Herrmann Hinz

Joined July 2018Living in: Berlin, Deutschland
  • Day11

    Hike and swim in the khao sok park

    Yesterday in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Stunning. Ich bin so fertig von dem Tag und der Walk in the Park war so geil das ich viel zu fertig bin ins Detail zu gehen. Nur so viel: ca. 12 Kilometer marsch durchs Unterholz auf schmalen Pfaden. Ab und zu Affen. Überall ein Fluss mit Badestellen die wir auch beschwommen sind. Klettern auf Felsen. Ein Traum! Frei frei frei!Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day10

    Welcome to the Jungle

    February 16 in Thailand ⋅ ⛅ 23 °C

    Wir sind in Khao Sok angekommen. Die Fahrt hier her haben wir mit einem pick up Hinter uns gebracht. 1600 baht für 2 stunden und 120 Kilometer fahrt. Der Fahrer hielt an wenn wir rauchen oder fotos machen wollten. Super geil! Klima Anlage versteht sich!

    Hier sind schon mehr Touristen als uns in den ganzen letzten Tagen begegnet sind. Wirkt nen bisschen wie ne kleine minitouristen Meile. Links und rechts kleine hotels im jungle style. Unsere Behausung liegt an nem kleinen Fluss und gerade zirpt und quakt es um uns herum. Herrliche ruhe. Die Tage vorher war es immer mega laut. Endlich ruhe. Unsere Nachbarn sind ein junges paar aus Pankow, sie haben ihren 2 jährigen Sohn dabei. Sehr nett und unaufgeregt. Berliner sind einfach die besten.
    Kleinen sprung in den pool haben wir auch schon gewagt. Dann essen. Dann chillen. Dann habe ich eine kleine Spritztour mit dem rad durch den jungle gemacht.
    Dann wieder essen.
    Jetzt sitzen wir in unserer Hütte und lauschen dem sound of nature. Keine Moskitos. Kein lärm. Hach! Nette Leute aus Strasbourg sind uns auch schon begegnet. Nen Trupp von ca. 6 Leuten. Alle Ende 50 aber top fit und super freundlich und witzig. Die machen es richtig. So fit will ich auch sein in deren alter.

    Morgen leihen wir uns mopeds aus und düsen durch die berge. Übermorgen dann eine hiking tour. Life is good. Go with the flow.
    Read more

  • Day9

    Bike and scoot

    February 15 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    Heute. Ein Tag. Sonne. Fahrrad fahren. Lecker essen. Dschungel. Gummibäume.
    Wir haben am Morgen unseren Scooter bekommen und Bella hat mich ein bisschen auf dem Parkplatz fahren lassen. Frühstück gabs dann im kampon. Spargel mit Shrimps. Lecker lecker. Dann sind wir zu einem nahegelegenen Sumpf gefahren. Dort hätte es ein Boot geben sollen aber irgendwie war da tote Hose. Die Fahrt dort hin war super warm aber super nice. Hier auf den Landstraßen fahren macht Mega Spaß. Bella mit dem Scooter, ich mit meinem Fahrrad. Ging super. Nach dem Dschungel sind wir rüber zu der gum three Road gefahren. Nochmal 15 Kilometer. Die Straßen sind super, der Verkehr ist gewöhnungsbedürftig. Die besagte Road war nett. Sah ein bisschen aus wie ne Brandenburger Landstraße. Bisschen bergauf. Aber geht ja auch wieder runter. Lange runter. Da wollte ich dann nicht mehr rauf. Wir haben uns dann eine Kilometer lange gravel road durch den Dschungel genommen. Mega! Genau das was ich mir gewünscht und vorgestellt habe. Ein Traum. Wie im Ferienlager. Der Alltag besteht aus dem machen was man will. Einfach rumgurken. Dann ging es wieder in die City. Mit dem Rad über den Highway. Anstrengend. 45 Kilometer waren es bestimmt. Ich werde langsam braun. Und bin total geschafft und glücklich. Morgen bin ich eine Woche in Thailand. 3 weeks to go 🥰🛏Read more

