Israel
Israel Railway Museum

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day12

      Es ist vollbracht

      May 18, 2022 in Israel ⋅ 🌙 20 °C

      Nach gut vier Stunden Zoll-Geficke sind nun alle Teams durch und bereiten sich auf das Nachtquartier in Haifa und auf den Brauereibesuch vor. Wir tauschen dort warmes deutsches gegen kühles israelisches Bier: Alle Teams haben Bierproben aus ihrer Heimatgegend dabei.Read more

      Traveler

      Zu welcher Brauerei geht es denn? Ich hätte gerne eine Kasten Blondes von Alexander Bier

      5/18/22Reply
      Königliche Karawanserei

      Wir sind in der Libiria.

      5/18/22Reply
       
    • Day12

      Haifa nach der Zollkontrolle

      May 18, 2022 in Israel ⋅ 🌙 19 °C

      Um 15 Uhr gings los zum Hafen.
      Nachdem alle, wirklich alle Fshrzeuge komplett leergeräumt und der gesamte Inhalt durch ein einziges Röntgengerät geschoben war, sind wir nun dabei das von Günzburg mitgebracht Bier gegen ein lokales zu tauschen.
      Wiedet eine Aufgabe aus dem Roadbook abgeschlossen.
      Read more

      Traveler

      Ihr seid toll👍 Weiter so👍👍

      5/18/22Reply
       
    • Day13

      Frühsport

      May 19, 2022 in Israel ⋅ ⛅ 21 °C

      Auf Dauer nervt das rythmische Klackern einer Schraube im Raudi-Reifen. Also Radwechsel in aller Herrgottsfrüh, nachdem der örtliche Reifenservice angesichts der fortgeschrittenen Laufleistung eine Reparatur verweigert - aber natürlich gerne bereit wäre, gleich zwei Neue zu verscherbeln.Read more

      Traveler

      Bei der Gelegenheit, hättet ihr auch gleich auf Sommerreifen wechseln können.

      5/19/22Reply
       
    • Day12

      Wir sind da - die Autos nicht

      May 18, 2022 in Israel ⋅ ☀️ 23 °C

      Nach einer entspannten Zugfahrt am Meer entlang, türkische Nussvorräte vernaschend, sind wir in Haifa angekommen, was man von unseren wüsten Schiffen leider (noch) nicht behaupten kann. Alsdann, erstmal Lunch & Stadtbummel.

      Update: Die Karawanserei ist offiziell virenfrei!
      Read more

    • Day10

      Haifa/Israel

      September 20, 2022 in Israel ⋅ ⛅ 29 °C

      Wir sind in Haifa/Israel, wo mit 14 Stunden eine lange Liegezeit angesagt ist. Da wir nichts Konkretes vorhaben, startet der Tag ziemlich ruhig.

      Wir ziehen uns einen Kaffee und gehen ein wenig auf dem Deck herum. Danach zum Sport, ein bisschen Yoga in der Sonne 🧘‍♀️ 🧘🏼‍♂️ , dann zum ausgiebigen Frühstück. Da so gut wie jeder auf Landausflug (vermutlich Tel Aviv, Jerusalem…) ist, haben wir das Buffet-Restaurant und das Außendeck fast für uns. 😎

      Gegen 11 Uhr brechen wir auf, um die Stadt zu erkunden.

      Leider ist die Hauptattraktion, eine Gartenanlage mit Aussichtsplattform, heute geschlossen. Und so bleibt die beste Aussicht, die wir bekommen können, die zwischen zwei Wohnhäusern in Richtung Meer 🤣

      Im arabischen Viertel Wadi Nisnas gibt’s ein Falafel Sandwich zum Mittag. Ansonsten laufen wir ein wenig planlos herum.

      Als wirklich schön empfinden wir Haifa nicht. 🤷🏻‍♂️
      Spannend ist der arabischer Einschlag. Die Straßenschilder sind in 3 Schriftarten gestaltet.

      Also geht’s zeitig zurück aufs Schiff. Morgen ist wieder Seetag.
      Read more

      Traveler

      Danke für die tolle Eindrücke

      9/21/22Reply
      Traveler

      Das ist mal nen stattlicher Garten

      9/21/22Reply
      Traveler

      Da hätte ich auch Yoga mit euch gemacht.

      9/23/22Reply
       
    • Day12

      Die Geduldsprobe

      May 18, 2022 in Israel ⋅ ☀️ 21 °C

      Inzwischen haben unsere zwei Dutzend Autos das Schiff verlassen und stehen in Reih und Glied am Kai. Für uns heißt das: Warten. Denn der Zoll meint es ernst. Wir müssen ausladen. Alle. Alles. Jedes einzelne Stück muss durch den Röntgenscanner.

      Vorteil: Auf diese Weise werden unsere inzwischen ziemlich vermüllten Kisten mal wieder ein bisschen aufgeräumt.

      Nachteil: Die Procedur zieht sich. Seit drei Stunden schon, und sicher noch länger. Dabei haben wir um 21 Uhr einen wichtigen Termin in einer Brauerei. Sieht nicht gut aus...

