Germany
Vogelweh

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

1 travelers at this place

  • Day109

    Teil 3 | Highlights kleine Weltreise

    October 31, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 7 °C

    1. Platz | Australien

    Bei Australien weiß ich nicht wo ich anfangen und wo aufhören soll. Ihr habt ja die Bilder und Berichte gesehen bzw. gelesen und mitbekommen wie begeistert wir von jedem einzelnen Tag waren. Meine Angst die riesigen in Australien lebenden Spinnen zu sehen hat sich zum Glück nur einmal bewahrheitet. Dafür haben wir aber jeden Tag so unglaublich viele verschiedene Tiere und unglaubliche Landschaften gesehen.

    Trotz der anfänglichen Rückenprobleme haben wir unseren Britz ganz schnell lieben gelernt, denn die Freiheit, die mit ihm kam, haben wir so vorher noch nie erlebt. Wir konnten einfach jederzeit entscheiden, wo wir unseren Tag enden lassen und ganz flexibel sagen, "Komm wir fahren noch ein Stück weiter." oder "Boa, hier bleiben wir noch ein bisschen." Außer dem Bett hatten wir auch noch unseren Kleiderschrank und die Küche jederzeit mit dabei, das war sehr praktisch. Wir hatten ja anfangs noch kurz überlegt, ob wir besser einen Campervan mit Toilette / Dusche brauchen, aber in Australien gibt es so viele saubere und gute öffentliche Toiletten und wir hatten auf den Campingplätzen auch alles. Wildes Campen ist in Australien nämlich nur sehr begrenzt möglich, es gibt einige kostenlose "Rest-Areas", aber dort gibt es meist keine Duschen.

    Eine Sache, die wir immer noch nicht ganz fassen können, ist die Strecke von 5.600 Kilometern (in Europa von Spanien über Deutschland in die Türkei), die wir während der 4 Wochen gefahren sind.
    Die landschaftlichen Höhepunkte waren auf jeden Fall Nambucca Heads, der Carlo Sandblow & Rainbow Beach, der Whitehaven Beach, der Granite Gorge Nationalpark und die vielen Regenwälder in denen wir waren. Also eigentlich könnte ich jeden Tag einzeln aufzählen.

    Wir haben uns über wirklich jedes Känguru gefreut, das wir gesehen haben. Die tierischen Höhepunkte waren auf jeden Fall die Wale, die wir teilweise auch von der Küste aus noch stundenlang beobachtet haben, die vielen wilden Papageien, die Felsen-Wallabies und die Wombats. Oh und fast hätte ich die Schnabeltiere vergessen!

    Eines weiß ich nach dieser Reise auch schon ganz genau. Dies wird nicht unsere letzte Reise nach Australien gewesen sein!
    Read more

  • Day109

    Teil 1 | Highlights kleinen Weltreise

    October 31, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 7 °C

    Wieder zuhause angekommen können wir gar nicht fassen, wie schnell die 3,5 Monate vergangen sind aber auch wie unglaublich viel wir in dieser Zeit sehen und erleben durften. Jedes der besuchten Länder hat seine Höhepunkte gehabt, aber in Australien habe ich mich Herz über Kopf verliebt.
    Uns haben ein paar Leute gefragt wie wir die einzelnen Länder sortieren würden. Das ist schwer, weil sie doch sehr unterschiedlich sind, aber ich würde es wie folgt versuchen:

    4. Sri Lanka
    3. Kuala Lumpur
    2. USA /Bali
    1. Australien

    4. Platz | Sri Lanka

    Sri Lanka war ein superschönes Land und auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Menschen waren größtenteils sehr freundlich, es wurde aber auch ein paar Mal versucht uns zu veräppeln. Hier waren unsere tollsten Tage auf jeden Fall die Elefanten-Safari, der Besuch von Polonnaruwa, der little Adam's Peak bei Sonnenuntergang und die Zugfahrt mit Svenja und Alex durch die vielen Teefelder. Die Infrastruktur ist auf jeden Fall die schlechteste, die Bus- und Zugfahrten haben uns sehr viel Zeit gekostet, aber es kostet hier auch nichts viel. Also ein gutes Reiseland, um viel zu sehen für sehr wenig Geld, aber auch mit einigen Kompromissen.