  • Day8

    Surat Thani - Lesson 1: go with the flo

    February 14 in Thailand ⋅ 🌙 27 °C

    Um 5 Uhr morgens sind wir in diesem Ort mit dem Nachtzug angekommen. Am Bahnhof hat ein buddhistischer Mönch mir Komplimente gemacht dann haben wir mein Rad in nen Auto verladen. Koffferraum auf, Rad reingequetscht, Strippen rum und ins 16 Kilometer entfernte Hotel. Viel zu früh für den Check in um 14:00. und ich hatte eine Stunde Schlaf. Boing. Matschbirne. Der Taxifahrer hatte keine Zähne, keine Ahnung wohin und seine englisch Kenntnisse hielten sich auch eher in Grenzen. Aber wir standen morgens um sieben vor besagtem Hotel. In Surat Thani. Der Ort zeigte sich um diese Zeit nicht gerade von seiner schönsten Seite. Nu hieß es vor dem 7 Eleven Zeit totschlagen. 7:30. na toll. 1,5 Stunden Schlaf! 7:45 und der Berufsverkehr nahm seinen Lauf: Lkws, frisierte moppeds, mehr Lkws. Und es wurde wärmer und lauter. 8:00. okey wir leihen uns auch ein mopped und fahren irgendwo hin. 2 Kilometer durch das drecksloch surat Thani und den Berufsverkehr laufen um dann festzustellen das Bella gar kein Bock auf mopped hat und eh noch niemand im Verleih arbeitet. 8:30. uaaaahhhhhhh matschbirne wird doller. Wir Latschen zum Hotel, jetzt ist jemand da! Und wir können für 160 baht (2 Euro oder so) einen early check in für unsere Zimmer erkaufen. Ich muss aufs Klo und Tuhe das auch. Klo verstopft. 9:00. ich schaue meinen exkremeten zu wie sie nicht die Keramik Abfahrt nehmen wollen und gemütlich Kreise drehen. 1,5 Stunden Schlaf. 33 Grad und 1700% Luftfeuchtigkeit. Um 9:45 ziehe ich in ein neues Zimmer und lege mich erstmal hin. 11:45. vieeeel besser! Endlich etwas Schlaf bekommen und wir latschen durch die Stadt die mittlerweile etwas ruhiger ist, auf der Suche nach Essen. Nach dem wir die Straße 2 mal auf und ab sind haben wir dann ein spitzen Restaurant gefunden. Super gemütlicher Garten und tolles Essen. Wir schlendern über den market und bestaunen Obst, Früchte, noch zappelnde Fische und gehäutete Frösche 🐸. Die Laune wird langsam besser und das Drecksloch wird immer charmanter. Wir schlendern weiter. Und suchen einen Frisör. 34 Grad und der Schweiß läuft. Erstmal einen Kaffee. Nach 10 Minuten laufen ist es ja auch längst Zeit für einen Pause. Der Kaffee ist super und die Cola kalt. Und die Leute sind alle so verdammt freundlich. Wir sind gefühlt die einzigen Touristen in der Stadt. Nun gibts nen neuen Haarschnitt. Ohne Sprachkenntnisse. Auf beiden Seiten gehts nur mit Händen und Füßen. Aber: 150 baht bekommt der Frisör auf englisch noch hin. Der Schnitt wird super! Nach einem erfolglosen Versuch unseren Ausflug in den Dschungel zu planen sagen wir uns: let’s fuck it, lets go with the Flow und beschließen morgen nen mopped auszuleihen und Bella will mir das Moped fahren beibringen und wir machen ne Tour. Dschungel also demnächst. Wir sind zufrieden. Jetzt beschließen ich mit dem Rad die Stadt bzw einen nahegelegende Insel in der Stadt zu erkunden. Das stellt sich als so ne Art sportpark mit minicamping heraus. Total schön! Dieses Wetter! Herrlich! Und überall gibt es Neues zu sehen. Ich fühle mich frei. Ich fahre einfach weiter und fahre durch so ne Art Dschungel. Voll geil. Endlich auf dem Rad. Bob Marley im Ohr: don’t worry, about the things, cause every little will gonna be alright. Hach! Ich Treffe irgendwo auf ner Landstraße Thai cyclists. Wir Quatschen auf irgendwas. Englisch ist das nicht. Nach 25 Kilometern bin ich Mega glücklich und wieder im hotel. Dann wieder in das Restaurant. Essen ist ein Knaller. Ich mag surat Thani dieses drecksloch und freue mich auf morgen.Read more

  • Day7

    Nightrain

    February 13 in Thailand ⋅ ☁️ 25 °C

    Uff. Geiles Abenteuer. Liege gerade im Schlafwagen auf dem Weg nach Surat Thani. Das ist ca. 600km südlich von Bangkok. Bella ist immer noch dabei. Dieser Trip ist nichtmal 5 Tage lang und ich habe schon soooooo viel erlebt und bin vom Berlin Alltag sooo weit weg. Die Arbeit is in weiter ferne und ich genieße jeden Moment mehr und intensiver. Die Zeit steht still. Die Welt auch. Ich vergesse wo ich bin. Ich lasse mich treiben. Alles ist bunt laut aufregend warm rustikal dreckig still hektisch liebevoll. Mein Körper erholt sich, alle Zipperlein verschwinden. Die Klamotten riechen nach Abenteuer. Gerade hat der Zug eine Pause gemacht: Zeit zu rauchen bei Luftfeuchtigkeit von 90%. Tropenklima. Mehr davon! Surat Thani ist Zwischenstopp für unseren Ausflug nach khao sok national Park. Einer der ältesten und unberührtesten Regenwälder in Thailand. Bike bin ich noch nicht viel gefahren aber hey! Ich hab’s dabei und freue mich so darüber. Das erlebte ist so schwer in Worte zu fassen. Fotos werden den Gefühlen auch nicht gerecht. Ich weiß nur eins: Angst ist kein guter Gefährte und überflüssig.Read more

