Indonesia
Banjar Bengkel

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day210

      Raining, A LOT

      October 17, 2022 in Indonesia ⋅ 🌧 79 °F

      We drove back to Ubud from Northern Bali, stopping at one more waterfall on the way. Rain came in on us hard when driving back, and has been raining ever since. Intense rain. May not do much the next couple days as it’s calling for almost constant thunderstorms for the next two days, and I feel like I’ve come down with something, maybe the flu - so will be taking it easy for a couple days.

      2.15 miles, 21 flights
      Read more

      Traveler

      Did you have to get international driver’s licenses?

      10/19/22Reply
      Christie Mitchell

      Yes we did, before we left.

      10/19/22Reply
      Traveler

      Beautiful shot.

      10/19/22Reply
      Christie Mitchell

      I loved the rice terraces above the falls

      10/19/22Reply
      4 more comments
       
    • Day64

      Fahrerwechsel

      September 23, 2022 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

      Insgesamt ist hier an der Nordküste verhältnismäßig wenig los. Wir wollten ja auch einmal zur Ruhe kommen. Für heute haben wir uns entschlossen, einen Tagesausflug zunächst an der Küste entlang und dann zu den Wasserfällen zu machen. Es gibt hier einige sehr bekannte Fälle, in denen man auch springen und rutschen kann. Allerdings wird dies ziemlich touristisch genutzt und man muss für jeden Sprung einzeln bezahlen. Finde ich ziemlich komisch. Unser Hausherr hat uns den Tipp zu etwas kleineren Wasserfällen gegeben.

      Die Fahrt dorthin war wunderbar bergig und nach dem wir aus dem sehr befahrenen Stadtbereich raus gekommen sind, hat Moritz mich sicher durch die kurvigen Straßen kutschiert. Sehr cool!
      Read more

      Traveler

      Wo ist das Video von Paul beim Rollerfahren???

      9/28/22Reply
       
    • Day14

      Bali chillin'

      September 1, 2022 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

      Finally a day we don't have to get up early, woohoo! We slept long! This place is so peaceful. Soon the ladies called us for breakfast, yum (pancakes!!😋).
      We felt like chilling through the day, so Lili went around, I started reading diving book and booked a open water course. I CAN'T WAIT! 🐟🐠
      Lilian made a plan - we go around village and find a river to swim. Of course we left at 13, when sun is strongest. That's how we roll 🤘 And of course it was too hot so we quickly went through village, got some ice tea and headed straight to river. It's a lovely walk through rice fields 😊
      We came to river, the water was low so we just say there, chilling in nice water. The nature here is beautiful!
      Later we came back to house, more chilling 💪
      The place we're staying is run by two ladies, from one of which is the wife of the local priest. So we booked a mind cleansing/meditation ceremony thing by a nearby labirint. Priest and all. This was beautiful, flowers, scent sticks... Lovely! Priest chanted and performed all rituals as part of the ceremony while the wife kindly guided us through our part of it all 🙏 Grateful to have an experience like this, loving people in a wonderful place. And they dressed us up, we looked super handsome, especially my Lili ❤️
      After dinner we're sitting outside again, listening to frogs and who knows what animals all around. This is true relaxation 😊🦆
      Read more

    • Day15

      Amed

      September 2, 2022 in Indonesia ⋅ ☀️ 28 °C

      Another easy wonderful morning 😊 After the breakfast a lady showed us a local woodshop where her family make temples. Nice yet focused job. Quite impressive!
      After short walk around we had a cooking class, yay! We made curry chicken, fried potatoes with sweet chilly and a vegetable soup. This was so much fun! Also talking to ladies to find out more about this nice place 😊 we cooked good 😋
      It was time to go. Next stop - Amed. Two hours away behind a volcano, there is this nice village. It's all about diving! It's really chilled here, black beach, you swim while watching a huge volcano above 😃
      Day ended up with informations about tomorrow dives and then a nice mexican dinner. Mmmmm.
      It was a short and easy day. But tomorrow it's dive time 🤘😃
      Read more

    • Day27

      Bali Costumized Tours Part.2

      January 4, 2020 in Indonesia ⋅ 🌧 25 °C

      After the watersliding which was very funny, we hiked to an water jump witch we boath did. After a view jumps we walked by an Bali-Swing and arrived at the stairs down to the Waterfalls. Insanely steep and could be build by Hobbits.Read more

