Joined July 2016 Message
  • Day40

    Kloiaschba (south Germany)

    September 2, 2016 in Germany ⋅ ⛅ 24 °C

    Wir sind wieder gesund und munter in Kleinaspach angekommen. Man muss dazu sagen, dass es hier gar nicht so schlecht ist! Es ist auf jedenfall schön wieder ein richtiges Bad, deutsches Essen und ein bequemes Bett zu haben.
    Weißwurst ist auch super!:)
    P.S.: Alles wurde mit einem Smartphone mit schlechter Autokorrektur erstellt, wir bitten deshalb nicht zu sehr auf Rechtschreibfehler zu achten.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day39

    Legian Bali

    September 1, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Die letzten drei Tage vor dem Heimflug verbrachten wir in Legain, da es nur 4km vom Flughafen entfernt ist. Nachdem wir Donnerstag Nachmittag angekommen waren schauten wir am Strand noch den Sonnenuntergang an.
    Die letzen zwei Tage verbrachten wir großteils noch auf dem Markt (um unser letzes indonesisches Geld noch los zu werden) und am Strand oder Pool. Am Samstag morgen liefen wir am Strand entlang nach Seminak, wo wir zum Frühstück nochmal ins Café Organic gingen.
    Die Heimreise am Sonntag verlief dann besser als wir dachten. Unser Anschlussflug in Singapur wartete auf unseren verspäteten Flug von Denpasar und sogar der Regionalzug in Stuttgart wartete auf den verspäteten ICE aus Frankfurt. Es hätte also fast nicht besser laufen können, da wir so kaum Wartezeiten hatten und nach 26 Stunden schon daheim waren :)
    Read more

  • Day35

    Gilli Air

    August 28, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 32 °C

    Am Samstag ging's dann weiter von Gilli Meno nach Gilli Air. Die letze der drei Gilli Inseln, die wir noch nicht erkundet haben.
    Gilli Air ist etwas größer als Gilli Meno und etwas kleiner als Gilli Trawangan. Man kann in etwas mehr als einer Stunde drumrum laufen, wobei die Strände auf einer Hälfte etwas steinig und nicht gut zum baden sind. Man könnte behaupten, dass die kleine Insel ein Mittelding der anderen beiden Inseln ist - nicht so lebhaft und laut wie Trawangan und nicht so ruhig wie Meno.
    Wie auf den anderen beiden Inseln hat man hier schnell alles sehenswerte gesehen. Außer Restaurants, kleine Shopps, viele Kutschen und Tauchschulen gibt es nicht viel. Heute haben wir eine Schorcheltour mit dem Boot über alle drei Gilli Inseln gemacht. Es war total super, ein bisschen wie in einem riesen Aquarium! Unser Highlight waren die riesigen Schildkröten (wobei wir uns ziemlich sicher sind dass es unter anderem Crush von “Findet Nemo“ war).
    Zum Abendessen gabs dann ein “Snapper“ (großer, lockerer Fisch), passend zum Tag unter Wasser :D

    Am Donnerstag geht's dann wieder zurück nach Bali Richtung Flughafen. Bis dahin genießen wir noch den Strand:)
    Read more

  • Day34

    Gilli Meno

    August 27, 2016 in Indonesia ⋅ ☀️ 29 °C

    Am Donnerstag sind wir dann von Gilli Trawangan mit dem “local boat“ mach Gilli Meno (Nachbarinsel). Gilli Meno ist um einiges ruhiger und nochmal kleiner als Gilli Trawangan. Es gibt einen Supermarkt und ein paar kleine Restaurants und Cafes, sonst nicht viel. Man kann in nicht mal einer Stunde um die Insel mit ihren ringsrum schönen Stränden laufen. Wir wohnen hier in einem kleinen Bambusbungalow hinter einer chaotischen Wiese mit vielen Fröschen, Katzen, Hühnern und Gekos und unheimlich viel Gruschd (Schubkarren, Fahrräder, Besen,..).
    Hier gibt es eigentlich nicht viel zu tun außer essen, schlafen und das Meer zu genießen. Gestern sind wir einmal um die Insel gelaufen. Auf dem Weg stoppten wir einem schönen Cafe mit Hängematten und Schaukel für eine Cola (das einzige was hier außer Wasser schmeckt).
    Mittags sind wir dann dem ersten richtigen Kaffee ( illy Kaffee) seit unserer Ankunft in Indonesien begegnet, der unglaublich lecker war! :)
    Sonst vertreiben wir uns die Zeit noch mit Schnorcheln. Heute wollen wir zum “Turtle Point“, wo man ziemlich wahrscheinlich Schildkröten sehen kann. Wir hoffen das beste!
    Read more

