Italy
Coliel

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day30

      Mt. Baldo Gratwanderung

      July 3, 2021 in Italy ⋅ ☁️ 21 °C

      Aufgrund der heranziehenden Regengebiete starten wir noch vor Eintreffen der frischen Conetti (8:30). Das wird belohnt: In unserer unmittelbarer Nähe sehen wir mehrfach Gämsen.
      Die Blicke hinunter zum Gardasee sind beeindruckend - auf der anderen Seite steigen stundenlang Wolkennebel auf. Nach 1,5 Std wird der Weg sportlich/alpin. Wir bewegen uns auf diesem Weg permanent über 2000m Höhe. Zur Mittagspause erreichen wir die Rif. Telegrafo. Heute (Samstag) ist viel Betrieb auf den Wanderwegen - bisher hatten wir kaum andere Wanderer getroffen.
      Nach der Mittagspause noch kurz der Aufstieg zum Gipfelkreuz - dann folgen noch gut 1Std Weg bis zur Übernachtungshütte Rif. Cierego.
      Kurz nach unserer Ankunft setzt Regen ein.
      Wir hatten wieder einen phantastischen Wandertag mit wunderschönen Ausblicken.
      Read more

      Traveler

      Heute hattet Ihr ja unterschiedliche Wetterlagen - sogar auch mal Nebel/Wolken. Neben Kühen und Pferden sind echte Gämse die Besonderheit im Gebirge. Noch 2 Tage, dann erreicht Ihr Euer letztes Ziel auf dieser Wanderung, noch alles Gute für die letzten 2 Tage 🥾🍷🚶

      7/3/21Reply
      Traveler

      Ich bin von den Panoramabildern wiederum begeistert. Ihr seid zu beneiden. Euch ein weiterhin erfolgreiches und schönes Finale. LG Andreas

      7/3/21Reply
      Traveler

      Was für ein fantastischer Wanderweg im Hochgebirge-bei Nebel allerdings gefährlich. Wir wünschen euch zum Ende der Wanderung weiterhin gutes Wetter, beste Stimmung und tolle Aussichten. Brita und Doris

      7/4/21Reply
      3 more comments
       
    • Day75

      Zu unserer Ausrüstung

      June 24, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 27 °C

      Wie bekannt ist, sind wir nicht nur von unserer Reiseart begeistert, sondern ist uns auch unser Material sehr ans Herz gewachsen - wer hätte das gedacht 🤪. In den total acht grossen und zwei kleinen Fahrradtaschen, sowie den beiden Ikea-Taschen ist von Kleiderschrank, Spielzimmer, Küche, Schlafzimmer über Werkstatt und Bad alles dabei.

      Wer sich die Fotos mit unseren treuen Gefährten Ernie und Eugenius (unsere Fahrräder für diese Reise 😊😃) genau ansieht, kann einige coole Gadget erkennen bzw. in den Taschen erahnen 😁. Einige sehr treue aber auch ganz neue Dinge möchten wir euch nicht vorenthalten und hier vorstellen:

      Hugo (E-Reader)
      Ja unser geliebter Hugo, er war schon bei unserer aller ersten Tour durch Canada/Alaska dabei und ersetzte schon manchen 1000-seitigen Roman.

      Getränkehalter
      Linda musste auf ihren ersten 10'000 Fahrradkilometern lernen auf dem Rad fahrend die Flasche zu greifen und zu trinken. Das klappte mit Esmi (Lindas Tourenrad) mit der Zeit sogar ohne Tempoverlust 😅. Da Ernie eine komplett andere Geometrie hat, ist dies für Linda nicht mehr möglich ohne einen Sturz zu riskieren 🤭. Kurzerhand haben wir also ein Geschenk (Danke Nicola!) umfunktioniert.

      Kinderkleider
      Ja Matteo und Nino sehen auf den Fotos oft aus als würden sie auf eine Nordpol-Expedition starten. Es ist erstaunlich wie viel kälter es für die beiden auf der Pole-Position ist. Um so glücklicher sind wir mit unserer Kleiderwahl für die beiden - auch werden z.B. die Hosen weitestgehend immer wieder sauber 😅.

      Schuhe
      Lindas Schuhe sind nun schon rund 8 Jahre alt und begleiten uns schon über 13'000 Fahrradkilometer. Linda hofft, dass noch viele dazu kommen werden 🥰. Schaut man sich die Nähte an, müssen wir aber wohl eher froh sein, wenn sie noch bis nach Hause halten.

      Ikeataschen
      Diese Schwedische Erfindung begleitet uns auch schon sehr lange - wobei wir im Regen einige undichte Stellen entdeckt haben, trennen wir uns (im Moment zumindest) noch nicht davon 🙃.