  • Day6

    And another day in bangkok

    February 12 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    Hier gibt es echt ne Menge zu sehen. Und interessantes. Viel davon. Irgendwie ist die Stadt friedlich und ausgeglichen bei all ihrer Hektik. Hektik ist es eigentlich nicht, eher volle pulle leben! Welcher Tag ist heute? Glaube bin nun wirklich angekommen.

  • Day5

    One Night in Bangkok

    February 11 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Kleine Planänderung. Wollte heute eigentlich los in den Süden bin dann aber zum Glück mit meinem alten Freund Jan durch Bangkok gedüst. Wow wow wow. Was ne Stadt. Riesengroß, laut, dreckig, charmant, modern und traditionell. Alles! Dauert erstmal bis ich hiermit warm werde und geworden bin aber jan hat mich zum Glück etwas getrietzt. Apropos warm werden: es ist warm. Sehr sogar. Tagsüber muss man es langsam angehen lassen. Und vielleicht auch mal ne kleine Pause einlegen und einem Schläfchen fröhnen. Das hilft!
    Und ich bereue es jetzt nicht mehr gleich los geradelt zu sein. Langsam komme ich in Urlaubs Stimmung und lasse mich treiben. Morgen rüsten wir uns aus und fahren übermorgen dann los in den Süden. Zum hiken und Übernachten im Nationalpark. Lalalala. Life is good.
    Read more

  • Day5

    Welcher Tag ist Heute?

    February 11 in Thailand ⋅ 🌙 27 °C

    Ach ja, Sonntag? Ich musste echt auf dem Kalender nachsehen. Das ging schnell. Habe die erste Nacht in Bangkok geschlafen und das auch noch wie ein Stein! Herrlich. Frühstück war Reis mit Suppe. Power für den Tag garantiert! Den Rest des Tages wurde dann mein Bike zusammen gebaut. Natürlich nicht ohne Zwischenfall aber Not macht erfinderisch und ich find das Ergebnis Kann sich sehen lassen. Das Schutzblech wollte nicht ohne schleifen zurück in seine ursprüngliche Position. Da hab ich’s einfach abgebaut. Und die Lampe mit kabelbindern und einem altem fahrradschlauch montiert. Dann nochmal Suppe mit Reis. Dann endlich eine Testfahrt! Bangkok by bike rocks! Haaaaammmmmer. Nichts für Helm Fahrer aber den hab ich vergessen ;) später abends ist dann mein Freund Jan in Bangkok aufgeschlagen. Die Welt ist ein Dorf. Er kam heute mit dem Flieger aus Vietnam. 2tes Abendbrot und dann ein nachtspaziergang durch die City. Muss immer wieder feststellen das ein guter Orientierungssinn Gold wert ist. Hab ich wohl von meinem dad. Danke dafür dad 😘 Rad rollt, Wetter ist Bombe. Morgen zusammen die Stadt mit Jan erkunden und ein neues Quartier suchen. Vielleicht mal was mit nem Pool? Gute Nacht Welt!Read more

  • Day3

    32 stunden wach

    February 9 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    So. Angekommen. Und im bed and bike eingecheckt, Freundschaft mit der hauskatze bee geschlossen und ich schlürfe den 2ten Teller Nudelsuppe bei 33 Grad. Es ist 21:50 Ortszeit. Wahnsinn. Die Suppe ist aber auch nicht schlecht. Noch stelle ich mich an wie ein Alien. Aber, hey! 32 Stunden wach.

  • Day3

    Sind wir schon da?

    February 9 in Iraq ⋅ 🌧 16 °C

    Noch sitze ich in 11kilometer Höhe im Flugzeug. Next stop Doha. Dann nochmal 7 Stunden. Suuuuucks. Aber was solls. Gehört dazu. Immerhin bin ich nun eeeeendlich unterwegs. Rad ist gut verpackt und verstaut. Gab keine Probleme beim aufgeben. Zum Glück war die wage kaputt und wir mussten schätzen ;)
    Noch eine Stunde dann Zwischenlandung. Hoffentlich bleibt Zeit zum raaaaaauchen!
    Read more

Never miss updates of Herrmann Hinz with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android