    • Day84

      Buda

      April 1, 2019 in Indonesia ⋅ 🌧 26 °C

      Auch wenn Ubud sehr hübsch ist, ist es doch sehr touristisch. Da wir uns aber das "wahre und ursprüngliche" Bali ansehen wollten, sind wir ins Landesinnere weitergereist. Zu Beginn mit Sonnenschein und wunderbar gepflegter Landschaft sind wir dann immer weiter hochgefahren ins Hochland von Bali. Da wurde es dann auch ziemlich kalt für unsere bisherigen Gewohnheiten. Unglücklicherweise hat genau da der Regen auch nicht lange auf sich warten lassen. Ein vermutlich wunderschöner Weg wurde uns somit durch Nebel und Regengüsse etwas vertrübt...
      Nach ca 2-3 Stunden Fahrt sind wir dann an unserem Ziel auch fast schon vorbei geschossen.
      Irgendwo im Nirgendwo haben wir unsere nächste Unterkunft gesucht. Nachdem wir bereits dachten, wir müssen nun im Schweinestall schlafen, sahen wir duch das Dikicht dann noch unsere eigentliche Unterkunft, wo wir scheinbar auch schon sehnlichst erwartet wurden.
      Ein freundlich lachender Balinese hat uns herzlichst empfangen mit frisch aufgebrühtem Tee und einer Schale einheimischer Früchte. Unsere Unterkunft war ein hübsches kleines Häuschen mit relativ geräumigem Zimmer inkl. Himmelbett und einem separatem Bad und kleinem Vorplatz, welcher einen wunderschönen Ausblick auf die kleine Reisterrasse wie auch den umliegenden Wäldern gewährte. Ein wirklich bezaubender Ort.
      Ohne uns zu fragen, hat Buda dann auch ein wunderschönes Blütenbad einlaufen lassen. Während draussen das Gruselwetter herrschte, konnten wir nacheinander ein wunderbares warmes Bad mit toller Aussicht geniessen.
      Nach einem guten Balinesischem Abendessen gings dann auch zügig ins Bett, da am nächsten Tag eine Tour durch die Region auf uns wartete.
      Um halb neun, nach mastigem (Reis-?)Frühstück (seltsame Kuchen und in Bananenblätter eingewickelte Süssspeisen und wieder ein/zwei speziellen Früchten), gings dann los. Nach einer kurzen Strecke mit dem Roller, während die Wege immer holpriger und schmaler wurden, gings dann zu Fuss weiter durch wunderschöne Reisterrassen. Weit und breit kein anderer Touri in sicht und auch sonst traffen wir nur wenig Menschen. Buda hat allerdings alle, die wir getroffen hatten, sehr freundlich gegrüsst. Begründet hat er dies auch einige Male. Er hat uns erklärt, dass hier in seiner Region grundsätzlich alle als eine grosse Familie amgesehen werden. Sie alle leben zusammen unter dem selben Motto: "Tat twam asi"! Gemeint: You are as I am. Dein Glück ist mein Glück.
      Ein wunderschönes Motto, wie uns scheint und hier scheint es zumindest oberflächlich sehr gut zu funktionieren. Die Menschen wirken glücklich und zufrieden. Ein Reisbauer hilft dem nächsten. Was insgesammt bedeutet, dass alle immer an einem Reisfeld arbeiten, und somit der Kreislauf des dauernd wachsenden Nahrungsmittel zusammen aufrecht erhalten wird.
      Nach unserer kurzen Wanderung durch die Reisfelder sind wir dann bei einer kleinen Station angelangt, wo uns von einem "Cousin" Budas frische Kokosnüsse von der Palme runtergeholt wurden. So frisches Kokoswasser durften wir bishin noch nicht schlürfen! Dazu gabs frittierte Bananen mit Palmsirup! Herrlich!
      Nach dem Snack gings auch schon weiter über ein kleines holppriges Brückchen zur besten natürlichen Wasserrutsche. Schnell war uns klsr, wieso die so speziell toll war. Unter uns zwei zusammengebundebe Reifen setzten wir uns in den Bach auf die Steine und konnten meterweit runterrutschen inklusive kleinem Wirlpoolstopp in der Mitte! Es war grossartig! Verwirbelt und zerzaust haben wir uns jeweils wieder aus dem letzten Becken gekämpft. Dennoch konnten wir kaum aufhören!
      Bibnernd haben wirs dann doch mal aufgegeben und sind in unseren Badesachen weiter durch den Jungle zum nächsten Spot: Wasserfallspringen. Glücklicherweise war der nur einige Meter hoch. 😅 Dass es besser und grösser geht haben wir nicht lange darauf auch noch erfahren dürfen. Nach einer kurzen Wanderung durch den Jungel gings dann eine ewig lange Treppe hinunter zu den riesigen 3 Wasserfällen Sekumpul, Grombong und Fiji. Dabei hat es dann auch mal angefangen zu regnen. Uns hat das wenig beeindruckt da wir durch die wuchtigen Wasserfälle sowieso schon tropfnass waren. Mit der Zeit wurde es dann doch etwas frisch, was auch der lange Aufstieg all die Treppen wieder hoch nicht wirklich beheben mochte. Bei weiterem starken Regeneinbruch waren wir dann aber bereits in einem süssen kleinen Lokal mit wunderschöner Aussicht über die Reisterrtassen, Wälder und Berge Balis.
      Nach diesem sportlichen Tag gönnten wir uns zum Abschluss noch eine angenehme Balinesische Massage mit anschliessendem Abendessen. Ziemlich erledigt sind wir dann auch bald ins Bett, da am nächsten Tag unsere Weiterfahrt bevorstand.
      Wir wollten spongan entscheiden, was wir in Bali noch so anschauen wollten. Allzu viel Zeit blieb uns ja schliesslich nicht mehr auf Bali. Nach langen Recherchen und immer mehr Unzufriedenheit weil wir uns nicht auf einen Plan festlegen konnten, haben wir schlussendlich unseren herzlichen Gastgeber nach Hilfe gefragt. Buda hat uns selbstverständlich gerne weitergeholfen und gleich seine Freunde bei der Weiterplanung miteinbezogen. Zufrieden haben wir Buda und seine wunderschöne Unterkunft also hinter uns gelassen. Wir werden seine Herzlichkeit, Offenheit, Fröhlichkeit und zuvorkommende Art nicht so schnell vergessen. Es war eine wunderbare Zeit, die wir an einem sehr schönen, speziellen Ort verbringen durften.
      Read more