  • Day32

    Inselumrundung Gilli Trawangan

    August 25, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 30 °C

    Gestern haben wir uns am Homestay ein Klapperfahrrad geliehen um einmal um die Insel zu fahren. Es gibt auf der Insel nur Pferdekutschen und Fahrräder, sodass man endlich mal nicht vom chaotischen indonesischen Verkehr genervt wird. Nach dem Frühstück in einem Cafe am Strand ging's dann los. Leider war der weg total mies. Entweder gab's Schlaglöcher oder die Straßen war ca. ein halben Meter voll mit Sand, sodass man stecken blieb.
    Nachdem wir ungefähr 30 min am Strand entlang gefahren waren, beschlossen wir eine kurze Pause an einem schönen Strand einzulegen. Wir waren davon überzeugt, dass wir erst ca. 1/4 der Insel umrundet hatten. Das stellte sich als völliger Quatsch heraus, als wir nach weiteren 10 Minuten Fahrt wieder an unserem Ausgangspunkt angekommen waren :D die Insel ist also ziemlich klein!
    Da es sonst nichts zu tun gab auf der Insel, legten wir uns an den Strand. Am Abend ging's dann noch zum Strand-Kino, wo (zum Glück) englische Filme laufen.
    Read more

  • Day30

    Gilli Trawangan

    August 23, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute ging's dann von Lombok weiter auf die kleine Insel Gilli Trawangan. Mit einem “local boat“ dauert es von Lombok aus ungefähr eine halbe Stunde bis zum Hafen der Gilli-Insel. Die Bootfahrt war eher chaotisch, da eigentlich fast das ganze Boot (kleine Klapperkiste aus Holz, die wie ein Bus jede 30min zwischen den Inseln hin und her fährt) schon voll mit Bananen und Eiern war als wir hineinkletterten. Unser Homestay hier ist eine kleiner Bungalow aus Bambus mit riesigem Freiluftbad und ziemlich neu :) nur leider wie die meisten Homestays etwas schwer zu finden, wahrscheinlich auch weil jede Straße gleich aussieht..
    Ansonsten ist es hier im Vergleich zu Lombok total touristisch und lebhaft, es gibt viele Bars und Touristenangebote. Und auch Tomatensuppe!
    Read more

  • Day29

    Beachtour Lombok

    August 22, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 30 °C

    Gestern haben wir dann einige Strände in der Umgebung von Kuta abgeklappert, die alle total schön waren (total weißen Sand und türkises Wasser). Zum Sonnenuntergang kletterten wir auf einen der kleinen Hügel, die typisch für die Landschaft in Lombok sind. Der Großteil der Insel besteht aus kleinen und großen Hügeln/Bergen, die mit eigenartigem Gestrüpp bewachsen sind. Dazwischen gibtos dann ab und zu mal ein paar Palmen oder ein bisschen Regenwald.
    Zum Abendessen gingen wir in ein Warung gegenüber von unserem Homestay. Leider war das Essen so unheimlich scharf, dass man es fast nicht essen konnte :D
    Read more

  • Day27

    Kuta-Lombok

    August 20, 2016, Indian Ocean ⋅ ⛅ 15 °C

    Am Freitag morgen ging's dann von Senggigi weiter nach Kuta-Lombok.
    Nachdem unser “Transport“ nach einer Stunde Verspätung immernoch nicht da war, kams uns etwas komisch vor. Unsere Homestay-Besitzerin meinte zwar, dass Verspätung hier normal wäre aber rief trotzdem mal beim Transport-Unternehmen an. Es stellte sich raus, dass sie uns tatsächlich vergessen hatten! Jedoch war der Fahrer so nett nochmal umzudrehen um uns einzusammeln. Verrücktes Land! :D
    Unser Homestay hier befindet sich etwas in der Pampa, ca. 15 min außerhalb des Orts in der Mitte von einem Acker/Wiese mit vielen Kühen und Hühnen. Wir haben hier ein Zimmer mit Bad ohne Türe und das Wasser ist wie immer kalt und geht nur, wenn es gerade Lust hat :D ansonsten ist es aber ganz nett, mit eigener Terasse (Meerblick) und Tee und Kaffee (der nicht schmeckt, da die leute hier einfach ein Löffel Kaffeepulver in heißes Wasser werfen und so trinken) umsonst :)
    Nachdem wir angekommen waren wollten wir eigentlich ein Fahrrad leihen um etwas die Gegend zu erkunden, mussten jedoch leider feststellen, dass es im kompletten Ort kein Fahrrad gibt. Daraufhin legten wir uns einfach an den Strand!

