Satellite
Show on map
  • Day271

    La Pampa Tour

    August 15, 2019 in Bolivia ⋅ ☀️ 28 °C

    Der absolute Wahnsinn. Wir fahren erst mal 2h mit dem Auto Fluss aufwärts zur Anlaufstelle der Boote. Mit dem Boot 2h den Fluss hoch. Dauerte kein 5 min sahen wir die ersten Alligatoren, Caymans, Capybaras und Vögel die ich bisher nur in der Doku gesehen habe.

    Wir sind mit Gummistiefeln durch den Regenwald gelaufen und haben Anakondas in Pfützen gesucht. Wir wurden auch fündig, ca. 4m war die größte von den insgesamt 4 gefundenen. 😨😨

    Dann hab ich mit einem Fanden, einem Hacken und ein Stück Fleisch nach Piranhas geangelt und ich war erfolgreich. Hab den noch lebenden Piranha in meiner Hand genommen und vom Hacken gelöst. Danach musste ich ihn ein Messer durch den Kopf drücken, um in zu töten. Ansonsten hätte er uns noch im Boot angegriffen. Der Guide meinte, dass das Gebiss noch weiter beißt, selbst wenn er schon längst tot ist. Nerven und so. Todo loco.
    Am Abend haben sie den Fisch ausgenommen, ihn frittiert und gesalzen. Der Guide sagte, man kann den ganzen Fisch mit Kopf und allem essen. Das hab ich mir nicht 2mal sagen lassen und hab das ganze Ding von der Schwanzflosse bis zu den Zähnen aufgegessen. War ziemlich gut.

    Ebenso war ich mit pinken Delphinen schwimmen. Am Ufer, vielleicht 20m entfernt, lagen 3 Alligatoren und ein Cayman. Wo ich im Wasser war und zu ihnen rüber gesehen habe, war ich total auf Augenhöhe mit denen. Das kribbelt schon ein wenig im Bauch. Plus die Dinger können 2-3h unter Wasser bleiben. Das heißt, keine Ahnung was da unten lag, bevor wir kamen. 😱
    Aber wir hatten ja unsere Delphine, die greifen die Alligatoren an wen sie kommen würden. Leider ist es manchmal auch anders herum, sagte der Guide.

    Bei den Bildern vom Quartier kann man sehen wie wenig Wasser gerade hier ist. Im Januar ist es bis unters Haus.
    Morgens würden wir von Brüllaffen geweckt und von Kapuziner Äffchen zu Frühstück begleitet. Die Vögel singen den ganzen Tag und alles lebt und vibriert. Alle sind sie Feinde und doch alle so im reinen und entspannt. Ich liebe es.
    Read more