      Traveler

      Wow klingt sehr abenteuerlustig! Vorallem die Wasserrutschen 😍 wieder ein sehr spannender und toller Bericht! 🤗

      6/30/19Reply
       
    • Day62

      Sekumpul Waterfalls, Bali

      December 4, 2018 in Indonesia ⋅ 🌧 27 °C

      Das Paradies auf Erden. So gigantische Wasserfälle und so atemberaubende Natur, an einem Fleck, hatten wir noch nie zuvor gesehen. Dazu kam der türkisblaue, erfrischende Naturpool direkt unterm Wasserfall.
      Es war einfach unbeschreiblich schön.
      Und der Regen an dem Tag, hat das alles noch perfekter gemacht. Liebe pur 😍😍
      Read more

    • Day89

      Tour rund um Lemukih

      January 13, 2019 in Indonesia ⋅ 🌧 23 °C

      Nach dem Frühstück ging unsere Tour mit Buda los, dem das Homestay gehört, in dem wir wohnen.
      Zuerst hatten wir mit den Einheimischen auf einer natürlichen Rutsche Spaß, konnten beobachten, wie sie auf Palmen klettern und dann die geernteten Kokosnüsse genießen.
      Danach sind wir in Pools gesprungen und durch die unglaublichen Reisterassen gewandert. Die Bauern machen die ganze Arbeit noch mit der Hand und arbeiten ca. 6 Monate bis sie den Reis ernten können.
      Dann waren wir noch bei vielen Wasserfällen, die durch den vielen Regen noch imposanter waren.
      Read more

      Traveler

      Kann man mit Badeschlappen wandern?

