July - September 2017
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day41

    Phuket Town

    September 3, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Nach ziemlich genau 4 Jahren bin ich wieder in Phuket. Hier in Thailand - damals zum ersten Mal in Südostasien - hat mich das Reisefieber gepackt und bisher nicht mehr losgelassen. Diesmal bin ich allerdings nicht hier, weil ich die Schnauze voll habe vom Arbeiten, sondern um Daniel zu besuchen :)Read more

  • Day28

    Platz des Himmlischen Friedens

    August 21, 2017 in China ⋅ ⛅ 32 °C

    Letztes Jahr, als ich zum ersten Mal in Peking war, hatte es zeitlich leider nicht gereicht. Mit meinem 72h-Transit-Aufenthalt diesmal und etwas ruhebedürftig nach Russland und der Mongolei, hatte ich diesmal aber nichts anderes auf dem Programm: Der Patz des Himmlischen Friedens (Tian'anmen Square)Read more

  • Day27

    4h China: Frustrationstoleranz...

    August 20, 2017 in China ⋅ 🌙 22 °C

    Das hier nicht immer alles so organisiert abläuft, bin ich ja schon gewohnt (und interessanterweise manches so viel schneller und organisierter als in Deutschland, wie z.B. die Lieferung beim Online-Shopping).

    Aber manchmal prasselt die Unfähigkeit hier so konzentriert auf einen nieder, dass man nur noch ungläubig staunen kann...

    Flughafen

    - 30 Schalter zur Passkontrolle, zwei davon für mein "72h Transit ohne Visum" ... natürlich sind die Schalter nicht besetzt. Na toll!

    - also wie jedes mal in die ewig lange Schlange "Ausländer mit Visum" eingereiht

    - nach 15min am Ende der Schlange angekommen und prompt durch einen Grenzer in eine andere Schlange geschickt: "Diplomaten/Spezial" - macht von allen Schaltern am wenigsten Sinn, aber gut...

    - an einigen der 30 Schalter (hauptsächlich "Ausländer") sitzen gelangweilte Grenzern und warten auf nicht vorhandene Passagiere

    - in unserer Schlange warten 30 Leute, bearbeitet von einer einzigen Grenzerin (die zweite läuft gähnend in der Gegend rum)

    - nach anderthalb Stunden bin ich endlich an der Reihe "Hello!" - Antwort: lautstarkes Gähnen (natürlich ohne Hand vor dem Mund, wir sind ja schließlich in China)

    - nochmals 15min gewartet - alles geklärt - 70 Stunden von meinem 72 Stunden Visum sind jetzt noch übrig

    - an der Gepäckausgabe angekommen, ist zwei Stunden nach Ankunft natürlich weit- und breit kein Gepäck mehr von meinem Flug zu sehen. Puls 180 😡

    - glücklicherweise sehe ich aber meinen Rucksack durch Zufall auf einem Haufen liegen 🎉

    Taxistand

    - in Richtung Taxistand unterwegs, natürlich wie an (fast) jedem Flughafen der Welt von ominösen "Taxifahrern" angelabert worden, die einen abzocken wollen. Ich aber schnurstracks zum offiziellen Taxistand, wie in Shanghai gelernt...

    - ich zeige dem Taxifahrer Adresse und Lageplan des Hotels, der muss sich Hilfe holen von einem zweiten Fahrer. 5min Diskussion auf chinesisch. Plötzlich ist alles klar und der Taxifahrer der am Flughafen auf Gäste wartet weiß nun, dass das Airport-Hotel zwei Fahrminuten vom Taxistand am Flughafen entfernt ist. Daher der Name Airport-Hotel. 😐 Und der Standort DIREKT unterhalb vom Flughafen auf der Karte...

    - Gepäck eingeladen, wir fahren los, Taxameter wird nicht eingeschaltet, stattdessen tippt der Fahrer auf seinem Handy "150" ein und hält es mir unter die Nase

    - ich zeige nur kurz auf den Taxameter und er gibt irgendwas auf chinesisch von sich

    - nach soviel Inkompetenz denke ich mir nur noch "halt's Maul und fahr' zu" 😠

    - nach 2 (!) Fahrminuten am Hotel angekommen (daher der Name"Airport-Hotel") 😱

    - während der Fahrt habe ich die ¥150 in Euro umgerechnet (bei der ganzen Währungsumrechnerei von Rubel, Tugrik, Euro, Dollar, kann es ja sein, dass ich durcheinander gekommen bin...)

    - aber nein, mein Gefühl hat sich bestätigt: ¥150 sind 20€ für 2 Minuten Fahrt 🤑

    - ich zeige auf den Taxameter (¥14,50 Grundgebühr zeigt dieser an) und der Fahrer tippt jetzt großzügig ¥100 ins Handy ein und hält mir den Preis unter die Nase

    - ich frage ihn ob er mich eigentlich verarschen will, dass ich weiß, wie viel Taxifahren in China kostet und dann schnauze ich ihn an (zieht immer) "Police???!!!" 😤

    - danach ziehe ich einen 20er aus dem Geldbeutel (2,50€ - mehr als fair) und er wird daraufhin lauter

    - ich steige aus (Türe aufgelassen und Geld noch nicht gegeben, damit er nicht wegfährt), laufe zum Kofferraum, reiße mein Gepäck raus, er kommt nach hinten gelaufen und palawert nun noch lauter auf chinesisch und ich frage ihn ob er ein Problem hat, drücke ihm den 20er in die Hand und stampfe einfach an ihm vorbei ins Hotel (1,87m Körpergröße sind für solche Aktionen in China sicherlich von Vorteil)

    Hotel

    - im Hotel angekommen, um 4 Uhr morgens - 3h nachdem der Flieger gelandet ist - zeige ich meine Buchungsnummer und mache mich schon auf den nächsten Hammer gefasst: "Sorry, wir sind ausgebucht!" - "Wie ausgebucht? Das ist meine Buchungsbestätigung!"

    - auf einmal war dann doch alles okay (ich habe ihn Shanghai, Guangzhou oder Beijing noch nie in ein Hotel eingecheckt, bei dem alles auf Anhieb funktioniert hat - der Klassiker ist, dass man angeblich keine Buchung hat)

    - im Zimmer angekommen, kein Klopapier, WLAN funktioniert nicht und meine chinesische SIM funktioniert ist nach 4 Monaten auch schon wieder inaktiv und funktioniert nicht.

    Welcome to China...
    Read more