    Auch heute verbrachten wir fast den kompletten Tag am Strand, weil es hier sonst einfach nichts anderes zu sehen oder tun gibt. Abends gingen wir noch ein bisschen in die Stadt, in der man aber von der “high Session“ überhaupt nichts merkt. Es ist hier total tote Hose, nichts los, die bars sind meinst komplett leer,..
    Wir gruschdelten ein paar kleine Läden durch, unterhielten uns mit den meist ganz lustigen Verkäufern und gingen dann, da immernoch nichts los war, wieder zurück zum Homestay.
    Read more

  • Day25

    Wasserfall-Tour im Norden von Lombok

    August 18, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute ging's dann mit einem Guide zu den Wasserfällen im Norden von Lombok. Auf dem Weg hielten wir noch bei einem “traditioal market“, auf dem wir die einzigen Touris waren und angekuckt wurden wie Aliens. Es gab alles mögche an Obst, Gemüse, Kleidung, FlipFlops und die verschiedensten toten Tiere. Wir beschränkten uns auf eine kleine Wassermelone und ganz kleine Bananen.
    Danach ging's dann durch einen Monkey Forest mit unglaublich vielen Affen, über Reisfelder und Erdnussplantagen in Richtung Wasserfälle.
    Dort angekommen liefen wir mit einem “Woman Guide“ ca. 30 min durch den Dschungel zum ersten Wasserfall. Um zum 2. Wasserfall zu gelangen ging's dann durch Flüsse, über Felsen und kleine Brücken nochmals eine halbe Stunde durch den Urwald. Dort angekommen waren wir erstmal begeistert und plantschten ein bisschen im Wasserbecken des Wasserfalls.
    Wieder zurück im Dorf gab's dann wie immer Nasi Goreng zum Mittagessen, dann ging's wieder richtung Senggigi.
    Auf dem Heimweg kamen wir zufällig in einen Umzug zur Feier des indonesischen Unabhängigkeitstags, der gar nicht mehr aufhörte und bestimmt eine Stunde lang ging. Da dort oben im Norden kaum Touris unterwegs sind fanden die am Umzug teilnehmenden Kinder uns Europäer irgendwie cool und winkten und begrüßten uns ständig. Wir kamen uns ein bisschen wie Tiere im Zoo vor, war aber auch mal ganz lustig.
    Zum Abschluss des Tages gingen wir dann nebenan im Warung essen und bestellten mal etwas anderes als klassisch Nasi Goreng. Das unbekannte gemüseeintopfartige Essen und die Peanutkracker mit Reis waren aber super lecker!
    Read more

  • Day25

    Lombok-Senggigi

    August 18, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 23 °C

    Am Dienstag sind wir dann von Lovina nach Amed gefahren und von dort aus mit dem Speedboot nach Lombok. Da wir um 5 Uhr aufgestanden sind, waren wir dann als wir un 15 Uhr am Homestay angekommen sind total platt und entschieden uns den restlichen Tag an Senggigi Beach zu verbringen. Der Sand ist total weiß und außenrum sind total schöne Landschaften mit Palmen :) Da wir dringend mal eine Pause von den vielen Touren brauchten beschlossen wir auch den nächsten Tag gemütlich in Senggigi (nächste größere Stadt) zu verbringen. Wir waren am Strand, wo wir und eine Ananas und Mango gegessen und uns von vielen Verkäufern zulabern lassen haben. Anschließend besuchten wir noch den Art Market von Senggigi und haben klassisches Nasi Goreng in einem Warung gegessen. Den Abend verbrachten wir mit den anderen Homestaybewohnern (Hilländer, Österreicher, Indonesier, ...) im Gemeinschaftsbereich.

    P.S.unser Freilicht Bad hinterm Zimmer ist gut geschottert und wenn die Nachbarn duschen, dann geht unser Wasser nicht. (Sowieso nur kalt...)
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android