      Regenjacken
      Ein etwas leidiges Thema auf unseren Touren - leider oft gebraucht, zu heiss (da zu wenig atmungsaktiv), gestohlen (und vorübergehend mit einem Kübelsack ersetzt) oder wie auf dieser Tour ganz einfach undicht. Trennen werden sich aber auch hier die Wege noch nicht 😆. Ganz nach dem Motto "ist ja nur Wasser", hält Linda an ihrer undichten Jacke fest.
      Read more

      Traveler

      😆✌🏻

      7/2/21Reply
      Traveler

      Wie kann denn so ne teure Jacke undicht sein? Traurig…

      7/3/21Reply
      Traveler

      🤷‍♀️ ja sehr

      7/4/21Reply
       
    • Day14

      Gardasee

      July 14, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 31 °C

      Am Mo packen wir nach dem Frühstück alles zusammen und wollen weiterfahren zum Gardasee. Damit wir schon mal die Hälfte der Strecke hinter uns haben.
      Da die letzte Woche ziemlich stressig war mit den Ausflügen, wollen wir hier nur ausruhen und baden.
      Wir kommen um 17 Uhr nach 5h Fahrt an, stellen schnell alles auf und gehen dann im Restaurant essen. Für die Kinder gibt es endlich wieder Pommes und Nuggets. Die Erwachsenen gönnen sich eine Vorspeise und Hauptspeise. Der Genuss kostet dann auch entsprechend.
      Die Sonnenuntergänge sind hier sehr schön.

      Die nächsten 2 Tage werden nur mit Baden verbracht. Der See ist super flach und wir können wieder SUP fahren. Am Di Abend passend die Kinder 1h auf Mateo auf und die Eltern fahren mit dem Fahrrad am Ufer entlang.

      Am 14. wird wieder alles eingepackt und weiter geht's.
      Der Gardasee hat uns sehr gefallen, wir kommen vielleicht wieder.
      Read more

      Traveler

      Wooow schön ☀️😍🏝

      7/15/22Reply
       
    • Day9

      Brentino Belluno 2

      January 5 in Italy ⋅ ⛅ 7 °C

      Nach einer ruhigen Nacht packt Thomas den Rucksack, nimmt Bogi an die Leine und wandert in Richtung Santuario Madonna della Corona, einer kleinen Kapelle oben auf dem Berg los. Für mich ist die Strecke zu schwierig, daher begleite ich die beiden ein Stück, biege dann ab und erkunde das Dörfchen. Ein wunderschöner Ort mit alten Steinhäusern, viele sind noch weihnachtlich dekoriert. Fast jedes Haus ist mit einer kreativen, liebevollen Kleinigkeit geschmückt. Sogar an den Steinmauern hängen aus Holz gebastelte, geschmückte Tannen oder Krippen.Read more

    • Day31

      Letzter Abstieg von den Bergen

      July 4, 2021 in Italy ⋅ 🌧 20 °C

      Unsere Hütte (Rif. Chierego, 1.911m) liegt morgens voll in den Wolken. Ein ausgeprägtes Regengebiet ist für die zweite Tageshälfte angekündigt. Also machen wir uns früh auf den Weg des langen Abstiegs (1.600m).
      Uns kommen viele Italiener weit oben entgegen, die zu einer Festveranstaltung hinauf wandern.
      Ansonsten können wir nur erahnen, welchen phantastischen Blick man von diesem Wanderweg - oberhalb der Waldgrenze - haben muss.
      Auf 1100m kommen uns dann mehrere Motorcross-Fahrer entgegen - halsbrecherisch!
      Nach gut vier Stunden des Abstiegs erreichen wir Caprino Veronese - es beginnt zu regnen.
      Read more

      Traveler

      Nebulös 🌫

      7/4/21Reply
      Traveler

      Schade, dass Ihr dieses phantastische Panorama nur erahnen könnt und gegen Ende der Wanderung der Wettergott vergisst, dass Sonne und klare Sicht doch Eure Begleiter sein sollen. Aber es gilt die alte Regel: auf Regen folgt wieder Sonnenschein 😉

      7/5/21Reply
       
    • Day8

      Brentino Belluno

      January 4 in Italy ⋅ ⛅ 6 °C

      Durch den langen Spaziergang kommen wir erst am Nachmittag los. In Bozen machen wir einen Einkaufsstop bei Obi, um eine neue Ersatzbirne und eine Gasflasche zu holen. Als wir weiterfahren, beginnt es schon zu dämmern. So nehmen wir für eine gute Stunde die "Autostrada" und landen - wieder im Dunklen - auf einem wunderschönen kleinen Platz oberhalb von Brentino Belluno. Es ist ein kleiner, kostenloser Platz für 4 Wohnmobile.

      Als Abendessen testen wir Thunfisch - Pizza. Sehr lecker, nur etwas zu lang gebacken...
      Read more

    • Day2

      Schlafeeen

      September 10, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 18 °C

      Viel weiter als gedacht stehen wir auf einem Stellplatz nahe des Gardasees in Avio. Da der Verkehr sehr gut war (5,5h bis zum Gardasee) mussten wir das ausnutzen.

      Der Stellplatz in Avio ist nur 1km von der Autobahn entfernt, perfekt für eine Nacht.
      Am nächsten Morgen werden wir mit einem tollen Ausblick wach..
      Nach kurzem Frühstück und Tankstop geht es weiter Richtung Piombino Hafen.
      Read more

    • Day4

      Back home and best bits

      July 11, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

      On Friday 9th July 2022 we caught a bus from The Tommy Wass at the top of Dewsbury Rd in Leeds and travelled by train, tube, car, metro, taxi, boat, tram, bicycle and foot to visit 6 countries and now we're going home again.

