ Mal ehrlich, der Kaffee und der Frühstücksmuffin sind echt der Hit und die Kinder lieben die Pancakes!Read more

  • Day48

    Nächtlicher Spatziergang

    July 30, 2016 in Canada

    "Leider" wäre unsere letzte Fähre zum Campingplatz um 20:50 Uhr gefahren. Die 21 Uhr Fähre bringt uns netterweise wenigstens auf die andere Seite des Ufers, sodass wir nur noch 30 min zu Fuss haben. Die Kinder sind topfit und fröhlich worauf es einenen wunderschönen Nachtspatziergang gibt.

  • Day48

    Victoria

    July 30, 2016 in Canada

    Nach den wunderschönen Tagen in Nitinat kommen wir zurück in die Zivilisation des Städtchens. Wir geniessen die Dusche und machen uns mit der niedlichen Fähre auf den Weg Downtown zu entdecken.

  • Day47

    Das Kiten war SUPER :) ich habe richtig tolle Fortschritte gemacht! Das erste Bild zeigt Pedro, meinen Lehrer mit dem roten Kite der blaue Kite habe ich. Auf dem zweiten Bild bin ich auch irgendwo ;)

  • Day45

    Wow!

    July 27, 2016 in Canada

    Ein paar Augenblicke später bekommen wir das Ambiente des Ortes zu spühren. Es wird niemand kommen und Bussen verteilen. Du stellst dein Fahrzeug irgendwo hin, so dass man an dir vorbei kommt, bist nett mit deinen Nachbarn und schon bist du Zuhause. Noch einige wenige Minuten nach Danis Entscheid (ich war immernoch unsicher- "aber da steht doch...") stellt sich heraus, dass die zwei vor uns parkierten Autos gleich wegfahren werden und wir aufrücken können zu einem doch offiziellerem Platz MIT Tisch und Feuerstelle!
    15 min später stehen wir mit unserem rollenden Zuhause auf einem der geilsten (läst sich nur so emotional ausdrücken) Plätze des ganzen Campingplatzes!!!! Unsere Nachbaren meinen:" Wow! You are so lucky man!" Wir sind wie betrunken von all den Wahrnehmungen die unserer Sinne an diesem Ort aufnehmen, die Anspannung der Fahrt und der letzten Minuten löst sich... "YES WE ARE"❤️
    Read more

  • Day45

    Abenteuerliche Reise

    July 27, 2016 in Canada

    Gut, dass wir uns schon mental auf diesen Abschnitt vorbereitet haben. Mit ca 10-20 km/h schleichen wir die holprige 65 km lange Schotterstrasse nach Nitinat Lake. Der letzte Kilometer auf den Campingplatz ist der übelste. Wie auf Eiern ruckeln wir über einen Abschnitt mit vielen Löchern und fahren an einem Wohnwagen vorbei der mit zerfetztem Reifen am Wegrand steht. Da er ja schon im Örtchen ist müssen wir uns keine Sorgen machen. Das erste von 2 Geschäften ist einer der Reifen wechselt. Das andere eine Tankstelle mit kleinem Shop.
    Den ganzen Weg haben wir uns Gedanken gemacht, wieviele Leute es wohl haben wird und was wir machen, wenn der Platz voll ist. Zurück fahren kommt nicht in Frage!!! Reservieren konnte man nicht. Als wir schlussendlich auf den Campground kommen sind wir ziemlich verwirrt. Es scheinen alle Plätze besetzt aber es wirkt alles ziemlich chaotisch was parkierte Fahrzeuge anbelangt. Wir fahren zwei Runden durch das Areal... was sollen wir tun?! Wir fahren auf keinen Fall zurück! Dani entschliesst sich bei einem "Parkieren verboten" Schild zu parkieren (es stehen schon 10 andere Autos hier) und meint "hier bringt mich keiner mehr weg- sollen sie mir doch Bussen geben so viel sie wollen!"
    Read more

Never miss updates of Family adventure with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android