      1/14/19Reply
      Traveler

      Hier schon 😄

      1/14/19Reply
      Traveler

      Pass auf, dass Dich ein Storch nicht fälschlicherweise als sein eigenes nennt🤪

      1/15/19Reply
       
    • Day10

      Urzeitfeeling

      February 4, 2017 in Indonesia ⋅ 🌙 26 °C

      Nach dem Schrecken am Vormittag hatten wir uns für den Nachmittag noch vorgenommen, Wasserfälle anzuschauen. Gitgit und Sekumpul werden für die Region benannt. Unser Fahrer schlug vor ist zu denen in Sekumpul zu fahren. Nach holpriger Fahrt machten wir uns dort alleine und bei schwülen, tropischen Temperaturen auf den Fußmarsch. Nach kurzer Zeit holte uns unser sehr junger Fahrer ein und fragte ob er mitkommen könne, er habe die in Sekumpul selbst auch noch nicht gesehen. Wir waren begeistert und machten uns somit weiter zu Dritt auf den Weg. Wir in Laufschuhen, er in Flipflops. Bereits nach wenigen Metern befanden wir uns in einer Dschungelatmosphäre. Überall waren unzählige Grillen zu hören, Vögel und einfach Natur pur. Das Bild, das sich bot, erinnerte an die Kulissen aus Jurassic Park, King Kong oder Avatar. Es ist kaum zu beschreiben. Unendlich weit grüne Bäume und Palmen, verschiedenste Blumen und Früchte, Kakao- und Nelkengewächse noch und nöcher. Es gleicht einer Reizüberflutung. Fast will man einfach nur stehen und gaffen. Und da waren wir noch gar nicht in der Nähe der Wasserfälle. Die kamen jedoch dann recht schnell in Sicht- und Hörweite. Für uns stürzten mit tosenden Lärm 6 Wasserfälle in die Tiefe. Man kann da nur mit offenem Mund staunen!
      Wir bahnten uns dann über unzählige Stufen den Weg nach unten. Dort erwartete uns dann eine Weggabelung. Wir entschieden uns für den rechten Weg als ersten. Da wir zuvor bereits davon gelesen hatten, dass man einen kleinen Fluss durchqueren muss, hat uns das nicht sonderlich überrascht. Schuhe aus und los. Die Strömung allerdings, die hat uns überrascht. Ein Wunder, dass vor allem ich mich nicht gleich abgelegt habe. Über einen Trampelpfad ging es weiter. Und durch den nächsten Fluss. Einige Wasserfälle waren schon deutlich zu hören... Aber nicht zu sehen. Ich schaffte es diverse Male schmerzhaft auf Steine zu treten oder un zu knicken. 🙈 Es war ein wirklich schwieriges Unterfangen. Ich zog dann meine Schuhe mit nassen Füßen doch wieder an. Mir war die Gefahr zu groß, mich doch noch ernsthaft zu verletzen. Unser junger Begleiter hat uns überrascht: im Gegensatz zu uns ist der schlacksige Kerl leichtfüßig wie eine Katze durch die Gegend gehüpft. 😂 am Ende waren dann 3 von den 6 Wasserfällen in atemberaubender Kulisse zu sehen. Und mir waren meine Schuhe inzwischen egal. Egal wo es lang ging, ich bin da durch. Auch durchs knietiefe Wasser. 😂 wenn man erstmal an dem Punkt ist, ist es witzig
      Meine zwei Männer sind noch fast bis an die Wasserfälle ran gegangen, ich blieb wegen der rutschigen Steine mal lieber auf den großen Felsen.
      Danach ging es zurück zur Weggabelung und den linken Weg weiter. Und hier kamen uns auch tatsächlich Touristen entgegen. Das heißt also... Weg 1 war wohl gar nicht für Touris gedacht. 😂
      Die anderen 3 Wasserfälle waren dann so richtig imposant. Da hilft nur noch ungläubiges Starren.
      Den langen und steilen Weg runter ging es dann natürlich auch wieder zurück. Zwischendurch befürchteten wir dann fast, unser Driver kollabiert noch. Aber wir sind dann alle heile wieder am Auto angekommen. ☺ und waren völlig alle. Gitgit war daher für uns gestrichen. Wir haben uns für nen gemütlichen Abend wieder zurück ins Hotel fahren lassen und sind dann ... Na ratet?! Essen gegangen 😉
      Read more

      Sonnenkind , du schreibst, dass man meint man wäre dabei. Weiter so, und noch viel Spaß

      2/8/17Reply
      Traveler

      Vielen lieben Dank ☺

      2/8/17Reply
      Traveler

      Wir sind schon auf deinen nächsten Eintrag gespannt und drücken dich ganz arg

      2/8/17Reply
       
    • Day208

      Sekumpul, Balis schönster Wasserfall

      July 29, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

      Gefühlt am Rande der Welt in einem Mini Örtchen fanden wir ein Hostel in unmittelbarer Nähe zum "Sekumpul" Wasserfall. Dieser wurde zu einer der schönsten Orte Balis ausgewählt.

      Direkt morgens um 9 Uhr ging es los zum Wasserfall. Nach kurzer Strecke kamen wir an den Aussichtspunkt. Wow. Mitten im Dschungel fällt das Wasser aus min. 50 Metern in die Tiefe. Ein atemberaubender Anblick. Von hier oben hatten wir auch eine schöne Aussicht auf den benachbarten "Fiji" Wasserfall und den kleineren "Hidden" Wasserfall. Was eine Landschaft. So hatten wir uns den Dschungel vorgestellt 😍.

      Wir sind natürlich die über 300 Stufen und den steilen Weg nach unten gelaufen 😁. Und es hat sich sowas von gelohnt.
      Wir waren völlig alleine. Quasi unser Wasserfall. In aller Ruhe genossen wir die Atmosphäre und schwammen bzw. planschten im Wasser. ❄️ Das ist jedoch ziemlich eisig.

      Erst eine ganze Weile später kam ein Hobby Fotograf und sein Guide.

      Wir sind weiter zum "Hidden" Wasserfall. Dieser ist wie in einer Ecke aus Felsen und von scheinbar überall sickert, tropft oder spritzt Wasser von den Felsen. Auch dieser Wasserfall ist wunderschön und zu der Uhrzeit noch menschenleer. Ein kleines Dschungelparadies.

      Erst auf dem Rückweg kamen uns die Touristen-Scharen entgegen... Phu was ein Glück. Wir hatten den Ort noch ganz für uns.
      Read more

      Traveler

      Traumhafte Landschaft und sehr schöne Wasserfälle.👍👍👍

      8/14/19Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Banjar Bengkel

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android