      Paris, Barcelona, Milan, Venice, Salzburg and Munich.

      Were on our final journey home setting off from Munich at 8.27am and heading to the Eurostar at Brussels. Then continuing up to Leeds in one day hopefully arriving home at 22.57.

      We've drank our body weight in water. We've been bitten and stung. We've massaged aching feet, laughed and cried.

      The best meal was the beer garden in Munich.

      The second best meal were the waffles in Salzburg. The best food overall I felt was Spain from Tapas on a rooftop pool to Nachos on the beach, a pokesalad at a bar and spagetti Carbonara in a restaurant.

      Travelling has been a laugh but we've learnt lots of important things firstly how lucky we are to be able to do something like this. Learning to communicate in different speaking countries were the collective language is English. This has made our travelling a bit easier but its isolating when you don't know what people are saying. However, you will learn more by trying and making a fool of yourself than doing nothing at all.

      At the hostel yesterday we sat down and wrote our best bits of the trip:

      The highlights have been:
      The Louvre seeing sculptures of Mercury, Diana and Shekmet.
      Sketching by the Seine.
      The rides at Eurodisney Hyper Space and Indiana Jones rides.
      Just the atmosphere of Paris.

      Finding our way to the hotel in Barcelona and feeling warm and welcome.
      The rooftop pool.
      Swimming in the sea.
      Super moon rise over the sea.
      Carla Ballestero (singer).
      People.
      Gaudi Park.
      Food.

      Shopping at Lidl on a Monday morning in Milan.
      Meeting a nice Argentinan woman traveller.
      Milano Centrale Station.

      Atmosphere and apartment in Venice
      Guggenheim museum
      Wandering over canals
      Traghetto Gondola across the grand canal.
      Swimming in the sea at the Lido beach.
      Music.
      Food.

      Salzberg heights walking up lots of hills and feeling healthy.
      Waffles and Aperol spritzer at Hellbrunnen.

      Swimming in the river at Munich.
      Eating a slap up meal and downing it a with a 2 pint glass.
      Cycling around Munich
      Visiting MUCA- Museum of Urban Contemporary Art
      Food.
      Read more

    • Day13

      Madonna Della Corona Sanctuary, Spiazzi

      September 11, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

      We took a detour on our way to Verona after I had seen an image of this on the Planet Go instagram and I am so glad we made the trip.

      After checking into our accommodation we made the walk down the side of the mountain to visit the Madonna Della Corona Sanctuary. Along the way were huge, very detailed bronze statues detailing Jesus’ death and resurrection, set against the gorgeous backdrop of the mountains and views. Quite spectacular!!

      The Sanctuary’s location was even more spectacular! It is built into the side of the mountain at 774 meters above sea level, overlooking the valley of the Adige river. The church itself started originally as a monastery dating back to the early 13th century, and has been expanded and rebuilt over the years whilst preserving the original structure.
      The walls along one side of the church is the actual mountain side - totally unbelievable.

      The saddest part of the sanctuary is in the oldest part where the walls are lined with hundreds and hundreds of photos of men, women, and lots of children that have passed away. Lots of memorabilia from the dead has also been placed there. It is a place of sadness and loss.

      Below this was an ossuary that we were not expecting and on display were a couple of mummies and some skulls. This actually felt different to the bones we have previously seen as they weren’t just bones, there was more substance to them. It felt a bit eerie.

      Overall it was an interesting place to visit and the location was amazing. Thankfully there was a bus we could catch back up the hill as I don’t think we could have walked back up as easily as we walked down.
      Read more

    • Day142

      Verona (Day 2 - Wineries and Lake Garda)

      August 10, 2015 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

      We've all been hanging out for some decent wines so we set out and explore the mountains on the east side of Lake Garda.

      Being holiday season most of the small villages are like ghost towns and our hopes of finding a winery open for business is not looking good. The girls in the back are getting carsick from the windy roads and Jimmys DJ skills are failing to keep our spirits high. Eventually we stumble across a winery that's OPEN!

      Inside we try as many wines as possible and are very grateful for the experience. With a bag of bottles we continue and cross our fingers for more success.

      We're on a roll and find another winery this time with massive 3L bottles. Trav is the voice of reason and stops everyone from buying the large bottles which carry a €6 surcharge due to the bottle size. Refreshed and a little perky we continue to the last planned winery and it's open as well!

      Its our last winery for the day and it's by far the best. The host is really interesting and provides plenty of crackers, biscuits and cheese on the side. She's dating the boss so we assume she's got a pretty good gig. The wines are brilliant and topped off with a sample of grappa. Outside we pose for vineyard photos before we make another purchase and the host throws in a free bottle opener!

      We make our way to south-east section of Lake Garda (packed as this is where all the locals for holidays) for the last stop of the day and kick back on the pebbley beach to polish off one of our newly acquired wines with some cheese and crackers.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Coliel, Q18504414

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android