    3. Platz | Kuala Lumpur

    Was wir von Kuala Lumpur gesehen haben, hat uns sehr gut gefallen. Leider konnten wir durch Sebastians Magenverstimmung nur 2 der 4 Tage aktiv zur Erkundung nutzen. Einen Zwischenstopp für 3-4 Tagen würde ich auf jeden Fall empfehlen, da es hier ganz viel Multi-Kulti zu erleben gibt. Wunderschöne Tempel, eine richtig gute Infrastruktur und alles ist mit dem Zug sehr einfach, schnell und günstig zu erreichen. Außerdem hat uns überrascht wie wenig Geld wir ausgegeben haben, um so viele Sehenswürdigkeiten anschauen zu können, weil fast alles kostenlos ist. Die Highlights waren auf jeden Fall die Batu Höhlen mit den bunten Treppen, die unglaubliche Größe der Zwillingstürme und der Thean Hou Tempel. Das Essen war außerdem auch sehr gut, eine bunte Mischung aus asiatischen und indischen Einflüssen, das heißt viele Frühlingsrollen usw.
    Read more

  • Day109

    Teil 2 | Highlights kleine Weltreise

    October 31, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 7 °C

    2. Platz | USA Westküste & Bali

    Wir konnten uns bei der Westküste der USA und Bali einfach nicht entscheiden, vor allem weil nichts vergleichbar war. Sowohl die Westküste als auch Bali habe ich inzwischen schon 2 Mal besucht (Sebastian mit seinen 7 Besuchen der USA zählt einfach mal nicht :D).

    Die 3 Wochen mit dem Auto durch die verschiedensten Nationalparks der Westküste zu fahren und auch sehr unterschiedliche Temperaturzonen zu erleben war ein unbeschreibliches Gefühl der Freiheit. Die Tour war zeitlich gut geplant, wir hätten nur von LA 1-2 Tage abgezwackt und diese zwischenzeitlich eingebaut zum Verschnaufen. In den 3 Wochen haben wir knapp 3.500 Kilometer hinter uns gelegt, das wäre in Europa eine Strecke von Deutschland nach Syrien. Jeden Tag, außer die 3 Tage im Yosemite Nationalpark waren wir in einem anderen Nationalpark unterwegs und haben von Wüste bis dichtbewachsene Wälder mit Bären alles gesehen. Ein paar Tage haben wir sogar in einem Zelt geschlafen und bei einem Lagerfeuer den schönsten Sternenhimmel beobachtet, den wir je gesehen haben. Hier hatten wir unsere Höhepunkte zum Glück schon in einem Beitrag festgelegt. Jetzt 2 Monate später wäre es schwer auszusuchen!

    Sebastians Highlights:
    Horseshoe Bend, Wanderung im Bryce Canyon, Tioga Pass beim Yosemite Nationalpark, Bärenbeobachtung und Canyon X-Tour

    Lisas Highlights:
    Bärenbeobachtung, Sternenhimmel beim Lagerfeuer (so habe ich die Sterne noch nie außerhalb eines Planetariums gesehen), Grand Canyon, Yosemite Nationalpark und Canyon X-Tour & Schaukel im Elysium-Park

    Auch für Bali haben wir uns 3 Wochen Zeit genommen. Diesmal haben wir wenig Zeit auf der Hauptinsel verbracht und dafür die Inseln vor Bali und Lombok besucht. Das hat sich als goldrichtige Entscheidung herausgestellt, denn auf den Inseln herrscht noch wesentlich weniger Tourismus als auf Bali selbst und wir konnten hier vieles auf dem Roller selbst erkunden. Auf Bali hätten wir uns nie getraut Roller zu fahren. Hier haben wir sehr viel Zeit unter Wasser verbracht, da die Unterwasserwelt viel zu bieten hat und das Meer klar genug ist, dass ich ohne viel Angst schnorcheln gehen kann. Bali war unser entspanntester Teil des Urlaubs, hier haben wir uns einfach treiben lassen, sind auch oft planlos mit dem Roller losgefahren und haben viel Zeit am Strand verbracht.
    Vor allem das Preis-Leistungsverhältnis in Bali ist unschlagbar. Wunderschöne kleine Boutique-Hotels mit Pools und richtig gutes Essen haben wir uns gönnen können.

    Die Höhepunkte hier waren die Inseln Nusa Penida mit den Stränden Diamond Beach & Atuh Beach und Gili Trawangan, wo wir mit dem Fahrrad die Insel in 1 Stunde umfahren konnten und mit insgesamt 9 Meeresschildkröten geschnorchelt sind. Unseren Vulkanbesuch und das gute Essen in Ubud werden wir so schnell auch nicht vergessen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Vogelweh

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now