      Also, erstmal Brotzeit. Im Hafenidyll.
      Read more

    • Day24

      Haifa: Celebrating My Birthday

      April 11, 2022 in Israel ⋅ 🌙 63 °F

      For years now, as our travels have picked up, I’ve had the pleasure of celebrating my birthday in different countries. This year I’m in Israel on this special day.

      I won’t tell you how “young” I am, but there is a 6 and a 4 involved … you can put the numbers in whatever order you deem appropriate 😄

      I love the Italian specialty restaurant on the ship — Toscana. So that’s where we went tonight. A cake and serenade by the staff were part of the occasion. Thank you all for making my day one to remember.
      Read more

      Traveler

      Happy Birthday again, Erin.

      4/11/22Reply
      Traveler

      Happy Birthday, wow I am just two months older than you :)

      4/11/22Reply
      Two to Travel

      That’s a surprise…I always thought you were younger than me “big sis 😊😉”

      4/11/22Reply
      3 more comments
       
    • Day25

      Haifa On Foot

      April 12, 2022 in Israel ⋅ ⛅ 61 °F

      And when I say on foot, I mean this was a 17,787-step day of meandering around Haifa … from the waterfront … to the crest of Mount Carmel … back down to the waterfront … and all the way in between.

      The Carmelit is Haifa’s funicular/underground metro. With only six stops, the system runs between the city’s most important centers. We walked out of the port and headed to the station at Paris Square, in the city’s downtown center … a 15-minute walk in all. After purchasing single-ride tickets from the vending machine, we were on our way up to the last stop … the Gan-Ha’em Station.

      First, a walk along the Louis Promenade, which took us to the top of the Baha’i Gardens, which are sculpted into the mountainside. Along with the Shrine of the Báb (aka the Golden Dome), they are a symbol of the city. I had looked into booking the guided tour that allows visitors access to the entirety of the grounds and the shrine, but the gardens are closed today. So, we had to be satisfied with a glimpse from the promenade that overlooks the property.

      We had no specific plans on where to go or what to do today, so we just wandered and ended up wherever our feet took us … the Tikotin Museum of Japanese Art … the Haifa Zoo (it was obvious that the animals were well taken care of from the way the caretakers talked about them, but the facility itself is in need of a facelift).

      More meandering eventually brought us to a small, hole-in-the-wall kind of place — Falafel President — that was doing brisk business. We joined the locals and ordered two falafel sandwiches, which we ate at one of the tables on the sidewalk. Excellent. Then, onto Golda, the gelateria we had spotted earlier for a delicious, creamy Belgian chocolate treat. Excellent.

      Thus fortified, we began the 45-minute trek down to the port.

      Haifa is situated on hilly terrain. The roads, instead of going straight down, follow a zigzag pattern along the mountainside. Pedestrians in the know take the “step routes” which make for short cuts that go through quiet neighborhoods and narrow alleys. Luckily, Google Maps routed us down via these steps because I had not been able to get my hands on a map of the color-coded routes. Along the way, we enjoyed murals and other bits of art.

      Thus, we wrapped up our visit to Israel. Tomorrow we have a sea day before our first port of call in Turkey on the 14th. I know our feet are going to appreciate the chance to rest up.
      Read more

    • Day17

      Haifa - Teil 2

      September 11, 2019 in Israel ⋅ ⛅ 29 °C

      Wir waren an dem Tag die einzige Touristengruppe (mittwochs ist grundsätzlich geschlossen) und hatten daher die Gärten für uns. Die Gärten erstrecken sich über eine Länge von fast 1 km und es sind über 100 Gärtner täglich mit der Pflege beschäftigt.

      Die Gärten waren sehr gepflegt und sahen wunderschön aus. Bei jeder Terrasse haben wir eine kleine Pause im Schatten gemacht und Daniel hat uns etwas über die Gärten und den Bahai Glauben berichtet.

      Nach der Tour haben wir uns gestärkt und mit einem Eis belohnt. Den Tag haben wir dann mit einem Sprung ins Mittelmeer ausklingen lassen.

      Liebe Grüße
      Chris und Stephi
      Read more

      Traveler

      Alles sehr schöne Fotos

      9/12/19Reply
      Traveler

      Wir geben uns Mühe.

      9/12/19Reply
       
    • Day18

      Haifa

      February 19, 2022 in Israel ⋅ ☁️ 16 °C

      Israel's 3rd largest city and largest port. The city dates back at least 3,000 years. It is built from the Mediterranean Sea with it's port and beaches up the north slope of Mount Carmel: you know, the place where Elijah had a bit of a fiery debate with the priests of Ba'al.
      Arguably the most impressive place in Haifa are the Bah'ai Gardens in the 1st picture. These terraced gardens are the approach to the shrine where the founders of the Bah'ai faith are buried.
      The 2nd picture is of a typical house in the German colony here, located at the foot of the Bah'ai Gardens. The colony was founded in the 1860s by German Protestants. This group was a driving force in the economic development of the region. The 3rd picture looks down the main street to the pier at its foot.
      The last picture is a market street not far from the German colony.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Israel Railway Museum

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android